Sport

 

1. Doping ist der Kunstdünger menschlicher Leistungskraft. Werner Schneyder, österreichischer Kabarettist, geb. 1937

2. Männer mit Waschbrettbäuchen wären noch beliebter bei den Frauen, wenn sie sich öfters um die Wäsche und den Abwasch kümmern würden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

3. Golfspielen ist im Grunde genommen ganz einfach: Man nimmt einen Ball und einen Schläger, haut in die Erde, flucht und geht weiter zum nächsten Loch. Dort trifft man meistens Leute, die dasselbe tun, sich aber schon das Fluchen abgewöhnt haben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

4. Ich spiele Golf, um für Gott in Form zu bleiben. Billy Graham, amerikanischer Erweckungsprediger, geb. 1918

5. Das Abseits im Fussball ist das letzte Geheimnis der Männer. Jörg Wontorra, Sportjournalist und Fernsehmoderator, geb. 1948

6. Der Engländer hat den Sport erfunden, der Deutsche die Körperertüchtigung. Lytton Strachey, englischer Essayist, 1880 - 1932

7. Es war ein wunderschöner Augenblick, als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh’ deine Sachen aus, jetzt geht’s los! Steffen Freund

8. Sport ist Mord. Sir Winston Churchill

9. Der Ball ist rund und muss ins Eckige. Sepp Herberger

10. Die Schweden sind keine Holländer – das hat man ganz genau gesehen. Franz Beckenbauer, Fussballkaiser, geb. 1945

11. Kaiserslautern wird mit Sicherheit nicht ins blinde Messer laufen. Franz Beckenbauer, Fussballkaiser, geb. 1945

12. Schon frühere Generationen gingen früher oder später am Stock. Die heutige geht schon früh an zwei Stöcken. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

13. Ich renne für Gott, für mein Land und meinen Schuh-Sponsor – und zwar in dieser Reihenfolge. Ato Boldon

14. Ich bewege mich immer nur dann, wenn ich zur Beerdigung meiner Sport treibenden Freunde gehe. Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller, 1835 - 1910

15. Sport : Die angepassteste Form des menschlichen Herdentriebes. Klaus Jürgen Kunz, deutscher Publizist, geb. 1946

16. Wer nicht läuft, gelangt nie ans Ziel. Johann Gottfried von Herder

17. Der grosse Sport fängt da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein. Bertolt Brecht, deutscher Schriftsteller und Regisseur, 1898 - 1956

18. Der grösste Teil der kulturellen Produktion der letzten Jahrzehnte wäre durch einfaches Turnen und zweckmässige Bewegung im Freien mit grosser Leichtigkeit zu verhindern gewesen. Bertolt Brecht, deutscher Schriftsteller und Regisseur, 1898 - 1956

19. Seit die Phenylalaninquellen der Getränkehersteller mit Aspartam angereichert sind, können selbst gemeine Radler Dopingkontrollen positiv entgegensehen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

20. Wenig, richtig eingesetzt, führt meistens zu mehr. Das spartanische Prinzip

21. Das Gleichgewicht zu halten ist die erfolgreichste Bewegung des Lebens. Friedl Beutelrock

22. Es heisst Fussball “spielen”, nicht Fussball “kämpfen”. Waffen werden stumpf. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

23. Die Welt ist zwar kein Fussball, aber im Fussball findet sich eine ganze Menge Welt. Ror Wolf, deutscher Schriftsteller, geb. 1932

24. Sport kann zum wunderbaren Deckmantel für legalen Drogenmissbrauch umfunktioniert werden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

25. Solange Sport kommerziell ist, wird gedopt. Und solange gedopt wird, ist Sport kommerziell. Anna Battke, Stabhochspringerin

26. Leistungssport ist die attraktivste Form von Selbstverstümmelung. Dieter Hildebrandt, deutscher Kabarettist, geb. 1927

27. Die Leistungen unserer Fussball-Nationalmannschaft seien umgekehrt proportional zur Leistung unserer Bundesregierung. Mir hat einer gesagt, es läge am Trainer. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

28. Sport ist eine völkerverbindende Sache. Vor allem die Ärzte haben viel zu verbinden. Herbert Rosendorfer, deutscher Schriftsteller, geb. 1937

29. Meine Frau und ich haben ein gemeinsames Hobby. Sie spielt Golf und ich sammle Zitate. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

30. Die jungen Sportlerinnen und Sportler haben es gut, sie können immer auf etwas Vorhandenem aufbauen, und selbst wenn es die groben Fehler der Alten sind. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

31. Wohin ich blicke, Jubiläumsausverkäufe für Sportkleidung, sie werden erst ab der dritten Pleite genehmigt. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

32. Der Beweis von Heldentum liegt nicht im Gewinnen einer Schlacht, sondern im Ertragen einer Niederlage. David Lloyd George, englischer Staatsmann, 1863 - 1945

33. Wer zehn Kilometer wandern möchte, kann auch in seinen Turn- oder Joggingschuhen losgehen. Manuel Andrack, ehemaliger Redaktionsleiter von Harald Schmidt, Wander-Experte

34. Vor sechs Jahren habe ich es mal versucht, mit Sport abzunehmen. Und was ist passiert? Ich habe plötzlich Falten bekommen und sah älter aus. Jürgen Tarrach, Schauspieler, geb. 1960

35. Der gängigen Meinung zufolge ist Taubensport nur was für Proleten. Das habe ich auch zuerst gedacht. Aber es ist eine ziemlich komplexe Sache. Mike Tyson, Profi-Boxer, geb. 1966

36. Guter Fussball ist guter Fussball, egal ob Männer oder Frauen spielen. Sabine Christiansen, Moderatorin, geb. 1957

37. Yoga? Ich bin doch kein Inder. Karl Lagerfeld, deutscher Modeschöpfer und Fotograf, geb. 1934 - 1937

38. Ich habe einen guten Tipp fürs Abnehmen: vier bis fünf Stunden pro Tag tanzen. Da schmilzt alles einfach weg. Kirstie Alley, amerikanische Schauspielerin, geb. 1950

39. Der Elefant macht nichts Unnötiges, und Menschen machen hauptsächlich Unnötiges. Christoph Waltz, deutsch-österreichischer Schauspieler, geb. 1956 (findet, dass Menschen einiges von Elefanten lernen können)

40. Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören. Gerhard Bronner, österreichischer Komponist und Kabarettist, 1922 - 2007

41. Das Leben ist ein Marathonlauf - mit den Nachbarn als Schrittmacher. Frank Sinatra, amerikanischer Sänger und Schauspieler, 1915 - 1998

42. Es hätte schlimmer kommen können. Samuel Koch, geb. 1987 (seit dem Unfall bei “Wetten das...” ist er querschnittsgelähmt, gibt sich trotz allem optimistisch)

43. Wir haben in der deutschen Gesellschaft zu viele Schiedsrichter und zu wenige Spieler. Lothar Späth, ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, geb. 1937

44. Auch wenn es nicht gerade vorbildlich ist, geschweige denn so gehört; am besten golfe ich, wenn ich ein paar Bier intus habe. Justin Timberlake, US-Popstar, entspannt beim Golfen, geb. 1980

45. Wenn Wladimir Geburtstag hat, dann schenke ich meiner Mutter einen riesigen Blumenstrauss. Ich danke ihr für meinen Bruder. Vitali Klitschko, Box-Profi, geb. 1971 (über seinen Bruder Wladimir)

46. Ich bin ein ganz romantischer, zarter Kerl. Graciano “Rocky” Rocchigiani, Ex-Boxweltmeister (war früher ein richtig harter Hund - heute weint er vor Einsamkeit)

47. Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. Werner Finck, deutscher Kabarettist und Schauspieler, 1902 - 1978

48. Später Vater ist besser als alternder Funktionär. Franz Beckenbauer, ehemaliger Fussballprofi, “Kaiser” - Lichtgestalt, geb. 1945 (das Leben geniesst er mit seinen kleinen Kindern)

49. Von Ende März bis Mitte Juni habe ich 3000 km auf der Strasse verbracht. Es ist schon fast wie eine Sucht. Marc Bator, Tagesschau-Sprecher, geb. 1973 (ist Hobby-Radfahrer)

50. Mäzene und Sponsoren bestimmen, was mit ihrem Geld geschieht, das ist mit Griechenland genau so wie mit einem Fussballclub. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

51. Warum wir auf die Berge steigen? Weil sie da sind. Edmund Hillary, Erstbesteiger des Mount Everest, 1919 - 2008

52. Viele treiben Sport. Manche übertreiben Sport. Gerhard Uhlenbruck, deutscher Mediziner und Aphoristiker, geb. 1929

53. Wer einmal eine Frau unterschätzt hat, wird das nie wieder tun. Alec Guinness, britischer Schauspieler, 1914 - 2000

54. Die Würde, die in der Bewegung eines Eisbergs liegt, beruht darauf, dass nur ein Achtel von ihm über Wasser ist. Ernest Hemingway, amerikanischer Schriftsteller, 1899 - 1961

55. Tanzen ist das Beste für deinen Po! Madonna, US-Sängerin, geb. 1958 (sie arbeitet hart an sich, um fit zu bleiben. Das Geheimnis ihres Erfolgs: Tanzen!)

56. Ich frage mich, woher diese Frauen riesige Bizepse, super flache Bäuche und knackige Hintern haben. Scarlett Johansson, US-Schauspielerin, geb. 1984 (kann mit dem gängigen Schönheitsideal in Hollywood nichts anfangen)

57. Ich weiss zwar nicht alles, aber keiner weiss mehr als ich! Martin Behrle, bärtiges renchener Original, geb. 1961

58. Der Auftritt war der richtige Schritt nach vorn. Seitdem schauen die Menschen nicht mehr verunsichert zur Seite, wenn sie mir begegnen. Monica Lierhaus, Moderatorin, geb. 1970 (ein Jahr nach ihrem öffentlichen Heiratsantrag bei der goldenen Kamera)

59. Mit Kommissarinnen ist das ein wenig wie mit dem Frauenfussball. Da gibt es ja auch immer noch einige Männer, die nicht einsehen wollen, dass Frauen gut Fussball spielen können. Jasmin Tabatabai, Schauspielerin, geb. 1968

60. In Stuttgart kriegt man umsonst, wofür Bewohner anderer Städte Geld im Fitness-Studio ausgeben. Nils Heinrich, Kabarettist, geb. 1972 (mag die vielen Treppen in der baden-württembergischen Landeshauptstadt)

61. Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Oliver Cromwell, englischer Politiker, 1599 -1658

62. Neue Erkenntnisse und Erfahrungen, sowie bewusst oder unbewusst neu geschaffene Fakten und Lagen, erfordern ein dementsprechendes Umdenken in allen beteiligten Köpfen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

63. Radfahrer sind die einzigen sympathischen Leisetreter. Ernst Schröder, deutscher Schauspieler, 1915 - 1994

64. Im Fussballspiel steckt auch Zärtlichkeit. Man muss den Ball so mit den Füssen streicheln, dass er im Netz des Gegners landet. Pelé, brasilianische Fussball-Legende, geb. 1940

65. Ich werde fett. Ich muss Sport machen. Ich habe Pickel und werde älter. Mir geht’s da nicht anders als anderen auch. Charlize Theron, südafrikanische Schauspielerin, geb. 1976

66. Er ist der einzige Mann, dem ich es erlaube, mich so richtig fertigzumachen. Emma Stone, amerikanische Schauspielerin, geb. 1989 (eigentlich eher unsportlich, hat ihrem Fitnesstrainer einiges zu verdanken)

67. Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. Franz Beckenbauer, Fussball-Kaiser und Lichtgestalt, geb. 1945

68. In der Kunst ist es anders als beim Fussball: aus dem Abseits erzielt man die schönsten Treffer. Salvador Dali, spanischer Maler, 1904 - 1989

69. Du bekommst beim Baseball-Spiel bessere Plätze, bekommst bessere Tische und Reservierungen und wenn du einen Arzt brauchst, kommt einer. Woody Allen, US-Regisseur, geb. 1936 (geniesst es, berühmt zu sein)

70. Ob ihr also esst oder trinkt oder etwas anderes tut: Tut alles zur Verherrlichung Gottes. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 31

71. Einen richtig guten Autofahrer erkennt man daran, dass er die Fliegen auf den Seitenscheiben kleben hat. Walter Röhrl, deutscher Rallye-Fahrer, geb. 1947

72. Wer zu hastig rennt, tritt leicht fehl. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 19, 2

73. Ich bin so wie ich bin. Ich spiele keine Rolle, bin eins zu eins. Waldemar Hartmann, Moderator, geb. 1948 (der mit seinem EM-Stammtisch “Waldis Club” die Kritik spaltet)

74. Als ich 30 war, dachte ich, ich bin auf dem Höhepunkt meiner Karriere. Dann gab es jedes Jahr eine Steigerung. Wladimir Klitschko, Box-Profi, geb. 1976 (fühlt sich stark wie nie)

75. Es gibt Tage, an denen ich morgens aufwache und versuche zu laufen. Samuel Koch, geb. 1988 (bei “Wetten dass..?” verunglückter Turner, will seine Querschnittslähmung nicht akzeptieren)

76. Das Kapitel trüge den Namen: Schön war’s. Barbara Becker, Designerin, geb. 1967 (über ihre Ehe mit Ex-Tennis-Profi Boris Becker)

77. Mir geht es wahrscheinlich wie vielen Menschen: Während der olympischen Spiele guckt man plötzlich alles, was sich bewegt. Zu normalen Zeiten würde niemand darauf kommen, Tontaubenschiessen um 20.15 Uhr zu übertragen. Roland Kaiser, Schlagersänger, geb. 1952

78. Ich geh einkaufen, ich fahre Auto, ich fahre Motorrad, ich fahre Fahrrad, ich verkleide mich nicht. Und es interessiert eigentlich keine Sau. Farin Urlaub, Musiker, geb. 1964 (er braucht keinen Bodyguard)

79. Der Sieger hat viele Freunde , der Besiegte hat gute Freunde. Mongolisches Sprichwort

80. Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad. Adam Opel, deutscher Industrieller, der auch Fahrräder baute, 1837 - 1895

81. Fairplay ist zwar das Wesen des Sports, aber nicht automatisch mit ihm verbunden. Es kommt nicht durch göttliche Fügung vom Himmel geflogen. Willi Daume, deutscher Sportfunktionär, 1913 - 1996

82. Wenn ich heute zu oft Sahnekuchen esse, dann muss ich die Speckrolle wieder abtrainieren. Das geht nicht mehr so schnell wie früher. Peter Maffay, Deutschrocker, geb. 1950 (zu den Lasten des Alters)

83. Tag- und Nachtmenschen haben eine Gemeinsamkeit: Sie brauchen Schlaf, wenn sie müde sind. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

84. Die meisten Paparazzi gehen bis spät in die Nacht auf Promijagd und liegen um kurz nach fünf Uhr noch in ihren Betten. Bradley Cooper, Schauspieler, geb. 1974 (geht gern früh morgens joggen)

85. Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann. Jacques-Yves Cousteau, französischer Meeresforscher, 1910 - 1997

86. Ich trainiere jeden Tag 80 Minuten. Ich kann nicht still sitzen. Ich muss was tun! Arnold Schwarzenegger, US-Schauspieler, ehemaliger Gouverneur von Kalifornien, geb. 1947 (hat zwar einen Gang zurückgeschaltet, trainiert aber immer noch fleissig)

87. Du sollst dich nicht bestechen lassen, denn Bestechung macht Sehende blind und verkehrt die Sache derer, die im Recht sind. Aus der Bibel, 2. Buch Mose 23, 8

88. Ich könnte viel mehr tun. Sport, keinen Nachtisch essen oder keinen Alkohol trinken. Ich könnte mich viel mehr anstrengen. Salma Hayek, mexikanisch-US-amerikanische Schauspielerin, geb. 1967 (könnte ihrer Ansicht nach noch schöner sein)

89. Ich verstehe dieses ganze Mitteilungsbedürfnis nicht und dass die Kommunikation auch noch öffentlich geschieht. Sebastian Vettel, Formel-1-Weltmeister, geb. 1987 (ist gegen facebook und twitter)

90. Ich galt als arroganter Pinsel mit einer arroganten Spielweise. Franz Beckenbauer, Ex-Fussball-Nationalspieler und Trainer (Kaiser), geb. 1945

91. Ich werde schlafen, essen und meine Familie anrufen. Benjamin Friberg, US-Sportler, geb. 1978 (nachdem er das Meer zwischen Kuba und Florida auf einem Surfbrett durchpaddelte)

92. Zeit, meine bürgerlichen Pflichten zu erfüllen. LeBron James, Basketball-Star, geb. 1985 (der trotz seines Bekanntheitsgrades als Geschworener geladen wurde)

93. Gut, jetzt war ich ja in der Schule und muss da nicht mehr hingehen. Fabian Hambüchen, Turner, geb. 1988 (an seinem ersten Schultag)

94. Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann. Jacques-Yves Cousteau, französischer Meeresforscher, 1910 - 1997

95. Russland hat sich stark verändert. Hella von Sinnen, Komikerin, geb. 1959 (plädiert für einen Boykott der olympischen Winterspiele im russischen Sotschi)

96. Sie war die jüngste Lehrerin der Schule. Vitali Klitschko, Boxweltmeister, geb. 1971 (der als Erstklässler in seine Klassenlehrerin verliebt war)

97. Spiele, damit du ernst sein kannst. Denn das Spiel ist ein Ausruhen, und die Menschen bedürfen, da sie nicht immer tätig sein können, des Ausruhens. Aristoteles, griechischer Philosoph der Antike, um 384 - 322 vor Chr.

98. Das Leben ist kein Spiel. Boris Becker, ehemaliger Tennis-Star, geb. 1968 (in seinem Buch rechnet der Ex-Tennis-Profi mit seinen Patchwork-Familien ab - “In diesem Familiendrama war ich, daran besteht kein Zweifel, das Arschloch”)

99. Ja, bin ich. Hayden Panettiere, US-Schauspielerin, geb. 1989 (auf die Frage, ob sie mit Box-Champion Wladimir Klitschko verlobt sei)

100. Ich bin in der Zwischenzeit nicht mal vom Fünf-Meter-Brett gesprungen. Felix Baumgartner, österreichischer Extremsportler, geb. 1969 (über das Jahr nach seinem Rekordsprung aus 39.000 Metern Höhe)

101. Deutscher Humor ist ja ein echter Schlankmacher: Man muss meilenweit laufen, bis man ihn trifft. Dieter Hallervorden, Kabarettist und Schauspieler

102. Die Note im Sportteil schaue ich mir an. Aber die Kommentare unter den Berichten? Nie lesen! Da kann jeder jeden beleidigen. Philipp Lahm, Fussball-Nationalspieler, geb. 1984 (liest im Internet keine Kommentare)

103. Ich bin eigentlich wie Rocky. Lady Gaga, US-Popstar, geb. 1986 (trainiert nach ihrer Hüft-Operation fast pausenlos und fühlt sich dadurch besser als je zuvor)

104. Wenn ich beim Arzt warten muss, mache ich eben ein paar Liegestützen und Kniebeugen. Peter Kraus, Sänger, geb. 1939 (er ist ein unruhiger Mensch)

105. Wenn man uns ruft, sind wir da. Klaus Meine, Sänger der Scorpions, geb. 1948 (träumt von einem Auftritt der Rockband bei der Eröffnung der Fussball-WM 2014 in Brasilien. Konkrete Pläne gibt es aber noch nicht.)

106. Die meisten Ratschläge erhalten die Schwimmer von den Nichtschwimmern. Hellmut Walters, deutscher Schriftsteller, 1930 - 1985

107. Genau die Kraft, die gefehlt hat, um einen Sieg zu erringen, braucht man, um eine Niederlage zu verkraften. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

108. Schon mancher dumme Verlierer wurde der heimliche Sieger. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

109. Andere machen Wellness, ich gehe in den Dschungel. Corinna Drews, Schauspielerin, geb. 1962 (hofft ab Freitag beim RTL-Dschungelcamp auf Entspannung)

110. Ich bin eine langweilige alte Queen geworden. Boy George, britischer Sänger, geb. 1961 (hat sich von seinem ausschweifenden Lebensstil verabschiedet. Der frühere Paradiesvogel raucht nicht mehr, isst gesund und treibt Sport)

111. Der Anzug hat so ein bisschen die Jogginghose abgelöst. Christoph Metzelder, früherer Fussball-Nationalspieler, geb. 1980 (hat mit seinem Job auch den Kleidungs-Stil gewechselt)

112. Ich gucke alles, selbst Kirschkernweitspucken. Bernhard Brink, Schlagersänger, geb. 1952 (freut sich auf die olympischen Winterspiele in Sotschi. Dabei legt sich der Sport-Fan nicht auf einzelne Disziplinen fest)

113. Alle kräftigen Menschen lieben das Leben. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

114. Das ist schön bei den Deutschen: Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückteren fände, der ihn versteht. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

115. Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze. Gilbert Keith Chesterton, britischer Buchautor und Journalist, 1874 - 1936

116. A 6 Mannheim Richtung Heilbronn: 2 km Stau wegen einer Sportveranstaltung auf dem rechten Fahrstreifen. Verkehrsdurchsage des SWR im Juni 1963

117. Wieviel Bewegung wird hervorgebracht durch das Streben nach Ruhe. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916

118. Das Internet ist wie eine Droge. Edgar Selge, Schauspieler, geb. 1947 (zum Thema Medienkonsum. Er kommt nur schwer ohne Bundesliga-Ticker aus)

119. Mancher Erfolg wird dem Menschen zum Schaden, mancher Gewinn wird zum Verlust. Aus der Bibel, Jesus Sirach 20, 9

120. Ich glaube an die Deutschen. Die haben Nerven wie Stahl. Rod Stewart, britischer Musiker und Fussball-Fan, geb. 1944 (sieht gute Chancen für Deutschland bei der Fussball-WM in Brasilien 2014)

121. Die grosse Kunst beim Bergsteigen ist es, die Grenze zwischen Feigheit und Wahnsinn zu erkennen. Reinhold Messner, Südtiroler Extrembergsteiger, geb. 1944

122. Beim Fleisch ist es bei mir so ähnlich wie mit dem Ball: Ich weiss, was ich damit zu tun habe. Thomas Müller, Fussball-Nationalspieler, geb. 1990 (übernimmt wichtige Aufgaben am liebsten selbst: Das gilt auch am Grill)

123. England ist so voller Euphorie nach dem Sieg gegen uns, demnächst glauben die auch noch, sie könnten kochen. Waldemar Hartmann, deutscher Sportjournalist, geb. 1948

124. Wisst ihr nicht, dass die Läufer im Stadion zwar alle laufen, aber dass nur einer den Siegespreis gewinnt? Lauft so, dass ihr ihn gewinnt. jeder Wettkämpfer lebt völlig enthaltsam; jene tun dies, um einen vergänglichen, wir aber, um einen unvergänglichen Siegeskranz zu gewinnen. Aus der Bibel, 1. Korinther 9, 24 u. 25

125. Ich glaube irgendwie zum ersten Mal nicht so richtig an uns. Tom Schilling, Schauspieler, geb. 1981 (sieht für die Deutsche-Fussball-Mannschaft bei der WM 2014 keine Chance. Er tippt auf Brasilien)

126. Im Fussballspiel steckt auch Zärtlichkeit. Man muss den Ball so mit den Füssen streicheln, dass er im Netz des Gegners landet. Pelé, brasilianischer Fussballspieler, geb. 1940

127. Die Knaben werden müde und matt, und die Jünglinge fallen; die auf den Herrn vertrauen, erlangen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. Aus der Bibel, Jesaja 40, 30 u. 31

128. Ich weiss nicht, ob man Fussball mit F oder mit V schreibt. Alfred Biolek, früherer Moderator, geb. 1935 (interessiert sich trotz der WM 2014 in Brasilien nicht mal ansatzweise für Fussball)

129. Es fühlt sich gut an, wieder als Journalistin zu arbeiten. Ich empfinde das als Privileg. Monica Lierhaus, TV-Moderatorin, geb. 1969 (freut sich, dass sie nach ihrer Genesung von der Fussball-WM 2014 berichten darf)

130. Wer behauptet, Fussball-Profis seien moderne Sklaven, der irrt sich gewaltig. Sie sind hochbezahlte internationale Leiharbeiter ohne Mindestlohn. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

131. Mich interessiert nicht, dass Mats ein erfolgreicher Fussballer ist, mich interessiert der Mensch. Wenn er Bauarbeiter wäre, wäre das auch okay. Cathy Fischer, Freundin von Fussballprofi Mats Hummels, geb. 1988

132. Zuerst möchten sie berühmt werden, dafür brauchen sie die Medien und das Publikum. Wenn sie dann berühmt sind, möchten sie öfters ihre Ruhe haben und dem Rummel der Medien und des Publikums entfliehen. So ist es eben mit den Geistern, die sie riefen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

133. Ich bin extrem fit, wenn ich schwanger bin. Maite Kelly, irisch-amerikanische Sängerin, geb. 1980 (steht auch als Schwangere gern auf der Bühne - zur Zeit im Musical “Die schwarzen Brüder”. Im Oktober 2014 erwartet sie ihr drittes Kind)

134. Manche verfolgen mich im Fitness-Studio bis unter die Dusche. Elyas M’Barek, Schauspieler, geb. 1982

135. Um erfolgreich zu sein, muss man wissen, was man nicht kann. Charles Aznavour, armenisch-französischer Sänger, geb. 1924

136. Spielen ist Experimentieren mit dem Zufall. Georg von Hardenberg, genannt Novalis, deutscher Schriftsteller, 1772 - 1801

137. Musik ist genauso wie Sport charakterfördernd. Anne-Sophie Mutter, Star-Geigerin, geb. 1963

138. Ruhe finde ich nur in der Bewegung. Ulrich Tukur, Schauspieler, geb. 1957 (plant für das kommende Jahr eine sechswöchige Wanderung von Bulgarien durch die Türkei nach Georgien. Es soll ein Befreiungsschlag werden)

139. Ein Mann will auf keinen Fall von einer Frau in den Schatten gestellt werden. Annie Lennox, schottische Sängerin, geb. 1955

140. Ich finde es enorm wichtig, dass man trotz Krankheit sein normales Leben so normal wie möglich weiterführt und auch so weit es geht Sport macht. Hendrikje Fitz, “in aller Freundschaft-Star”, geb. 1961 (arbeitet trotz Brustkrebs weiter)

141. Wenn man als lesbische Frau aufwächst, wagt man daran nicht einmal zu denken. Martina Navratilova, Profi-Tennisspielerin, geb. 1956 (hat ihre langjährige Freundin Julia Lemigova, geb. 1972, geheiratet)

142. Ich habe keine Sehnsucht nach den kalten Trainingshallen. Katarina Witt, 2-fache Olympiasiegerin im Eiskunstlauf, geb. 1965 (fröstelt beim Gang in die Eishalle. Comeback? Ausgeschlossen!)

143. Früher war nur eines sicher: der Tod. Nun kommt die Meisterschaft der Bayern dazu. Dieter Nuhr, Kabarettist und Bayern-München-Fan, geb. 1960

144. Derjenige, der mehr drauf und die Ruhe weg hat, gewinnt zum Schluss. Costa Cordalis, Sänger, geb. 1944 (weiss, was ein Dschungelkönig braucht. Kein Wunder. Er gewann 2004 die erste Urwaldkrone)

145. Wenn’s gut ist, ist’s gut. Udo Wachtveitl, Tatort-Ermittler, geb. 1959 (aus München, sieht die Konkurrenz aus Franken sportlich. Angst hat er nicht, sagt er)

146. Es ist ein riesiger Unterschied zwischen dem Zustand vor der Geburt meiner Tochter Kaya und jetzt. Das Leben macht viel mehr Sinn. Wladimir Klitschko, Boxweltmeister, geb. 1976

147. Der Sport ist ein sehr vernünftiger Versuch des modernen Zivilisationsmenschen, sich die Strapaze künstlich zu verschaffen. Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897 - 1975

148. Das Gehirn ist wie ein Muskel. Appetit kommt beim Essen. Ideen bei der Arbeit. Von zwei Wochen faul am Strand rumliegen wird man nur dumm. Karl Lagerfeld, Modeschöpfer, geb. 1934 - 1937 (über das Faulsein)

149. In Köln tritt immer das Unerwartete ein: Ein netter Mensch wird Erzbischof, der FC spielt erstklassig, und ich setze meine Mission im WDR fort. Carolin Kebekus, Komikerin, geb. 1980 (macht wieder Fernsehen)

150. Ich bin seit 15 Jahren drin. Ich habe vor 15 Jahren das Internet erfunden! Boris Becker, Tennis-Legende, geb. 1967 (in Anspielung auf seine einst berühmte Werbung für einen Internet-Anbieter)

151. Nach dem Stand- und Spielbein im Profi-Fussball freue ich mich, nun das Tanzbein zu trainieren. Hans Sarpei, ehemaliger Fussballspieler, geb. 1976 (tanzt ab heute 13.03.2015 in der RTL-Show “Let’s Dance”)

152. Nicht den Schnellen gehört im Wettlauf der Sieg, nicht den Tapferen der Sieg im Kampf, auch nicht den Gebildeten die Nahrung, auch nicht den Klugen der Reichtum, auch nicht den Könnern der Beifall, sondern jeden treffen Zufall und Zeit. Aus der Bibel, Kohelet 9, 11

153. Es gibt keinen Grund, Dingen zu entsagen, die man liebt. Cameron Diaz, Fitness-Ikone unter den Hollywood-Stars, geb. 1972 (ist zwar sportlich, schränkt sich beim Essen aber ungern ein)

154. Selbst wenn ich Pilates mache, gucke ich ständig auf die Uhr und hoffe, dass es bald vorbei ist. Barbara Sukowa, Schauspielerin, geb. 1949 (hat am Sport keinen Spass. Lieber sitzt sie mit ihren Katzen auf dem Sofa, sagt sie)

155. Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen. Hermann Hesse, deutscher Schriftsteller, 1877 - 1962

156. Das Dumme ist ja, dass die Kalorien nie als Single daherkommen. Die tauchen immer gleich im Rudel auf. Reiner “Calli” Calmund, Deutscher Fussball-Experte und Geniesser, geb. 1948

157. Wir messen uns in anstrengenden Sportarten. Es ist schwer, Zeit miteinander zu verbringen. Lindsey Vonn, US-Ski-Star, geb. 1985 (hat eine wenig überraschende Begründung für die Trennung von Golf-Profi Tiger Woods, geb. 1976)

158. Sei wie eine Briefmarke. Klebe dich an irgend etwas fest, bis du dein Ziel erreicht hast. Josh Billings, (eigentl. Henry Wheeler Shaw) US-amerikanischer Humorist, 1818 - 1885

159. Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 31

160. Jesus spricht: Und wenn dich einer zwingen will, eine Meile mit ihm zu gehen, dann geh zwei mit ihm. Aus der Bibel, Matthäus 5, 41

161. Um die Berge herumzugehen ist genau so wichtig wie auf deren Gipfel zu steigen. Heinrich Harrer, österreichischer Bergsteiger, 1912 - 2006

162. Mich erschreckt es immer, wenn mir jemand sagt, wie alt ich bin, weil mir das gar nicht bewusst ist. Marius Müller-Westernhagen, Rock-Sänger, geb. 1949 (hält sich mit Hilfe eines Personaltrainers fit - offenbar erfolgreich)

163. Das nächste Spiel ist immer das schwerste. Sepp Herberger, deutscher Fussball-Nationaltrainer, 1897 - 1977

164. Manche Männer meinen, sie müssten den harten Burschen geben. Ich mache das nicht. Hansi Hinterseer, Volksmusikstar, geb. 1954

165. Ich muss selbst erst einmal erwachsen werden, das dauert ja noch ein bisschen. Thomas Müller, Bayern -Profi, geb. 1990 (will sich Zeit lassen mit Nachwuchs)

166. Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen. Konrad Adenauer, erster deutscher Bundeskanzler, 1876 - 1967

167. Radfahren kommt dem Flug der Vögel am nächsten. Louis J. Halle, US-amerikanischer Naturforscher, 1910 - 1998

168. Peking hat Winter-Olympia, wir den Sommer-Dschungel. Der einzige Unterschied: Wir achten hier nicht ganz so auf die Menschenrechte. Sonja Zietlow, RTL-Moderatorin mit Hang zum Lästern, geb. 1968

169. Ich habe nie gedacht, das oder jenes musst du jetzt machen, weil du ein Vorbild bist. Dirk Nowitzki, Basketball-Profi, geb. 1978 (lässt sich nicht davon unter Druck setzen, dass ihm junge Menschen nacheifern)

170. Ein kühler Kopf ist wichtiger als ein warmes Herz. Truman Capote, US-Schriftsteller, 1925 - 1984

171. Für fast jede Tätigkeit gibt es einen Meister. Bis jetzt ist mir weder ein Essmeister noch ein Trinkmeister begegnet. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

172. Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde. Mongolisches Sprichwort

173. Mittlerweile irritiert mich das, dass man das Optimale aus seinem Leben rausholen soll. Was soll das sein, das Optimale? Es geht auch darum, das zu nehmen und wahrzunehmen, was da ist. Florian David Fitz, Schauspieler und Frauenschwarm, geb. 1975

174. Ich stelle mich nicht auf die Waage. Ich esse, wonach mir ist, und ich mache auch keinen Sport oder Dehnungsübungen. Senta Berger, österreichische Schauspielerin, geb. 1941

175. Fussballschiedsrichter, egal in welcher Liga, mit einem Lebendgewicht von 80 und mehr Kilos, unabhängig vom Alter, sollten auf dem Sportplatz nichts zu suchen haben. Heinz Griesshaber (sie stehen öfters im Abseits von Ballhöhe)

176. Natürlich beisst man Leute weg, wenn sie einem im Weg sind. Barbara Schöneberger, Moderatorin, geb. 1974 (findet es gut, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel mit harten Bandagen kämpft, das hat sie bei Helmut Kohl gelernt)

177. Gewinnen bedeutet, dass man mit jemandem konkurriert. Ich konkurriere mit niemandem. Johnny Depp, Hollywood-Star, geb. 1963 (hat eigenen Angaben zufolge gar kein Interesse an einem Oscar. Ganz ehrlich.)

178. Ich habe nicht das Gefühl, von vornherein zu wissen, ob das ein Jahr später was richtig Grosses wird. David Guetta, Star-DJ, geb. 1968 (produziert gerade den Titelsong für die Fussball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich)

179. Äusserlichkeiten sind nicht das Wichtigste. Inge Steiner, TV-Journalistin, geb. 1970 ( Ehefrau von Olympiasieger im Gewichtheben - Matthias Steiner - 45 Kilo hat er nach einer Ernährungsumstellung abgenommen. Ich habe mich ja in den 150 Kilo-Mann verliebt, da hat mir das Gesamtpaket gefallen. Als er anfing, abzunehmen, habe ich gesagt: Um Gottes Willen! Da geht mir mein Bär verloren. Wenn ich heute Fotos von damals ansehe, dann sage ich: Da gefällt er mir jetzt viel besser)

180. Ein ernst zu nehmender Staat benötigt eine eigene Fluggesellschaft und ein eigenes Bier. Eine Fussballmannschaft oder Nuklearwaffen helfen, aber ein Bier ist Minimalvoraussetzung. Frank Zappa, US-amerikanischer Musiker, 1940 - 1993

181. Das Tennis-Mixed bleibt weiter unser Ziel. Oliver Pocher, Komiker, geb. 1978 (will so gern mal bei Olympia dabei sein. Seine Freundin, Tennis-Star Sabine Lisicki 26 bescheinigt ihm Ehrgeiz und immerhin ein bisschen Talent)

182. Nun hat die Ironie des Schicksals die Spitzen und Grössen der FIFA und des DFB ins Visier genommen. 2015 - Aufdeckung korrupter Machenschaften bei diesen Verbänden in den zurückliegenden Jahren - Sommermärchen 2006 usw. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

183. Bei dubiösen Verträgen auf höchster Ebene lässt man einen uneingeweihten, naiven, namhaften, allseits bekannten Spitzensportler gegen Honorar unterschreiben und glaubt, aus dem Schneider zu sein. Franz Kern, biofranz, geb. 1944 (korrupter Sumpf bei FIFA und DFB im Jahr 2015 aufgedeckt)

184. Zum Ballspiel benutzen alle den gleichen Ball, aber einer bringt ihn am besten ins Ziel. Blaise Pascal, französischer Mathematiker und Philosoph, 1623 - 1662

185. Ich bin nicht so der Rote-Teppich-Typ. Ich geh’ lieber spazieren. Katrin Müller-Hohenstein, ZDF-Sportmoderatorin, geb. 1965 (fühlt sich bei Promi-Veranstaltungen nicht wirklich zu Hause)

186. Ich wäre gerne cooler, aber ich bin ziemlich emotional. Man kann es manchmal in meinem Gesicht ablesen. Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, geb. 1967

187. Ich spiele bis ‘30 Minuten vor der Abfahrt Basketball, dusche, springe in die Hose und bin fertig. George Clooney, US-Schauspieler, geb. 1961 (ist froh, ein Mann zu sein - zum Beispiel, wenn er sich zum ausgehen fertig macht)

188. Ich nicht einmal mehr reiten, was soll ich da mit einem Gestüt? Michael Wendler, Schlagersänger, geb. 1972 (verkauft sein Pferdegestüt - seit einem Unfall hat er Probleme mit seiner Hand)

189. Zu Hause muss der Platz sein, an dem man sich komplett entspannen kann. Natalia Klitschko, ukrainische Sängerin, geb. 1973 (redet mit Ehemann Vitali Klitschko daheim weder über Politik noch Sport)

190. Das macht mich demütig, was für ein kleines Licht ich doch bin. Horst Hrubesch, DFB-Trainer, geb. 1952 (kann stundenlang in die Landschaft und Natur Norwegens schauen)

191. Damit eine Mannschaft gewinnt, muss eine andere verlieren. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

192. Ich jogge nicht, schwimme nicht, fahre nicht Rad. Meine einzige körperliche Ertüchtigung: Ich huste viel. Robert Mitchum, US-amerikanischer Schauspieler, 1917 - 1997

193. Ich nehme nur Aufgaben an, die ich spannend und interessant finde. Nur für Geld stelle ich mich auf keinen roten Teppich. Franziska van Almsick, früherer Schwimm-Star, geb. 1977

194. Im Leben wie im Fussball, kommt man nicht weit, wenn man nicht weiss, wo das Tor ist. Arnold H. Glasow, ehemaliger US-amerikanischer Humorist, 1905 - 1988

195. Ich weiss, dass Deutschland im Finale stehen wird. Cathy Hummels, Spielerfrau, geb. 1988 (ist bei dem Tipp für den neuen Fussball-Europameister 2016 offenkundig sehr patriotisch)

196. Fussball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen immer die Deutschen. Gary Lineker, ehemaliger englischer Fussballspieler, nach dem Halbfinal-Aus der “Three Lions” gegen Deutschland bei der WM 1990)

197. Ich bin kein Politiker, ich bin kein Finanzfachmann. Ich bin ein Mensch, der in einem kurzärmeligen Hemd dem Ball hinterherläuft. Sami Khedira, Fussball-Nationalspieler, geb. 1987

198. Mehr als ein Steak am Tag kann ich nicht essen. Mehr als ein Hamburger kann ein Mensch nicht werden. Uwe Seeler, National-Ehrenspielführer der Deutschen Fussball-Mannschaft, geb. am 04.11.1936  (er ist zeitlebens dem HSV treu geblieben - 1961 bekam er von Italien ein Angebot über 1 Million DM - er hat abgelehnt mit oben genannten Argumenten)

199. Im Fussball baut man dir schnell ein Denkmal, aber genauso schnell pinkelt man es an. Hans Meyer, ehemaliger Fussballspieler und Trainer, geb. 1952

200. Ein bisschen ist der Bauch noch im Weg. Aber wenn ich das jetzt noch schaffe, kriege ich einen Body wie Tarzan. Armin Rhode, Schauspieler, geb. 1955 (ein wenig fitnessverrückt)

201. Auch ich habe eine zweite Chance verdient. Ich warte, führe Gespräche, der Moment wird kommen. Stefan Effenberg, arbeitsloser Fussballtrainer, geb. 1968

202. Du solltest in der Schule sein! David Beckham, ehemaliger britischer Fussballer, geb. 1975 (mischt sich während eines Instagram-Live-Videos seines Sohnes Brooklyn, 17 Jahre alt, unter die Kommentatoren. Wie peinlich!)

203. Oh Gott, da steht dieser grossartige Fussballtrainer und er tanzt zu meiner Musik und singt meine Texte! Amy Macdonald, britische Sängerin, geb. 1987 (ist bekennender Fan von Bundestrainer Jogi Löw. Er wiederum besucht ihre Konzerte)

204. Das Leben hat noch einen drauf gesetzt, als ich dachte, schon alles gesehen zu haben. Janni Hönscheid, Profi-Surferin, geb. 1991 (ist schwer verliebt in Moderator Peer Kusmagk, geb. 1976. Ein Baby ist bereits unterwegs - 2017)

205. Ich könnte zu Schokolade nie nein sagen. Ana Ivanovic, ehem. Tennisspielerin aus Serbien, geb. 1988 (Ehefrau von Fussballer Bastian Schweinsteiger, ernährt sich bewusst, verzichtet aber gern auf Diäten)

206. Heute hast du für jeden Grashalm einen anderen Schuh. Aber deswegen schiessen sie jetzt auch nicht mehr Tore als wir früher. Lothar Matthäus, Ex-Fussballer, geb. 1961

207. Die Muckibude ist mein Mekka.  Martin Semmelrogge, Schauspieler, geb. 1956 (macht täglich Sport - denn er will noch lange fit bleiben. Während des Auspowerns hört er Hardrock oder Heavy Metal. Das sei sein Lebenselixier)

208. Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. Gerhard Uhlenbruck, deutscher Immunbiologe, geb. 1929

209. Ich habe zwei tolle Kinder, da ist es doch sehr gut ertragbar, kein olympisches Gold gewonnen zu haben. Franziska van Almsick, Schwimmerin, geb. 1978 (über das in ihrer Karriere unerreicht gebliebene Edelmetall)

210. Der Film ist aus, und du kommst raus aus dem Kino. Keiner erkennt dich mehr. Carsten Ramelow, Ex-Fussballer, geb. 1974 (über seine Erfahrungen im Alltag)

211. Insekten attackieren nur die strahlenden Lampen! Ronaldo, portugiesischer Fussball-Star, geb. 1985 (hat ein grosses Ego. Daran ändern auch die Vorwürfe wegen Steuerbetrugs nichts. Aber: Ronaldo weist in dem Fall ohnehin jede Schuld von sich)

212. Ein leerer Magen kann nicht gut springen, ein voller Magen überhaupt nicht. Deutsches Sprichwort

213. Warum soll eine Frau keinen Männerverein trainieren? Umgekehrt geht das doch auch. Jessy Wellmer, neue Sport-Schau-Moderatorin, geb. 1980 (wünscht sich mehr Frauen im deutschen Profifussball)

214. Als Kind wollte ich Fussball spielen können wie Franz Beckenbauer oder den Mond erobern wie Neil Armstrong. Günther Jauch, TV-Moderator, geb. 1956 (über einstige Vorbilder)

215. Wahre Ruhe ist nicht Mangel an Bewegung, sie ist Gleichgewicht der Bewegungen. Ernst Freiherr von Feuchtersleben, österreichischer Arzt, Lyriker und Essayist, 1806 - 1849

216. Mein Rat an die Nationalelf: statt zu bunten, lieber zu schwarzen Fussballschuhen greifen. Dann steht der Verteidigung des Titels nichts mehr im Weg. Michael Michalsky, Mode-Designer, geb. 1967

217. Du weisst ganz genau, dass sie in diesem Moment einen Jungen aufs Tiefste verletzen wollen. Kevin-Prince Boateng, Fussballprofi, geb. 1987 (hat als Kind oft von Eltern gegnerischer Spieler rassistische Sprüche gehört)

Seitenanfang