Spiel

 

1. Spiel ist notwendig zur Führung eines menschlichen Lebens. Thomas von Aquin, italienischer Philosoph, um 1225 - 1274

2. Jeder, der Spiele nur für Spielerei hält und die Arbeit zu ernst nimmt, hat von beidem wenig begriffen. Heinrich Heine

3. Man kann auch ein Virtuose des Falschspiels sein. Stanislaw Jerzy Lec, polnischer Schriftsteller, 1909 – 1966

4. Spielende Kinder lernen spielend. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

5. Der Mensch ist nur ganz Mensch, wenn er spielt. Friedrich von Schiller

6. Das Spiel ist das einzige, was Männer wirklich ernst nehmen. Deshalb sind Spielregeln älter als alle Gesetze der Welt. Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897 - 1975

7. Wer zusieht, sieht mehr als der, der mitspielt. Wilhelm Busch, deutscher Dichter und Zeichner, 1832 - 1908

8. Es heisst Fussball “spielen”, nicht Fussball “kämpfen”. Waffen werden stumpf. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

9. Es ist gut, dass die Liebe mit einem Spiel beginnt, danach wird Ernst daraus. Wenn es umgekehrt wäre, wäre das Spiel von vornherein unmöglich und die Menschheit wäre vielleicht ausgestorben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

10. Schach ist ein sehr realistisches Spiel. Niemand ist hier stärker als die Dame. Boris Becker, Tennis-Champion, geb.

11. Im Leben kommt es nicht darauf an, ein gutes Blatt in der Hand zu haben, sondern mit schlechten Karten gut zu spielen. Robert Louis Stevenson

12. Das Schicksal mischt unsere Karten, doch spielen müssen wir selber. Unbekannter Verfasser

13. Dem habe ich einen Ring Fleischwurst um den Hals gehängt, damit wenigstens die Hunde mit ihm spielen. Martin Behrle, bärtiges Urgestein, geb. 1961

14. Männer sind Kinder, die einfach in Ruhe spielen wollen. Gäbe es Aufsitzstaubsauger, würden sie sogar im Haushalt helfen. Inge Meysel, deutsche Schauspielerin, 1910 - 2004

15. Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen als im Gespräch in einem Jahr. Platon, griechischer Philosoph der Antike, 427 - 347 v. Chr.

16. Wir spielen immer; wer es weiss, ist klug. Arthur Schnitzler, österreichischer Schriftsteller, 1862 - 1931

17. Spiele nie mit Frauen, es sei denn, sie sind gefesselt. Martin Behrle, bärtiges Urgestein, geb. 1961

18. Ein Narr beherrscht die grosse Kunst, sein wahres Gesicht zu zeigen, indem er sich eine Maske darüber zieht. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

19. Wenn wir heiraten, übernehmen wir ein versiegeltes Schreiben, dessen Inhalt wir erst erfahren, wenn wir auf hoher See sind. Lilli Palmer, deutsche Schauspielerin und Autorin, 1914 - 1986

20. Solange der Mensch spielt, ist er frei. Friedrich Sieburg, deutscher Journalist und Autor, 1893 - 1964

21. Das Leben ist ein Marathonlauf - mit den Nachbarn als Schrittmacher. Frank Sinatra, amerikanischer Sänger und Schauspieler, 1915 - 1998

22. Wir müssen nicht wirklich jemand anderen spielen, sondern höchstens die unangenehmsten Eigenschaften weglassen. Leonard Lansink, Schauspieler, geb. 1960 (will sich nicht verstellen)

23. Ich führe ein Doppelleben. Nur mein innerer Schweinehund hat Kenntnis davon. Er steht loyal zu mir und geniesst mein vollstes Vertrauen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

24. Zwischen Frauen schafft die indirekte Ausdrucksweise Harmonie. Meistens funktioniert sie jedoch nicht bei Männern, denn die verstehen die Spielregeln nicht. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

25. Ich spiele nicht für die Hochkritik, sondern für die Leute. Stefan Gubser, schweizer Schauspieler ( über den erstmals ausgestrahlten neuen Luzerner “Tatort”)

26. Der Körper ist ja nur das Instrument, auf dem die Seele spielt. Artur Dinter, französischer Schriftsteller, 1876 - 1948

27. Was ist der Unterschied zwischen erotisch und pervers? Erotisch ist, wenn man eine Feder benutzt. Pervers ist, wenn man das ganze Huhn benutzt. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

28. Ursprünglich liehen die Banken das Geld der Sparer an Investoren aus und lebten gut und risikolos von der Zinsdifferenz. Den Begriff “Zocken” gab es nicht. Zocken mit fremdem Geld, das man gar nicht hat und das einem gar nicht gehört, birgt das höchste Risiko und ist das Werk von Kriminellen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

29. Die Romantik des erklimmens von einzelnen Sprossen der Leiter beim Fensterln ist der Nüchternheit des Eintippens von Zahlen und Buchstaben ins Handy gewichen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

30. Es soll ein  fröhliches Ende werden. Vielleicht schicken wir Matula auf Weltreise. Claus Theo Gärtner, Schauspieler, geb. 1943 (über die letzte Sendung mit Detektiv Matula)

31. Politik: Märchenstunde für Erwachsene! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

32. Ich bin wohl der Einzige in Deutschland, der es vom Sexualtriebtäter bis zum Papst geschafft hat - über den Höhepunkt Willy Brandt. Michael Mendl, Schauspieler, geb. 1944 (über seine Karriere)

33. Narrheit ist keine Dummheit, sondern Weisheit in allerfeinster Form. Donaueschinger Fasnachtsmotto 2012

34. In einem Kampf zwischen Elefanten wird das Gras zertrampelt. Aus Afrika

35. Wir meinen oft, wir sehen nur nach den Kindern, doch sehen die Kinder noch schärfer nach uns. Adolph Kolping

36. Wenn du vor einem Konzert so viel gearbeitet und dich vorbereitet hast, dann kannst du genauso gut rausgehen und deinen Spass haben.  Benny Goodman, US-amerikanischer  Klarinettist und Swing-Musiker, 1909 - 1986

37. Du bist die Stradivari unter den Arschgeigen. Hans Gruler, Schlossverwalter, geb. 1938

38. Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Oliver Cromwell, englischer Politiker, 1599 -1658

39. Was Frauen wollen, ist ein echtes Dilemma. Sie wollen einen Höhlenmenschen, der Rücksicht auf sie nimmt. Mata Meana, US-amerikanische Psychologin

40. Im Fussballspiel steckt auch Zärtlichkeit. Man muss den Ball so mit den Füssen streicheln, dass er im Netz des Gegners landet. Pelé, brasilianische Fussball-Legende, geb. 1940

41. Die heutige Jugend verwechselt Ehe mit Abenteuer. Mario Adorf, Schauspieler, geb. 1931 (ist mit seiner Frau Monique über 40 Jahre zusammen)

42. Abseits ist, wenn der Schiedsrichter pfeift. Franz Beckenbauer, Fussball-Kaiser und Lichtgestalt, geb. 1945

43. In der Kunst ist es anders als beim Fussball: aus dem Abseits erzielt man die schönsten Treffer. Salvador Dali, spanischer Maler, 1904 - 1989

44. Ob ihr also esst oder trinkt oder etwas anderes tut: Tut alles zur Verherrlichung Gottes. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 31

45. Während viele versuchen unter widrigen körperlichen und seelischen Bedingungen über den kalten Winter zu kommen, kümmern sich andere um den geschenkten Bobbycar des Bundespräsidentensohnes und unter anderem auch darum, dass die Bundespräsidentengattin nicht nackt herumlaufen muss. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

46. Fairplay ist zwar das Wesen des Sports, aber nicht automatisch mit ihm verbunden. Es kommt nicht durch göttliche Fügung vom Himmel geflogen. Willi Daume, deutscher Sportfunktionär, 1913 - 1996

47. Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann. Jacques-Yves Cousteau, französischer Meeresforscher, 1910 - 1997

48. Um wirklich zu spielen, muss der Mensch, solange er spielt, wieder Kind sein. Johan Huizinga, niederländischer Kulturhistoriker, 1872 - 1945

49. Ich kann jedem nur empfehlen, in Fussgängerzonen zu spielen. Dabei lernt man viel. Über Unterhaltung, übers Publikum, über Menschen an sich. Isabelle Geffroy, alias Zaz, französische Sängerin, geb. 1980 (findet Strassenkonzerte eine gute Schule für Musiker)

50. Sie wollen kreative Mitarbeiter? Geben sie ihnen genug Zeit zum Spielen. John Cleese, britischer Schauspieler und Komiker, geb. 1939

51. Russland hat sich stark verändert. Hella von Sinnen, Komikerin, geb. 1959 (plädiert für einen Boykott der olympischen Winterspiele im russischen Sotschi)

52. Ich flaniere dann gerne nackt am Set herum, weil das alle auflockert und die Scheu reduziert. Franz Dinda, Schauspieler, geb. 1983 (nimmt Bettszenen locker)

53. Spiele, damit du ernst sein kannst. Denn das Spiel ist ein Ausruhen, und die Menschen bedürfen, da sie nicht immer tätig sein können, des Ausruhens. Aristoteles, griechischer Philosoph der Antike, um 384 - 322 vor Chr.

54. Die Bierlieder, die ich früher komponiert habe, singe ich mit Widerwillen, aber ich singe sie. Paul Kuhn, Bandleader und Jazzvirtuose, 1928 - 2013

55. Es genügt nicht, die richtigen Noten zu spielen, man muss sie bearbeiten. Paul Kuhn, Bandleader und Jazzvirtuose, 1928 - 2013

56. Die Jüngeren merken, dass Swing eine interessante Sache ist und sind vielleicht auch müde, sich von Lautsprechern unterhalten zu lassen. Paul Kuhn, Bandleader und Jazzvirtuose, 1928 - 2013

57. Das Leben ist kein Spiel. Boris Becker, ehemaliger Tennis-Star, geb. 1968 (in seinem Buch rechnet der Ex-Tennis-Profi mit seinen Patchwork-Familien ab - “In diesem Familiendrama war ich, daran besteht kein Zweifel, das Arschloch”)

58. Der einzige Unterschied zwischen Kindern und Erwachsenen ist der Preis ihres Spielzeugs. Malcom S. Forbes, US-amerikanischer Verleger, 1919 - 1990

59. Dafür bin ich zu klein. James Bond muss gross und breit sein. Aber den Bösewicht könnte ich spielen. Das würde mir sehr gefallen. James McAvoy, schottischer Schauspieler, geb. 1979

60. Intelligenz lässt sich nicht am Weg, sondern nur am Ergebnis feststellen. Garri Kasparow, russischer Schachweltmeister

61. Lilly und ich sind bereit. Boris Becker, Tennis-Legende, geb. 1968 (trifft am 25. Oktober 2013 in der RTL-Show  “Alle auf den Kleinen” auf seinen Intimfeind Oliver Pocher, geb. 1978. Beide hatten sich via twitter bekriegt)

62. Die Note im Sportteil schaue ich mir an. Aber die Kommentare unter den Berichten? Nie lesen! Da kann jeder jeden beleidigen. Philipp Lahm, Fussball-Nationalspieler, geb. 1984 (liest im Internet keine Kommentare)

63. Wann hört ein Mensch auf, Kind zu sein? Kann man nicht sagen, dass in einem Erwachsenen noch ein wenig Kind steckt? Walt Disney, US-amerikanischer Zeichner und Filmproduzent, 1901 - 1966

64. Ich werde ja mit meinen Rollen alt. Irgendwann habe ich angefangen, Väter zu spielen. Und irgendwann werde ich einen Grossvater spielen. Til Schweiger, Schauspieler, geb. 1964 (über das Älterwerden)

65. Man reiche mir drei geile Weiber, mich lüstet. Unbekannter Verfasser

66. Er weiss nicht, dass eigentlich die Familie der Braut für die Hochzeit zahlen sollte. Aber pssst! Das muss er ja auch nicht erfahren. Hayden Panettiere, Schauspielerin, geb. 1989 (Braut von Wladimir Klitschko)

67. Ein ehrliches Spiel unter guten Freunden ist ein redlicher Zeitvertreib. Voltaire, französischer Schriftsteller und Aufklärer, 1694 - 1778

68. Genau die Kraft, die gefehlt hat, um einen Sieg zu erringen, braucht man, um eine Niederlage zu verkraften. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

69. Schon mancher dumme Verlierer wurde der heimliche Sieger. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

70. Mit einem Menschen, der nur Trümpfe hat, kann man nicht Karten spielen. Friedrich Hebbel, deutscher Dichter, 1813 - 1863

71. Es gibt Dinge, die man bereut, ehe man sie tut. Und man tut sie doch. Friedrich Hebbel, deutscher Dichter, 1813 - 1863

72. Handys wurden vermutlich nur aus zwei Gründen geschaffen: Erstens um Teenager glücklich und Eltern unglücklich zu machen. Zweitens, um die Netzbetreiber sehr, sehr glücklich zu machen.  Wolfgang J. Reus, deutscher Journalist, Lyriker und Aphoristiker, 1959 - 2006

73. Ohne Fastnachtstanz und Mummenspiel ist im Februar auch nicht viel. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832

74. Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze. Gilbert Keith Chesterton, britischer Buchautor und Journalist, 1874 - 1936

75. Es hat einen Mordsspass gemacht. Lindsay Lohan, US-Schauspielerin, geb. 1986 (über eine Wasserschlacht in einer amerikanischen TV-Talkshow)

76. Die grösste Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel oder Zeitvertreib zu machen. John Locke, englischer Philosoph, 1632 - 1704

77. Denn wir können die Kinder nach unserem Sinn nicht formen. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832

78. Man kann in ein Kind nichts hineinprügeln, aber vieles heraus streicheln. Astrid Lindgren, schwedische Schriftstellerin, 1907 - 2002

79. Wer sich seiner eigenen Kindheit nicht mehr deutlich erinnert, ist ein schlechter Erzieher. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916

80. Kinder und Uhren dürfen nicht beständig aufgezogen werden. Man muss sie auch gehen lassen. Jean Paul, deutscher Schriftsteller, 1763 - 1825

81. Jeder Polizist lacht sich tot, wenn er den Tatort sieht - also: wenn schon, dann überzeichnen und nicht so ganz ernst nehmen. Axel Prahl, Schauspieler und Tatort-Kommissar, geb. 1960

82. Der Frank Elstner ist ja so ein Luftikus, der kann viel,  da soll er sich einfach was Neues ausdenken. Uschi Glas, Schauspielerin, geb. 1944 (weiss schon, wer die Lücke füllen soll, die das Aus von “Wetten, dass ...?” aufreissen wird)

83. Mancher Erfolg wird dem Menschen zum Schaden, mancher Gewinn wird zum Verlust. Aus der Bibel, Jesus Sirach 20, 9

84. Ich glaube an die Deutschen. Die haben Nerven wie Stahl. Rod Stewart, britischer Musiker und Fussball-Fan, geb. 1944 (sieht gute Chancen für Deutschland bei der Fussball-WM in Brasilien 2014)

85. Gott habe ich mehrmals abgelehnt, auch als Rolle. Ian McKellen, britischer Schauspieler, geb. 1940

86. Ich glaube irgendwie zum ersten Mal nicht so richtig an uns. Tom Schilling, Schauspieler, geb. 1981 (sieht für die Deutsche-Fussball-Mannschaft bei der WM 2014 keine Chance. Er tippt auf Brasilien)

87. Im Fussballspiel steckt auch Zärtlichkeit. Man muss den Ball so mit den Füssen streicheln, dass er im Netz des Gegners landet. Pelé, brasilianischer Fussballspieler, geb. 1940

88. Die Knaben werden müde und matt, und die Jünglinge fallen; die auf den Herrn vertrauen, erlangen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. Aus der Bibel, Jesaja 40, 30 u. 31

89. Ich weiss nicht, ob man Fussball mit F oder mit V schreibt. Alfred Biolek, früherer Moderator, geb. 1935 (interessiert sich trotz der WM 2014 in Brasilien nicht mal ansatzweise für Fussball)

90. Als ich zehn Jahre alt war, sah ich “Der weisse Hai”. Mit diesem Film wurde mir klar, dass ich Schauspieler werden will. Ben Stiller, Hollywood-Star, geb. 1966

91. Es fühlt sich gut an, wieder als Journalistin zu arbeiten. Ich empfinde das als Privileg. Monica Lierhaus, TV-Moderatorin, geb. 1969 (freut sich, dass sie nach ihrer Genesung von der Fussball-WM 2014 berichten darf)

92. Wer behauptet, Fussball-Profis seien moderne Sklaven, der irrt sich gewaltig. Sie sind hochbezahlte internationale Leiharbeiter ohne Mindestlohn. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

93. Das Universum ist der Spielplatz der Energie. Jerome Anders, Künstler und Philosoph, geb. 1975

94. Ich bin extrem fit, wenn ich schwanger bin. Maite Kelly, irisch-amerikanische Sängerin, geb. 1980 (steht auch als Schwangere gern auf der Bühne - zur Zeit im Musical “Die schwarzen Brüder”. Im Oktober 2014 erwartet sie ihr drittes Kind)

95. Spielen ist Experimentieren mit dem Zufall. Georg von Hardenberg, genannt Novalis, deutscher Schriftsteller, 1772 - 1801

96. Wer zehn Jahre Dudelsack spielt, hat sich davon sieben Jahre lang eingestimmt. Sprichwort aus Schottland

97. Fünfzig bedeutet für mich, dass ich eine intensiv gespielte Halbzeit hinter mir habe mit Glück und Unglück, Freude und Enttäuschungen. Ursula Karven, Schauspielerin, geb. 1964 (über das Älter werden )

98. Musik ist genauso wie Sport charakter fördernd. Anne-Sophie Mutter, Star-Geigerin, geb. 1963

99. Wer sich selbst nichts gönnt, wem kann der Gutes tun? Er wird seinem eigenen Glück nicht begegnen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 14, 5

100. Wer das Geld liebt, bekommt vom Geld nie genug. Aus der Bibel, Kohelet 5, 9

101. Ein Mann will auf keinen Fall von einer Frau in den Schatten gestellt werden. Annie Lennox, schottische Sängerin, geb. 1955

102. Wenn du einmal im Jahr, so meist in der dritten Oktoberwoche, auf der Baar, genauer gesagt in Donaueschingen, zu Fuss unterwegs bist, triffst du in Zügen, auf Plätzen, in Museen, im Schlosspark, in Cafés, in Restaurants, in Herbergen, in Szenelokalen und in den Donauhallen auf hochgewachsene, schlanke bis hagere weibliche und männliche Menschen mit langen Haaren,  Bärten und Zöpfen, oft gekleidet in lange Mäntel mit langen Schlitzen. Sie geizen nicht mit verklärten, hinter lecktuellen Gesichtsausdrücken, die Nahrungsaufnahme dient nur zum Zwecke der Selbsterhaltung. Dirigenten, Profi-Musiker und sonstige Klang- und Tonkünstler internationaler Grösse geben sich ein Stelldichein. Was gibt es Neues in der internationalen Musikszene? Das sind die Musiktage in Donaueschingen! Man kann hören und sehen, was Sache ist. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

103. Und es geschah, wenn der Geist von Gott über Saul kam, nahm David die Zither und spielte darauf mit seiner Hand. Und Saul fand Erleichterung und es ging ihm besser, und der böse Geist wich von ihm. Aus der Bibel, 1. Samuel 16, 23

104. Wenn man als lesbische Frau aufwächst, wagt man daran nicht einmal zu denken. Martina Navratilova, Profi-Tennisspielerin, geb. 1956 (hat ihre langjährige Freundin Julia Lemigova, geb. 1972, geheiratet)

105. Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, 4 v. Chr. - 65 n. Chr.

106. Ich bin zufrieden, wenn es bei mir gut läuft, und wenn ich mal nicht mehr da bin, dann bin ich eben nicht mehr da. David Garrett, Star-Geiger, geb. 1980 (hat keine Angst vor dem Tod)

107. Derjenige, der mehr drauf und die Ruhe weg hat, gewinnt zum Schluss. Costa Cordalis, Sänger, geb. 1944 (weiss, was ein Dschungelkönig braucht. Kein Wunder. Er gewann 2004 die erste Urwaldkrone)

108. Der Sport ist ein sehr vernünftiger Versuch des modernen Zivilisationsmenschen, sich die Strapaze künstlich zu verschaffen. Peter Bamm, deutscher Schriftsteller, 1897 - 1975

109. Für eine gute Party braucht man Schwule und Drogen. Man muss nicht unbedingt selbst etwas nehmen, aber es sollten Leute da sein, die bereit sind, am Rad zu drehen und herumzufunkeln. Friedrich Liechtenstein, YouTube und Werbe-Star, geb. 1956

110. In Köln tritt immer das Unerwartete ein: Ein netter Mensch wird Erzbischof, der FC spielt erstklassig, und ich setze meine Mission im WDR fort. Carolin Kebekus, Komikerin, geb. 1980 (macht wieder Fernsehen)

111. Moderne Familienplanung im Jahr 2015: Heirat oder nicht, Nebensache, Hauptsache man liebt sich unsterblich für alle Zeiten und der Sex ist erregend und aufregend. Da Kinder schneller gemacht sind, als grossgezogen, zieht man sich mit ihnen schleichend Sorgen heran, die das so stürmische Liebesleben ziemlich schnell erkalten lassen. Mutter-Vater-Kind-Kuren werden von unserem Wohlfahrtsstaat aus dem Boden gestampft, für was haben wir eigentlich den Steuerzahler?  Eine moderne Börse für Mutter-Vater-Kinder-Tausch. Gleichgesinnte Leidensgenossinnen- und Genossen versuchen dort, der tristen und meist finanziell angeschlagenen noch andauernden Beziehung neuen Schwung zu verpassen, was natürlich kurzfristig gelingt. Die Menschheit wäre ohne Sex schon längst ausgestorben. Wachset und mehret euch - steht in der Bibel - nirgends findet man die Stelle, wo geschrieben steht, mit wie vielen Frauen oder Männern das geschehen soll. Schliesslich gehören wir ja doch alle zu einer grosssen Familie und sind alle füreinander verantwortlich. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

112. Was ist Twitter? Ich spiele Gitarre. Michael Schenker, Ex-Skorpions-Gitarrist, geb. 1954 (bewirbt sein neues Album “Spirit On A Mission” nicht in den sozialen Netzwerken. Kontakt zu seinen Fans pflegt er lieber bei Auftritten)

113. Nach dem Stand- und Spielbein im Profi-Fussball freue ich mich, nun das Tanzbein zu trainieren. Hans Sarpei, ehemaliger Fussballspieler, geb. 1976 (tanzt ab heute 13.03.2015 in der RTL-Show “Let’s Dance”)

114. Wenn wir noch etwas zu sagen haben, warum sollten wir es dann nicht sagen? Paul Waaktaar-Savoy, Gittarist der norwegischen Band a-ha, geb. 1961 (über das geplante zweite Comeback der Musiker)

115. Es ist kein Geheimnis, dass italienische Männer Frauen lieben. Ich bin da keine Ausnahme. Eros Ramazzotti, italienischer Sänger, geb. 1963 (hat dennoch mit seinen wilden Zeiten abgeschlossen. Flirts sind für ihn tabu)

116. Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 31

117. Auch wenn das jetzt wie eine Floskel klingt: Ich fühle mich überhaupt nicht wie 80. Wilhelm Wieben, Ex-Tagesschau-Sprecher, geb. 1935 (feiert seinen runden Geburtstag beim Spiele-Abend mit Dagmar Berghoff)

118. Sie hiess Conny, wir waren ungefähr sechs Jahre alt - und mit unserem ersten Kuss ging dann auch gleich meine erste Verlobung einher. Thomas Heinze, Schauspieler, geb. 1964 (über seine erste Liebe)

119. Das nächste Spiel ist immer das schwerste. Sepp Herberger, deutscher Fussball-Nationaltrainer, 1897 - 1977

120. Pech im Spiel heisst doch Glück in der Liebe. Oder? Dann konzentriere ich mich lieber darauf. Nina Azizi, Lotto-Fee, geb. 1974 (ist beim Lottospielen bisher immer leer ausgegangen. Aber das macht ihr nichts aus.)

121. Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen. Konrad Adenauer, erster deutscher Bundeskanzler, 1876 - 1967

122. Ich bereue gar nichts! Ich habe nie einen Menschen umgebracht - alles gut. Slash, früherer Gitarrist von Guns N’ Roses, geb. 1965

123. Wo man singt, schenk nicht kluge Reden aus! Was willst du zur Unzeit den Weisen spielen? Aus der Bibel, Jesus Sirach 32, 4

124. Ein kühler Kopf ist wichtiger als ein warmes Herz. Truman Capote, US-Schriftsteller, 1925 - 1984

125. Kinder sind oft die besseren Erwachsenen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

126. Ich muss aber nicht immer den todgeweihten Unsympathen spielen, ich wäre schon auch gerne mal der überlebende Publikumsliebling. Sergius Buckmeier, deutscher Schauspieler, geb. 1986 (spielte in dem ARD-Film “Mord in Eberswalde” einen Triebtäter)

127. Der Sieger hat viele Freunde, der Besiegte hat gute Freunde. Mongolisches Sprichwort

128. Fussballschiedsrichter, egal in welcher Liga, mit einem Lebendgewicht von 80 und mehr Kilos, unabhängig vom Alter, sollten auf dem Sportplatz nichts zu suchen haben. Heinz Griesshaber (sie stehen öfters im Abseits von Ballhöhe)

129. Die Schauspieler, die in den Fünfziger- und Sechzigerjahren sehr stark dem Alkohol zusprachen, sind alle früh von uns gegangen. Mario Adorf, geb. 1932 (der jetzt mehr auf die Gesundheit achtet)

130. Ich liebe es, Theater zu spielen. Es ist so viel realistischer als das Leben. Oscar Wilde, englischer Schriftsteller, 1854 - 1900

131. Der Unterschied zwischen Generationen besteht darin, dass sich jede auf eine andere Art betrügen lässt. Gabriel Laub, deutscher Schriftsteller, 1928 - 1998

132. Gewinnen bedeutet, dass man mit jemandem konkurriert. Ich konkurriere mit niemandem. Johnny Depp, Hollywood-Star, geb. 1963 (hat eigenen Angaben zufolge gar kein Interesse an einem Oscar. Ganz ehrlich.)

133. Ich habe nicht das Gefühl, von vornherein zu wissen, ob das ein Jahr später was richtig Grosses wird. David Guetta, Star-DJ, geb. 1968 (produziert gerade den Titelsong für die Fussball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich)

134. Ich bin die erste ältere Frau in Bonds Bett. Monica Bellucci, italienische Schauspielerin, geb. 1964 (ist stolz darauf, in “Spectre” James Bonds Geliebte zu spielen. Vor 25 Jahren hatte sie eine Rolle als Bond-Girl noch abgelehnt)

135. Ich fange direkt am Tag nach der Party an, über das Kostüm für’s nächste Jahr nachzudenken. Heidi Klum, Model, geb. 1973 (gilt in den USA als “Queen of Halloween”. Ihre Partys sind legendär und ihre Kostüme erst recht)

136. Ich werde diesen Tag niemals vergessen. Dave Grohl, Sänger der Foo Fighters, geb. 1969 (über das Konzert der Band im italienischen Cesena. 1000 Fans hatten zusammen “Learn to Fly” gespielt, um die Band dorthin zu locken)

137. Das Tennis-Mixed bleibt weiter unser Ziel. Oliver Pocher, Komiker, geb. 1978 (will so gern mal bei Olympia dabei sein. Seine Freundin, Tennis-Star Sabine Lisicki 26 bescheinigt ihm Ehrgeiz und immerhin ein bisschen Talent)

138. Nun hat die Ironie des Schicksals die Spitzen und Grössen der FIFA und des DFB ins Visier genommen. 2015 - Aufdeckung korrupter Machenschaften bei diesen Verbänden in den zurückliegenden Jahren - Sommermärchen 2006 usw. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

139. Bei dubiösen Verträgen auf höchster Ebene lässt man einen uneingeweihten, naiven, namhaften, allseits bekannten Spitzensportler gegen Honorar unterschreiben und glaubt, aus dem Schneider zu sein. Franz Kern, biofranz, geb. 1944 (korrupter Sumpf bei FIFA und DFB im Jahr 2015 aufgedeckt)

140. Zum Ballspiel benutzen alle den gleichen Ball, aber einer bringt ihn am besten ins Ziel. Blaise Pascal, französischer Mathematiker und Philosoph, 1623 - 1662

141. Der Mensch bedarf zu seinem Leben vor allem Wasser, Feuer, Eisen, Salz, Mehl, Milch, Honig, Wein, Öl und Kleider. Aus der Bibel, Jesus Sirach 39, 31

142. Wer sich der Spielsucht überlässt, ist seiner Ruhe Feind und der Gesellschaft Pest. Gottlieb Konrad Pfeffel, deutscher Fabeldichter und Erzähler, 1736 - 1809

143. Ich wäre gerne cooler, aber ich bin ziemlich emotional. Man kann es manchmal in meinem Gesicht ablesen. Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, geb. 1967

144. Im Bausch des Gewandes schüttelt man das Los, doch jede Entscheidung kommt allein vom Herrn. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 16, 33

145. Preist den Herrn mit der Zither, spielt für ihn auf der zehn saitigen Harfe! Singt ihm ein neues Lied; greift voll in die Saiten und jubelt laut! Aus der Bibel, Psalm 33, 2 u. 3

146. Ohne Fastnachtstanz und Mummenspiel ist im Februar auch nicht viel. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Schriftsteller, 1749 - 1832

147. Ich würde es mir zutrauen, aber es würde mich nie jemand fragen, weil ich Deutscher bin. James Bond muss ein Brite sein. Til Schweiger, Schauspieler und Regisseur, geb. 1963 (würde sich auch an die Rolle des Bond wagen)

148. Ich spiele bis ‘30 Minuten vor der Abfahrt Basketball, dusche, springe in die Hose und bin fertig. George Clooney, US-Schauspieler, geb. 1961 (ist froh, ein Mann zu sein - zum Beispiel, wenn er sich zum ausgehen fertig macht)

149. Schönster Kuss, den ich je hatte. Florian David Fitz, Schauspieler, geb. 1981 (hat die Kuss-Szene mit seinem Kollegen Matthias Schweighöfer, geb. 1981  für den Film “Der geilste Tag” genossen, behauptet er)

150. Ich glaube, dass die Idee nicht tot ist - weil sie einfach gut ist. Wolfgang Lippert, Fernsehmoderator, geb. 1951 (glaubt, dass die Idee hinter der Show “Wetten, dass”? irgendwann ins Fernsehen zurückkehrt)

151. Damit eine Mannschaft gewinnt, muss eine andere verlieren. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

152. Wenn ich auf Tour bin, kann ich viel zocken. Wenn ich zu Hause bin, will die Frau, dass ich mehr Zeit für sie habe. Kaya Yanar, Komiker, geb. 1973 (mag Computerspiele)

153. Im Leben wie im Fussball, kommt man nicht weit, wenn man nicht weiss, wo das Tor ist. Arnold H. Glasow, ehemaliger US-amerikanischer Humorist, 1905 - 1988

154. Ich weiss, dass Deutschland im Finale stehen wird. Cathy Hummels, Spielerfrau, geb. 1988 (ist bei dem Tipp für den neuen Fussball-Europameister 2016 offenkundig sehr patriotisch)

155. Fussball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball nach, und am Ende gewinnen immer die Deutschen.  Gary Lineker, ehemaliger englischer Fussballspieler, nach dem Halbfinal-Aus der “Three Lions” gegen Deutschland bei der WM 1990)

156. Ich habe überhaupt nichts gespielt, nur gelesen. Roland Emmerich, Blockbuster-Regisseur, geb. 1956 (versteht nichts von Technik. Als Kind war er ein Bücherwurm - und heute überlässt er die Umsetzung seiner Spezialeffekte lieber Spezialisten)

157. Im Spiel verraten wir, wes Geistes Kind wir sind. Ovid, römischer Epiker, 43 v. Chr. - 17 n. Chr.

158. Das ist ein grosses Abenteuer für mich, ein komplett neuer Spielplatz. Nena, Sängerin, geb. 1960 (über ihre erste USA-Tournee)

159. Oh Gott, da steht dieser grossartige Fussballtrainer und er tanzt zu meiner Musik und singt meine Texte! Amy Macdonald, britische Sängerin, geb. 1987 (ist bekennender Fan von Bundestrainer Jogi Löw. Er wiederum besucht ihre Konzerte)

160. Das Leben ist ein Spiel, Kind! Es hängt nur davon ab, wie du es spielst. Super Mario, Computer-Spielfigur (so eine Scheisse)

161. Leute hören nicht auf zu spielen, weil sie alt werden, sie werden alt, weil sie aufhören zu spielen. Oliver Wendell Holmes, amerikanischer Arzt und Schriftsteller, 1809 - 1894

162. Wir spielen immer; wer es weiss, ist klug. Arthur Schnitzler, österreichischer Schriftsteller, 1862 - 1931

163. Ich kann kochen, flicken, einen Knopf annähen. Und, als ehemaliger Waldorfschüler, Blockflöte spielen. Wotan Wilke Möhring, Schauspieler, geb. 1968 (legt keinen Wert auf Männerklischees)

164. Spielende Kinder sind lebendig gewordene Freuden. Christian Friedrich Hebbel,  deutscher Dramatiker und Lyriker, 1813 - 1863

165. Als Kind wollte ich Fussball spielen können wie Franz Beckenbauer oder den Mond erobern wie Neil Armstrong. Günther Jauch, TV-Moderator, geb. 1956 (über einstige Vorbilder)

166. Eltern sind diese lästigen und langweiligen Leute, die ihre Kinder immer bei den Computerspielen stören. Unbekannter Verfasser

167. Spielen ist dem Menschen innewohnendes Prinzip. Edmund Burke, irisch-englischer Staatsmann, 1729 - 1797

168. Mein Rat an die Nationalelf: statt zu bunten, lieber zu schwarzen Fussballschuhen greifen. Dann steht der Verteidigung des Titels nichts mehr im Weg. Michael Michalsky, Mode-Designer, geb. 1967

169. Du weisst ganz genau, dass sie in diesem Moment einen Jungen aufs Tiefste verletzen wollen. Kevin-Prince Boateng, Fussballprofi, geb. 1987 (hat als Kind oft von Eltern gegnerischer Spieler rassistische Sprüche gehört)

Seitenanfang