Partnerschaften

Rhythmen - Verwandtschaften

Menschen, welche am SELBEN TAG, im GLEICHEN MONAT und auch im GLEICHEN JAHR geboren wurden, sind biorhythmisch gesehen in KÖRPER, SEELE und GEIST zu 100 % rhythmenverwandt. ( Z. B. Zwillinge, Drillinge usw. )

Das heisst im Klartext, dass bei solchen Personen die “HOCH- und  TIEF-PHASEN” genau parallel verlaufen, also immer zum  selben Zeitpunkt beginnen und enden, und zwar ein ganzes Leben lang.

Diese Tatsache führt oft dazu, dass sich in einer Zweier-Beziehung sowohl die KÖRPERLICHEN und SEELISCHEN, als auch die GEISTIGEN “HOCH- und TIEF-PHASEN” überdurchschnittlich bemerkbar machen.

HOCH- und TIEF-PHASEN werden in diesen Beziehungen, egal ob  geschwisterlich oder partnerschaftlich, viel intensiver wahrgenommen  bzw. durchlebt, als bei Beziehungen mit einem geringeren Grad ( z.  B. 40 % ) der Rhythmen-Verwandtschaft.

Vor allem die ÜBERGÄNGE, ( sog. “KRITISCHE TAGE” ) kehren bei beiden  Partnern gleichzeitig alle 11,5 Tage ( körperlich ), 14 Tage ( seelisch ) und 16,5 Tage ( geistig ) wieder. Dies führt erfahrungsgemäss besonders an solchen “KRITISCHEN TAGEN” zu vermehrten Spannungen.

Eine 100 % - ige ÜBEREINSTIMMUNG der BIORHYTHMEN zweierPARTNER, also eine RHYTHMEN-VERWANDSCHAFT von 100 % ist in der  Praxis jedoch äusserst selten gegeben. !

Bei den meisten Partnerschaften liegt die Rhythmenverwandtschaft  zwischen etwa 20 und 60 %. Das heisst im Klartext nichts anderes, als dass die körperlichen, seelischen und geistigen PERIODEN der beiden Partner mehr oder weniger zeitversetzt beginnen und enden, auch ein ganzes Leben lang.

Im täglichen Zusammenleben wirkt sich das oft so aus, dass derjenige Partner, welcher sich gerade in einer SEELISCHEN Hochphase befindet, seinen noch in SEELISCHER Tiefphase befindlichen Partner “instinktiv” aufmuntert und so die Auswirkungen seines “TIEF’S” abschwächt oder gar ausgleicht.

Dass dies nicht nur unbewusst, sondern auch gezielt geschehen kann, verdanken wir den umfangreichen Forschungen der Biorhythmiker !

Ziehen Sie Vorteile aus dieser TATSACHE.

Fordern Sie jeweils ein persönliches Biorhythmogramm für sich und  Ihren Partner bei Franz KERN an.

e-mail an Franz Kern

Daraus ersehen Sie Ihre gegenseitigen “HOCH-  und TIEF-PHASEN” über den Zeitraum eines ganzen Jahres.

Jetzt liegt es nur noch an Ihnen, PARTNERSCHAFT neu zu entdecken, und auch alle anderen Mitmenschen mit ganz anderen Augen zu sehen.

Betrachten Sie Ihre Mitmenschen durch die

Biorhythmische Lupe

ERFOLG  ist kein  ZUFALL .........

Die Erfahrung über Generationen von Menschen lehrt uns, dass man seinen Partner nur bedingt ändern kann, also ihn grösstenteils so akzeptieren muss, wie er ist. ( Und das ist auch gut so )

Daher ist es hilfreich, seine biologischen Daten zu kennen.

Nur so haben Sie die Möglichkeit, auf die jeweilige BIORHYTHMENLAGE  Ihres Partner gezielt zu reagieren und damit das  Zusammenleben positiver zu gestalten.

In der Partnerschaft ist die Kenntnis der BIORHYTHMEN beider  PARTNER von VORTEIL, da man sich dadurch auf die gegenseitigen körperlichen, seelischen und geistigen “HÖHEN” und ”TIEFEN” einstellen kann.

Angenommen, Ihr Partner durchläuft eine seelischeTief-Phase, und diese Tatsache ist Ihnen  bekannt.

So werden Sie, als ERFOLGSMENSCH !!, trotz Ihrer möglicherweise eigenen seelischen Tief-Phase Ihren Partner nicht noch mit zusätzlichen Problemen konfrontieren. ( Sei es Kindererziehung, Freizeitgestaltung usw. )

Grundsätzlich folgt jedem  TIEF   ein  HOCH !

Sie werden schnell sehen, dass  sich in “HOCH-PHASEN” sogenannte “grosse Probleme” wesentlich “kleiner”  darstellen und nun einfacher zu lösen sind.

Gruppen und Gemeinschaften (neudeutsch = teams)

Kein Mensch lebt ganz für sich allein ! Jeder ist Teil der Gesellschaft und hat mehr oder weniger mit anderen “Mitmenschen” zu tun.

Sei es in der Familie, im Berufsleben, in der Abteilung, in der  Projekt- oder Arbeitsgruppe, im Verein, in der Gemeinde, in einer Partei, in der Regierung, in einer Sport-Mannschaft ......

Da ist es dann nicht allein eine “ZWEIER-BEZIEHUNG”. Es gelten im Grundprinzip die beschriebenen Ausführungen, jedoch in wesentlich komplexeren Zusammenhängen ....

Wer passt zu wem und warum? ERFOLGE und MISSERFOLGE - warum können  vermeintliche Misserfolge zur besten Basis für ERFOLGE werden ?

In unserer Rubrik Sport unter MANNSCHAFTS-SPORT wird  näher auf dieses höchst interessante Thema ausführlich eingegangen.

Ich möchte gleich zum Sport >>>

Ich habe Fragen

Zurück zu den Anwendungen