Lob und Tadel

 

1. Den Tadel der Menschen nahm ich solange gerne an, bis ich auf einmal darauf achtete, wen sie lobten. Walther Rathenau

2. Eigenlob ist der Versuch, seine Mitmenschen durch die Blume an ihr gestörtes Verhältnis zur Realität zu erinnern. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

3. Lob ist auch nicht gegen Onanie gefeit. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

4. Wir sind dankbar für Kritik. Aber wir leiden auch nicht unter Lob. Unbekannter Verfasser

5. Von einem guten Kompliment kann ich zwei Monate leben. Marc Twain

6. Du lieferst deine Arbeit ab und der Chef gibt keinen Kommentar dazu, dann kannst du sicher sein, du bist von ihm gelobt worden. Schwarzwälder Weisheit

7. Tadeln können zwar die Toren, aber klüger handeln nicht. Sokrates

8. Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung. Wilhelm Busch, deutscher Dichter, Maler und Zeichner, 1832 - 1908

9. Klassiker sind Dichter, die man loben kann, ohne sie gelesen zu haben. Gilbert Keith Chesterton, britischer Schriftsteller, 1874 - 1936

10. Was unsere Epoche kennzeichnet, ist die Angst, für dumm zu gelten, wenn man etwas lobt, und für gescheit zu gelten, wenn man etwas tadelt. Jean Cocteau, französischer Schriftsteller, Maler und Regisseur, 1889 - 1963

11. Die Kritik an anderen hat noch keinem die eigene Leistung erspart. Noel Coward, britischer Dramatiker, 1899 - 1973

12. Jeder Held wird auf die Dauer langweilig. Ralph Waldo Emerson, amerikanischer Philosoph und Dichter, 1803 - 1882

13. Ignorieren ist noch keine Toleranz. Theodor Fontane, deutscher Schriftsteller, 1819 - 1898

14. Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos. Sigmund Freud, österreichischer Arzt und Psychologe, 1859 - 1939

15. Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim Segeln gekentert bist.  Werner Schneyder

16. Willst du die Bescheidenheit  des Bescheidenen prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt. Franz Grillparzer, österreichischer Dichter, 1791 - 1872

17. Ein Kritiker ist eine Henne, die gackert, wenn andere legen. Giovanni Guareschi, italienischer Schriftsteller, 1908 - 1968

18. Orden sind mir wurscht, aber haben will ich sie. Johannes Brahms, deutscher Komponist, 1833 - 1897

19. Der beste Weg dich selber aufzumuntern, ist, jemand anderen aufzumuntern. Unbekannte Verfasserin

20. Über Plagiate sollte man sich nicht ärgern. Sie sind wahrscheinlich die aufrichtigsten aller Komplimente. Theodor Fontane, deutscher Schriftsteller, 1819 - 1898

21. Die Zahl der Neider bestätigt unsere Fähigkeiten. Oscar Wilde, irischer Schriftsteller

22. In Deutschland ist die höchste Form der Anerkennung der Neid. Arthur Schopenhauer, deutscher Philosoph, 1788 - 1860

23. Wer Kritik übelnimmt, hat etwas zu verbergen. Helmut Schmidt, ehemaliger Bundeskanzler, geb. 23.12.1918

24. Lob erwarten meistens Leute, die selbst nicht im Stande sind, jemanden zu loben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

25. Irgendwann habe ich die Schnauze voll von mir ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

26. Denken sie nur an die psychologischen Schäden, wenn man erst gelobt und dann ausrangiert wird. Elton John, Sänger, kritisiert die Casting-Show “X-Factor”, geb. 1947

27. Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als Grosse, die man plant. George C. Marshall

28. Ja, ich bringe meinen Müll selbst raus. Teri Hatcher, amerikanische Schauspielerin, (Desperate Housewife), geb. 1964

29. Café Reiter, Anlaufstelle und Eldorado für Suppenkasper. Martin Behrle, bärtiges Original, geb. 1961

30. Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Deutsches Sprichwort

31. Es gibt allerdings auch Tage, die man so früh wie möglich loben sollte, wer weiss, was der Abend bringt. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

32. Soll ich es ihr sagen oder soll ich es ihr nicht sagen? Franz Kern, biofranz, geb. 1944

33. Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe! Aus der Bibel, Matthäus 21, 9

34. Es soll der Ackermann (nicht von der DB), der den Acker baut, die Früchte als erster geniessen. Aus der Bibel, Timotheus 1, 2, 6

35. Manch einer lässt sich mehr gefallen als ihm lieb ist, um anderen zu gefallen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

36. Es ist immer von Vorteil, wenn auf dem eigenen Mist etwas wächst, dann ist man auf jeden Fall gefeit gegen Plagiatsvorwürfe. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

37. Auch Stroh im Kopf hat seine Vorteile. Man hat stets Material parat um ein schönes Feuer zu entzünden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

38. Hütet euch, eure Gerechtigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen; sonst habt ihr keinen Lohn von eurem Vater im Himmel zu erwarten. Aus der Bibel, Matthäus 6, 1

39. Du sollst dem Ochsen, der da drischt, nicht das Maul verbinden. Aus der Bibel, 5. Mose 25, 4

40. Der misslungene Balanceakt zwischen Fortschritt und Umweltzerstörung wird nun dem brüchigen Material der Balancierstange in die Schuhe geschoben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

41. Wenn ein Mann unrecht hat, fühlt er sich wie ein Versager, weil er nicht in der Lage war, seine Aufgabe zu erfüllen. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

42. Männer vertragen keine Kritik - deswegen heiraten sie am liebsten Jungfrauen. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

43. Ich spiele nicht für die Hochkritik, sondern für die Leute. Stefan Gubser, schweizer Schauspieler ( über den erstmals ausgestrahlten neuen Luzerner “Tatort”)

44. Es gibt sehr viel wunderschöne Werbung, und es gibt gute Werbung. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

45. Ich bin auf meine Gewichtsabnahme stolzer als auf meinen Oscar. Jennifer Hudson, Schauspielerin, geb. 1981 (Dreamgirls, hat 30 kg abgenommen)

46. Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch. Aus der Bibel, Psalm 68, 20

47. Eine Frau, die einem Mann um sieben Uhr abends die Note Fünf gibt, bewertet ihn auch um Mitternacht noch mit einer Fünf, ganz gleich, wieviel sie getrunken hat. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

48. Bei uns wird niemand fertig gemacht. Nena, Sängerin, geb. 1961 (über die Casting-Show “The voice of Germany”, bei der sie Jurorin ist)

49. Was nützen die besten Worte, wenn sie über die Wirklichkeit hinwegtäuschen? Kurt Tucholsky, deutscher Schriftsteller, 1890 - 1935

50. Hiob sprach: Ich bin nackt von meiner Mutter Leibe gekommen, nackt werde ich wieder dahinfahren. Der Herr hat’s gegeben, der Herr hat’s genommen; der Name des Herrn sei gelobt. Aus der Bibel, Hiob 1, 21

51. Gott stärkt mich mit Kraft und weist mir einen Weg ohne Tadel. Aus der Bibel, 2. Buch Samuel 22, 33

52. Rühme dich nicht des morgigen Tages, denn du weisst nicht, was heute sich begeben mag. Aus der Bibel, Sprüche 27 , 1

53. Gross sind die Werke des Herrn; kostbar allen, die sich an ihnen freuen. Aus der Bibel, Psalm 111, 2

54. Ich will jubeln und über deine Huld mich freuen; denn du hast mein Elend angesehn, du bist mit meiner Not vertraut. Aus der Bibel, Psalm 31, 8

55. Pünktlichkeit ist der höfliche Umgang mit der Zeit anderer Menschen. Hans Rüger, geb. 1948

56. Wer beim Vorrichten schlampt und lässig zu Werke geht wird es spätestens merken, wenn die Nachrichten auf ihn zugeschnitten sind. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

57. Mit den Jahren habe ich erkannt, dass ich mich immer neu in meine Frau verlieben kann, weil sie mich so sein lässt, wie ich bin. Antonio Bandereas, Schauspieler, geb. 1960 (der seit 1996 mit der Schauspielerin Melanie Griffith verheiratet ist)

58. Tadel erschüttert einen Verständigen mehr als hundert Schläge einen Toren. Aus der Bibel, Sprichwörter 17, 10

59. Alle guten Vorsätze haben etwas Verhängnisvolles. Sie werden beständig zu früh gefasst. Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

60. Meine guten und schlechten Gedanken habe ich seit vielen Jahren frei zugänglich und zudenklich auf www.biofranz.de sichtbar gemacht und ich möchte jedem zurufen: “Nutze und geniesse die Freiheit deiner Gedanken so lange sie noch steuerfrei ist”. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

61. Mein Sohn, sei bescheiden bei allem, was du tust; dann wird man dich mehr lieben als einen, der Geschenke macht. Aus der Bibel, Jesus Sirach 3, 17

62. In früheren Jahren wurde den Kindern und Jugendlichen vorgelebt und eingeredet, dass in erster Linie das “Ellenbogenausfahren” einer der wichtigsten Garanten für berufliches Vorwärtskommen wäre. Alles hat sich zugetragen wie vorausgesagt, diese Kinder von damals regieren uns heute. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

63. Der geschickte und fachmännische Umgang mit Nadel und Faden ist die unabdingbare Voraussetzung dafür, wenn man vorhat, einem anderen am Kittel flicken zu müssen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

64. Menschen, denen nichts gut genug ist erkennst du sofort an ihrer dauernden Nörgelei. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

65. Ich lege mich krumm für dich und du lässt alle Viere grad sein. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

66. Ich reisse mir den Arsch auf für dich und du scheisst auf meine Hilfe. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

67. Ihr Politiker seid wie die Tauben: Wenn ihr unten seid, lasst ihr euch füttern, wenn ihr oben seid, bescheisst ihr uns. Ingolf Astor

68. Narrheit ist keine Dummheit, sondern Weisheit in allerfeinster Form. Donaueschinger Fasnachtsmotto 2012

69. Vorbild zu sein und dementsprechend zu leben verlangt gerade von Bundespräsidenten eiserne Charakterfestigkeit. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

70. Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er hat wunderbare Taten vollbracht. Aus der Bibel, Psalm 98, 1

71. Die Ehrensöldner brechen uns Deutschen nicht das Genick. Vielmehr sind es die Milliarden, die wir nicht haben und die wir trotzdem grosszügig an andere arme Europäer verteilen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

72. Lobt Gott mit Pauken und Tanz, lobt ihn mit Flöten und Saitenspiel. Alles was atmet, lobe den Herrn. Aus der Bibel, Psalm 150, 4 u. 6

73. Gott sei’s gelobt, getrommelt und gepfiffen. Nicht aus der Bibel

74. Alles, was zählt auf dieser Welt, bekommst du nicht für Geld. Udo Jürgens, Sänger, geb. 1934 (Udo Jürgen Bockelmann)

75. Es ist mehr so ein schlauchbootähnliches Ansaugen der Münder. Senta Berger, Schauspielerin, geb. 1942 (findet heutige Filmküsse schrecklich)

76. Lobt den Herrn, Sonne und Mond, lobt ihn, all ihr leuchtenden Sterne; denn er gebot, und sie waren erschaffen. Aus der Bibel, Psalm 148, 3 u. 5

77. Wir sollten unsere Männer häufiger loben. Bärbel Schäfer, Fernsehmoderatorin, geb. 1964 (findet, dass auch das vermeintlich starke Geschlecht mal Ermutigung braucht)

78. Du bist die Stradivari unter den Arschgeigen. Hans Gruler, Schlossverwalter, geb. 1938

79. Lasst in eurer Mitte Psalmen, Hymnen und Lieder erklingen, wie der Geist sie eingibt; singt und jubelt aus vollem Herzen zum Lob des Herrn. Aus der Bibel, Epheser 5, 19

80. Der Einzige, der im Schulzimmer den Computer nicht versteht, ist der Lehrer. Lothar Späth, früherer Ministerpräsident von Baden-Württemberg, geb. 1937 (während seiner Amtszeit zwischen 1978 und 1991)

81. Über eure Lippen komme kein böses Wort, sondern nur ein gutes, das den, der es braucht, stärkt und dem, der es hört, Nutzen bringt. Aus der Bibel, Epheser 4, 29

82. Radfahrer sind die einzigen sympathischen Leisetreter. Ernst Schröder, deutscher Schauspieler, 1915 - 1994

83. Ob ihr also esst oder trinkt oder etwas anderes tut: Tut alles zur Verherrlichung Gottes. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 31

84. Mein ganzes Leben ist wie eine dicke fette Sahnetorte. Was soll da noch kommen? Ina Müller, Sängerin und Moderatorin, geb. 1966 (hat Angst vor einer Wiedergeburt. Denn ihr Leben könnte nur schlechter werden ...)

85. Es ist keiner so schlecht wie sein Ruf und keiner so gut wie sein Nachruf. Unbekannter Verfasser

86. Lobe den Herren, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: der dir all deine Schuld vergibt und alle deine Gebrechen heilt. Aus der Bibel, Psalm 103, 2 u. 3

87. Wir sind alle Teilhaber der Strategie Wahnsinn, und jeder ist nach seinen eigenen Talenten und Fähigkeiten dazu bestimmt, sein Leben und das der anderen angenehm oder unangenehm zu gestalten. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

88. Nennst du einen Menschen “Vollidiot”, nimmt er diesen Ausdruck gelassen entgegen, nennst du ihn “Halbidiot”, erst dann lernst du ihn kennen und er offenbart dir sein wahres Gesicht. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

89. Jede Arbeit und jedes erfolgreiche Tun bedeutet Konkurrenzkampf zwischen den Menschen. Auch das ist Windhauch und Luftgespinst. Aus der Bibel, Kohelet 4, 4

90. Schön bist du, meine Freundin, ja du bist schön. Deine Zähne sind wie eine Herde frisch geschorener Schafe, die aus der Schwemme steigen. Aus der Bibel, Hohelied 4, 1 u. 2

91. Das Telefon hat zu viele Mängel, als dass es ernsthaft als Kommunikationsmittel in Betracht kommen könnte. Manager der Western Union, 1876

92. Kritik ist der Keilriemen des Fortschritts. Unbekannter Verfasser

93. Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: der dir all deine Schuld vergibt und alle deine Gebrechen heilt. Aus der Bibel, Psalm 103, 2-3

94. Das Telefon ist eine Erfindung des Teufels, die die erfreuliche Möglichkeit, sich einen lästigen Menschen vom Leibe halten zu können, teilweise wieder zunichte macht. Ambrose Bierce, US-amerikanischer Schriftsteller, 1842 - 1914

95. Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein, alles andere stammt vom Bösen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 37

96. Ich verdiene gut und es fällt mir leicht, die Kinder zu verwöhnen und ihnen einen Anreiz für gute Leistung zu geben. Matthias Reim, Sänger, geb. 1957 (belohnt die Noten seiner Kinder)

97. Die Himmel rühmen die Herrlichkeit Gottes, vom Werk seiner Hände kündet das Firmament. Aus der Bibel, Psalm 19, 2

98. Es ist immer noch eine grosse Ehre. Aber ich bleibe ruhiger als früher. Denzel Washington, US-Schauspieler, geb. 1954 (reagiert mittlerweile gelassen und ausgeglichen auf Oscar-Nominierungen)

99. Wie ich dich hasse und alle die in dir hausen, diese kompakte Masse elender Banausen. Christian Morgenstern (er meinte Berlin)

100. Ihr Väter, schüchtert euere Kinder nicht ein, damit sie nicht mutlos werden. Aus der Bibel, Kolosser 3, 21

101. Unter den vier Kindern meiner Mutter war ich so was wie der kleine Königspudel, denn ich habe die Kunststücke am besten gekonnt und am schnellsten gelernt, wie man ein Zuckerl bekommt. Ilja Richter, Entertainer, geb. 1952 (vergleicht seine Kindheit mit einer Hundeschule)

102. Die Juden sind ein lästiges Volk. Wären sie allerdings nicht so lästig, dann wären sie vielleicht kein Volk mehr. Ephraim Kishon, israelischer Humorist und Schriftsteller, 1924 - 2005

103. Es ist inzwischen eine Fleischbeschau und eine Tanzveranstaltung. Udo Jürgens, Entertainer und Musiker, geb. 1935 (findet, der Eurovision Song Contest ist zum Spektakel verkommen)

104. Begegne Veränderungen mit offenen Armen, aber verliere dabei nicht deine Wertmassstäbe. Dalai Lama, buddhistischer Mönch und Philosoph, geb. 1935

105. Frau Holle war für mich immer eine Hoffnungsträgerin, die daran glaubt, dass man, wenn man fleissig ist, dafür belohnt wird. Maite Kelly, irisch-amerikanische Sängerin, geb. 1980 (hat früh gelernt, wie wichtig es ist, richtig anzupacken)

106. Lobe keinen Menschen wegen seiner schönen Gestalt, verachte keinen Menschen wegen seines bescheidenen Aussehens! Unansehnlich unter den geflügelten Tieren ist die Biene und doch bringt sie den besten Ertrag ein. Aus der Bibel, Jesus Sirach 11, 2 u. 3

107. Die Musik spricht für sich allein. Vorausgesetzt, wir geben ihr eine Chance. Yehudi Menuhin, britischer Geigen-Virtuose, 1916 - 1999

108. Früher haben sie mein Make up in einer halben Stunde gemacht, dann in 50 Minuten. Jetzt muss ich einen Tag vorher kommen. Bette Midler, US-Schauspielerin, geb. 1946 (auf “twitter”)

109. Die beste Erziehung ist die Erziehung zum Widerspruch. Alain Resnais, französischer Filmregisseur, geb. 1922

110. Bücher, die ihre Verleger um den Schlaf bringen, bescheren ihn häufig  den Lesern. Robert Lembke, deutscher Showmaster, 1913 - 1989

111. Wir brauchen Wirtschaftssysteme, die für alle Menschen da sind, nicht nur für diejenigen, die an der Spitze stehen. Barack Obama,  44. US-Präsident, geb. 1961 ( Auszug aus den Reden beim 2. Besuch in Berlin 2013)

112. Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Aus der Bibel, Psalmen 102, 3

113. Wenn einer nach fünfundvierzig Jahren Ehe seine eigene Frau noch zu einem lauthalsen Lachen verführen kann, dann hat das mit Humor nichts mehr zu tun, dann ist es eine Begnadung. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

114. Die Normalität ist eine gepflasterte Strasse, man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr. Vincent van Gogh, niederländischer Maler, 1853 - 1890

115. Wie köstlich ist für meinen Gaumen die Verheissung, süsser als Honig für meinen Mund. Aus der Bibel, Psalm 119, 103

116. “Ich will, dass Serkan Tören ins Gras beisst”- “Ich schiess auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz”- “Du Schwuchtel wirst gefoltert (Klaus Wowereit)” - Rapper Bushido, geb. 1979 (hat in seinem neuen Musikvideo in 2013 einen Aufruf zu Gewalt und Mord gelandet - gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet)

117. Wahrhaftige Worte sind nicht angenehm. Angenehme Worte sind nicht wahr. Lao-tse, chinesischer Philosoph, um 603 - 531 vor Chr.

118. Alle Menschen sind Lügner! Robert Trivers, US-amerikanischer Evolutions- und Sozialbiologe, geb. 1943 (Betrug und Selbstbetrug)

119. Lieber warte ich an der Haltestelle auf einen Bus, der niemals kommen wird, als mir so einen Film anzusehen. Vivienne Westwood, Modeschöpferin, geb. 1941 (hält nichts von Blockbustern aus Hollywood)

120. Sie ist sehr konsequent und beständig in ihrem Stil. Tyler Brulé, Stil-Experte, geb. 1969 (über Kanzlerin Angela Merkel)

121. Seit Xarelto stinke ich wie der Versuchsbock von Bayer. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

122. Alles, was ihr von anderen erwartet, das tut auch ihnen. Darin besteht das Gesetz und die Propheten. Aus der Bibel, Matthäus 6, 12

123. Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Aus der Bibel, Römer 15, 7

124. Überlass es anderen, dich zu loben; besser ein fremder Mund lobt dich als dein eigener! Aus der Bibel, Sprichwörter/Sprüche 27, 2

125. Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel. Aus dem Talmud

126. Man muss nur so bescheuert sein wie ich, um dieselben korrupten Ärsche wieder zu wählen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

127. Die Führer der Kirche waren oft narzisstisch, von Höflingen umschmeichelt und zum Üblen angestachelt. Der Hof ist die Lepra des Papsttums. Franziskus, Papst (Okt. 2013)

128. Mir selbst zuschauen zu müssen, ist meine grösste Bedrohung. Bill Nighy, britischer Schauspieler, geb. 1950 (schaut sich seine eigenen Filme nicht an, um sein Selbstbewusstsein zu schonen)

129. Gelobt sei der Herr, der mein Fels ist, der meine Hände den Kampf gelehrt hat, meine Finger den Krieg. Aus der Bibel, Psalmen 144, 1

130. Es war einmal ein Ehepaar, das einen 12-jährigen Sohn und einen Esel hatte. Sie beschlossen, zu verreisen, zu arbeiten und die Welt kennen zu lernen. Zusammen mit ihrem Esel zogen sie los. Im ersten Dorf hörten sie, wie die Leute redeten: “Seht euch den Bengel an, wie schlecht er erzogen ist ... er sitzt auf dem Esel und seine armen Eltern müssen laufen.”

Also sagte die Frau zu ihrem Mann: “Wir werden nicht zulassen, dass die Leute schlecht über unseren Sohn reden.” Der Mann holte den Jungen vom Esel und setzte sich selbst drauf. Im zweiten Dorf hörten sie die Leute folgendes sagen: “Seht euch diesen unverschämten Mann an ... er lässt Frau und Kind laufen, während er sich vom Esel tragen lässt.”

Also liessen sie die Mutter auf das Lastentier steigen und Vater und Sohn führten den Esel. Im dritten Dorf hörten sie die Leute sagen: “Armer Mann! Obwohl er den ganzen Tag hart gearbeitet hat, lässt er seine Frau auf dem Esel reiten, und das arme Kind hat mit so einer Rabenmutter sicher auch nichts zu lachen”.

Also setzten sie zu dritt ihre Reise auf dem Lastentier fort. Im nächsten Dorf hörten sie die Leute sagen: “Das sind ja Bestien im Vergleich zu dem Tier, auf dem sie reiten, sie werden dem armen Esel den Rücken brechen”. Also beschlossen sie, alle drei neben dem Esel her zu gehen.

Im nächsten Dorf trauten sie ihren Ohren nicht, als sie die Leute sagen hörten: “Schaut euch die drei Idioten mal an, sie laufen, obwohl sie einen Esel haben, der sie mühelos tragen könnte”.

Fazit: Die anderen werden dich immer kritisieren und über dich lästern und es ist nicht einfach, jemanden zu treffen, der dich so akzeptiert wie du bist.

Deshalb: Leb so, wie du es für richtig hältst und geh, wohin dein Herz dich führt ... Unbekannter Verfasser

131. Die Note im Sportteil schaue ich mir an. Aber die Kommentare unter den Berichten? Nie lesen! Da kann jeder jeden beleidigen. Philipp Lahm, Fussball-Nationalspieler, geb. 1984 (liest im Internet keine Kommentare)

132. Wenn ich daran denke, dass “Asterix” in 72 Sprachen übersetzt wurde, und ich spreche nur eine einzige, da bekomme ich doch richtig Komplexe. Albert Uderzo, französischer Comiczeichner, geb. 1927

133. Die vielen Bäume und die wenigen Menschen - die machen den Wald so schön. Otto Weiss, österreichischer Musiker und Feuilletonist, 1849 - 1915

134. Während die Intelligenz und die Klugheit am Hungertuch nagen, feiern die Überheblichkeit und die Dummheit Freudenfeste. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

135. Aber seine Bratkartoffeln und Pommes frites sind wesentlich besser als meine. Annegret Kamp-Karrenbauer, Saar-Ministerpräsidentin, geb. 1962 (über die Kochkünste ihres Mannes)

136. Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. Aus der Bibel, Matthäus 5, 14

137. Jemanden mit dessen Wissen im Testament zu bedenken und dann nicht in angemessener Frist zu sterben, das grenzt schon an Provokation. Samuel Butler der Ältere, englischer Satiriker, 1612 - 1680

138. Die Politiker sind in einem Verdrängungsprozess, sie verdrängen die “Realitäten”. Unbekannter Verfasser

139. Wir haben keine Zeit für Sterbende in unserer Gesellschaft, ausser in den wenigen Hospizen. Christiane zu Salm, Medienprofi, geb. 1966 (zog sich aus der Medienbranche zurück und machte eine Ausbildung zur Sterbebegleiterin)

140. Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen. Friedrich II. der Grosse, König von Preussen, 1712 - 1786

141. Du lässt die Quellen hervorsprudeln in den Tälern, sie eilen zwischen den Bergen dahin. Allen Tieren des Feldes spenden sie Trank, die Wildesel stillen ihren Durst daran. Aus der Bibel, Psalm 104, 10 u. 11

142. Wer den Nächsten verächtlich macht, ist ohne Verstand, doch ein kluger Mensch schweigt. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 11, 12

143. Es gibt kein Gelingen, es gibt nur unterschiedliche Formen des Scheiterns. André Heller, österreichischer Autor und Multitalent, geb. 1947

144. Eine Idee muss Wirklichkeit werden können, oder sie ist nur eine eitle Seifenblase. Berthold Auerbach, deutscher Dichter, 1812 - 1882

145. Jetzt aufzuhören, wäre uncool. Markus Lanz, Moderator, geb. 1969 (über Forderungen, er solle die Sendung “Wetten, dass ?” abgeben)

146. Rühme dich nicht des morgigen Tages, denn du weisst nicht was der Tag gebiert. Aus der Bibel, Sprüche Salomos 27, 1

147. Ich finde diesen Mann unglaublich faszinierend und ich habe mir auch schon überlegt, ob ich gerade wegen ihm wieder in die Kirche eintrete. Harald Krassnitzer, Tatort-Kommissar, geb. 1960 (er ist hin und weg von Papst Franziskus)

148. Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen. Marlene Dietrich, deutsch-US-amerikanischer Filmstar, 1901 - 1992

149. Es ist jedenfalls besser, ein eckiges Etwas zu sein, als ein rundes Nichts. Friedrich Peter Hebbel, deutscher Dichter, 1813 - 1863

150. Nicht was der Mensch ist, nur was er tut, ist sein unverlierbares Eigentum. Friedrich Hebbel, deutscher Dichter, 1813 - 1863

151. Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels, vom Anfang bis ans Ende der Zeiten. Aus der Bibel, 1. Chronik 16, 36

152. Man muss den Dummen zugute halten, dass sie wenigstens das Pulver nicht erfunden haben. Jürgen von Manger, deutscher Schauspieler und Kabarettist, 1923 - 1994

153. Über eure Lippen komme kein böses Wort, sondern nur ein gutes, das den, der es braucht, stärkt, und dem, der es hört, Nutzen bringt. Aus der Bibel, Epheser 4, 29

154. Bi dä Alemannä isch noch Dreikenig Fier underem Dach. D’Alemannä läbed meischdens uff dä Baar, so z’ Eschingä und um Eschingä rum. D’Fasnet isch fer di meischdä ihoamschdä Liet ä dodärnschdi Sach, drum hond se sich vor iber hundertseachzg Johr im Frohsinn zämetgfunde.. No gond si is Häs, setzät ä Larverä uff dä riebl und saget enand wieschd. Wemmer so korz vor dä Fasnet a on aschdändige Schdammdisch im ä aschdändige Lokal goht, no kaas om bassiere, dass ä baar aschdändige, gschdandeni Manne änand scho vor dä Fasned schdrähled uhni ä Larvere im gsiechd. Und selli hose wo si am Umzug ahziehe sodded, demit si bim Umzug midlaufe derfed, mues gmoled si vum ä zärtifizierde Häsmoler. Selli Kepf wo er uff d Hose drufmole därf, mond Kepf si vu honorigä Buerger vu dä Frohsinnschdadt. Und wenn nu on Schräge bim Umzug mitlaufd, wo sin oagene Kopf uff dä Hose hät, der word  schbädeschdens im Residenzverdl ruuskholld und a dä Schitzebrugg id Brigach nab gworfä. Eschingä ischd di Schdadt der villfälldige Lebensvillosoffieä, schbädeschdens wenn mer a so on Schdammdisch groded, no word om glar, we schwer s Regiere z’ Berlin isch. Dert mangled si s’ Residenzverdl mid dä Brigach und mid dä Schizebrugg ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

155. Handys wurden vermutlich nur aus zwei Gründen geschaffen: Erstens um Teenager glücklich und Eltern unglücklich zu machen. Zweitens, um die Netzbetreiber sehr, sehr glücklich zu machen.  Wolfgang J. Reus, deutscher Journalist, Lyriker und Aphoristiker, 1959 - 2006

156. Wenn das energische Nachfragen zu rustikal und sogar persönlich war, dann bedaure ich das. Markus Lanz, ZDF-Moderator, geb. 1969 (hat sich bei Talkschow-Gast Sarah Wagenknecht für seine Interview-Führung entschuldigt)

157. Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Aus der Bibel, Philipper 2, 3b

158. Gelbe Engel und Politbarometer haben eines gemeinsam: Sie werden von unabhängigen Instituten (die von der Luft und von der Liebe leben) glaubwürdig erstellt und sind vom gemeinen  Leser nachprüfbar. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

159. Die Kunst des schönen Gebens wird in unserer Zeit immer seltener, in demselben Masse, wie die Kunst des plumpen Nehmens, des rohen Zugreifens täglich allgemeiner gedeiht. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

160. Für einen guten Salat benutze Essig wie ein Geizhals, Öl wie ein Verschwender und Salz wie ein Weiser. Italienisches Küchensprichwort

161. Ich finde es richtig, dass man zu Beginn einer Jagd die Hasen und Fasane durch Hörnersignale warnt. Gustav Heinemann, ehemaliger deutscher Bundespräsident, 1899 - 1976

162. Geiz ist das einzige Laster, das sich in den Augen der Nachkommen in eine Tugend  verwandelt. Martin Held, deutscher Schauspieler, 1908 - 1992

163. Nichts ist schlimmer als junge Besserwisser und alte Schlechtermacher. Martin Held, deutscher Schauspieler, 1908 - 1992

164. Ich habe eine grosse Zärtlichkeit und Bewunderung für die Erde und keine Spur davon für meine Generation. Ernest Hemingway, amerikanischer Schriftsteller, 1899 - 1961

165. Ein klassisches Werk ist ein Buch, das die Menschen loben, aber nie lesen. Ernest Hemingway, US-amerikanischer Schriftsteller, 1899 - 1961

166. Die eleganteste Prinzessin der Welt. Justin Bieber, kanadischer Sänger, geb. 1993 (beim Kurznachrichtendienst Twitter über seine Exfreundin Selena Gomez)

167. Der schlimmste Fehler von Frauen ist ihr Mangel an Grössenwahn. Irmtraud Morgner, deutsche Schriftstellerin, 1933 - 1990

168. Magensäure ist ebenso wenig ein Feind des Menschen wie Cholesterin. Magensäure ist unser Freund, so wie Cholesterin ein verlässlicher und notwendiger Baustein für ihre Gesundheit ist. Uwe Karstädt, Heilpraktiker und Medizinautor, geb. 1953

169. Ich dachte, einen Sohn zu haben, würde mich in Sachen Fernseh-Gewohnheiten erwachsen werden lassen. Jason Biggs, US-Schauspieler, geb. 1978 (war auf dem Holzweg)

170. Bei alten Liedern bekomme ich immer den grössten Beifall. Gotthilf Fischer, Chorleiter, geb. 1927 (der immer noch auf der Bühne steht)

171. Wohl oder übel, wir sollten anfangen, kleinere Brötchen zu backen, bevor uns auf der Zielgeraden der Dampf ausgeht. Joachim Fuchsberger, Schauspieler und Moderator, geb. 1926 (wirft den deutschen Politikern Grossmannssucht vor. Viele scheinen zu glauben, die Bundesrepublik sei eine Weltmacht)

172. Je gresser dä Härr, um so gresser dä Sauhund = Je berühmter der Herr, um so mieser sein Benehmen. Agnes Wintermantel, Grossmutter vom biofranz (wo viel Licht ist, ist viel Schatten. Ich kenne genügend Herren)

173. Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte. Bertolt Brecht, deutscher Schriftsteller und Regisseur, 1898 - 1956

174. Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur. Kurt Tucholsky, deutscher Schriftsteller, 1890 - 1935

175. Als ich sie das erste Mal sah, die Frau mit Bart, war ich schockiert. Udo Jürgens, österreichischer Sänger, geb. 1934 (ist längst ein Bewunderer von Conchita Wurst - Tom Neuwirth)

176. Du verdienst einen schöneren Namen und eine bessere Perücke. Cher, amerikanische Pop-Diva, geb. 1947 (hat einen Ratschlag für Conchita Wurst - Tom Neuwirth parat)

177. Die einen finden mich schön, die anderen finden mich grausam. Ich komme damit gut zurecht. Stefanie Giesinger, Schülerin, geb. 1997 (Germany’s Next Topmodel, weiss dass Schönheit Geschmackssache ist)

178. Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen sehen wir unsere eigenen. Franz von Sales, schweizerisch-französischer Mystiker und Kirchenlehrer, 1567 - 1622

179. Wir sind wieder wer, sagte der Wolf, als der Vollmond kam. Graffito

180. Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie ihnen selbst anerzogen haben. Marie, Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916

181. Es ehrt unsere Zeit, dass sie genügend Mut aufbringt, um Angst vor dem Krieg zu haben. Albert Camus, französischer Schriftsteller und Philosoph, 1913 - 1960

182. Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Er vergibt dir alle deine Schuld und heilt alle deine Krankheiten. Aus der Bibel, Psalm 103, 2 u. 3

183. Wir bauen die geilsten Autos, haben die schönsten Frauen, aber unsere Filme sind wie Grabsteine. Klaus Lemke, Regisseur, geb. 1941 (über den Zustand des deutschen Films)

184. Jede Arbeit bringt Erfolg. Leeres Geschwätz führt nur zu Mangel. Aus der Bibel, Solomon 14, 23

185. Es liegt in der menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unvernünftig zu handeln. Anatole France, französischer Schriftsteller, 1844 - 1924

186. Zuerst möchten sie berühmt werden, dafür brauchen sie die Medien und das Publikum. Wenn sie dann berühmt sind, möchten sie öfters ihre Ruhe haben und dem Rummel der Medien und des Publikums entfliehen. So ist es eben mit den Geistern, die sie riefen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

187. Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Schriftsteller, 1749 - 1832

188. Lange schallt’s im Walde noch: Salamander lebe hoch. Schlusssatz aus den Lurchi-Bildergeschichten

189. Mit Begeisterung vor sich hinsinnlosen. Gerhard Polt, Kabarettist (über Musse)

190. O Müssiggang, o Müssiggang, du heiliges Kleinod! Einziges Fragment der Gottähnlichkeit, das uns noch aus dem Paradiese blieb. Friedrich Schlegel, deutscher Philosoph, 1772 - 1829

191. Nichts hat mehr Ähnlichkeit mit dem Tode als Müssiggang. Friedrich II., König von Preussen, 1712 - 1786

192. Von Arbeit stirbt kein Mensch, aber von Ledig- und Müssiggehen kommen die Leute um Leib und Leben. Martin Luther, Reformator, 1483 - 1546

193. Musse ohne geistige Tätigkeit ist Tod und Lebendig-Begrabensein. Seneca, römischer Philosoph, 1 - 65 n. Chr.

194. Nichtstun erquickt. Cicero, römischer Politiker, Schriftsteller und Philosoph, 106 - 43 v. Chr.

195. Musse ist die Schwester der Freiheit. Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 - 322 v. Chr.

196. Erziehung heisst für mich Die Kinder verwöhnen! Das Leben geht hart genug mit ihnen um. Wladimir Kaminer, Schriftsteller, geb. 1967

197. An allem Unfug, der geschieht, sind nicht nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern. Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, 1899 - 1974

198. Fernsehen - das ist nur 20 Prozent Inhalt und 80 Prozent Bild. Claus Hinrich Casdorff, deutscher Rundfunk- und Fernsehjournalist, 1925 - 2004

199. Es ist höchste Zeit, dass hierzulande intelligentes, witziges, aufregendes Fernsehen gemacht wird. Dominic Raacke, Schauspieler, (kritisiert das deutsche Fernseh-Programm im Vergleich zum US-Fernsehen)

200 Da wohnen mehr als 150.000 Leute, und das sind nicht alles Bionade-Freaks. Sven Regener, Musiker und Schriftsteller, geb. 1961 (lebt im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg - und verteidigt ihn gegen Vorurteile)

201. Mit Adleraugen sehen wir die Fehler anderer, mit Maulwurfsaugen unsere eigenen. Franz von Sales, Ordensgründer und Kirchenlehrer, 1567 - 1622

202. Wer weise ist für sich selbst, sättigt sich an Genüssen, alle, die ihn sehen, preisen ihn glücklich. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 37, 24

203. Fest gemauert in der Erden steht die Form, aus Lehm gebrannt. Heute muss die Glocke werden. Frisch Gesellen, seid zur Hand. Von der Stirne heiss, rinnen muss der Schweiss, soll das Werk den Meister loben! Doch der Segen kommt von oben. Friedrich von Schiller, deutscher Dichter, 1759 - 1805 (Anfangsverse aus der “Glocke”)

204. Der Mensch ist ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen lässt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot. Kurt Tucholsky, deutscher Schriftsteller, 1890 - 1935

205. Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Aus der Bibel, Psalm 118, 24

206. Das Internet ist ein Ort der Jagd, der Ablichtung, der Durchleuchtung. Im schlimmsten Fall: Ein Ort von Hinrichtungen, sexuellem Missbrauch, ein Ort für Fahnder und Datenschützer. Im harmloserem Fall: Eine eskapistische Quatschwelt. Bruce Willis, Hollywoodstar, geb. 1955

207. Wenn ein Mann für dich kocht und der Salat enthält mehr als drei Zutaten, meint er es ernst. Penelope Cruz, spanische Schauspielerin, geb. 1974

208. Im Bundestag findet man heute kaum noch Böcke, dafür aber um so mehr Hobby- und Lobbygärtner. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

209. Erweist dem Herrn, eurem Gott, die Ehre, bevor es dunkel wird, bevor eure Füsse straucheln auf dämmrigen Bergen. Aus der Bibel, Jeremia 13, 16

210. Da sagte Maria: Meine Seele preist die Grösse des Herrn, und mein Gebet jubelt über Gott, meinen Retter. Aus der Bibel, Lukas 1, 46

211. Ehre sei Gott in Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens. Aus der Bibel, Lukas 2, 14

212. Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. Aus der Bibel, Psalm 89, 1

213. Wer weise ist für sich selbst, sättigt sich an Genüssen, alle, die ihn sehen, preisen ihn glücklich. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 25

214. Rühme dich nicht des morgigen Tages; denn du weisst nicht, was heute sich begeben mag. Aus der Bibel, Sprüche 27, 1

215. Deutschland, Deutschland über alles, über alles wächst mal Gras. Ist das Gras ein Stück gewachsen, frisst’s ein Schaf und sagt, das war’s. Jürgen Dietz, Mainzer Fasnachter und “Bote vom Bundestag”, 1941 - 2015

216. Jesus spricht: Wenn du Almosen gibst, lass es also nicht vor dir her posaunen, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Gassen tun, um von den Leuten gelobt zu werden. Aus der Bibel, Matthäus 6, 2

217. Jedem, der etwas gegen den Menschensohn sagt, wird vergeben werden; wer aber den Heiligen Geist lästert, dem wird nicht vergeben. Aus der Bibel, Lukas 12, 10

218. Ich werde nie wieder Dolce und Gabbana tragen. Elton John, britischer Musiker, geb. 1947 (ist sauer auf die Designer, die sich kritisch über “gemietete Gebärmütter” geäussert hätten. John hat selbst zwei Kinder dank einer Leihmutter)

219. Auch ein wohlerzogener Wolf wird kein Lamm. Sprichwort aus Armenien

220. Der Herr gab meinen Lippen Erfolg, mit meiner Zunge will ich ihm danken! Aus der Bibel, Jesus Sirach 51, 22

221. Wir haben nichts Neues gelernt. Pablo Picasso, spanischer Maler und Bildhauer, 1881 - 1973 (nach dem Besuch der Steinzeit-Höhle von Lascaux in Südfrankreich)

222. Ich bin, glaube ich, der einzige Fernsehmoderator in Deutschland, der sich bei allen grossen vier Fernsehveranstaltern durchgefuttert hat. Thomas Gottschalk, deutscher Entertainer, geb. 1950 (über seine TV-Präsenz)

223. Wer weise ist für das Volk, erlangt Ehre, sein Ruhm wird dauernd weiterleben. Aus de Bibel, Jesus Sirach, 37, 26

224. Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen. Aus der Bibel, Psalm 50, 15

225. Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 31

226. Ich war berühmt, ich spielte in Filmen, aber das alles war ein grosser Scheissdreck. Russel Brand, britischer Komiker, geb. 1976 (beklagt die Leere des Ruhms. Sein neues Ziel lautet deshalb: das System verändern)

227. Da ich meine Sachen selbst trage, kann ich sie auch waschen. Thomas D., Rapper der Fantasischen Vier, geb. 1969 (geht das Thema Hausarbeit pragmatisch an. Ein Vorbild für alle Männer!)

228. Es gibt Leute, die ich sympathisch finde, und andere, die mich unsympathisch finden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

229. Heute ist doch mancher Food-Blog wichtiger als ein paar Michelin-Sterne. Ferran Adrià, spanischer Star-Koch, geb. 1962 (glaubt, dass die Michelin-Sterne einiges an Aussagekraft verloren haben)

230. Wenn ein Mann für dich kocht und der Salat enthält mehr als drei Zutaten, dann meint er es ernst. Penelope Cruz, spanische Schauspielerin, geb. 1974

231. Da liegst du mal mit einem anständigen Rausch im Strassengraben, und schon denken die Leute, du wärest ein Trinker. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

232. Hier bekommen sie viel mehr Anerkennung als in der Sternegastronomie. Enrico Netto, Sternekoch (der inzwischen die Jugendherberge Sigmaringen leitet)

233. Einige Leute glauben, dass es ein geniales Album ist, aber ich finde, es ist ein Mischmasch aus Müll. Keith Richards, Rolling-Stones-Gitarrist, geb. 1944 (über die legendäre  Beatles-Platte ”Sgt. Peppers-Lonely Hearts Club Band”)

234. Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe. Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 19-20

235. Ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen. Aus der Bibel, Matthäus 25, 35

236. Kinder sind oft die besseren Erwachsenen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

237. Dieses geheuchelte Gutmenschentum bringt uns alle noch um. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

238. Gefallen hat der Herr an denen, die ihn fürchten und ehren, die voll Vertrauen warten auf seine Huld. Aus der Bibel, Psalmen 147, 11

239. Herr, unser Gott, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen waren sie und wurden sie geschaffen. Aus der Bibel, Offenbarung 4, 11

240. Und schnellende Wellchen spielen, und goldene Dampfer kielen leise den lichten Lauf; und hinter den Uferzielen tauchen die vielen, vielen Silberberge auf. Rainer Maria Rilke, deutscher Schriftsteller, 1875 - 1926 (aus dem Gedicht “Bodensee”)

241. Diese heile Welt lässt sich nur noch im Suff ertragen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

242. Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiss: Staunenswert sind deine Werke. Aus der Bibel, Psalmen 139, 14

243. Um deines Namens Willen verwirf uns nicht! Lass den Thron deiner Herrlichkeit nicht verspottet werden. Aus der Bibel, Jeremia 14, 21

244. Momentan dürfen die viel gepriesenen europäischen Völker hautnah den Unterschied zwischen Ordnung und Chaos leibhaftig erfahren. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

245. Wenn ein unordentlicher Schreibtisch ein Zeichen für einen unordentlichen Geist ist, was sollen wir dann von einem leeren Schreibtisch denken? Albert Einstein, deutsch-US-amerikanischer Physiker, 1879 - 1955

246. Ich will den Namen Gottes rühmen im Lied, in meinem Danklied ihn preisen. Das gefällt dem Herrn mehr als ein Opferstier, mehr als Rinder mit Hörnern und Klauen. Aus der Bibel, Psalmen 69, 31-32

247. Das “Pack da unten” hat auch seine Vorbilder. Es ist das “Pack da oben”, frei nach dem Motto - Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

248. Egal, was Bowie über mich gesagt hat: Allein, dass er weiss, wer ich bin, gibt mir einen Kick. Phil Collins, britischer Musiker, geb. 1951 (macht sich nicht viel aus Kritik von Kollegen. Nicht mal aus der von David Bowie)

249. Jauchzt, ihr Himmel, denn der Herr hat gehandelt; jubelt, ihr Tiefen der Erde! Brecht in Jubel aus, ihr Berge, ihr Wälder mit all euren Bäumen! Aus der Bibel, Jesaja 44, 23

250. Nun hat die Ironie des Schicksals die Spitzen und Grössen der FIFA und des DFB ins Visier genommen. 2015 - Aufdeckung korrupter Machenschaften bei diesen Verbänden in den zurückliegenden Jahren - Sommermärchen 2006 usw. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

251. Bei dubiösen Verträgen auf höchster Ebene lässt man einen uneingeweihten, naiven, namhaften, allseits bekannten Spitzensportler gegen Honorar unterschreiben und glaubt, aus dem Schneider zu sein. Franz Kern, biofranz, geb. 1944 (korrupter Sumpf bei FIFA und DFB im Jahr 2015 aufgedeckt)

252. Der Mensch bedarf zu seinem Leben vor allem Wasser, Feuer, Eisen, Salz, Mehl, Milch, Honig, Wein, Öl und Kleider. Aus der Bibel, Jesus Sirach 39, 31

253. Ich habe grossen Respekt vor dem Mitgefühl und der Grosszügigkeit der Deutschen. Ich hoffe, dass ein kleines bisschen davon auch auf mein Heimatland Australien abfärbt. Cate Blanchett, australische Schauspielerin, geb. 1969 (Australien verwehrt Bootsflüchtlingen jede Aufnahme)

254. Doch die Huld des Herrn währt immer und ewig für alle, die ihn fürchten und ehren. Aus der Bibel, Psalmen 103, 17

255. Ein armes Kind, das weise ist, ist besser denn ein alter König, der ein Narr ist und weiss sich nicht gut zu hüten. Aus der Bibel, Prediger 4, 13

256. Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört euch nicht selbst; denn um einen teuren Preis seid ihr erkauft worden. Verherrlicht also Gott in eurem Leib! Aus der Bibel, 1, Korinther 6, 19 - 20

257. Nichts bedarf so sehr der Reform wie die Gewohnheiten der Mitmenschen. Mark Twain, US-amerikanischer Schriftsteller, 1835 - 1910

258. Preist den Herrn mit der Zither, spielt für ihn auf der zehnsaitigen Harfe! Singt ihm ein neues Lied; greift voll in die Saiten und jubelt laut! Aus der Bibel, Psalm 33, 2 u. 3

259. Ein treuer Freund ist wie ein festes Zelt, wer einen solchen findet, hat einen Schatz gefunden. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 6, 14

260. Wer sich unter Lasten bewährt hat, gewinnt Hoffnung, eine Hoffnung, die verlässlich ist. Aus der Bibel, Römer 5, 4-5

261. Für mich gibt es nur Berlin, nicht mal Hamburg. Ben Becker, Schauspieler, geb. 1964 (lässt nichts auf Berlin kommen. Wer die Stadt nicht leiden könne, der soll eben wegziehen)

262. Wer nichts macht, macht keine Fehler, wer keine Fehler macht, wird befördert. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

263. Der Engel des Herrn umschirmt alle, die ihn fürchten und ehren, und er befreit sie. Aus der Bibel, Psalm 34, 8

264. In München habe ich mal ein Fahrrad mit zwei platten Reifen mitgenommen, im Hotel repariert und dann wieder hingestellt. Peter Lohmeyer, Schauspieler, geb. 1961 (ihn stört es, wenn andere ihre Fahrräder irgendwo einfach verrotten lassen)

265. Es interessiert mich nicht, der reichste Mann auf dem ganzen Friedhof zu sein ... Wenn ich abends zu Bett gehe und mir sagen kann, wir haben etwas Wunderbares gemacht ... das ist wichtig für mich. Steve Jobs, US-amerikanischer Unternehmer, 1955 - 2011

266. Die Unzulänglichkeiten des menschlichen Körpers sind Krankheiten und Gebrechen aller Art. Die Seele beschert dem Menschen oft ein Chaos in seiner Gefühlswelt. Negative Gedanken vernebeln den menschlichen Geist. Das sind alles schlechte Voraussetzungen, uns die Erde positiv untertan zu machen, lebenswert für alle. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

267. Iser Maidli isch koa schleachts Maidli, si isch halt ä weng luschdig im Hozigglenk = Unser Mädchen ist kein schlechtes Mädchen, sie mag halt Sex. Eine mir bekannte, schon längst verstorbene Dorfbewohnerin auf der Baar

268. Gelobt sei Gott, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. Aus der Bibel, 2. Korinther, Kapitel 1, Vers 3 bis 4

269. Dumm geboren und nichts dazugelernt. Alte deutsche Redewendung

270. On Seggl bliebd on Seggl, egal ob d Schdueged oder z Brissl = Ein Seckel bleibt ein Seckel, egal ob in Stuttgart oder in Brüssel. Uffgschnabbt aneme Schdammdisch uff dä Baar = Vernommen an einem Stammtisch auf der Baar (Baar ist eine Region des Schwarzwald-Baar-Kreises um Donaueschingen) Gemeint war der Europa-Kommissar Günther Oettinger, der bei einer Rede 2016 in China die Chinesen als schlitzohrige Schlitzaugen bezeichnete. (nach allemannischem Wörterbuch bedeutet: Seggl, Seggel oder Seckel  =  Dreckskerl bzw. Penis) Franz Kern, biofranz, geb. 1944

271. Die dein Heil lieben, lass allewege sagen: der Herr sei hoch gelobt. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 40, Vers 17

272. Gelobt sei Gott, der seinen Engel gesandt und seine Knechte errettet hat, die ihm vertraut haben. Aus der Bibel, Daniel, Kapitel 3, Vers 28

273. Es ist gewöhnungsbedürftig, wenn alle möglichen Leute aus Leibeskräften deinen Namen schreien. Emma Watson, Schauspielerin, geb. 1990 (mag keine Auftritte auf dem roten Teppich)

274. Das Leben kann so schön sein und manchmal ist es eine Kacke hoch drei. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

275. Der Gelähmte sprang auf, konnte stehen und gehen und ging mit ihnen in den Tempel, lief und sprang umher und lobte Gott. Aus der Bibel, Apostelgeschichte, Kapitel 3, Vers 8

276. Es fällt heute schwerer, ein kleines Lob auszusprechen, als einen Sack voller Vorwürfe hinter die Tür zu stellen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

277. Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, alles zu Gottes Ehre. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 10, Vers 31

278. Leidet jemand unter euch, der bete; ist jemand guten Mutes, der singe Psalmen. Aus der Bibel, Jakobus, Kapitel, Vers 13

279. Mein Freundeskreis ist total multikulti. Türken, Polen, Juden. Ich habe keinerlei Nähe zur AfD. Keine! Mario Barth, Comedian, geb. 1973 (ärgert sich über Lob von der falschen Seite)

280. Als ich ihn erstmals wahrgenommen habe, dachte ich nur: Was der da singt, das ist doch das allerletzte Niveau. Das habe ich ihm auch gesagt. Jürgen Drews, Schlager-Star, geb. 1945 (über Sänger Ikke Hüftgold)

281. Alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. Aus der Bibel, Philipper, Kapitel 2, Vers 11, Stelle

282. Die überhebliche GroKo (GrossKotz) wird ihre hausgemachte Schlappe vom Wählervolk bekommen. Statt zu regieren und Gesetze einzuhalten, wie es sich gehört, verbrachten sie ihre gemeinsame Zeit mit der Bekämpfung von rechten und linken Randgruppen, die sie zuvor mit ihrer eigenen Inkonsequenz selbst herangezüchtet hatten. Unsere Physikobermutti, von Arschkriechern zur Frau Europas hochgelobt, sollte als promovierte Physikerin eigentlich wissen, dass jeder Druck Gegendruck erzeugt. Am Sonntag ist Wahltag ..... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

283. Am Wahltag im Wahljahr 2017 wurden vom Wahlvolk Denkzettel an die GroKo verteilt. Doch was nützen Denkzettel den Leuten, die des Denkens nicht mächtig sind? Franz Kern, biofranz, geb. 1944

284. Ich finde es unerträglich, wenn Menschen keine Kritik vertragen können. Howard Carpendale, Schlager-Star, geb. 1946 (“Hello Again”, hört sich selbst gern Kritik an. Sehr oft stimme die auch, sagt er)

285. Vertrauen zu geniessen ist ein grösseres Kompliment als geliebt zu werden. George Mac Donald, schottischer Schriftsteller

286. Ich möchte Folgendes erreichen: Ich will die Welt besser hinterlassen, als ich sie angetroffen habe. Macklemore, US-Rapper, geb. 1983 (findet, dass das Leben nicht nur aus hohen Chart-Platzierungen und Grammys bestehen kann)

287. Wer prophetisch redet, der redet den Menschen zur Erbauung und zur Ermahnung und zur Tröstung. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 14, Vers 3

Seitenanfang