Fortsetzung von Glaube, Gott und Hoffnung
 

1271. Jesus spricht: Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und nach dem Mass, mit dem ihr messt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden. Aus der Bibel, Matthäus 7, 2

1272. Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Erstes und Einziges. Martin Buber, deutsch-jüdischer Religionsphilosoph, 1878 - 1965

1273. Nicht den Schnellen gehört im Wettlauf der Sieg, nicht den Tapferen der Sieg im Kampf, auch nicht den Gebildeten die Nahrung, auch nicht den Klugen der Reichtum, auch nicht den Könnern der Beifall, sondern jeden treffen Zufall und Zeit. Aus der Bibel, Kohelet 9, 11

1274. Was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber seine Seele verliert? Um welchen Preis kann ein Mensch sein Leben zurückkaufen? Aus der Bibel, Matthäus 16, 26

1275. Gold und Silber stützen den Fuss, doch mehr als beide ein guter Rat. Aus der Bibel, Jesus Sirach 40, 25

1276. Seht, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe; seid daher klug wie die Schlangen und arglos wie die Tauben. Aus der Bibel, Matthäus 10, 16

1277. Du hast den Mond gemacht als Mass für die Zeiten, die Sonne weiss, wann sie untergeht. Aus der Bibel, Psalmen 104, 19

1278. Der Herr gab meinen Lippen Erfolg, mit meiner Zunge will ich ihm danken! Aus der Bibel, Jesus Sirach 51, 22

1279. Besser ein Nachbar in der Nähe als ein Bruder in der Ferne. Aus der Bibel, Sprichwörter 27, 10

1280. Weise verbergen ihr Wissen, der Mund des Toren ist drohendes Verbrechen. Aus der Bibel, Salomonische Spruchsammlung 10, 14

1281. Der Gerechte weiss, was sein Vieh braucht, doch das Herz der Frevler ist hart. Aus der Bibel, Sprichwörter, Kapitel 12, Vers 10

1282. Kehrt euch zu mir, spricht der Herr Zebaoth, so will ich mich zu euch kehren. Aus der Bibel, Sacharja 1, 3

1283. Ihre Wege habe ich gesehen, aber ich will sie heilen und sie leiten und ihnen wieder Trost geben. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 57, Vers 18

1284. Das Herz eines kleinen Kindes ist wie das Herz Gottes. Sprichwort aus China

1285. Ihr seid meine Zeugen, spricht der Herr. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 43, Vers 10

1286. Wir sind sein Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, dass wir darin wandeln. Aus der Bibel, Epheser, Kapitel 2, Vers 10

1287. Seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet. Vor allen Dingen habt untereinander beständige Liebe. Aus der Bibel, Petrus, Kapitel 4, Vers 7 bis 8

1288. Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein. Aus der Bibel,  Jakobus, Kapitel 1, Vers 22

1289. Sie werden sehen den Menschensohn kommen in den Wolken mit grosser Kraft und Herrlichkeit. Aus der Bibel, Markus, Kapitel 13, Vers 26

1290. Wenn deine Gerichte über die Erde gehen, so lernen die Bewohner des Erdkreises Gerechtigkeit. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 26, Vers 9

1291. Siehe, was ich früher verkündigt habe, ist gekommen. So verkündige ich auch Neues; ehe denn es aufgeht, lasse ich’s euch hören. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 42, Vers 9

1292. Lasst uns festhalten an dem Bekenntnis der Hoffnung und nicht wanken; denn er ist treu, der sie verheissen hat. Aus der Bibel, Hebräer, Kapitel 10, Vers 23

1293.  Denke keiner gegen seinen Bruder etwas Arges in seinem Herzen. Aus der Bibel, Sacharja, Kapitel 7, Vers 10

1294. Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, wird nie mehr hungern; und wer an mich glaubt, wird nie mehr Durst haben.  Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 6, Vers 35

1295. Das Warten der Gerechten wird Freude werden. Aus der Bibel, Sprüche, Kapitel 10, Vers 28

1296. Gott hat seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle dahin gegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? Aus der Bibel, Römer, Kapitel 8, Vers 32

1297. Mein Knecht, der Gerechte, wird den vielen Gerechtigkeit schaffen; denn er trägt ihre Sünden. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 53, Vers 11

1298. Der Herr segnet, die ihn fürchten, die Kleinen und die Grossen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 115, Vers 13

1299. Gott hat sein Volk nicht verstossen, das er zuvor erwählt hat. Aus der Bibel, Römer, Kapitel 11, Vers 2

1300. Wer Gottes Wille tut, der ist mein Bruder, meine Schwester und meine Mutter. Aus der Bibel, Markus, Kapitel 3, Vers 35

1301. Der Herr, der in Ewigkeit lebt, hat alles insgesamt erschaffen, der Herr allein erweist sich als gerecht. Aus der Bibel, Jesus Sirach 18, 1

1302. Im Flugzeug gibt es während starker Turbulenzen keine Atheisten. Robert Lembke, deutscher TV-Moderator, 1913 - 1989

1303. Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue Kraft, sie bekommen Flügel wie Adler. Aus der Bibel, Jesaja 40, 31

1304. Denn der Herr ist deine Zuflucht, du hast dir den Höchsten als Schutz erwählt. Aus der Bibel, Psalm 91, 1

1305. Ich bin, glaube ich, der einzige Fernsehmoderator in Deutschland, der sich bei allen grossen vier Fernsehveranstaltern durchgefuttert hat. Thomas Gottschalk, deutscher Entertainer, geb. 1950 (über seine TV-Präsenz)

1306. Denn er birgt mich in seinem Haus am Tag des Unheils; er beschirmt mich im Schutz seines Zeltes, er hebt mich auf einen Felsen empor. Aus der Bibel, Psalm 27, 5

1307. Schätze den Arzt, weil man ihn braucht; denn auch ihn hat Gott erschaffen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 38, 1

1308. Des Menschen Herz plant seinen Weg, doch der Herr lenkt seinen Schritt. Aus der Bibel, Sprichwörter 16, 9

1309. Jesus spricht: Die Könige herrschen über ihre Völker und die Mächtigen lassen sich Wohltäter nennen. Bei euch aber soll es nicht so sein, sondern der Grösste unter euch soll werden wie der Kleinste und der Führende soll werden wie der Dienende. Aus der Bibel, Lukas 22, 25-26

1310. Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand und keine Qual kann sie berühren. Aus der Bibel, Weisheit 3, 1

1311. Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit die Söhne eures Vaters im Himmel werdet; denn er lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten, und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. Aus der Bibel, Matthäus 5, 44

1312. Wer weise ist für das Volk, erlangt Ehre, sein Ruhm wird dauernd weiterleben. Aus de Bibel, Jesus Sirach, 37, 26

1313. Ich glaube, dass das ein Job ist, für den man eine Berufung haben muss. Catherine Deneuve, französische Schauspielerin, geb. 1944 (spielt in ihrem neuesten Film “La Tete haute” eine Jugendrichterin)

1314. Iss Honig, mein Sohn, denn er ist gut, und süss ist Honigsleim für deinen Gaumen. So ist Weisheit gut für deine Seele, wenn du sie findest, wird dir’s am Ende wohlergehen, und deine Hoffnung wird nicht umsonst sein. Aus der Bibel, Sprüche 24, 13 u. 14

1315. Trost gibt der Himmel, von dem Menschen erwartet man Beistand. Ludwig Börne, deutscher Autor und Kritiker, 1786 - 1837

1316. Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten und du sollst mich preisen. Aus der Bibel, Psalm 50, 15

1317. Für einen treuen Freund gibt es keinen Preis, nichts wiegt seinen Wert auf. Aus der Bibel, Jesus Sirach 6, 15

1318. Wer geradeaus seinen Weg geht, fürchtet den Herrn, wer krumme Wege geht, verachtet ihn. Aus der Bibel, Sprichwörter 14, 2

1319. Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört nicht euch selbst! Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 19

1320. Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen steht nicht in unserer Hand. Matthias Claudius, deutscher Dichter, 1740 - 1815

1321. Gelobt sei Gott, der uns tröstet in aller unserer Trübsal, damit wir auch trösten können, die in allerlei Trübsal sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott. Aus der Bibel, 2. Korinther, Kapitel 1, Vers 3 bis 4

1322. Seid nicht träge in dem, was ihr tun sollt. Seid brennend im Geist. Dient dem Herrn. Aus der Bibel, Römer, Kapitel 12, Vers 11

1323. Ist weiterer Schaden entstanden, dann musst du geben: Leben für Leben, Auge für Auge, Zahn für Zahn, Hand für Hand, Fuss für Fuss, Brandmal für Brandmal, Wunde für Wunde, Strieme für Strieme. Aus der Bibel, Exodus, Kapitel 21, Vers 23 bis 25

1324. Wer Gottes Wille tut, der ist mein Bruder, meine Schwester und meine Mutter. Aus der Bibel, Markus, Kapitel 3, Vers 35

1325. Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe; von ihm kommt mir Hilfe. Nur er ist mein Fels, meine Hilfe, meine Burg; darum werde ich nicht wanken. Aus der Bibel, Psalm 62, 2 u. 3

1326. Du Herr, hast vorzeiten der Erde Grund gelegt, die Himmel sind das Werk deiner Hände. Aus der Bibel, Brief an die Hebräer 1, 10

1327. Daher wollen wir uns nicht mehr gegenseitig richten. Achtet vielmehr darauf, dem Bruder keinen Anstoss zu geben und ihn nicht zu Fall zu bringen. Aus der Bibel, Römer 14, 13

1328. Er heilt die gebrochenen Herzen und verbindet ihre schmerzenden Wunden. Er bestimmt die Zahl der Sterne und ruft sie alle mit Namen. Gross ist unser Herr und gewaltig an Kraft, unermesslich seine Weisheit. Aus der Bibel, Psalm 147, 3 - 5

1329. Wer dem Armen gibt, hat keinen Mangel; wer seine Augen verschliesst, wird viel verflucht. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 28, 27

1330. Dann sprach Gott: Das Land bringe alle Arten von lebendigen Wesen hervor, von Vieh, von Kriechtieren und von Tieren des Feldes. So geschah es. Aus der Bibel, Genesis 1, 24

1331. Jeder achte nicht nur auf das eigene Wohl, sondern auch auf das der anderen. Aus der Bibel, Philipper 2, 4

1332. Jesus spricht: Und wenn dich einer zwingen will, eine Meile mit ihm zu gehen, dann geh zwei mit ihm. Aus der Bibel, Matthäus 5, 41

1333. Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein. Aus der Bibel, Psalm 23, 4 u. 5

1334. Ich glaube nicht an Gott, ich sehe ihn täglich. Jean-Henri Casimir Fabre, französischer Naturwissenschaftler, 1823 - 1915

1335. An jedem Ort sind die Augen des Herrn, sie wachen über Gute und Böse. Aus der Bibel, Sprichwörter 15, 3

1336. Sooft nun ein Geist Gottes Saul überfiel, nahm David die Zither und spielte darauf. Dann fühlte sich Saul erleichtert, es ging ihm wieder gut und der böse Geist wich von ihm. Aus der Bibel, 1. Samuel 16, 23

1337. Und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden getan hat, wird ihm vergeben werden. Aus der Bibel, Jakobus 5, 15

1338. Dann sprach Gott: Das Wasser unterhalb des Himmels sammle sich an einem Ort, damit das Trockene sichtbar werde. Das Trockene nannte Gott Land und das angesammelte Wasser nannte er Meer. Aus der Bibel, 1. Buch Mose / Genesis 1, 9 u. 10

1339. Heute ist doch mancher Food-Blog wichtiger als ein paar Michelin-Sterne. Ferran Adrià, spanischer Star-Koch, geb. 1962 (glaubt, dass die Michelin-Sterne einiges an Aussagekraft verloren haben)

1340. Wie ein Vogel, der aus seinem Nest flüchtet, so ist ein Mensch, der aus seiner Heimat fliehen muss. Aus der Bibel, Sprüche /Sprichwörter 27, 8

1341. Auch wenn wir das ganze Weltall ausgemessen haben, fehlen noch ein paar Meter zum lieben Gott. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, 1926 - 2012

1342. Und Gott führte Abraham hinaus und sprach: Sieh doch zum Himmel hinauf und zähl die Sterne, wenn du sie zählen kannst. Und er sprach zu ihm: So zahlreich werden deine Nachkommen sein. Aus der Bibel, 1. Buch Mose / Genesis 15, 5

1343. Am meisten sündigt derjenige, der versucht, krampfhaft Sünden zu vermeiden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1344. Hör auf deinen Vater, der dich gezeugt hat, verachte deine Mutter nicht, wenn sie alt wird. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 23, 22

1345. Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äussersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten. Aus der Bibel, Psalm 139, 9 u. 10

1346. Nur eines erbitte ich vom Herrn, danach verlangt mich: Im Haus des Herrn zu wohnen, alle Tage meines Lebens. Aus der Bibel, Psalmen 27, 4

1347. Jesus spricht: Amen, amen, ich sage euch: Wenn jemand an meinem Wort festhält, wird er auf ewig den Tod nicht erleiden. Aus der Bibel, Johannes 8, 51

1348. Jesus spricht: Denn wer unter euch allen der Kleinste ist, der ist gross. Aus der Bibel, Lukas 9, 48

1349. Wie die Lampe auf dem heiligen Leuchter scheint, so ein schönes Gesicht auf einer edlen Gestalt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 26, 17

1350. Niemand verachte deine Jugend; sondern sei ein Vorbild den Gläubigen im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Geist, im Glauben in der Keuschheit. Aus der Bibel, 1. Timotheus 4, 32

1351. Hetzer bringen eine Stadt in Aufruhr, Weise beschwichtigen die Erregung. Aus der Bibel, Sprichwörter 29, 8

1352. Der Herr aber ist in Wahrheit Gott, lebendiger Gott und ewiger König. Aus der Bibel, Jeremia 10, 10

1353. So spricht der Herr zu seinem Volk: Fällt Urteile, die dem Frieden dienen. Liebt Wahrheit und Frieden. Aus der Bibel, Sachaerja 8, 16-19

1354. Seid nicht bekümmert; denn die Freude am Herrn ist eure Stärke. Aus der Bibel, Nehemia 8, 10

1355. Siehe auf den Bergen die Füsse eines guten Boten, der da Frieden verkündigt! Aus der Bibel, Nahum 2, 1

1356. Menschenfurcht bringt zu Fall; wer sich aber auf den Herrn verlässt, wird beschützt. Aus der Bibel, Sprüche 29, 25

1357. Ich missachte die Gnade Gottes in keiner Weise; denn käme die Gerechtigkeit durch das Gesetz, so wäre Christus vergeblich gestorben. Aus der Bibel, Galater 2, 21

1358. Ich glaube daran, dass es etwas gibt, was grösser ist als wir, und das gibt mir doch eine grosse Gelassenheit und Beruhigung. Harald Schmidt, Entertainer, geb. 1958 (im Interview mit dem Kölner Domradio)

1359. Niemand lebt davon, dass er viele Güter hat. Aus der Bibel, Lukas 12, 15

1360. Verlasset euch nicht auf Fürsten; sie sind Menschen, die können ja nicht helfen. Aus der Bibel, Psalm 146, 3

1361. So viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken höher als eure Gedanken. Aus der Bibel, Jesaja 55, 9

1362. Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen. Konrad Adenauer, erster deutscher Bundeskanzler, 1876 - 1967

1363. Herrlichkeit, Ehre und Friede werden jedem zuteil, der das Gute tut, zuerst dem Juden, aber ebenso dem Griechen; denn Gott richtet ohne Ansehen der Person. Aus der Bibel, Römer 2, 10

1364. Gebt acht, ich komme bald, und euren Lohn bringe ich mit. Jeder empfängt das, was seinen Taten entspricht. Aus der Bibel, Offenbarung 22, 12

1365. Manche sind von Geburt an zur Ehe unfähig, manche sind von den Menschen dazu gemacht und manche haben sich selbst dazu gemacht - um des Himmelreiches willen. Wer das erfassen kann, der erfasse es. Aus der Bibel, Matthäus 19, 12

1366. Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heissen sollen - und wir sind es auch! Darum kennt uns die Welt nicht; denn sie kennt ihn nicht. Aus der Bibel, 1. Johannes 3, 1

1367. Wo man singt, schenk nicht kluge Reden aus! Was willst du zur Unzeit den Weisen spielen? Aus der Bibel, Jesus Sirach 32, 4

1368. Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen. Sie tragen dich auf ihren Händen, damit dein Fuss nicht an einen Stein stösst. Aus der Bibel, Psalm 91, 11 u. 12

1369. Wenn einer von euch einen Turm bauen will, setzt er sich dann nicht zuerst hin und rechnet, ob seine Mittel für das ganze Vorhaben ausreichen? Aus der Bibel, Lukas 14, 28

1370. Der Faule pflügt nicht im Herbst, sucht er in der Erntezeit, so ist nichts da. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 20, 4

1371. Ich glaube nicht, dass ein Musiker, der seinen Job ernst nimmt, Atheist sein kann. Dann hätte er nicht den Wahnsinn für einen so verrückten Beruf. Heinz Rudolf Kunze, Deutsch-Rocker, geb. 1957

1372. Selig sind die, die Frieden stiften, denn sie werden Söhne Gottes genannt werden. Aus der Bibel, Matthäus 5, 9

1373. Die Liebe tut dem Nächsten nichts Böses. So ist nun die Liebe des Gesetzes Erfüllung. Aus der Bibel, Römer 13, 10

1374. Der Gerechten Pfad glänzt wie das Licht am Morgen, das immer heller leuchtet bis zum vollen Tag. Aus der Bibel, Sprüche 4, 18

1375. Die Jünger traten zu Jesus, weckten ihn auf und sprachen: Herr, hilf, wir kommen um! Da sagt er zu ihnen: Ihr Kleingläubigen, warum seid ihr so furchtsam? Und stand auf und bedrohte den Wind und das Meer. Da wurde es ganz stille. Aus der Bibel, Matthäus 8, 25-26

1376. Wenn ein Blinder den anderen führt, so fallen sie beide in die Grube. Aus der Bibel, Matthäus 15, 14c

1377. Einige Leute glauben, dass es ein geniales Album ist, aber ich finde, es ist ein Mischmasch aus Müll. Keith Richards, Rolling-Stones-Gitarrist, geb. 1944 (über die legendäre  Beatles-Platte ”Sgt. Peppers-Lonely Hearts Club Band”)

1378. Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn. Aus der Bibel, Jakobus 1, 19

1379. Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geiste. Aus der Bibel, Römer 14, 17

1380. Du deckst mir den Tisch vor den Augen meiner Feinde. Aus der Bibel, aus dem 23. Psalm

1381. Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe. Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 19-20

1382. Wenn es aber jemanden unter euch an Weisheit mangelt, so bitte er Gott, der jedermann gern gibt und niemanden schilt; so wird sie ihm gegeben werden. Aus der Bibel, Jakobus 1, 5

1383. Und sie sündigten in einem Ford (fort). Aus der Bibel, das erste Auto war ein Ford, Adam und Eva im Paradies (als sie die Sexualität entdeckten)

1384. Ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen, und ihr habt mich aufgenommen. Aus der Bibel, Matthäus 25, 35

1385. Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist. Dalai Lama (Tenzin Gyazo), geistiges Oberhaupt der Tibeter, geb. 1935

1386. Der Himmel wird wie ein Rauch vergehen und die Erde wie ein Kleid zerfallen, und die darauf wohnen, werden wie Mücken dahinsterben. Aber mein Heil bleibt ewiglich, und meine Gerechtigkeit wird nicht zerbrechen. Aus der Bibel, Jesaja 51, 6

1387. Richtet nicht, so werdet ihr auch nicht gerichtet. Verdammt nicht, so werdet ihr nicht verdammt. Vergebet, so wird euch vergeben. Aus der Bibel, Lukas 6, 37

1388. Alle, die sich vom Geist Gottes führen lassen, die sind Gottes Söhne und Töchter. Aus der Bibel, Römer 8, 14

1389. Und er zeigte mir einen Strom, das Wasser des Lebens, klar wie Kristall, er geht vom Thron Gottes und des Lammes aus. Aus der Bibel, Offenbarung 22, 1

1390. Der Herr behüte dich vor allem Bösen, er behüte dein Leben. Der Herr behüte dich, wenn du fortgehst und wiederkommst, von nun an bis in Ewigkeit. Aus der Bibel, Psalm 121, 7 u. 8

1391. Herr, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken ziehen. Aus der Bibel, Psalm 36, 5

1392. Denn wer zur Ruhe gekommen ist, der ruht auch von seinen Werken gleich wie Gott von seinen. Aus der Bibel, Hebräer 4, 10

1393. Der Glaube, dass es einen Plan geben kann, nach dem alles läuft, ist ein sehr ursprünglich deutscher Aberglaube. Wladimir Kaminer, Schriftsteller, geb. 1967 (über die Deutschen)

1394. Versag dir nicht das Glück des heutigen Tages; an der Lust, die dir zusteht, geh nicht vorbei! Aus der Bibel, Jesus Sirach 14, 14

1395. Wer einen Feigenbaum pflegt, wird seine Frucht essen; Wer auf seinen Herrn Acht gibt, wird geehrt. Aus der Bibel, Sprüche /Sprichwörter 27, 18

1396. Jesus spricht: Euch steht es nicht zu, Zeiten und Fristen zu erfahren, die der Vater in seiner Macht festgesetzt hat. Aus der Bibel, Apostelgeschichte 1, 7

1397. Mein Lieblingslied bei den Kirchenliedern ist: “Maria breit den Mantel aus”, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, geb. 1960 (zeigt sich bei der Auswahl ihrer Lieblingslieder eher konservativ)

1398. Der Herr sprach zu Mose: Befiehl den Israeliten und sag ihnen, wenn ihr nach Kanaan kommt: Das ist das Land, das euch als erblicher Besitz zufällt, Kanaan in seinen jetzigen Grenzen. Aus der Bibel, Numeri 34, 2

1399. Spaghetti. Mit Jesus Christus. Bud Spencer, italienischer Schauspieler, geb. 1930 (auf die Frage nach seinem Wunsch für seine Henkersmahlzeit. Angst vor dem Sterben hat er nicht - Er glaubt an ein Leben nach dem Tod)

1400. Gefallen hat der Herr an denen, die ihn fürchten und ehren, die voll Vertrauen warten auf seine Huld. Aus der Bibel, Psalmen 147, 11

1401. Gott gibt den Weisen ihre Weisheit und den Verständigen ihren Verstand. Aus der Bibel, Daniel 2, 21

1402. Herr, unser Gott, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen waren sie und wurden sie geschaffen. Aus der Bibel, Offenbarung 4, 11

1403. Wir wollen uns, von der Liebe geleitet, an die Wahrheit halten und in allem wachsen, bis wir ihn erreicht haben. Er, Christus, ist das Haupt. Aus der Bibel, Epheser 4, 15

1404. Ich halte die Chippendales für die grösste Lüge der Welt. Ich glaube, Frauen wollen ihren Männern nur zeigen: Was du kannst, kann ich auch! Ina Müller, Entertainerin, geb. 1965 (hält Sixpacks für überschätzt)

1405. Auf guten Boden ist das Wort bei denen gesät, die es hören und aufnehmen und Frucht bringen, dreissigfach, ja sechzigfach und hundertfach. Aus der Bibel, Markus 4, 20

1406. Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich. Aus der Bibel, Lukas 1, 37

1407. Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Aus der Bibel, Psalm 121, 7

1408. Iss, was gar ist. Trink, was klar ist. Red’ was wahr ist. Martin Luther, deutscher Reformator, 1483 - 1546

1409. Alles Verborgene und alles Offenbare habe ich erkannt; denn es lehrte mich die Weisheit, die Meisterin aller Dinge. Aus der Bibel, Weisheit 7, 22

1410. Für mich ist Glaube lebenserhaltend. Samuel Koch, geb. 1988 (ist vom Kopf abwärts gelähmt, seit seinem Unfall bei “Wetten, dass...” - arbeitet heute beim Film)

1411. Bei den Grossvätern ist die Weisheit und der Verstand bei den Alten. Aus der Bibel, Hiob 12, 12

1412. Ich danke dir, dass du mich so wunderbar gestaltet hast. Ich weiss: Staunenswert sind deine Werke. Aus der Bibel, Psalmen 139, 14

1413. Um deines Namens Willen verwirf uns nicht! Lass den Thron deiner Herrlichkeit nicht verspottet werden. Aus der Bibel, Jeremia 14, 21

1414. Die Weisheit des Schriftgelehrten vermehrt das Wissen. Wer frei ist von Arbeit kann sich der Weisheit widmen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 38, 24

1415. Jesus spricht: Gott ist Geist, und alle, die ihn anbeten, müssen im Geist und in der Wahrheit anbeten. Aus der Bibel, Johannes 4, 24

1416. Wenn also jemand in Christus ist, dann ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen, Neues ist geworden. Aus der Bibel, 2. Korinther 5, 17

1417. Ein Sämann ging aufs Feld, um zu säen. Ein Teil fiel auf felsigen Boden, wo es nur wenig Erde gab, und ging sofort auf, weil das Erdreich nicht tief war, aber als die Sonne hoch stieg, wurde die Saat versengt und verdorrte, weil sie keine Wurzeln hatte. Aus der Bibel, Matthäus 13, 3 u. 5

1418. Wo du hingehst, da will auch ich hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. Aus der Bibel, Ruth 1, 16

1419. Zu dir, Herr, erhebe ich meine Seele. Mein Gott, auf dich vertraue ich. Aus der Bibel, Psalmen 25, 1

1420. Herr, ich suche Zuflucht bei dir. Lass mich doch niemals scheitern; rette mich in deiner Gerechtigkeit! Aus der Bibel, Psalm 31, 2

1421. Du sollst Gott, deinen Herrn, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und vom ganzen Gemüte und deinen Nächsten wie dich selbst. Aus der Bibel, Lukas 10, 27

1422. Ihr aber, Brüder, lebt nicht im Finstern, sodass euch der Tag nicht wie ein Dieb überraschen kann. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher 5, 4

1423. Selig sind, die da hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit, denn sie sollen satt werden. Aus der Bibel, Matthäus 5, 6

1424. Wahrsagung, Zeichendeuterei und Träume sind nichtig; Was du erhoffst, macht das Herz sich vor. Aus der Bibel, Jesus Sirach 34, 5

1425. Der Herr weilt in seinem heiligen Tempel, der Thron des Herrn ist im Himmel. Seine Augen schauen herab, seine Blicke prüfen die Menschen. Aus der Bibel, Psalm 11, 5

1426. Jesus spricht: Zündet man etwa ein Licht an und stülpt ein Gefäss darüber oder stellt es unter das Bett? Stellt man es nicht auf den Leuchter? Aus der Bibel, Markus 4, 21

1427. Erziehe den Knaben für seinen Lebensweg, dann weicht er auch im Alter nicht davon ab. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 22, 6

1428. Lass’ dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut, denn ich, der Herr, bin bei dir, wohin du auch gehst. Aus der Bibel, Joshua 1, 9

1429. Seid doch nicht Kinder an Einsicht, Brüder! Seid Unmündige an Bosheit, an Einsicht aber seid reife Menschen. Aus der Bibel, 1. Korinther 14, 20

1430. Siehe, wer halsstarrig ist, der wird keine Ruhe in seinem Herzen haben; der Gerechte aber wird seines Glaubens leben. Aus der Bibel, Habakuk 2, 4

1431. Die Gottesfurcht ist ein Lebensquell, um den Schlingen des Todes zu entgehen. Aus der Bibel, Sprichwörter 14, 27

1432. Meine Zeit steht in deinen Händen. Aus der Bibel, Psalm 31, Vers 16

1433. Adam war ein Mensch - das erklärt alles. Er wollte den Apfel nicht des Apfels wegen, sondern nur, weil er verboten war. Mark Twain, US-amerikanischer Autor und Satiriker, 1835 - 1910

1434. Wie ein Apfelbaum unter den Bäumen des Waldes, so ist mein Geliebter inmitten der Söhne; Ich habe mich mit Wonne in seinen Schatten gesetzt, und seine Frucht ist meinem Gaumen süss. Aus der Bibel, Hohelied 2, 3

1435. Gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt (...) so soll das Wort aus meinem Munde auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende. Aus der Bibel, Jesaja 55, 10 f.

1436. Jesus spricht: Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen. Wie froh wäre ich, es würde schon brennen! Aus der Bibel, Lukas 12, 49

1437. Ich will den Namen Gottes rühmen im Lied, in meinem Danklied ihn preisen. Das gefällt dem Herrn mehr als ein Opferstier, mehr als Rinder mit Hörnern und Klauen. Aus der Bibel, Psalmen 69, 31-32

1438. Wer dürstet, der komme; und wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst. Aus der Bibel, Offenbarung 22, 17

1439. Lasst uns ehrenhaft leben wie am Tag, ohne massloses Essen und Trinken, ohne Unzucht und Ausschweifung, ohne Streit und Eifersucht. Aus der Bibel, Römer 13, 13

1440. Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Aus der Bibel, Matthäus 11, 28

1441. Ein Herz, das auf kluge Überlegung gegründet ist, ist fest wie Sandverputz an glatter Mauer. Aus der Bibel, Jesus Sirach 22, 17

1442. Berauscht euch nicht mit Wein - das macht zügellos -, sondern lasst euch vom Geist erfüllen. Aus der Bibel, Epheser 5, 18

1443. Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über. Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens. Aus der Bibel, Matthäus 12, 34-35

1444. Und er nahm die fünf Brote und die zwei Fische, blickte zum Himmel auf und dankte, brach die Brote und gab sie seinen Jüngern, damit diese sie der Menge austeilten; auch die zwei Fische teilte er unter alle. Aus der Bibel, Markus 6, 41

1445. Jauchzt, ihr Himmel, denn der Herr hat gehandelt; jubelt, ihr Tiefen der Erde! Brecht in Jubel aus, ihr Berge, ihr Wälder mit all euren Bäumen! Aus der Bibel, Jesaja 44, 23

1446. Eure Rede sei ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist von Übel. Aus der Bibel, Matthäus 5, 37

1447. Siehe, ich sende euch wie Schafe inmitten von Wölfen; so seid nun klug wie die Schlangen und einfältig wie die Tauben. Aus der Bibel, Markus 10, 16

1448. Wie ein goldener Ring und Schmuck aus Feingold ist ein weiser Mahner für ein Ohr, das zuhört. Aus der Bibel, Sprichwörter 25, 12

1449. Jesus spricht zum Bräutigam in Kanaan: Jeder setzt zuerst den guten Wein vor, und erst, wenn die Gäste zu viel getrunken haben, den weniger guten. Du jedoch hast den guten Wein bis jetzt zurückgehalten. Aus der Bibel, Johannes 1, 10

1450. Seht doch, wie gut und schön ist es, wenn Brüder miteinander in Eintracht wohnen. Aus der Bibel, Psalmen 133, 1

1451. Jesus spricht: Darum sage ich euch: Alles, worum ihr betet und bittet - glaubt nur, dass ihr es schon erhalten habt, dann wird es euch zuteil. Aus der Bibel, Markus 11, 24

1452. Jesus spricht: Nicht Mose hat euch das Brot vom Himmel gegeben, sondern mein Vater gibt euch das wahre Brot vom Himmel. Aus der Bibel, Johannes 6, 32

1453. Der König ist zu fürchten wie ein brüllender Löwe; wer sich seinen Zorn zuzieht, verwirkt sein Leben. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 20, 2

1454. Ich glaube an eine höhere Macht, die ich Gott nenne. Ich glaube, dass da jemand ist, der pure Liebe bedeutet. Christoph Maria Herbst, Schauspieler, geb. 1966 (über seinen Glauben)

1455. Alles ist mir erlaubt, aber nicht alles nützt. Alles ist mir erlaubt, aber ich werde mich von nichts beherrschen lassen. Aus der Bibel, 1. Korinther 12, 20

1456. Wie gross ist deine Güte, Herr, die du bereit hältst für alle, die dich fürchten und ehren; du erweist sie allen, die sich vor den Menschen zu dir flüchten. Aus der Bibel, Psalmen 31, 20

1457. Der Wissende weiss, dass er glauben muss. Friedrich Dürrenmatt, schweizer Schriftsteller, 1921 - 1990

1458. Jesus spricht, nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Ich bin gekommen, um die Sünder zu rufen, nicht die Gerechten. Aus der Bibel, Markus 2, 17

1459. Denn der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 2, 6

1460. Der Mensch bedarf zu seinem Leben vor allem Wasser, Feuer, Eisen, Salz, Mehl, Milch, Honig, Wein, Öl und Kleider. Aus der Bibel, Jesus Sirach 39, 31

1461. Unser Erkennen ist Stückwerk. Aus der Bibel, 1. Korinther 14, 20

1462. Alle Werke Gottes sind gut, sie genügen zur rechten Zeit für jeden Bedarf. Aus der Bibel, Jesus Sirach 39, 33

1463. Schätze den Arzt, weil man ihn braucht; denn auch ihn hat Gott erschaffen. Gott bringt aus der Erde Heilmittel hervor, der Einsichtige verschmähe sie nicht. Aus der Bibel, Jesus Sirach 38, 1 u. 4

1464. Denn wie Jona drei Tage und drei Nächte im Bauch des Fisches war, so wird auch der Menschensohn drei Tage und drei Nächte im Innern der Erde sein. Aus der Bibel, Matthäus 12, 40

1465. Tu nichts ohne Rat und Überlegung, dann hast du dir nach der Tat nichts vorzuwerfen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 32, 19

1466. Wer den Armen gibt, hat keinen Mangel. Wer seine Augen verschliesst, wird viel verflucht. Aus der Bibel, Sprichwörter 28, 27

1467. Jesus spricht: Nirgends hat ein Prophet so wenig Ansehen wie in seiner Heimat und in seiner Familie. Aus der Bibel, Matthäus 13, 57

1468. Der Satte tritt Honig mit Füssen, doch dem Hungrigen schmeckt alles bittere süss. Aus der Bibel, Sprüche 27, 7

1469. Ein Licht erstrahlt den Gerechten und Freude den Menschen mit redlichen Herzen. Aus der Bibel, Psalmen 97, 11

1470. Doch die Huld des Herrn währt immer und ewig für alle, die ihn fürchten und ehren. Aus der Bibel, Psalmen 103, 17

1471. Ein armes Kind, das weise ist, ist besser denn ein alter König, der ein Narr ist und weiss sich nicht gut zu hüten. Aus der Bibel, Prediger 4, 13

1472. Im Westen hat man Christus verloren, und deshalb kommt der Westen zu Fall, einzig und allein deshalb. Fjodor Michailowitsch Dostojewskij, russischer Schriftsteller, 1821 - 1881

1473. Die Weisheit kommt nicht in eine arglistige Seele und wohnt nicht in einem Leibe, der der Sünde verfallen ist. Aus der Bibel, Weisheit 1, 4

1474. Furcht gibt es in der Liebe nicht, sondern die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht. Aus der Bibel, Johannes 4, 18

1475. Wer seinen Nächsten verachtet, sündigt. Wohl dem, der Erbarmen hat mit den Notleidenden. Aus der Bibel, Sprüche 14, 21

1476. Ihr Männer, liebt eure Frauen so, wie Christus seine Gemeinde liebt. Aus der Bibel, Epheser 5, 25

1477. Gott gibt den Weisen ihre Weisheit und den Verständigen ihren Verstand. Aus der Bibel, Daniel 2, 21

1478. Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört euch nicht selbst; denn um einen teuren Preis seid ihr erkauft worden. Verherrlicht also Gott in eurem Leib! Aus der Bibel, 1, Korinther 6, 19 - 20

1479. Der Weg des Unehrlichen ist gewunden, aber das Tun des Lauteren ist gerade. Aus der Bibel, Sprüche 21, 8

1480. Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt - das ist es, was das Gesetz und die Propheten fordern. Aus der Bibel, Matthäus 7, 12

1481. Übel ist ein Freund, der nur nach dem Tisch sieht; zur Zeit der Not hält er sich fern. Aus der Bibel, Sirach 37, 4

1482. Ist eine träge, so senkt sich das Gebälk, lässt er die Hände sinken, so dringt Regen ins Haus. Aus der Bibel, Kohelet 10, 18

1483. Im Bausch des Gewandes schüttelt man das Los, doch jede Entscheidung kommt allein vom Herrn. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 16, 33

1484. Das Ohr, das hört, und das Auge, das sieht, der Herr hat sie beide geschaffen. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 20, 12

1485. Wenn es euch gut geht und ihr euch satt essen könnt, dann gebt acht, dass ihr nicht den Herrn vergesst. Aus der Bibel, 5. Mose 6, 11-12

1486. Verachte niemanden, weil er alt geworden ist, denn auch wir gedenken alt zu werden. Aus der Bibel, Jesus Sirach 8,6

1487. Erhalte mich durch dein Wort, dass ich lebe, und lass mich nicht zuschanden werden in meiner Hoffnung. Aus der Bibel, Psalm 119, 116

1488. Sollte jemand behaupten: Ich liebe Gott, und dabei seinen Bruder oder seine Schwester hassen, dann ist er ein Lügner. Wenn er schon seine Geschwister nicht liebt, die er sehen kann, wie will er dann Gott lieben, den er nicht sieht? Aus der Bibel, 1. Johannes 4, 20

1489. Einem Engherzigen steht Reichtum nicht an. Wozu braucht ein Geiziger Gold? Aus der Bibel, Jesus Sirach 14, 3

1490. Seid wie Menschen, die auf die Rückkehr ihres Herrn warten, der auf einer Hochzeit ist, und die ihm öffnen, sobald er kommt und anklopft. Aus der Bibel, Lukas 12, 36

1491. Mancher kauft vieles billig ein, und muss es doch siebenfach bezahlen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 20, 12

1492. Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. Aus der Bibel, Sprüche Salomos 31, 8

1493. Mag ein Heer mich belagern, mein Herz wird nicht verzagen. Aus der Bibel, Psalmen 27, 3

1494. Denn das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude in dem Heiligen Geist. Aus der Bibel, Römer 14, 17

1495. Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, denn dass ein Reicher in das Reich Gottes kommt. Aus der Bibel, Markus 10, 25

1496. Preist den Herrn mit der Zither, spielt für ihn auf der zehnsaitigen Harfe! Singt ihm ein neues Lied; greift voll in die Saiten und jubelt laut! Aus der Bibel, Psalm 33, 2 u. 3

1497. Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, dann ist es der Glaube an die eigene Kraft. Marie Freifrau von Ebner Eschenbach, österreichische Erzählerin und Schriftstellerin, 1830 - 1916

1498. Der Herr ist mein Helfer, ich will mich nicht fürchten; was kann mir ein Mensch tun? Aus der Bibel, Psalm 118, 6

1499. Denkt auch an die Schiffe, obwohl sie gross sind und von starken Winden getrieben werden, werden sie doch gelenkt mit einem kleinen Ruder, wohin der will, der es führt. Aus der Bibel, Jakobus 3, 4

1500. Der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an. Aus der Bibel, 2. Korinther 11, 14

1501. Ich, Weisheit, wohne bei der Klugheit und weiss, guten Rat zu geben. Aus der Bibel, Sprüche 8, 12

1502. Und Aaron streckte seine Hand aus mit seinem Stab und schlug in den Staub auf der Erde, und die Mücken kamen über die Menschen und über das Vieh; der ganze Staub der Erde würde zu Mücken im ganzen Land Ägypten. Aus der Bibel, 2. Mose 8, 13

1503. Wenn du fastest, pflege dein Haar und wasche dir das Gesicht wie sonst auch, damit die Leute dir nicht ansehen, dass du fastest; nur dein Vater, der auch im Verborgenen gegenwärtig ist, soll es wissen. Dann wird dein Vater, der ins Verborgene sieht, dich belohnen. Aus der Bibel, Matthäus 6, 16 - 18

1504. Der ganze Sinai war in Rauch gehüllt, denn der Herr war im Feuer auf ihn herabgestiegen. Der Rauch stieg vom Berg auf wie Rauch aus einem Schmelzofen. Der ganze Berg bebte gewaltig. Aus der Bibel, Exodus 19, 18

1505. Jesus spricht: In der Welt seid ihr in Bedrängnis; aber habt Mut: Ich habe die Welt besiegt! Aus der Bibel, Johannes 16, 33

1506. Warum soll man nicht die Möglichkeit haben, selbst zu entscheiden, wie man sich von dieser Welt verabschieden möchte? Howard Carpendale, Sänger (bejaht Sterbehilfe)

1507. Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde. Martin Luther King, US-amerikanischer Bürgerrechtler, 1929 - 1968

1508. Ein treuer Freund ist wie ein festes Zelt, wer einen solchen findet, hat einen Schatz gefunden. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 6, 14

1509. Geht täglich hinaus auf die Strassen der Städte und ihr werdet Völker aller Nationen treffen, ihr werdet Menschen aller Rassen, Kulturen und Religionen treffen, Personen im arbeitsfähigen Alter werdet ihr frohgemut auf Shoppingtour finden, Leute wie “Du und ich” dürft ihr mit der Lupe finden. Streng gläubig wie Merkel und Gauck, kommen dann bei vielen altmodischen Leuten die längst vergessenen Bibelsprüche in den Sinn von den Vögeln, die weder säen, noch ernten, noch in Scheunen sammeln und Gott ernährt sie alle, oh!, ihr Kleingläubigen, was  kümmert ihr euch ängstlich um eure Rente und euer Geld, das sowieso bald abgeschafft wird. Was sorgt ihr euch um euren Urlaub und um die Sicherheit im Urlaubsland, ihr braucht den Urlaub doch gar nicht mehr, wenn ihr eure Arbeit verloren habt. Die Menschen aus den Urlaubsländern sind doch alle hier. Nehmt euch, was ihr kriegen könnt, es gibt da momentan viele Vorbilder, die vielen Gutmenschen bürgen dafür mit ihrem Idealismus. Es ist wie bei der Hochzeit, wo alle Verwandten eingeladen sind, doch alle haben abgesagt. Der Hochzeiter schickt seine Diener aus - geht an die Wege und Zäune, holt alle, die ihr findet - und sie werden kommen, damit es ein richtiges grosses Fest wird. Kommt alle zu uns, die ihr mühselig und beladen seid, Merkel und Gauck werden euch erquicken! Franz Kern , biofranz, geb. 1944 ( Bibelsprüche findet ihr unter Glaube und Glaube 2)

1510. Gott hat den Herrn auferweckt und wird auch uns auferwecken durch seine Kraft. Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 14

1511. Ich wünsche dir in jeder Hinsicht Wohlergehen und Gesundheit, so wie es deiner Seele wohlergeht. Aus der Bibel, 3. Johannes 1, 2

1512. Selig sind, die ihre Kleider waschen, dass sie teilhaben an dem Baum des Lebens und zu den Toren hineingehen in die Stadt. Aus der Bibel, Offenbarung 22, 14

1513. Ich ermahne euch aber, Brüder, im Namen Jesu Christi, unseres Herrn: Seid alle einmütig und duldet keine Spannungen unter euch. Aus der Bibel, Korinther 1, 10

1514. Wer sich unter Lasten bewährt hat, gewinnt Hoffnung, eine Hoffnung, die verlässlich ist. Aus der Bibel, Römer 5, 4-5

1515. Denn, wenn sie hinfallen, richtet einer den anderen auf. Doch wehe dem, der allein ist, wenn er hinfällt, ohne dass einer bei ihm ist, der ihn aufrichtet. Aus der Bibel, Kohelet 4, 10

1516. Seht, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe; seid daher klug wie die Schlangen und arglos wie die Tauben. Aus der Bibel, Matthäus 10, 16

1517. Amerikaner denken, ihr Stars seien so etwas wie Mitglieder eines Königshauses. Elton John, britischer Sänger, geb. 1947 (findet die Medien in den Vereinigten Staaten harmloser als in seiner Heimat)

1518. Ertragt euch gegenseitig und vergebt einander, wenn einer dem anderen etwas vorzuwerfen hat. Aus der Bibel, Kolosser 3, 13

1519. Für einen treuen Freund gibt es keinen Preis, nichts wiegt seinen Wert auf. Aus der Bibel, Sirach 6, 15

1520. Man muss nur wollen und daran glauben, dann wird es gelingen. Ferdinand Graf von Zeppelin, deutscher Luftschiffkonstrukteur, 1838 - 1917

1521. Der Engel des Herrn umschirmt alle, die ihn fürchten und ehren, und er befreit sie. Aus der Bibel, Psalm 34, 8

1522. Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Aus der Bibel, Matthäus 7, 7

1523. Ihr sollt nicht unrecht handeln im Gericht. Du sollst weder den Geringen vorziehen noch den Grossen ehren; sondern du sollst deinen Nächsten recht richten. Aus der Bibel, Levitkus / 3. Mose 19, 15

1524. Denk an deinen Schöpfer in deinen frühen Jahren, ehe die Tage der Krankheit kommen und die Jahre dich erreichen, von denen du sagen wirst: Ich mag sie nicht! Aus der Bibel, Kohelet 12, 1

1525. Es interessiert mich nicht, der reichste Mann auf dem ganzen Friedhof zu sein ... Wenn ich abends zu Bett gehe und mir sagen kann, wir haben etwas Wunderbares gemacht ... das ist wichtig für mich. Steve Jobs, US-amerikanischer Unternehmer, 1955 - 2011

1526. Wenn also jemand in Christus ist, dann ist er eine neue Schöpfung: Das Alte ist vergangen, Neues ist geworden. Aus der Bibel, Korinther 5, 17

1527. Der Weise schweigt bis zur rechten Zeit, der Tor aber achtet nicht auf die rechte Zeit. Aus der Bibel, Sirach 20, 7

1528. Das Gewissen des Menschen gibt ihm bessere Auskunft als sieben Wächter auf der Warte. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 14

1529. Zeige mir, Herr, deine Wege, lehre mich deine Pfade! Führe mich in deiner Treue und lehre mich, denn du bist der Gott meines Heiles. Auf dich hoffe ich allezeit. Aus der Bibel, Psalm 25, 4 u. 5

1530. Wie ein Vater sich seiner Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über alle, die ihn fürchten. Aus der Bibel, Psalm 103, 13

1531. Gott weiss, was in der Finsternis ist, denn bei ihm ist lauter Licht. Aus der Bibel, Daniel 2, 22

1532. Jesus spricht: Selig, die keine Gewalt anwenden, denn sie werden das Land erben. Aus der Bibel, Matthäus 5, 5

1533. Das macht mich demütig, was für ein kleines Licht ich doch bin. Horst Hrubesch, DFB-Trainer, geb. 1952 (kann stundenlang in die Landschaft und Natur Norwegens schauen)

1534. Oder ist unter euch ein Vater, der seinem Sohn eine Schlange gibt, wenn er um einen Fisch bittet, oder einen Skorpion, wenn er um ein Ei bittet? Aus der Bibel, Lukas 11, 11

1535. Der Herr kennt die Gedanken der Menschen: Sie sind nichts als ein Hauch. - Wohl dem Mann, den du, Herr, erziehst, den du mit deiner Weisung belehrst. Aus der Bibel, Psalmen 94, 11

1536. Antworte dem Toren, wie es seine Dummheit verdient, damit er sich nicht einbildet, ein Weiser zu sein. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 26, 5

1537. Ich glaube an Christus, so wie ich glaube, dass die Sonne aufgegangen ist - nicht nur weil ich sie sehe, sondern weil ich durch sie alles andere sehen kann. Clive Staples Lewis, irischer Literaturprofessor und Schriftsteller, 1896 - 1963

1538. Da berührte Jesus ihre Augen und sprach: Euch geschehe nach eurem Glauben. Aus der Bibel, Matthäus 9, 29

1539. Die Ungerechtigkeit auf dieser Erde ist von Menschen gemacht, von der sog. “Krone der Schöpfung”. Diese Ungerechtigkeit nimmt manchem die Luft zum Atmen und drückt ihm früher oder später das Herz ab. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1540. Im Kreis von Toren schau auf die Zeit, im Kreis von Verständigen aber verweile. Aus der Bibel, Jesus Sirach 27, 12

1541. Ja, ich will euch tragen bis ins Alter und bis ihr grau werdet. Ich will es tun, ich will euch halten und tragen und erretten. Aus der Bibel, Jesaja 46, 4

1542. Unser Leben währt siebzig Jahre, und wenn es hoch kommt, sind es achtzig Jahre. Wenn es köstlich gewesen ist, so ist es Mühe und Arbeit gewesen; denn es fährt schnell dahin, als flögen wir davon. Aus der Bibel, Psalm 90, 10

1543. Wer den Nächsten verächtlich macht, ist ohne Verstand, doch ein kluger Mensch schweigt. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 11, 12

1544. Halte deinen Sinn von Ärger frei und schütze deinen Leib vor Krankheiten; denn die Jugend und das dunkle Haar sind Windhauch. Aus der Bibel, Kohelet / Prediger 11, 10

1545. Von wegen Richard Gere rettet uns alle. Einen Teufel tut er. Elke Heidenreich, Schriftstellerin, geb. 1942 (hält den glauben an den Mann fürs Leben für “Pretty-Woman-Schmus”)

1546. Denn Gott ist es, der in euch das Wollen und das Vollbringen bewirkt, noch über euren guten Willen hinaus. Aus der Bibel, Philipper 1, 13

1547. Den Herrn will ich preisen von ganzem Herzen im Kreis der Frommen, inmitten der Gemeinde. Aus der Bibel, Psalmen 111, 1

1548. Ist kein Holz mehr da, legt sich das Feuer; wo kein Verleumder ist, legt sich der Streit. Aus der Bibel, Sprichwörter 26, 20

1549. schlimmen Ruf und Schande erntet die schmähsüchtige Frau, ebenso schlecht ist der doppelzüngige Mann. Aus der Bibel, Jesus Sirach 6, 1

1550. Dann sprach Gott: Lichter sollen am Himmelsgewölbe sein, um Tag und Nacht zu scheiden. Sie sollen Zeichen sein und zur Bestimmung von Festzeiten, von Tagen und Jahren dienen. Aus der Bibel, Genesis 1, 14

1551. Du schafftest Raum meinen Schritten, meine Knöchel blieben fest. Aus der Bibel, Psalm 18, 37

1552. Du sollst nicht Ochse und Esel zusammen vor den Pflug spannen. Aus der Bibel, Deuteronomium / 5. Buch Mose 22, 10

1553. Liebt die Tiere! Ihnen gab Gott ein Ahnen des Gedankens und eine harmlose ungetrübte Freude. Die trübt ihnen nicht, quält sie nicht und nehmt ihnen nicht die Lust am Dasein - stellt euch nicht gegen Gottes Gedanken! Fjodor M. Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821 - 1881

1554. Sorge im Herzen bedrückt den Menschen; aber ein freundliches Wort erfreut ihn. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 12, 25

1555. Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir. Aus der Bibel, Psalm 23, 4

1556. Niemals werde ich dir meine Hilfe entziehen, nie dich im Stich lassen. Aus der Bibel, Josua, Kapitel 1, Vers 5

1557. Der Herr hat Grosses an uns getan; des sind wir fröhlich. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 4, Vers 16 b

1558. Das Leben ist geborgen bei einem treuen Freund, ihn findet, wer Gott fürchtet. Aus der Bibel, Jesus Sirach 6, 16

1559. Erzählt euren Kindern davon und eure Kinder sollen es ihren Kindern erzählen und deren Kinder dem folgenden Geschlecht. Aus der Bibel, Joel, Kapitel 1, Vers 3

1560. Nein, ich glaube weder an Gott noch an eine übergeordnete Instanz. Oder an ein Leben nach dem Tod. Daniel Radcliffe, Schauspieler, geb. 1990

1561. Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streitsüchtig sein, sondern freundlich gegen jedermann, im Lehren geschickt, der Böses ertragen kann und mit Sanftmut die Widerspenstigen zurechtweist. Aus der Bibel, 2. Timotheus 2, 24-25

1562. Der Mensch verharrt im Zorn gegen den anderen, vom Herrn aber sucht er Heilung zu erlangen? Aus der Bibel, Sirach, Kapitel 28, Vers 3

1563.  Er sagte zu ihnen: Die Ernte ist gross, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 1, Vers 2

1564. Ich hätte gerne ein Kind adoptiert. Aber ich glaube, unsere Gesellschaft ist noch nicht so weit. Guido Maria Kretschmer, Mode-Designer, geb. 1965

1565. Wir schreiben dies, damit unsere Freude vollkommem ist. Aus der Bibel, 1. Johannes, Kapitel 1, Vers 4

1566. Wie oft wollte ich deine Kinder um mich sammeln, so wie eine Henne ihre Küken unter ihre Flügel nimmt; aber ihr habt nicht gewollt. Aus der Bibel, Matthäus, Kapitel 23, Vers 37

1567. Rüstet Rundschild und Langschild, rückt aus zum Kampf! Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 46, Vers 3

1568. Du gründest die Berge in deiner Kraft, du gürtest dich mit Stärke. Aus der Bibel, Psalter, Kapitel 65, Vers 7

1569. Wirkliche Schönheit endet dort, wo der geistige Ausdruck anfängt. Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

1570. Denn du bist ihre Schönheit und Stärke, du erhöhst unsere Kraft in deiner Güte. Aus der Bibel, Psalter, Kapitel 89, Vers 18

1571. Ihr sollt aber erkennen, dass der Menschensohn die Vollmacht hat, hier auf der Erde Sünden zu vergeben. Aus der Bibel, Matthäus 9, 6

1572. Du hast die Grenzen der Erde festgesetzt, hast Sommer und Winter geschaffen. Aus der Bibel, Psalter, Kapitel 74, Vers 17

1573. Sieh, dem Herrn, deinem Gott, gehören der Himmel, der Himmel über den Himmeln, die Erde und alles, was auf ihr lebt. Aus der Bibel, Deuteronomium, 5. Mose, Kapitel 10, Vers 14

1574. Alles, was ihr bittet in eurem Gebet, glaubt nur, dass ihr’s empfangt, so wird’s euch zuteil werden. Aus der Bibel,  Markus 11, 24

1575. Als Abram hörte, sein Bruder sei gefangen, musterte er seine ausgebildete Mannschaft, dreihundertachtzehn Mann, die alle in seinem Haus geboren waren, und nahm die Verfolgung auf bis nach Dan. Aus der Bibel, Genesis, Kapitel 14, Vers 14

1576. Mancher Dummschwätzer glaubt, er sei ein guter Redner. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1577. Amen, ich sage euch: Überall auf der Welt, wo dieses Evangelium verkündet wird, wird man sich an sie erinnern und erzählen, was sie getan hat. Aus der Bibel, Matthäus Kapitel 26, Vers 13

1578. Jedes Unrecht ist Sünde; aber es gibt Sünde, die nicht zum Tod führt. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 5, Vers 17

1579. Hass und Krieg bringen niemandem Glück, auch nicht den Gewinnern der Schlacht. Dalai Lama, geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter, geb. 1935

1580. Sihon rückte mit seinem ganzen Volk gegen uns aus, um bei Jahaz zu kämpfen. Aus der Bibel, Deuterotonium, 5. Mose, Kapitel 2, Vers 32

1581. Trachte nicht nach Bösem gegen deinen Nächsten, der arglos bei dir wohnt. Aus der Bibel, Sprüche 3, 29

1582. Der Herr hat an seinem Volk Gefallen, die Gebeugten krönt er mit Sieg. Aus der Bibel, Psalter, Kapitel 149, Vers 4

1583. Fürchte dich nicht; denn ich bin bei dir und will dich erretten, spricht der Herr. Aus der Bibel, Jeremia 1, 8

1584. Ein jeder hat eine Meinung über den Islam ohne sich je mit der islamischen Kultur beschäftigt zu haben. Peter Lohmeyer, Schauspieler

1585. Noch kurze Zeit, dann seht ihr mich nicht mehr, und wieder eine kurze Zeit, dann werdet ihr mich sehen. Aus der Bibel,  Johannes, Kapitel 16 , Vers 16

1586. Mose streckte seine Hand über das Meer aus und der Herr trieb die ganze Nacht das Meer durch einen starken Ostwind fort. Er liess das Meer austrocknen und das Wasser spaltete sich. Aus der Bibel,  Exodus / 2. Mose, Kapitel 14,  Vers 21

1587. Kein Wasser gibt’s, das nicht gebunden wär, sei’s auf der Erde, sei’s in Luft und Meer. William Shakespeare, englischer Dichter und Dramatiker, 1564 - 1616

1588. Wer an Wunder glaubt, vollbringt sie. Ernst Moritz Arndt

1589. Die Dinge erfüllen sich, an die man wirklich glaubt. Der Glaube an etwas macht es geschehen. Frank Lloyd Wright

1590.  Glaube an Wunder, Liebe und Glück. Schau nach vorne und nicht zurück. Lebe dein Leben und steh dazu, denn diese Leben, das lebst nur du! Poesiealbumspruch

1591. Ist es nicht genug, dass du uns aus einem Land, in dem Milch und Honig fliessen, hergeholt hast, um uns in der Wüste sterben zu lassen ? Willst du dich auch noch als unser Herrscher aufspielen? Aus der Bibel, Mose, Kapitel 16, Vers 13

1592. Er antwortete: Gebt ihr ihnen zu essen! Sie sagten: wir haben nicht mehr als fünf Brote und zwei Fische; wir müssten erst weggehen und für all diese Leute Essen kaufen. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 9, Vers 13

1593. Der Gott dieses Volkes Israel hat unsere Väter erwählt und das Volk in der Fremde erhöht, in Ägypten; er hat sie mit hoch erhobenem Arm von dort herausgeführt und fast vierzig Jahre durch die Wüste getragen. Aus der Bibel, Apostelgeschichte, Kapitel 13, Vers 18

1594. Wenn er ein Schaf darbringt, soll er es vor den Herrn bringen. Aus der Bibel, Levitikus / 3. Mose, Kapitel 3, Vers 7

1595. Ein Hauch ist der Mensch dem Leibe nach, doch der Name des Frommen wird nicht getilgt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 41, 11

1596. Tut eure Arbeit gern, als wäre sie für den Herrn und nicht für Menschen. Aus der Bibel, Kolosser 3, 23

1597. Wohl dem Mann, der gütig und zum Helfen bereit ist, der das Seine ordnet, wie es recht ist. Aus der Bibel, Psalmen 112, 5

1598. Da ist das Meer, so gross und weit, darin ein Gewimmel ohne Zahl: kleine und grosse Tiere. Dort ziehen die Schiffe dahin, auch der Leviatan, den du geformt hast, um mit ihm zu spielen. Aus der Bibel, Psalter, Kapitel 104, Vers 25 - 26

1599. Donner ist gut und eindrucksvoll, aber die Arbeit leistet der Blitz. Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller, 1835 - 1910

1600. Denn wie der Blitz von einem Ende des Himmels bis zum anderen leuchtet, so wird der Menschensohn an seinem Tag erscheinen. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 17, Vers 24

1601. Wo die Natur nicht will, ist die Arbeit umsonst. Lucius Annaeus Seneca, römischer Philosoph, 4 v. Chr. - 65 n. Chr.

1602. Diese Menschen aber sind wie unvernünftige Tiere, die von Natur aus dazu geboren sind, gefangen zu werden und umzukommen. Aus der Bibel, Petrus, Kapitel 2 , Vers 12

1603. Als Jesus ihn dort liegen sah und erkannte, dass er schon lange krank war, fragte er ihn: Willst du gesund werden? Aus der Bibel, Johannes Kapitel 5, Vers 6

1604. Blinde Führer seid ihr: Ihr siebt Mücken aus und verschluckt Kamele.  Aus der Bibel, Jakobus, Kapitel 23, Vers 24

1605. Gelingt es uns, die Welt als vernetzt zu betrachten, hören wir auf, alles nur in schwarz oder weiss zu sehen. Dalai Lama, Oberhaupt des tibetischen Buddhismus, geb. 1935

1606. Du gibst mir den Schild deines Heils, und deine Rechte stärkt mich. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 18, Vers 36

1607. Und als die Sonne aufging, schickte Gott einen heissen Ostwind. Die Sonne stach Jona auf den Kopf, so dass er fast ohnmächtig wurde. Da wünschte er sich den Tod und sagte: es ist besser für mich zu sterben als zu leben. Aus der Bibel, Jona, Kapitel 4, Vers 8

1608. Niemand kann zwei Herren dienen. Aus der Bibel, Matthäus 6, 24

1609. Wer einem dieser Geringen auch nur einen Becher kalten Wassers zu trinken gibt, weil es ein Jünger ist, wahrlich, ich sage euch: Es wird ihm nicht unbelohnt bleiben. Aus der Bibel, Matthäus 10, 42

1610. Wenn mein Geist in Ängsten ist, so nimmst du dich meiner an. Aus der Bibel, Psalm 142, 4

1611. Fürchtet euch nicht, wenn euch die Leute schmähen, und entsetzt euch nicht, wenn sie euch verhöhnen. Aus der Bibel, Jesaja 51, 7

1612. Wende dich, Herr, und errette mich, hilf mir um deiner Güte willen! Aus der Bibel, Psalm 6, 5

1613. Gott der Herr hilft mir, darum werde ich nicht zuschanden. Aus der Bibel, Jesaja 50, 7

1614. Siehe, er ist’s, der die Berge macht und den Wind schafft; er zeigt dem Menschen, was er im Sinn hat. Aus der Bibel, Amos 4, 13

1615. Seht, welche Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heissen sollen. Aus der Bibel, 1. Johannes 3, 1

1616. Eine linde Antwort stillt den Zorn; aber ein hartes Wort erregt Grimm. Aus der Bibel, Sprüche 15, 1

1617. Nach welchem Recht ihr richtet, werdet ihr gerichtet werden; und mit welchem Mass ihr messt, wird euch zugemessen werden. Aus der Bibel, Matthäus 7, 2

1618. Gottes unsichtbares Wesen, das ist seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit der Schöpfung der Welt ersehen aus seinen Werken, wenn man sie wahrnimmt. Aus der Bibel, Römer 1, 20

1619. Viele werden kommen von Osten und von Westen und mit Abraham und Isaak und Jakob im Himmelreich zu Tisch sitzen. Aus der Bibel, Matthäus 8, 11

1620. Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein? Aus der Bibel, Römer 8, 31

1621. Der Herr wird seinem Volk Kraft geben. Aus der Bibel, Psalm 29, 11

1622. Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin’s der Herr, der Erste und bei den Letzten dennoch derselbe. Aus der Bibel, Jesaja 41, 4

1623. Einem König hilft nicht seine grosse Macht; ein Held kann sich nicht retten durch seine grosse Kraft. Aus der Bibel, Psalm 33, 16

1624. Von allen Arten der Vögel, von allen Arten des Vieh, von allen Arten der Kriechtiere auf dem Erdboden sollen je zwei zu dir kommen, damit sie am leben bleiben. Aus der Bibel, Genesis, Kapitel 6, Vers 20

1625. Preist den Herrn, Sonne und Mond; lobt und rühmt ihn in Ewigkeit. Aus der Bibel, Daniel, Kapitel 3, Vers 62

1626. So spricht der Herr: Gleich wie ich über dies Volk all dies grosse Unheil habe kommen lassen, so will ich auch alles Gute über sie kommen lassen, das ich ihnen zugesagt habe. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 32, Vers 42

1627. Ein Wasserfall vergisst nie seinen Weg. Sprichwort aus China

1628. Dann hob er seine Hand hoch und schlug mit seinem Stab zweimal auf den Felsen. Da kam Wasser heraus, viel Wasser, und die Gemeinde und ihr Vieh konnten trinken. Aus der Bibel, 4. Mose,  Kapitel 20, Vers 11

1629. An diesem Tag wurden Herodes und Pilatus Freunde; vorher waren sie Feinde gewesen. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 23, Vers 12

1630. Plötzlich entstand ein gewaltiges Erdbeben; denn ein Engel des Herrn kam vom Himmel herab, trat an das Grab, wälzte den Stein weg und setzte sich darauf. Aus der Bibel, Kapitel 28, Vers 2

1631. Freut euch, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 10, Vers 20

1632. Öffne mir die Augen für das Wunderbare an deiner Weisung! Aus der Bibel, Psalter, Kapitel 119, Vers 18

1633. Und was sorgt ihr euch um eure Kleidung? Lernt von den Lilien, die auf dem Feld wachsen: Sie arbeiten nicht und spinnen nicht. Aus der Bibel, Matthäus, Kapitel 6, Vers 28

1634. Herr, neige mein Herz nicht zum Bösen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 141, Vers 4

1635. Seid allezeit wach und betet, dass ihr stark werdet. Aus der Bibel, Markus, Kapitel 21, Vers 36

1636. Wäre ich in eine andere Umgebung hineingeboren, wäre ich letztlich genauso geworden. Matthias Brandt, Schauspieler (über seine Kindheit als Sohn von Bundeskanzler Willy Brandt) das glaubt aber nur er ...

1637. Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Aus der Bibel, 2. Korinther, Kapitel 2, Vers 17

1638. Der Glaube an die Technik macht frei - von Verantwortungsbewusstsein und Selbstzweifeln. Else Pannek, deutsche Lyrikerin, 1932 - 2010

1639. Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit grosser Barmherzigkeit will ich dich sammeln. Aus der Bibel, Jesaja 54, 7

1640. Manch einer glaubt, er wäre ein guter Wirt, und das nur deshalb, weil er selbst sein bester Gast ist. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1641. Christus hat unsere Sünden selbst hinauf getragen an seinem Leibe auf das Holz. Aus der Bibel, 1. Petrus 2, 24

1642. Dein Herz soll sich’s nicht verdriessen lassen, dass du deinem armen Bruder gibst. Aus der  Bibel, 5. Mose 15, 10

1643. Der Herr ist freundlich, und seine Gnade währet ewig und seine Wahrheit für und für. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 100, Vers 5

1644. Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. Aus der Bibel, 2. Timotheus 1, 7

1645. Hoffnung lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist. Aus der Bibel, Römer 5, 5

1646. Ich will sie reinigen von aller Missetat, womit sie wider mich gesündigt haben, und will ihnen vergeben. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 33, Vers 8

1647. Wenn deine Gerichte über die Erde gehen, so lernen die Bewohner des Erdkreises Gerechtigkeit. Aus der Bibel, Jesaja 26, 9

1648. Wir können’s ja nicht lassen, von dem zu reden, was wir gesehen und gehört haben. Aus der Bibel, Apostelgeschichte 4, 20

1649. Herr, neige mein Herz nicht zum Bösen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 141, Vers 4

1650. Zeitlebens arbeitete er wie ein Tier, sein Tag hatte vierundzwanzig Stunden, die reichten oft nicht, er nahm öfters noch Teile der Nacht dazu. So jagte er von Erfolg zu Erfolg, Missgunst und Mitleid in seiner Umgebung hielten sich die Waage. Er gönnte sich keinen Urlaub weil die Zeit dazu einfach fehlte. Die Globalisierung erfasste ihn, ob er wollte oder nicht. Den Schlaf versuchte er auf vielen Auslandsreisen in der Business-Class hinter sich zu bringen. So ging die Zeit ins Land, Geld wurde zur Begleiterscheinung. Sein Imperium musste er notgedrungen stets vergrössern. Sein unsichtbarer Begleiter, den er in dieser von Arbeit geprägten Zeit kaum bemerkte, machte ihn am Ende zum reichsten Mann auf dem Friedhof ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1651. Wänn du mir des nit glaubschd wa ich dir etzd vozell, no liäg ich dich morn mit äbbis anderem aa = Wenn du mir das nicht glaubst, was ich dir jetzt erzähle, dann lüge ich dich morgen mit etwas anderem an. Karl Kern jr., Vater vom biofranz, 1913 - 1990

1652. Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiss ich: Es stimmt. Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

1653. Der Herr spricht: Wenn doch mein Volk mir gehorsam wäre! Aus der Bibel, Psalm 81, 14

1654.  Ich glaube, diese Lust an Musik habe ich von der Familie meines Vaters geerbt. Emeli Sandé, Sängerin, geb. 1988 (deren Vater aus Sambia stammt)

1655. Ich bin der Herr. Was ich rede, das soll geschehen und sich nicht lange hinausziehen. Aus der Bibel, Hezekiel, Kapitel 12, Vers 25

1656. Lass dich durch nichts erschrecken und verliere nie den Mut; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst! Aus der Bibel, Josua, Kapitel 1, Vers 9

1657. So spricht der Herr: Wenn du dich zu mir hältst, so will ich mich zu dir halten. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 15, Vers 19

1658. Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, so ihr die Liebe untereinander habt. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 13, Vers 35

1659. Recht muss doch Recht bleiben, und ihm werden alle frommen Herzen zufallen. Aus der Bibel, Psalm 94, Vers 15

1660. Heile du mich, Herr, so werde ich heil. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 17, Vers 14a

1661. Mein Wort wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 55, Vers 11

1662. Die Hauptsumme aller Unterweisung ist Liebe aus reinem Herzen und aus gutem Gewissen und aus ungefärbtem Glauben. Aus der Bibel, 1. Timotheus, Kapitel 1, Vers 5

1663. Ich liege und schlafe und erwache; denn der Herr hält mich. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 3, Vers 6

1664. Gott ist dennoch Israels Trost für alle, die reinen Herzens sind. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 73, Vers 1

1665. Unser Herr hat mir seine Gnade im Überfluss geschenkt und mit ihr den Glauben und die Liebe, die aus der Verbindung mir ihm erwachsen. Aus der Bibel, 1. Timotheus, Kapitel 1, Vers 14

1666. Selig sind die, die das Wort Gottes hören und bewahren. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 11, Vers 28

1667. Jesus sah die grosse Menge; und sie jammerten ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben. Aus der Bibel, Markus, Kapitel 6, Vers 34

1668. Gut und gerecht ist der Herr, darum weist er die Irrenden auf den rechten Weg. Aus der Bibel, Psalm 25, Vers 8

1669. Lass mich deine Herrlichkeit sehen! Aus der Bibel, 2. Mose, Kapitel 33, Vers 18

1670. Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht. Joachim Ringelnatz, deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler, 1883 - 1934

1671. Wir sind Gottes Mitarbeiter. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 3, Vers 9

1672. Meinst du, dass ich Gefallen habe am Tode des Gottlosen, spricht Gott, der Herr, und nicht viel mehr daran, dass er sich bekehrt von seinen Wegen und am leben bleibt? Aus der Bibel, Hesekiel, Kapitel 18, Vers 23

1673. Jesus sprach: Über das Aussehen des Himmels könnt ihr urteilen; könnt ihr dann nicht auch über die Zeichen der Zeit urteilen? Aus der Bibel, Matthäus, Kapitel 16, Vers 3

1674. Ich finde Papst Franziskus toll und verehre ihn sehr - ein wirklicher Rebell. Konstantin Wecker, Sänger, geb. 1947

1675. Dem Gerechten muss das Licht immer wieder aufgehen und Freude den frommen Herzen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 97, Vers 11

1676. Gott tut grosse Dinge, die nicht zu erforschen, und Wunder, die nicht zu zählen sind. Aus der Bibel, Hiob, Kapitel 9, Vers 10

1677. Die Elenden und Armen suchen Wasser, und es ist nichts da, ihre Zunge verdorrt vor Durst. Aber ich, der Herr, will sie erhören. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 41, Vers 17

1678. Das wahre Licht, das in die Welt gekommen ist und nun allen Menschen leuchtet, ist Er, der das Wort ist. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 1, Vers 9

1679. Als sie dort waren, kam für Maria die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 2, Vers 6 bis 7

1680. Der Herr wird dir gnädig sein, wenn du rufst. Er wird dir antworten, sobald er es hört. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 30, Vers 19

1681. Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und ausser mir ist kein Gott. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 44, Vers 6

1682. Wohl dem, dessen Hilfe der Gott Jakobs ist, der seine Hoffnung setzt auf den Herrn. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 146, Vers 5

1683. Ich will mich freuen des Herrn und fröhlich sein in Gott, meinem Heil. Aus der Bibel, Habakuk, Kapitel 3, Vers 18

1684. Ihr sollt euch keine anderen Götter neben mir machen, weder silberne noch goldene. Aus der Bibel, Mose, Kapitel 20, Vers 23

1685. Die Frau entgegnete der Schlange: Von den Früchten der Bäume im Garten dürfen wir essen; nur von den Früchten des Baumes, der in der Mitte des Gartens steht, hat Gott gesagt: Davon dürft ihr nicht essen und daran dürft ihr nicht rühren, sonst werdet ihr sterben.
Aus der Bibel, Genesis, Kapitel 3, Vers 2 bis 3

1686. Wasche mich rein von meiner Missetat, und reinige mich von meiner Sünde. Aus der Bibel, Psalm 51, Vers 4

1687. Wer nicht verzeihen kann, der wird irgendwann verbittert sein. Mel Gibson, Schauspieler, geb. 1955

1688. Wir sollten einen starken Trost haben, die wir unsere Zuflucht dazu genommen haben, festzuhalten an der angebotenen Hoffnung. Aus der Bibel, Hebräer 6, 18

1689. Welchen Nutzen hätte der Mensch, wenn er die ganze Welt gewönne und verlöre sich selbst? Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 9, Vers 25

1690. Ich bin das A und O, spricht Gott, der Herr, der da ist und der da kommt, der Allmächtige. Aus der Bibel, Offenbarung, Kapitel 1, Vers 8

1691. Ich habe die Erde gemacht und die Menschen und Tiere, die auf Erden sind, durch meine Kraft und meinen ausgestreckten Arm und gebe sie, wem ich will. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 27, Vers 5

1692. Unsere Missetaten stellst du vor dich, unsere unerkannte Sünde ins Licht vor deinem Angesicht. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 90, Vers 8

1693. Er sagte: Womit sollen wir das Reich Gottes vergleichen, mit welchem Gleichnis sollen wir es beschreiben? Es gleicht einem Senfkorn. Dieses ist das kleinste von allen Samenkörnern, die man in die Erde sät.” Aus der Bibel, Markus, Kapitel 4, Vers 30 bis 31

1694. Gott sprach: Meinen Bogen habe ich gesetzt in die Wolken; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde. Aus der Bibel, 1. Mose, Kapitel 9, Vers 13

1695. Er weiss, was für ein Gebilde wir sind; er gedenkt daran, dass wir Staub sind. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 103, Vers 14

1696. Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat. Aus der Bibel, Hebräer, Kapitel 10, Vers 35

1697. Ich liess mich suchen, von denen, die nicht nach mir fragten, ich liess mich finden von denen, die mich nicht suchten. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 65, Vers 1

1698. Es ist ihm alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare. Aus der Bibel, Kolosser, Kapitel 1, Vers 16

1699. Ich will auch fernerhin mit diesem Volke wunderbar verfahren, wunderbar und wundersam, und die Weisheit seiner Weisen wird zunichte werden. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 29, Vers 14

1700. Ich will mich freuen über mein Volk. Man soll in ihm nicht mehr hören die Stimme des Weinens noch die Stimme des Klagens. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 65, Vers 19

1701. Ihr irrtet umher wie Schafe, doch jetzt seid ihr zurückgekehrt zum Hirten, zum Beschützer eurer Seelen. Aus der Bibel, Petrus, Kapitel 2, Vers 25

1702. Wenn ich nur dich habe, so frage ich nicht nach Himmel und Erde. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 75, Vers 25

1703. Mit vollem Magen lässt sich leicht vom Fasten reden. Hieronymus, Kirchenvater und Heiliger, 347 - 420 n. Chr.

1704. Der Herr zu Mose: Mein Angesicht kannst du nicht sehen; denn, kein Mensch wird leben, der mich sieht. Aus der Bibel, Mose, Kapitel 33, Vers 20

1705. Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott. Wann werde ich dahin kommen, dass ich Gottes Angesicht schaue? Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 42, Vers 3

1706. Salomo betete: So hast du an deinem Diener, meinem Vater David, gehandelt. Der heutige Tag ist Zeuge dafür, dass du dein Versprechen gehalten hast. Aus der Bibel, 1. Könige, Kapitel 8, Vers 24

1707. Herr, gedenke meiner nach der Gnade, die du deinem Volk verheissen hast; erweise an uns deine Hilfe.
Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 106, Vers 4

1708. So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. Aus der Bibel, Epheser, Kapitel 2, Vers 19

1709. Eure Traurigkeit soll in Freude verwandelt werden. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 16, Vers 20

1710. Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen. Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

1711. Werdet Nachfolger derer, die durch Glauben und Geduld die Verheissung ererben. Aus der Bibel, Hebräer, Kapitel 6, Vers 12

1712. Der Herr ward mein Halt. Er führte mich hinaus ins Weite. Aus der Bibel, 2. Samuel, Kapitel 22, Vers 19

1713. Der Herr spricht: wer mich ehrt, den will ich auch ehren; wer aber mich verachtet, der soll wieder verachtet werden. Aus der Bibel, 1. Samuel, Kapitel 2, Vers 30

1714. Wer will uns scheiden von der Liebe Christi? Trübsal oder Angst oder Verfolgung oder Hunger oder Blösse oder Gefahr oder Schwert? Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat. Aus der Bibel, Römer, Kapitel 8, Vers 35 - 37

1715. Maria behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 2, Vers 19

1716. Jetzt sehen wir alles in einem Spiegel, in rätselhafter Gestalt, dann aber von Angesicht zu Angesicht. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 13, Vers 12

1717. Weise mir, Herr, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 86, Vers 11

1718. Auch Lügner sind streng gläubige Menschen. Sie glauben felsenfest daran, dass ihnen keiner auf die Schliche kommt. In den obersten Etagen der Chemie- Pharma- Energie- Rüstungs- Auto- Banken-Riesen und in der Politik findet man die gläubigsten Menschen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1719. Gott kann machen, dass alle Gnade unter euch reichlich sei, damit ihr in allen Dingen allezeit volle Genüge habt und noch reich seid zu jedem guten Werk. Aus der Bibel, 2. Korinther, Kapitel 9, Vers 8

1720. Meine Wohnung soll unter ihnen sein, und ich will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein. Aus der Bibel, Hesekiel, Kapitel 37, Vers 27

1721. Wie gross sind Gottes Zeichen und wie mächtig seine Wunder! Sein Reich ist ein ewiges Reich, und seine Herrschaft währet für und für. Aus der Bibel, Daniel, Kapitel 3, Vers 33

1722. Die Nationen, die auch rings um euch übrig geblieben sind, werden erkennen, dass ich, der Herr, aufgebaut habe, was niedergerissen war, bepflanzt habe , was verwüstet war. Aus der Bibel, Hesekiel, Kapitel 36, Vers 36

1723. Er wird mit Gerechtigkeit richten die Armen und rechtes Urteil sprechen den Elenden im Lande. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 11, Vers4

1724. Wir Arschlöcher auf dieser Welt - und damit meine ich ganz gewisse Spezies - glauben an Sommer- und Winterzeit. Doch die einfachen Spatzen auf den Dächern und in den Hecken fangen an zu pfeifen, wenn es hell wird und die blöden Kühe in den Ställen recken und strecken sich nach biologischer Uhr! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1725. Jesus streckte die Hand aus und ergriff Petrus und sprach zu ihm: Du Kleingläubiger, warum hast du gezweifelt? Aus der Bibel, Matthäus, Kapitel 14, Vers 31

1726. Tu, was dir vor die Hand kommt; denn Gott ist mit dir. Aus der Bibel, 1. Samuel, 10, 7

1727. Du herrschest über das ungestüme Meer, du stillest seine Wellen, wenn sie sich erheben. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 89, Vers 10

1728. Das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 5, Vers 3

1729. Das Mehl im Krug ging nicht aus und der Ölkrug wurde nicht leer, nach dem Wort des Herrn, das dieser durch Elia gesprochen hatte. Aus der Bibel, Könige, Kapitel 17, Vers 16

1730. Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: Gott ist Licht und in ihm ist keine Finsternis. Aus der Bibel, 1. Johannes, Kapitel 1, Vers 5

1731. Jesus sprach zu den Jüngern: Ihr seid’s, die ihr ausgeharrt habt bei mir in meinen Anfechtungen. Aus der Bibel, Lukas,Kapitel 22, Vers 28

1732. Da Christus selber gelitten hat und versucht worden ist, kann er helfen denen, die versucht werden. Aus der Bibel, Hebräer, Kapitel 2, Vers 18

1733. Euch lasse der Herrgott  wachsen und immer reicher werden in der Liebe untereinander und zu jedermann. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher, Kapitel 3, Vers 12

1734. Ich will die Sünde des Landes wegnehmen an einem einzigen Tag. Aus der Bibel, Sacharja, Kapitel 3, Vers 9

1735. In Christus wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig, und ihr seid erfüllt durch ihn, der das Haupt aller Mächte und Gewalten ist. Aus der Bibel, Kolosser, Kapitel 2, Vers 9-10

1736. Ich will gedenken an meinen Bund, den ich mit dir geschlossen habe zur Zeit deiner Jugend, und will mit dir einen ewigen Bund aufrichten. Aus der Bibel, Hesekiel, Kapitel 16, Vers 60

1737. Mein Herz ist fröhlich und in dem Herrn. Aus der Bibel, Samuel, Kapitel 2, Vers 1

1738. Herr, schone dein Volk und lass dein Erbteil nicht zuschanden werden! Aus der Bibel, Joel, Kapitel 2, Vers 17

1739. Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 25, Vers 5 bis 6

1740. Freu dich, wenn du einen Glückstag hast. Und wenn du einen Unglückstag hast, dann denke daran: Gott schickt dir beide, und du weisst nicht, was als Nächstes kommt. Aus der Bibel, Prediger, Kapitel 7, Vers 14

1741. Seid ihr nun mit Christus auferweckt, so suchet, was droben ist, wo Christus ist, sitzend zur Rechten Gottes. Aus der Bibel, Kolosser, Kapitel 3, Vers 1

1742. Richtet euer Herz zu dem Herrn und dient ihm allein.
Aus der Bibel, 1. Samuel, Kapitel 7, Vers 3

1743. Wir leiden Verfolgung, aber wir werden nicht verlassen. Wir werden unterdrückt, aber wir kommen nicht um. Aus der Bibel, 2. Korinther, Kapitel 4, Vers 9

1744. Ich bin jetzt endlich gläubig geworden und weiss, dass die Erde eine Scheibe ist. Denn von all denen, die am Ende der Welt herunter gefallen sind in unendliche Tiefen, hat es keiner geschafft, wieder hoch zu kommen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1745. Er wird mich ans Licht bringen, dass ich seine Gnade schaue. Aus der Bibel, Micha, Kapitel 7, Vers 9

1746. Die dein Heil lieben, lass allewege sagen: der Herr sei hoch gelobt. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 40, Vers 17

1747. Jesus spricht: Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden und wird ein- und ausgehen und Weide finden. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 10, Vers 9

1748. Gott, der du uns viel Angst und Not hast erfahren lassen, du wirst uns wieder beleben. Aus der Bibel, Psalmen 71, 20

1749. Das Reich Gottes gleicht einem Senfkorn, das ein Mensch nahm und warf’s in seinen Garten; und es wuchs und wurde ein Baum. Aus der Bibel, Lukas 13, 19

1750. Gelobt sei Gott, der seinen Engel gesandt und seine Knechte errettet hat, die ihm vertraut haben. Aus der Bibel, Daniel, Kapitel 3, Vers 28

1751. Der Herr dachte an uns, als wir unterdrückt waren, denn seine Güte währet ewiglich. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 136, Vers 23

1752. Lernt, Gutes tun! Trachtet nach Recht, helft den Unterdrückten! Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 1, Vers 17

1753. Wir beide glauben schon an die - boah, das klingt jetzt so cheesy - wahre Liebe. Roman Lochmann, You-Tube-Star, geb. 1999 (hatte wie sein Zwillingsbruder noch keine feste Beziehung. Aber wer weiss?)

1754. In eines Mannes Herzens sind viele Pläne, aber zustande kommt der Ratschluss des Herrn. Aus der Bibel, Sprüche, Kapitel 19, Vers 21

1755. Ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 12, Vers 3

1756. Gib deinen Knechten, mit allem Freimut zu reden, dein Wort! Aus der Bibel, Apostelgeschichte 4, 29

1757. Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 121, Vers 4

1758. Ich werde nicht sterben, sondern leben und des Herrn Werke verkündigen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 118, Vers 17

1759. Wenn ich auch noch so viele meiner Gebote aufschreibe, so werden sie doch geachtet wie eine fremde Lehre. Aus der Bibel, Hosea, Kapitel 8, Vers 12

1760. Höret alle Völker! Merk auf, Erde und alles, was darinnen ist! Gott der Herr tritt gegen euch als Zeuge auf. Aus der Bibel, Micha, Kapitel 1, Vers 2

1761. Johannes der Täufer sprach: Der Freund des Bräutigams freut sich sehr über die Stimme des Bräutigams. Dies meine Freude ist nun erfüllt. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 3, Vers 29

1762. Du, Herr, wolltest deine Barmherzigkeit nicht von mir wenden; lass deine Güte und Treue allewege mich behüten. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 40, Vers 12

1763. Der Herr lässt es hören bis an die Enden der Erde: Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein Heil kommt! Aus der Bibel, Jesaja 62, 11

1764. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, geb. 1954 (rücksichtsloser, grössenwahnsinniger, mit allen Abwassern gewaschener Psychopath  und Möchtegerndiktator, der versucht, mit getürktem Putsch alle seine Gegner mundtot zu machen. Sein schönes Urlaubsland geht flöten und seine florierende Wirtschaft ruiniert er und ordnet sie seinem Machthunger unter)

1765. Das höchste Gut des Mannes ist sein Volk. Das höchste Gut des Volkes ist sein Recht; des Volkes Seele lebt in seiner Sprache.  Dem Volk, dem Recht und unserer Sprache treu fand uns der Tag, wird jeder Tag uns finden. Felix Dahn, Professor für Rechtswissenschaften, Schriftsteller und Historiker, 1834 - 1912 (für das Rathaus in Eger geschrieben)

1766. Der Herr verschafft den Unterdrückten Recht, den Hungernden gibt er zu essen. Aus der Bibel, Psalm 146, 7

1767. Ist denn die Hand des Herrn zu kurz? Was Gott verheisst, das kann er auch tun. Aus der Bibel, 4. Mose, Kapitel 11, Vers 23

1768. Pflüget ein Neues und säet nicht unter die Dornen! Aus der Bibel, Jeremia, 4, 3

1769. Klein ist der Mensch, der Vergängliches sucht, gross aber, wer das Ewige im Sinn hat. Antonius von Padua, Theologe, 1195 - 1231

1770. Wer seinen Nächsten verachtet, versündigt sich; aber wohl dem, der sich der Elenden erbarmt! Aus der Bibel, Sprüche 14, 21

1771. Jene, die fern sind, werden kommen und am Tempel des Herrn bauen. Aus der Bibel, Sacharja, Kapitel 6, Vers 15

1772. Betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen. Aus der Bibel, Offenbarung, Kapitel 14, Vers 7

1773. Ihr wisst, dass der Sohn Gottes erschienen ist, damit er die Sünden wegnehme. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 3, Vers 5

1774. Herr, du siehst es ja, denn du schaust das Elend und den Jammer; es steht in seinen Händen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 10, Vers 14

1775. Denkt an die Gefangenen, als wärt ihr Mitgefangene, und an die Misshandelten, weil ihr auch noch im Leibe lebt. Aus der Bibel, Hebräer 13, 3

1776. Meine Augen sehen stets auf den Herrn; denn er wird meinen Fuss aus dem Netze ziehen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 25, Vers 15

1777. Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. Aus der Bibel, Apostelgeschichte, Kapitel 5, Vers 29

1778. Er weckt mich alle Morgen; er weckt mir das Ohr, dass ich höre, wie Jünger hören. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 50, Vers 4

1779.  Ich bin der Herr, dein Gott, von Ägyptenland her. Einen Gott neben mir kennst du nicht, und keinen Heiland als allein mich. Aus der Bibel, Hosea, Kapitel 13, Vers 4

1780. Herr, sei du mit mir um deines Namens willen; denn deine Gnade ist mein Trost: Errette mich! Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 109, Vers 21

1781. Herrgott noch mal, früher warst du an Pfingsten in der Kirche, jetzt hörst du das mal. Thomas Gottschalk, TV-Entertainer, geb. 1950 (hat entgegen seines ersten Reflexes im Radio den Pfingstgottesdienst angehört)

1782. Der Gelähmte sprang auf, konnte stehen und gehen und ging mit ihnen in den Tempel, lief und sprang umher und lobte Gott. Aus der Bibel, Apostelgeschichte, Kapitel 3, Vers 8

1783. Ich würde mich zu Gott wenden und meine Sache vor ihn bringen, der grosse Dinge tut, die nicht zu erforschen sind, und Wunder, die nicht zu zählen sind. Aus der Bibel, Hiob, Kapitel 5, Vers 8-9

1784. Der Geist hilft unserer Schwachheit auf. Denn wir wissen nicht, was wir beten sollen, wie sich’s gebührt: sondern der Geist selbst tritt für uns ein mit unaussprechlichem Seufzen. Aus der Bibel, Römer, Kapitel 8, Vers 26

1785. Die Gerechten werden leuchten wie die Sonne in ihres Vaters Reich. Aus der Bibel, Matthäus, Kapitel 13, Vers 43

1786. Wie könnt ihr rechten mit mir? Ihr seid alle von mir abgefallen, spricht der Herr. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 2, Vers 29

1787. Was können die Weisen Weises lehren, wenn sie des Herrn Wort verwerfen? Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 8, Vers 9

1788. Mein Gott, betrübt ist meine Seele in mir, darum gedenke ich an dich. Aus der Bibel, Psalm 24, Kapitel 7

1789. Es gibt Leute, welche den Vogel ganz genau zu kennen glauben, weil sie das Ei gesehen haben, woraus er hervor gekrochen ist. Heinrich Heine, deutscher Dichter und Schriftsteller, 1797 - 1856

1790. Ob ihr nun esst oder trinkt oder was ihr auch tut, alles zu Gottes Ehre. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 10, Vers 31

1791. Herr, sei unser Arm alle Morgen, ja unser Heil zur Zeit der Trübsal! Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 33, Vers 2

1792. Ich habe dich bereitet, dass du mein Knecht seist. Israel, ich vergesse dich nicht! Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 44, Vers 21

1793. Ich bete, Herr, zu dir zur Zeit der Gnade; Gott nach deiner grossen Güte erhöre mich mit deiner treuen Hilfe. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 69, Vers 40

1794. Die Israeliten sprachen zum Herrn: Wir haben gesündigt, mache du es mit uns, wie dir’s gefällt; nur errette uns heute! Aus der Bibel, Psalm 69, Kapitel 14

1795. Leidet jemand unter euch, der bete; ist jemand guten Mutes, der singe Psalmen. Aus der Bibel, Jakobus, Kapitel, Vers 13

1796. Wenn ich sprach: Mein Fuss ist gestrauchelt, so hielt mich, Herr, deine Gnade. Aus der Bibel, Psalm 94, Kapitel 18

1797. Du sollst deinen Nächsten nicht bedrücken. Aus der Bibel, 3. Buch Mose, Kapitel 19, Vers 13

1798. Ich habe es gewagt, zu meinem Herrn zu reden, obwohl ich Staub und Asche bin. Aus der Bibel, 1. Buch Mose, Kapitel 18, Vers 27

1799. Jesus rief die Kinder zu sich und sprach: Lasset die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 18, Vers 16

1800. Dies ist der Tag, den der Herr macht; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein. Aus der Bibel, Psalm 118, Vers 24

1801. Aus Davids Geschlecht hat Gott, wie er verheissen hat, Jesus kommen lassen als Heiland für das Volk Israel. Aus der Bibel, Apostelgeschichte, Kapitel 13, Vers 23

1802. Sei mir ein starker Hort, dahin ich immer fliehen kann, der du gesagt hast, mir zu helfen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 71, Vers 3

1803. Durch Christus hat Gott auch euch sein Siegel aufgedrückt. Aus der Bibel, Epheser, Kapitel 1, Vers 13

1804. Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoss ist, der hat es verkündigt. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 1, Vers 18

1805. Gottes Hilfe ist nahe denen, die ihn fürchten, dass Güte und Treue einander begegnen, Gerechtigkeit und Friede sich küssen. Aus der Bibel, Psalm 85, Kapitel 10, Vers 11

1806. Sieh doch, dass dies Volk dein Volk ist. Aus der Bibel, 2. Buch Mose, Kapitel 33, Vers 13

1807. Bei Gott ist mein Heil und meine Ehre. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 62, Vers 8

1808. Die Wege des Herrn sind lauter Güte und Treue für alle, die seinen Bund und seine Gebote halten. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 25, Vers 10

1809. Durch Christi Wunden seid ihr heil geworden. Aus der Bibel, 1. Buch Petrus, Kapitel 2, Vers 24

1810. Bei dir finden die Verwaisten Erbarmen. Aus der Bibel, Hosea, Kapitel 14, Vers 4, Stelle

1811. Unser letztes Ereignis ist immer noch Luther, unser einziges Buch immer noch die Bibel. Friedrich Wilhelm Nietzsche, deutscher Philosoph, 1844 - 1900

1812. Wir wurden alle wie die Unreinen und alle unsere Gerechtigkeit ist wie ein beflecktes Kleid. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 64, Vers 5

1813. Ich will euch Hirten geben nach meinem Herzen, die euch weiden sollen in Einsicht und Weisheit. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 3, Vers 15

1814. Du hast meine Seele vom Tode errettet, mein Auge von den Tränen, meinen Fuss vom Gleiten. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 116, Vers 8

1815. Der Herr ist reich für alle, die ihn anrufen. Aus der Bibel, Römer, Kapitel 10, Vers 12

1816. Was Gott verheisst, das kann er auch tun. Aus der Bibel, Römer, Kapitel 4, Vers 21

1817. Pflüget ein Neues und säet nicht unter die Dornen. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 4, Vers 3

1818. Seht zu, dass keiner dem anderen Böses mit Bösem vergelte, sondern jagt allezeit dem Guten nach füreinander und für jedermann. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher, Kapitel 5, Vers 15

1819. Das ist das ewige Leben, dass sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 17, Vers 3

1820. Es sei Gutes oder Schlechtes - auf die Stimme des Herrn, unseres Gottes, werden wir hören. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 42, Vers 6

1821. Gott offenbart, was tief und verborgen ist. Aus der Bibel, Daniel, Kapitel 2, Vers 22

1822. Zu einem Volk, das meinen Namen nicht anrief, sagte ich: Hier bin ich, hier bin ich! Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 65, Vers 1

1823. Schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist. Wohl dem, der auf ihn trauet. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 34, Vers 9

1824. Gott hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung. Aus der Bibel, 2. Korinther, Kapitel 5, Vers 19

1825. Er muss ganz alt sein. Vielleicht rasiert er sich, um nicht so alt zu wirken. Und er guckt nur. Er spricht durch die Musik von Beethoven. Helge Schneider, Unterhaltungskünstler, geb. 1956 (über Gott)

1826. Achtet genau darauf, dass ihr den Herrn, euren Gott, liebt und wandelt auf allen seinen Wegen. Aus der Bibel, Josua, Kapitel 22, Vers 5

1827. Gott spricht: Als du mich in der Not anriefst, half ich dir heraus. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 81, Vers 8

1828. Herr, du bist Gott, und deine Worte sind Wahrheit. Aus der Bibel, 2. Samuel, Kapitel 7, Vers 28

1829. Es ströme das Recht wie Wasser und Gerechtigkeit, wie ein nie versiegender Bach. Aus der Bibel, Amos, Kapitel 5, Vers 24

1830. Der Gerechte muss viel leiden, aber aus alledem hilft ihm der Herr. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 34, Vers 20

1831. Der Herr verstösst nicht ewig; sondern er betrübt wohl und erbarmt sich wieder nach seiner grossen Güte. Aus der Bibel, Klagelieder, Kapitel 3, Vers 31 bis 32

1832. Früher hat man vor dem Essen gebetet, heute wird fotografiert. Rainhard Fendrich, Liedermacher und Moderator, geb. 1954

1833. Gehört ihr Christus an, so seid ihr ja Abrahams Kinder und nach der Verheissung Erben. Aus der Bibel, Galater, Kapitel 3, Vers 29

1834. Luther hatte es verstanden, als er dem Teufel das Tintenfass an den Kopf geworfen hat! Nur vor Tinte fürchtet sich der Teufel; damit allein verjagt man ihn. Carl Ludwig Börne, deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, 1786 - 1837

1835. Deine Sonne wird nicht mehr untergehen und dein Mond nicht den Schein verlieren; denn der Herr wird dein ewiges Licht sein. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 60, Vers 20

1836. Jesus Christus spricht: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Aus der Bibel, Matthäus, Kapitel 28, Vers 18

1837. Fällt euch Reichtum zu, so hängt euer Herz nicht daran. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 62, Vers 11

1838. Mord, Totschlag und Betrug wurden weder in der Bibel, noch im richtigen Leben ausgeklammert. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1839. Isai sprach zu David: Seh nah deinen Brüdern, ob’s ihnen gut geht. Aus der Bibel, 1. Buch Samuel, Kapitel 17, Vers 18

1840. Der Engel des Herrn rührte Elia an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir. Aus der Bibel, 1. König, Kapitel 19, Vers 7, Stelle

1841. Der Herr wird König sein über alle Lande. An jenem Tag wird der Herr der Einzige sein und sein Name der einzige. Aus der Bibel, Sacharja, Kapitel 14, Vers 9

1842. Er ist der lebendige Gott, der ewig bleibt, und sein Reich ist unvergänglich. Aus der Bibel, Daniel, Kapitel 6, Vers 27

1843. Herr! Dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 11, Vers 2

1844. Alle, die dich verlassen, müssen zuschanden werden; denn sie verlassen den Herrn, die Quelle des lebendigen Wassers. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 17, Vers 13

1845. Wir haben doch nur einen Gott, den Vater, von dem alle Dinge sind und wir zu ihm. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 8, Vers 6

1846. Eure Sünden halten das Gute von euch fern. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 5, Vers 25

1847. Meine Augen sehen stets auf den Herrn; denn er wird meinen Fuss aus dem Netz ziehen. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 25, Vers 15

1848. Seid auch ihr geduldig und stärkt eure Herzen; denn das Kommen des Herrn ist nahe. Aus der Bibel, Jakobus, Kapitel 5, Vers 8

1849. Adam versteckte sich mit seiner Frau vor dem Angesicht Gottes des Herrn. Aus der Bibel, 1. Buch Mose, Kapitel 3, Vers 8

1850. So schau nun vom Himmel und sieh herab von deiner heiligen, herrlichen Wohnung! Wo ist dein Eifer und deine Macht? Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 63, Vers 15

1851. Der Herr des Friedens gebe euch Frieden allezeit und auf alle Weise. Der Herr sei mit euch allen. Aus der Bibel, 2. Buch Thess, Kapitel 3, Vers 16

1852. Gottes Hilfe habe ich erfahren bis zum heutigen Tag. Aus der Bibel, Apostelgeschichte des Lukas, Kapitel 26, Vers 22

1853. Der Herr spricht: Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 32, Vers 8

1854. Versiegen die laufenden Wasser aus sprudelnden Quellen? Mein Volk jedoch hat mich vergessen.Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 18, Vers 14 bis 15

1855. Jesus spricht: Die Worte, die ich zu euch geredet habe, die sind Geist und sind Leben. Aus der Bibel, Johannes , Kapitel 6, Vers 63

1856. Alle Zungen sollen bekennen, dass Jesus Christus der Herr ist, zur Ehre Gottes, des Vaters. Aus der Bibel, Philipper, Kapitel 2, Vers 11, Stelle

1857. Es kommt die Zeit, da werde ich meinen Geist ausgiessen über alle Menschen. Aus der Bibel, Joel, Kapitel 3, Vers 1

1858. Mein Gott will all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit Christus Jesus. Aus der Bibel, Philipper, Kapitel 4, Vers 19

1859. Prüft aber alles und das Gute behaltet. Aus der Bibel, 1. Thess, Kapitel 5, Vers 21

1860. Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst? Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 8, Vers 5

1861. Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es. Aus der Bibel, Epheser, Kapitel 2, Vers 8

1862. Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählst. Aus der Bibel, 5. Mose, Kapitel 30, Vers 19

1863. Alles was Gott tut, das besteht für ewig; man kann nichts dazu tun noch wegtun. Aus der Bibel, Prediger, Kapitel 3, Vers 14

1864. Wen der Herr liebt, den weist er zurecht, und hat doch Wohlgefallen an ihm wie ein Vater am Sohn. Aus der Bibel, Sprüche, Kapitel 3, Vers 12

1865. Geschieht etwa ein Unglück in der Stadt, und der Herr hat es nicht getan? Aus der Bibel, Amos, Kapitel 3, Vers 6

1866. Die Wälder sind die ersten Tempel der Götter. Aristide Briand, französischer Aussenminister und Friedensnobelpreisträger, geb. 1925

1867. Ich, der Herr, hab dich gerufen in Gerechtigkeit und halte dich bei der Hand. Aus der Bibel, Jersaja, Kapitel 42, Vers 6

1868. Siehe, Gott der Herr hilft mir; wer will mich verdammen? Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 50, Vers 9

1869. Lass mich am Morgen hören deine Gnade; denn ich hoffe auf dich. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 143, Vers 8

1870. Gott wir haben mit unseren Ohren gehört, unsere Väter haben’s uns erzählt, was du getan hast zu ihren Zeiten, von alters. Aus der Bibel, Psalm, Kapitel 44, Vers 2

1871. Die Jünger stiegen in das Boot, und in dieser Nacht fingen sie nichts. Als es aber schon Morgen war, stand Jesus am Ufer. Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 21, Vers 3 bis 4

1872. Hasst das Böse und liebt das Gute, richtet das Recht auf im Tor, vielleicht wird der Herr, der Gott Zebaoth gnädig sein. Aus der Bibel, Amos, Kapitel 5, Vers 15

1873. Wenn die ARD zustimmt, übernehme ich auch das Wort zum Sonntag. Harald Glööckler, Stardesigner, geb. 1965 (predigt für sein Leben gern, doch mit dem Zölibat hapert es noch)

1874. Kein Verrückter ist so verrückt wie ein religiöser Verrückter. Unbekannter Verfasser

1875. Gott sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unseren Herrn Jesus Christus. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 15, Vers 57

1876. Siehe, das ist Gottes Lamm, das der Welt Sünde trägt! Aus der Bibel, Johannes, Kapitel 1, Vers 29

1877. Dinge leicht wie Luft sind für die Eifersucht Beweis, so stark wie Bibelsprüche. William Shakespeare, englischer Dichter und Dramatiker, 1564 - 1616

1878. Einer der Übeltäter sprach: Jesus, gedenke an mich, wenn du in dein Reich kommst. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 23, Vers 42

1879. Betet, dass ihr nicht in Anfechtung fallt. Aus der Bibel, Lukas. Kapitel 22, Vers 40

1880. Als meine Seele in mir verzagte, gedachte ich an den Herrn, und mein Gebet kam zu dir. Aus der Bibel, Jona, Kapitel 2, Vers 8

1881. Wer des Herrn Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Aus der Bibel, Joel, Kapitel 3, Vers 5

1882. Älter werden ist wie atmen, es passiert einfach, und wenn es nicht mehr passiert, wird man auch nicht mehr älter. Joachim Król, Schauspieler, geb. 1957 (blickt gelassen auf den Tod)

1883. Klopfet an, so wird euch aufgetan. Aus der Bibel, Lukas , Kapitel 11, Vers 9

1884. Ich würde keine Fragen zu Marihuana beantworten. Wissen sie, warum? Weil ich nicht möchte, dass kleine Kinder das ausprobieren, was ich mal probiert habe. George W. Bush, geb. 1946 ehemaliger US-Präsident, 2001 - 2009

1885. Mach dich auf und handle! Und der Herr möge mit dir sein. Aus der Bibel, 1. Chronik, Kapitel 22, Vers 16

1886. Freuet euch und seid fröhlich immerdar über das, was ich schaffe. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 65, Vers 18

1887. Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe des Herrn zu hoffen. Aus der Bibel, Klagelieder, Kapitel 3, Vers 26

1888. Wer prophetisch redet, der redet den Menschen zur Erbauung und zur Ermahnung und zur Tröstung. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 14, Vers 3

1889. Kommt nun, lasst uns wandeln im Licht des Herrn. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 2, Vers 5

1890. Ich will euch mehr Gutes tun als je zuvor, und ihr sollt erfahren, dass ich der Herr bin. Aus der Bibel, Hesekiel, Kapitel 36, Vers 11

1891. Der moderne Mensch geht in die Technik, wie der mittelalterliche Mensch ins Kloster gegangen ist. David Herbert Lawrence, englischer Schriftsteller, 1885 - 1930

1892. Herr, gedenke doch an deinen Bund mit uns und lass ihn nicht aufhören. Aus der Bibel, Jeremia, Kapitel 14, Vers 21

1893. Jesus spricht: Die Zeit ist erfüllt und das Reich Gottes ist nahe herbeigekommen. Tut Busse und glaubt an das Evangelium! Aus der Bibel, Markus, Kapitel 1, Vers 15

1894. Jesus spricht: Die Gesunden bedürfen des Arztes nicht, sondern die Kranken. Ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder zur Busse. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 5, Vers 31 - 32

1895. Weist die Nachlässigen zurecht, tröstet die Kleinmütigen, tragt die Schwachen, seid geduldig mit jedermann. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher, Kapitel 5, Vers 14

1896. Der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Jesus Christus bewahren. Aus der Bibel, Philipper, Kapitel 4, Vers 7

1897. Euer Herz sei ungeteilt bei dem Herrn, unserem Gott. Aus der Bibel, 1. Könige, Kapitel 8, Vers 61

1898. Wer dem Herrn anhängt, der ist ein Geist mit ihm. Aus der Bibel, 1. Korinther, Kapitel 6, Vers 17

1899. Nationen werden zu deinem Licht gehen und Könige zu deinem strahlenden Lichtglanz. Aus der Bibel, Jesaja, Kapitel 60, Vers 3

1900. Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken. Aus der Bibel, Titus, Kapitel 2, Vers 14

1901. Der Herr, dein Gott, hat dich gesegnet in allen Werken deiner Hände. Aus der Bibel, 5. Mose, Kapitel 2, Vers 7

1902. Jesus sprach zu ihnen: Meine Mutter und meine Brüder sind diese, die Gottes Wort hören und tun. Aus der Bibel, Lukas, Kapitel 8, Vers 21

1903. Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. Aus der Bibel, 1. Johannes, Kapitel 4, Vers 16

1904. Der Herr wird den Armen nicht für immer vergessen; die Hoffnung der Elenden wird nicht verloren sein ewiglich. Aus der Bibel, 1. Thess, Kapitel 4, Vers 17-18

1905. Wir wissen nicht, was wir tun sollen, sondern unsere Augen sehen nach dir. Aus der Bibel, 2. Chronik, Kapitel 20, Vers 12

Seitenanfang