Glaube, Gott und Hoffnung

 

1. Schon in der Schule wurde mir gelehrt, dass jeder Aussenminister werden könne, damals konnte ich es einfach nicht glauben, heute, nach dem ich Aussenminister war, weiss ich es. Joschka Fischer, exgrüner deutscher Aussenminister, geb. 1948

2. Die Hoffnungslosigkeit ist schon die vorweg genommene Niederlage. Karl Jaspers

3. Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller Überlegungen. Max Planck

4. Gott gibt uns Nüsse, aber er knackt sie nicht für uns. Unbekannter Verfasser

5. Hoffnung ist ein gutes Frühstück, aber ein schlechtes Abendbrot. Francis Bacon, englischer Philosoph, Schriftsteller und Politiker, 1561 - 1626

6. Ihr könnt predigen was ihr wollt, aber predigt nie über 40 Minuten. Martin Luther

7. Ein Glaube, der Berge versetzen kann, kann natürlich auch Gräben aufreissen. Ernst Ferstl

8. Jeder sollte an etwas glauben, selbst wenn es nur Fortuna Düsseldorf ist. Campino

9. Wenn Gott für dich ist, wer oder was soll dann gegen dich sein? Christlicher Glaube

10. Du kannst nie tiefer fallen, als in Gottes Hand. Carlos Kern, Sohn vom biofranz, geb. 1971

11. Die meisten Menschen haben Schwierigkeiten mit den Bibelstellen, die sie nicht verstehen. Ich für meinen Teil muss zugeben, dass mich gerade diejenigen Bibelstellen beunruhigen, die ich verstehe. Marc Twain

12. Dieses Mal kommst du noch ungeschoren davon, aber das nächste Mal musst du dran glauben, sagte der Mann zu einer flüchtigen Bekannten. So rätselte sie die ganze Nacht darüber, ob er sich das nächste Mal als Schäfer oder als Pfarrer entpuppt. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

13. Es gibt Leute, die glauben, alles wäre vernünftig, was man mit einem ernsthaften Gesicht tut. Lichtenberg

14. Glaube und Wissen verhalten sich wie zwei Waagschalen. Unbekannter Verfasser

15. Der Glaube kann Berge versetzen, die es gar nicht gibt. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

16. Oh Herr, lass Abend werden, morgen wird’s von selbst. Unbekannter Verfasser

17. Wenn du mir nicht glaubst, was ich dir jetzt erzähle, dann lüge ich dich nächstes Mal mit etwas anderem an. Karl Kern jr. Uhrenfabrikant, 1913 - 1990

18. Es ist unglaublich, was die Leute alles glauben, wenn sie abergläubisch sind. Karl Kern jr., Uhrenfabrikant, 1913 - 1990

19. Gott schickt nicht nur Plagen, sondern auch die Langmut, sie zu ertragen. Jurek Becker, deutscher Schriftsteller, 1937 - 1997

20. Gott würfelt nicht. Albert Einstein

21. Nicht Gott ist relativ und nicht das Sein, sondern unser Denken. Albert Einstein

22. Es werden in Bayern doch auch nicht die Kirchen niedergerissen, nur weil sie von den Gläubigen nicht immer ausreichend besucht werden! Edita Gruberova, Opernsängerin

23. Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. Johannes Mario Simmel, österreichischer Schriftsteller, geb. 1924

24. Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung. Wilhelm II. deutscher Kaiser, 1859 - 1941

25. Nichts zu glauben, was man nicht selber nachgeprüft hat, ist das Wichtigste, was man einem Studenten beibringen kann. Konrad Lorenz, österreichischer Tierpsychologe und Verhaltensforscher, 1903 – 1989

26. Was immer ein endliches Wesen begreift, ist endlich. Thomas von Aquin, italienischer Theologe und Philosoph, 1224 - 1274

27. Der Glaube, das was man wünscht, zu erreichen, ist immer lustvoll. Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 -322 v. Chr.

28. Wir glauben, dies oder jenes zu wissen, dabei wissen wir meistens nicht mal was wir glauben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

29. Wer glaubt, über der Situation zu stehen, steht in Wirklichkeit nur daneben. Friedl Beutelrock, deutsche Schriftstellerin, 1889 - 1958

30. Trost gibt der Himmel, von dem Menschen erwartet man Beistand. Ludwig Börne, deutscher Schriftsteller, 1786 - 1837

31. Die Hoffnung aufzugeben bedeutet, nach der Gegenwart auch die Zukunft preis zugeben. Pearl S. Buck, amerikanische Schriftstellerin, 1892 - 1973

32. Wem zu glauben ist, redlicher Freund, das kann ich dir sagen: Glaube dem Leben; es lehrt besser als Redner und Buch. Wilhelm Busch, deutscher Dichter, Maler und Zeichner, 1832 - 1908

33. Wer in Glaubenssachen den Verstand befragt, kriegt unchristliche Antworten. Wilhelm Busch, deutscher Dichter, Maler und Zeichner, 1832 - 1908

34. Mit Glauben kann man sehr wenig tun, aber ohne ihn gar nichts. Samuel Butler, englischer Satiriker, 1612 - 1680

35. Wenn Gott mich anders gewollt hätte, hätte er mich anders gemacht. Johann Wolfgang von Goethe

36. Geh mit Gott und deinen Schutzengeln, aber nie mit dem Kopf durch die Wand. Unbekannter Verfasser

37. Ich glaube nur an Statistiken, die ich selbst gefälscht habe. Sir Winston Churchill, britischer Staatsmann, 1874 - 1965

38. Wir sind nicht auf der Welt um zu glauben, sondern um zu lernen. Dalai Lama

39. Erst handle, dann rufe die Götter an; dem Tätigen fehlt auch die Hilfe der Gottheit nicht. Euripides, griechischer Tragödienschreiber, 480 - 406 v. Chr.

40. Nichts ist im Menschen, auch im scheinbar aufgeklärtesten, fester verwurzelt als der Glaube an irgendwelche Autoritäten. Egon Friedell, österreichischer Schriftsteller, Journalist und Schauspieler, 1878 - 1938

41. Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht. Vàclav Havel

42. Die Schienbeine und die Hoffnungen sollte man nicht allzu weit hinausstrecken. Epiktet, griechischer Philosoph, um 50 - 128 n. Chr.

43. Die Kirche sagt, du sollst deinen Nachbarn lieben. Ich bin überzeugt, dass sie meinen Nachbarn nicht kennt. Sir Peter Ustinov, enlischer Schauspieler und Autor, 1921 - 2004

44. Hoffnungen gleichen den Wolken: Einige ziehen vorüber, andere geben Regen. Unbekannte Verfasserin

45. Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832

46. Die Hoffnungslosigkeit ist schon die vorweg genommene Niederlage.  Karl Jaspers

47. Hoffnung, das ist die Illusionskraft der Seele, die in ihrer Illusion neun Zehntel des Glücks, das sie erwartet, vorweg geniesst. Gerhard Hauptmann, deutscher Schriftsteller, 1862 - 1946

48. Der Mensch hofft immer. Wenn es ihm schlecht geht, dass sich seine Lage bessert. Und wenn es besser geworden ist, dass es so bleibt. Unbekannter Verfasser

49. Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand. Nur werden die Ämter leider nicht von Gott vergeben. Gerhard Uhlenbruck

50. Geh mit Gott, aber geh! Unbekannter Verfasser

51. Glaube, Hoffnung und Liebe sind drei zerbrechlichen Dinge, die uns der Schöpfer gegeben hat, damit es uns hier auf Erden nicht zu wohl wird. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

52. Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, dann erzähle ihm deine Pläne. Unbekannte Verfasserin

53. Wir sterben ja gar nicht! Wir wechseln nur unsere Wohnung, nichts weiter! Zusammen mit dem Glauben und der Liebe haben wir Christen diese Hoffnung, eine sichere Hoffnung. Josemariá Escrivá

54. Die grössten Menschen sind jene, die anderen Hoffnung geben können. Jean Jaurès, französischer Politiker, 1859 - 1914

55. Ein Zyniker ist einer, der den Glauben an das Böse noch nicht verloren hat. Ron Kritzfeld, deutscher Aphoristiker, geb. 1921

56. Nichts ist so hoffnungslos, dass wir nicht Grund zu neuer Hoffnung fänden. Unbekannter Verfasser

57. Lieber Gott, lass' meine Seele reifen, bevor sie geerntet wird. Selma Lagerlöff

58. Die Hoffnung durch einen Stern ausdrücken, die Sehnsucht der Seele durch einen strahlenden Sonnenuntergang. Vincent van Gogh, 1853 - 1890

59. Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens. Friedrich Nietzsche, deutscher Philosoph, 1844 - 1900

60. Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht. Albert Schweitzer, elsässischer Theologe und Arzt, 1875 - 1965

61. Wir können wohl das Glück entbehren, aber nicht die Hoffnung. Theodor Storm, deutscher Schriftsteller, 1817 - 1888

62. Wenn ich das Weltgeschehen betrachte, muss ich feststellen, dass die Atheisten die besseren Gläubigen sind. Sie glauben felsenfest an das, was sie nicht glauben können. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

63. An das Gute im Menschen musst du glauben, auf das Schlechte kannst du dich immer verlassen. Unbekannte Verfasserin

64. Herrgott, gib mir Geduld - aber bald. Wolfgang Clement, deutscher Politiker, geb. 1940

65. Glaube unbedingt an das Gute im Menschen und rechne mit dem Schlechten in ihm. Friedrich Dürrenmatt, 1921- 1990

66. Ich kann alles glauben, vorausgesetzt, dass es unglaublich ist. Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

67. Das Gegenteil der Heiligen sind nicht die Sünder, sondern die Scheinheiligen. Glenn Close, amerikanische Schauspielerin, geb. 1947

68. Ich bin sehr religiös, jeden Abend, so kurz vor dem Einschlafen, lasse ich die nicht begangenen Sünden des vergangenen Tages vor meinem geistigen Auge revue passieren. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

69. Der grösste Aberglaube ist der Glaube an die Vorfahrt. Jacques Tati, französischer Komiker und Regisseur, 1907 - 1982

70. Als die ersten Missionare nach Afrika kamen, besassen sie die Bibel und wir das Land. Sie forderten uns auf zu beten. Und wir schlossen die Augen. Als wir sie wieder öffneten, war die Lage genau umgekehrt: Wir hatten die Bibel und sie das Land. Desmond Mpilo Tutu

71. Hoffnung ist der krankhafte Glaube an den Eintritt des Unmöglichen.  Henry Louis Mencken

72. Grosse Enttäuschungen entstehen durch falsche Hoffnungen. Katharina Eisenlöffel, österreichische Schriftstellerin, geb. 1932

73. Wenn mir jemand sagt, sein Wort sei so gut wie seine Unterschrift, dann nehme ich immer die Unterschrift. Alain Delon, französischer Schauspieler, geb. 1935

74. Mit dem Aberglauben ist es auch so eine Sache: “Ich habe noch keinen Menschen getroffen, der sein 13. Monatsgehalt zurückgebracht hat.” Fritz Muliar, österreichischer Schauspieler und Regisseur, 1919 - 2009

75. Die Mathematik ist das Alphabet, mit dem Gott die Welt geschrieben hat. Galileo Galilei, italienischer Mathematiker, 1564 - 1642

76. “Macht euch die Erde untertan”, sprach einst der Herr. Er suchte sich allerdings den schwächsten Partner seiner Schöpfung für diese Aufgabe aus. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

77. Wenn euer Glaube auch nur so gross ist wie ein Senfkorn, dann werdet ihr zu diesem Berg sagen: “Rück von hier nach dort”, und er wird wegrücken. Aus der Bibel, Matthäus 17,20

78. Behüte mich, Gott, denn ich vertraue dir. Aus der Bibel, Psalm 16,1

79. Selig, die arm sind vor Gott, denn ihnen gehört das Himmelreich. Aus der Bibel, Matthäus 5,3

80. Ich habe David, meinen Knecht, gefunden und ihn mit meinem heiligen Öl gesalbt. Beständig wird meine Hand ihn halten und mein Arm ihn stärken. Aus der Bibel, Psalm 89, 21 und 22

81. Wir müssen geben, bis es weh tut. Mutter Teresa, 1910 - 1997

82. Der Platz Gottes in meiner Seele ist leer, in mir ist kein Gott. Mutter Teresa, 1910 - 1997

83. Das geknickte Rohr wird Gott, der Herr, nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen. Aus der Bibel, Prophet Jesaja 42, 3

84. Ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr Frucht bringt und dass eure Frucht beleibt. Aus der Bibel, Johannes 15, 16

85. Es ist ein Gott und Vater aller, der da ist über allen und durch alle und in allen. Aus der Bibel, Epheser 4, 6

86. Gott hat sein Volk nicht verstossen, das er zuvor erwählt hat. Aus der Bibel, Römer 11, 2

87. Der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus auf die Landstrassen und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, dass mein Haus voll werde. Aus der Bibel, Lukas 14, 23

88. Der Herr ist mein Fels und meine Burg und mein Erretter. Aus der Bibel, 2. Samuel 22, 2

89. Gott ist mit dir in allem, was du tust. Aus der Bibel, 1. Buch Mose 21, 22

90. Ich würde es sehr schön finden, wenn es irgendwie weitergeht oder es eine Wiedergeburt gäbe. Zac Efron, amerikanischer Schauspieler, er kann sich ein Leben nach dem Tod vorstellen, geb. 1988

91. Selbstmörder sind Menschen, die den steinigen und schier ungangbaren Weg zu Gott drastisch abkürzen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

92. Ob wirklich Gott den Menschen nach seinem Ebenbild schuf, möchte ich in Anbetracht des Ergebnisses bezweifeln. Dass der Mensch aber den Hund nach seinem Ebenbild schuf, das steht fest. Erik Zimen, schwedischer Wolfsforscher, 1941 - 2003

93. Keiner ist König auf dieser Erde. Und sollte es einen geben, der glaubt er wäre König, dann hat er sich fundamental getäuscht und merkt es, wenn er an seinem Lebensende aufwacht. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

94. Über das Internet lerne ich täglich viele hübsche Frauen kennen. Sie haben eines gemeinsam: Alle glauben, es gäbe mich wirklich. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

95. Gott donnert mit seinem Donner wunderbar und tut grosse Dinge und wird doch nicht erkannt. Aus der Bibel, Hiob 37,5

96. Weil wir unsere Hoffnung auf den lebendigen Gott gesetzt haben, darum arbeiten wir so hart und kämpfen wir, denn er ist der Retter aller Menschen, ganz besonders derer, die glauben. Aus der Bibel, 1. Timotheus 4, 10

97. Wer Wein verlangt, der keltre reife Trauben, wer Wunder hofft, der stärke seinen Glauben. Johann Wolfgang von Goethe

98. Ich als Atheist gehe Heiligabend immer in die katholische Mette. Ich liebe die Theatralik und die Musik. Claus Peymann, Theaterintendant, geb. 1937

99. Eltern begabter Kinder glauben unerschütterlich an Vererbung. Joachim (Blacky) Fuchsberger, deutscher Schauspieler und Entertainer, geb. 1927

100. Gott hat seinen Engeln befohlen, dich zu behüten auf allen deinen Wegen. Aus der Bibel, Psalm 91, 11

101. Den Seinen gibt’s der Herr im Schlaf. Weltweit gebräuchliche Redewendung

102. Bald wird kommen der Herrscher, der Herr. Sein Name ist Immanuel, Gott mit uns. Aus der Bibel, Jesaja 7, 14; 8, 10

103. Euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids. Aus der Bibel, Lukas 2, 11

104. Haben wir nicht alle einen Vater? Hat uns nicht ein Gott geschaffen? Warum verachten wir denn einer den anderen? Aus der Bibel, Maleachi 2, 10

105. Geh zum Beten in deine Kammer und schliesse die Tür! Dein Vater sieht auch im Verborgenen .. Aus der Bibel, Matthäus 6, 6

106. Herr, frühe wollest du meine Stimme hören, frühe will ich mich zu dir wenden und aufmerken. Aus der Bibel, Psalm 5, 4

107. In dem Namen Jesu sollen sich beugen aller Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind. Aus der Bibel, Phillipper 2, 10

108. Kalorien sind kleine Tiere wie Heinzelmännchen, die im Kleiderschrank wohnen und die Klamotten enger nähen. Unbekannter Verfasser

109. Unser Wissen ist ein Stückwerk. Aus der Bibel, 1. Korinther 13, 9

110. Nur Kleingläubige möchten die Natur in den Griff bekommen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

111. Der Herr hat Grosses an uns getan; des sind wir fröhlich. Aus der Bibel, Psalm 126, 3

112. Glaube ist: Feststehen in dem, was man erhofft, Überzeugtsein von Dingen, die man nicht sieht. Aus der Bibel, Hebräer 11, 1

113. Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben zu einer Erlösung für viele. Aus der Bibel, Matthäus 20, 28

114. Man muss nur wollen und daran glauben, dann gelingt es. Ferdinand Graf von Zeppelin, General und Luftschiffpionier, 1838 - 1917

115. Denn ein Bischof soll untadelig sein als ein Haushalter Gottes, nicht eigensinnig, nicht jähzornig, nicht dem Wein ergeben, nicht händelsüchtig, nicht schändlichen Gewinn suchen. Aus der Bibel, Paulus an Titus 1, 7

116. Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten im Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden. Aus der Bibel, Philipper 4, 6

117. Und Gott machte die Tiere des Feldes, jedes nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art und alles Gewürm des Erdbodens nach seiner Art. Und Gott sah, dass es gut war. Aus der Bibel, 1. Mose 1, 25

118. Seit meine Schwiegermutter bei uns wohnt, glaube ich an die Hölle. Nicht aus der Bibel

119. Ich war zehn Jahre lang auf einer Klosterschule, da weiss man, wie ein katholischer Pfarrer tickt. Ottfried Fischer, Schauspieler und Kabarettist, geb. 1953

120. Der Herr sprach: Ich will hinfort nicht mehr die Erde verfluchen um der Menschen willen; denn das Dichten und Trachten des menschlichen Herzens ist böse von Jugend auf. Aus der Bibel, 1. Mose 8, 21

121. Die ertragreichsten Geschäfte auf dieser Welt resultieren aus bewusst geschürten Ängsten und aus grossen unerfüllbaren Hoffnungen der Menschen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

122. Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. Aus der Bibel, Hebräer 10, 23

123. Dein ist der Tag und dein ist die Nacht; du hast Gestirn und Sonne die Bahn gegeben. Aus der Bibel, Psalm 74, 16

124. Ihr Männer, liebet eure Frauen und seid nicht bitter gegen sie. Ihr Kinder, seid gehorsam  den Eltern in allen Dingen; denn das ist dem Herrn gefällig. Ihr Väter, erbittert eure Kinder nicht, auf dass sie nicht scheu werden. Aus der Bibel, Kolosser 3, 19 - 21

125. Du sollst den Knecht nicht seinem Herrn ausliefern, der von ihm zu dir geflüchtet ist. Aus der Bibel, Moses 23, 16

126. Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben. Aus der Bibel, Psalm 34, 19

127. Äll Dag on guäte Biblschbruch uff de Libbe, no monet d Liet, du bisch on guäte grischd. = Jeden Tag einen guten Bibelspruch auf den Lippen, dann glauben die Leute, du wärst ein guter Christ. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

128. Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Aus der Bibel, Lukas 19, 10

129. Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich. Aus der Bibel, Lukas 18, 27

130. Wir versuchen, den Sinn des Lebens zu ergründen und vergessen oft dabei, dem Leben einen Sinn zu geben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

131. Unser Schöpfer hat sich ein Heer von Weltverbesserern heran gezüchtet. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

132. Die Angst meines Herzens ist gross; führe mich aus meinen Nöten! Aus der Bibel, Psalm 25, 17

133. Was man messen kann, das existiert auch. Max Planck, deutscher Physiker, 1858 - 1947

134. Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren werden; uns aber, die wir selig werden, ist’s eine Gotteskraft. Aus der Bibel, Korinther 1, 18

135. Ich denke nicht, dass Gott uns auf diese Erde geschickt hat, damit wir Millionen scheffeln und alles andere ignorieren. Roald Amundsen, norwegischer Polarforscher, 1872 - 1928

136. Was ihr einem von meinen geringsten Brüdern getan habt, das habt ihr mir getan. Aus der Bibel, Matthäus 25, 40

137. Ich, Herr, hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott! Meine Zeit steht in deinen Händen. Aus der Bibel, Psalm 31, 15

138. Und je mehr der Mensch sich müht, zu suchen, desto weniger findet er. Und auch wenn der Weise meint: “Ich weiss es”, so kann er’s doch nicht finden. Aus der Bibel, Salomo 8, 17

139. Der Herr aber sprach: Wenn ihr Glauben habt wie ein Senfkorn und saget zu diesem Maulbeerbaum: reiss dich aus und versetze dich ins Meer! So wird er euch gehorsam sein. Aus der Bibel, Lukas 16, 6

140. Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg, aber der Herr allein lenkt seinen Schritt. Aus der Bibel, Sprüche Salomos 16, 9

141. Euch, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln. Aus der Bibel, Maleachi 3, 20

142. Da sprach Jesus: Um zu richten, bin ich in diese Welt gekommen; damit die Blinden sehend und die Sehenden blind werden. Aus der Bibel, Johannes 9, 39

143. Es ist unglaublich, dass wir es geschafft haben, zusammenzubleiben. Ich bin so stolz auf uns. Gwen Stefani, US-Sängerin, geb. 1970

144. Ich bin in den Weltraum geflogen, aber Gott habe ich dort nicht gesehen. Juri Gagarin, russischer Kosmonaut, 1934 - 1968

145. Es ist gut auf den Herrn vertrauen und sich nicht verlassen auf Fürsten. Aus der Bibel, Psalm 118, 9

146. Soll ich es ihr sagen oder soll ich es ihr nicht sagen? Franz Kern, biofranz, geb. 1944

147. Ein jeglicher Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt. Denn man liest nicht Feigen von den Dornen, auch liest man nicht Trauben von den Hecken. Aus der Bibel, Lukas 6, 44

148. Drum wachet; denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt. Aus der Bibel, Matthäus 24, 42

149. Hosianna dem Sohn Davids! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Hosianna in der Höhe! Aus der Bibel, Matthäus 21, 9

150. Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt, und jeder, der lebt und an mich glaubt, wird auf ewig nicht sterben. Aus der Bibel, Johannes 11, 25 u. 26

151. Und das Gebet des Glaubens wird dem Kranken helfen, und der Herr wird ihn aufrichten. Aus der Bibel, Jakobus 5, 15

152. Jesus sprach: Weil du mich gesehen hast, Thomas, darum glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben. Aus der Bibel, Johannes 20, 29

153. Wir Menschen wandeln auf den unterschiedlichsten Wegen und Pfaden ohne Wegweiser zu einem gemeinsamen Ziel. Auf diesen Wegen begegnen wir anderen Menschen, gehen grössere oder kleinere Abschnitte zusammen mit ihnen, lassen uns von ihren Gedanken berühren, erfassen, beeindrucken, erfreuen oder gar beängstigen. Bei dieser Wegbegleitung bekommen wir winzige Einblicke in die unendliche Vielfalt der Schöpfung. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

154. Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern das ewige Leben haben. Aus der Bibel, Johannes 8, 12

155. Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führen wird. Aus der Bibel, Römer 8, 28

156. Alles, was euch die Leute tun sollen, das tut ihnen auch. Aus der Bibel, Matthäus 7, 12

157. Jesus Christus: Wem wenig vergeben wird, der liebt wenig. Aus der Bibel, Lukas 7, 47

158. Niemand kann zwei Herren dienen: entweder er wird den einen hassen und den anderen lieben, oder er wird dem einen anhangen und den anderen verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon. Aus der Bibel Matthäus 6, 24

159. Warum die Welt so aussieht, wie sie sich uns momentan präsentiert, verdanken wir der Quersumme aller freien Willen derer, die bisher auf ihr lebten und noch leben. Wäre jeder dieser Menschen nur vier Wochen früher oder später gezeugt worden, sähe die Menschheit total anders aus, hätte andere Erfahrungen gemacht und auch andere Ideale entwickelt. Ob diese Menschheit besser oder schlechter wäre als die jetzige, darüber darf spekuliert werden, jedenfalls wäre sie eine andere! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

160. Wer nicht vom Fliegen träumt, dem wachsen keine Flügel. Robert Lerch, schweizer Versicherungs- und Anlageberater, Lyriker, geb. 1938

161. Und ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stalle; und auch diese muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird eine Herde und ein Hirte werden. Aus der Bibel, Johannes 10, 16

162. Wie nun durch eines Sünde die Verdammnis über alle Menschen gekommen ist, so ist auch durch eines Gerechtigkeit die Rechtfertigung zum Leben für alle Menschen gekommen. Aus der Bibel, Römer 5, 18

163. Hütet euch aber, dass eure Herzen nicht beschwert werden mit Fressen und Saufen und mit Sorgen der Nahrung und dieser Tag nicht schnell über euch komme wie ein Fallstrick. Aus der Bibel, Lukas 21, 34

164. Ich fühle mich so gesegnet. Nick Jonas, US-Teenie-Star (über die Liebe), geb. 1993

165. Tote Fliegen verderben gute Salben. Ein wenig Torheit wiegt schwerer als Weisheit und Ehre. Aus der Bibel, Salomo 10, 1

166. Ich habe die feste Absicht 90 zu werden. So wird es auch passieren. Punkt. Roland Kaiser, Schlager-Star, geb. 1950 (fühlt sich nach seiner Lungentransplantation im Jahr 2010 wie neu geboren)

167. Die Ernte ist gross, der Arbeiter aber sind wenige. Bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte. Aus der Bibel, Lukas 10, 2

168. Die weitaus grössere Mehrheit der Menschen glaubt felsenfest und allen Ernstes, sie würde durch die Medien objektiv und wahrheitsgetreu über das Weltgeschehen informiert. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

169. Die weitaus grössere Mehrheit der Menschen glaubt felsenfest und allen Ernstes, sie bräuchte nicht und Nichts zu glauben, denn es gibt genügend andere, die das für sie erledigen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

170. Bahn fahren ist mein Ersatz für die Kirche, da lerne ich Demut. Oliver Mommsen, Tatort-Schauspieler, geb. 1968

171. Es soll der Ackermann (nicht von der DB), der den Acker baut, die Früchte als erster geniessen. Aus der Bibel, Timotheus 1, 2, 6

172. Denn ich habe Lust an der Liebe und nicht am Opfer, an der Erkenntnis Gottes und nicht am Brandopfer. Aus der Bibel, Hosea 6, 6

173. Denn wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf deine grosse Barmherzigkeit. Aus der Bibel, Daniel 9, 18

174. Der Herr macht im Meer einen Weg und in starken Wassern Bahn. Aus der Bibel, Jesaja 43, 16

175. Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum besten dienen, denen, die nach dem Vorsatz berufen sind. Aus der Bibel, Römer 8, 28

176. Selig sind die Toten, die in dem Herrn sterben von nun an. Ja, der Geist spricht, dass sie ruhen von ihrer Arbeit; denn ihre werke folgen ihnen nach. Aus der Bibel, Offenbarung des Johannes 14, 13

177. Jesus sprach: So gebet dem Kaiser was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist. Aus der Bibel, Matthäus 22, 21

178. Wir, die wir Kinder des Tages sind, wollen nüchtern sein, angetan mit dem Panzer des Glaubens und der Liebe und mit dem Helm der Hoffnung auf das Heil. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher 5, 8

179. Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern dagegen segnet, weil ihr dazu berufen seid, dass ihr den Segen ererbet. Aus der Bibel, Petrus 2, 9

180. Verlasset euch nicht auf Fürsten; sie sind Menschen, die können ja nicht helfen. Aus der Bibel, Psalm 146, 3

181. Es sind mancherlei Gaben; aber es ist ein Geist. Und es sind mancherlei Ämter; aber es ist ein Herr. Und es sind mancherlei Kräfte; aber es ist ein Gott, der da wirket alles in allen. Aus der Bibel, Korinther 12, 4

182. Jesus sprach zu dem Korinther, Haare am Sack gibt warm im Winter. Nicht aus der Bibel

183. Wenn ihr den Herrn sucht, wird er sich von euch finden lassen. Werdet ihr ihn aber verlassen, so wird er euch auch verlassen. Aus der Bibel, 2. Chronik 15, 2

184. Wer unter euch gross sein will, der sei euer Diener. Aus der Bibel, Matthäus 20, 26

185. Nur Religion macht ein Volk; wo die Menschen keine Religion haben, da ist nur Masse. Paul Ernst, deutscher Schriftsteller und Journalist, 1866 - 1933

186. Die aber, die dem Herrn vertrauen, schöpfen neue Kraft, sie bekommen Flügel wie Adler: Sie laufen und werden nicht müde, sie gehen und werden nicht matt. Aus der Bibel, Jesaja, 40, 31

187. Jesus sagt: Ihr sollt nicht wähnen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 17

188. Naht euch zu Gott, so naht er sich zu euch. Reinigt die Hände, ihr Sünder, und heiligt eure Herzen, ihr Wankelmütigen. Aus der Bibel, Jakobus 4, 8

189. Gott der Herr: Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen. Aus der Bibel, Jeremia 29, 13 u. 14

190. Seid geduldig bis zum Kommen des Herrn. Siehe, der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde und ist dabei geduldig, bis sie empfange den Frühregen und Spätregen. Aus der Bibel, Jakobus 5,7

191. Christus spricht: Wer mich verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem himmlischen Vater. Aus der Bibel, Matthäus 10, 33

192. Hütet euch, eure Gerechtigkeit vor den Menschen zur Schau zu stellen; sonst habt ihr keinen Lohn von eurem Vater im Himmel zu erwarten. Aus der Bibel, Matthäus 6, 1

193. Gott verdammi, sprach der Ami, als er seinen Sack besah, diese Knolle, fünf Pfund Wolle, reiche Ernte dieses Jahr. Nicht aus der Bibel

194. Anmut und Schönheit entzücken das Auge, doch mehr als beide die Blumen des Feldes. Aus der Bibel, Jesus Sirach 40, 22

195. Du sollst dem Ochsen, der da drischt, nicht das Maul verbinden. Aus der Bibel, 5. Mose 25, 4

196. Du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an. Aus der Bibel, Psalm 73, 24

197. Glaubwürdigkeit ist etwas für Politiker, Bänker, Kirchen und das Militär. Die Anderen sollten es besser mit der Wahrheit halten. Martin Behrle, bärtiges renchener Original, geb. 1961

198. Des Herrn Augen schauen alle Lande, dass er stärke, die mit ganzem Herzen bei ihm sind. Aus der Bibel, 2. Buch Chronik 16, 9

199. Ich habe den Herrn allezeit vor Augen; steht er mir zur Rechten, so werde ich fest bleiben. Aus der Bibel, Psalm 16, 8

200. Jesus Christus spricht: Sorgt nicht für morgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat. Aus der Bibel, Matthäus 6, 34

201. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht. Aus der Bibel, Matthäus 4, 4

202. Wer zwei Röcke hat, gebe dem, der keinen hat; und wer Speise hat, tue auch also. Aus der Bibel, Lukas 3, 11

203. Der Herr ist treu; der wird euch stärken und bewahren vor dem Bösen. Aus der Bibel, 2. Thessalonicher 3, 3

204. Christus spricht: Den Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht. Aus der Bibel, Johannes 14, 27

205. Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Was der Mensch sät, das wird er ernten. Aus der Bibel, Galater 6, 7

206. Von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm issest, musst du des Todes Sterben. Aus der Bibel, 1. Moses 2, 17

207. Niemand hat Gott je geschaut; wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist in uns vollendet. Aus der Bibel, 1. Johannes 4, 12

208. Die Anmut einer Frau ergötzt ihren Mann, und ihre Klugheit erquickt sein Gebein. Aus der Bibel, Jesus Sirach 26, 13

209. Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeisst? Aus der Bibel, Jeremia 23, 29

210. Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. Aus der Bibel, Psalm 145, 15

211. Wenn man euch aber in einem Haus oder in einer Stadt nicht aufnimmt und eure Worte nicht hören will, dann geht weg und schüttelt den Staub von euren Füssen. Aus der Bibel, Matthäus 10, 14

212. Wer auf Gott hofft, wird von Güte umfangen. Aus der Bibel, Psalm 32, 10b

213. Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können, sondern fürchtet euch vor dem, der Seele und Leib ins Verderben der Hölle stürzen kann. Aus der Bibel, Matthäus 10, 28

214. Und alles, was ihr bittet im Gebet, wenn ihr glaubet, werdet ihr’s empfangen. Aus der Bibel, Matthäus 21, 22

215. Wer mein Wort hört und glaubet dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurch gedrungen. Aus der Bibel, Johannes 5, 24

216. Gott sprach zu Jakob: Ich bin Gott, der Gott deines Vaters; fürchte dich nicht. Ich will mit dir hinab nach Ägypten ziehen und will dich auch wieder heraufführen. Aus der Bibel, 1. Mose 46, 3-4

217. Lass Dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem. Aus der Bibel, Römer 12, 21

218. Wo euer Schatz ist, da ist auch euer Herz. Aus der Bibel, Matthäus 6, 21

219. Sie werden wider dich streiten, dich aber nicht überwältigen, denn ich bin mit dir, spricht der Herr. Aus der Bibel, Jeremia 1, 19

220. Gott kann nicht überall gleichzeitig sein; deswegen erschuf er die Mütter. Jüdisches Sprichwort

221. Jagt dem Frieden nach mit jedermann und der Heiligung, ohne die niemand den Herrn sehen wird. Aus der Bibel, Hebräer 12, 14

222. Lasst uns dem nachstreben, was zum Frieden dient und zur Erbauung untereinander. Aus der Bibel, Römer 14, 19

223. Der Herr Zebaoth sprach: Richtet recht, und ein jeder erweise seinem Bruder Güte und Barmherzigkeit, und tut nicht unrecht den Witwen, Waisen, Fremdlingen und Armen, und denke keiner gegen seinen Bruder etwas Arges in seinem Herzen. Aus der Bibel, Sacharja 7, 9-10

224. Warum ist Moses vierzig Jahre lang durch die Wüste geirrt? Er hat sich geweigert, nach dem Weg zu fragen. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

225. Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen. Aus der Bibel, Psalm 37, 5

226. Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. Aus der Bibel, Markus 9, 23

227. Denn wir wissen, dass der, welcher Jesus, den Herrn, auferweckt hat, auch uns mit Jesus auferwecken und uns zusammen mit euch vor sein Angesicht stellen wird. Aus der Bibel, 2. Korinther 4, 14

228. Seid fest, unerschütterlich und nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, weil ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem Herrn. Aus der Bibel, 1. Korinther 15, 58

229. Irren ist menschlich - aber das Gefühl dabei ist göttlich. Mae West, US-amerikanische Filmschauspielerin, 1883 - 1980

230. Wer dem Geringeren Gewalt antut, lästert dessen Schöpfer, aber wer sich des Armen erbarmt, der ehrt Gott. Aus der Bibel, Sprüche Salomos 14, 31

231. Wie viele Dinge gibt es doch, deren ich nicht bedarf. Sokrates (399 v. Chr. - 70 Jahre alt, wird er durch ca. 500 Athener schuldig gesprochen - er verderbe die Jugend und verehre nicht dem Gebrauche gemäss die Götter)

232. Meidet allen bösen Schein. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher 5, 22

233. Wir aber, die wir stark sind, sollen das Unvermögen der Schwachen tragen und nicht Gefallen an uns selber haben. Aus der Bibel, Römer 15, 1 u. 2

234. Ich habe die See zu lange gekannt, um an ihren Respekt für Anständigkeit zu glauben. Joseph Conrad, britischer Schriftsteller, 1857 - 1924

235. Wenn mein Geist in Ängsten ist, so nimmst du dich meiner an. Aus der Bibel, Psalm 142, 4

236. Stecke dein Schwert weg, denn wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen. Aus der Bibel, Matthäus 26, 52

237. Der Herr ist gütig und eine Feste zur Zeit der Not und kennt die, die auf ihn trauen. Aus der Bibel, Nahum 1, 7

238. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir, hab keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark. Ich halte dich mit meiner hilfreichen Rechten. Aus der Bibel, Jesaja 41, 10

239. Gott ist so gross, dass er es wohl wert ist, ihn ein Leben lang zu suchen. Theresa von Avila, spanische Karmeliter-Nonne, 1515 - 1582

240. Jesus Christus: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt. Aus der Bibel, Johannes 11, 25

241. Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 8

242. “Ich war schon oft draussen im Weltraum”, protzte der Kosmonaut, “aber ich habe weder Gott noch Engel gesehen”. “Und ich habe schon viele kluge Gehirne operiert”, antwortete der Gehirnforscher, “aber ich habe nirgendwo auch nur einen einzigen Gedanken entdeckt”. Jostein Gaarder, norwegischer Schriftsteller, geb. 1952

243. Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst. Aus der Bibel, Philipper 2, 3

244. Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kund werden. Aus der Bibel, Psalm 139, 1

245. Der Glaube an eine grössere und bessere Zukunft ist einer der mächtigsten Feinde gegenwärtiger Freiheit. Aldous Huxley, britischer Schriftsteller, 1894 - 1963

246. Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen. Aus der Bibel, Galater 5, 1

247. Wer keine Visionen hat, vermag weder grosse Hoffnungen zu erfüllen, noch grosse Vorhaben zu verwirklichen. Thomas Woodrow Wilson, US-Präsident, 1856 - 1924

248. Als ich den Herrn suchte, antwortete er mir und errettete mich aus aller meiner Furcht. Aus der Bibel, Psalm 34, 5

249. Einige Männer sind der Meinung, dass das Eltern werden mit der Empfängnis endet. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

250. Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die Zukünftige suchen wir. Aus der Bibel, Hebräer 13, 14

251. Der Herr wird deinen Fuss nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht. Aus der Bibel, Psalm 121, 3

252. Deine Gnade reicht, so weit der Himmel ist, und deine Treue, so weit die Wolken gehen. Aus der Bibel, Psalm 108, 5

253. Manch Einer glaubt, er wäre Imker, und das nur deshalb, weil er ein paar Bienen laufen hat. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

254. Manch Einer glaubt, er wäre Zimmermann, und das nur deshalb, weil er meint, gut nageln zu können. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

255. Manch Einer glaubt, er wäre Friseur, und das nur deshalb, weil er meint, gut bürsten zu können. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

256. Manch Einer glaubt, er wäre Pilot, und das nur deshalb, weil er drei Mal von der Schule geflogen ist. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

257. Manch Einer glaubt, er wäre Pfarrer, und das nur deshalb, weil er täglich von seiner Frau die Leviten gelesen bekommt. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

258. Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit. Aus der Bibel, 1. Johannes 3, 18

259. Dienet einander, ein jeglicher mit der Gabe, die er empfangen hat. Aus der Bibel, 1. Petrus 4, 10

260. Der Herr spricht: Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen und das Verwundete verbinden und das Schwache stärken, was fett und stark ist behüten; ich will sie weiden, wie es recht ist. Aus der Bibel, Hesekiel 34, 16

261. Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch. Aus der Bibel, Psalm 68, 20

262. Vergeltet niemandem Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedermann. Aus der Bibel, Römer 12, 17

263. Der Herr ist gerecht in all seinen Wegen und gnädig in allen seinen Werken. Aus der Bibel, Psalm 145, 17

264. Ich freue mich im Herrn, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir die Kleider des Heils angezogen und mich mit dem Mantel der Gerechtigkeit gekleidet. Aus der Bibel, Jesaja 61, 10

265. Eure Rede sei stets lieblich und mit Salz gewürzt, damit ihr wisst, wie ihr jedem zu antworten habt. Aus der Bibel, Kolosser 4, 6

266. Denn wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi, auf dass ein jeglicher empfange, wie er gehandelt hat bei Leibesleben, es sei gut oder böse. Aus der Bibel, 2. Korinther 5, 10

267. Alle gute Gabe und alle vollkommene Gabe kommt von oben herab, von dem Vater des Lichts. Aus der Bibel, Jakobus 1, 17

268. Ein Mensch lag achtunddreissig Jahre krank. Jesus spricht zu ihm: Steh auf, nimm dein Bett und geh hin! Und sogleich wurde der Mensch gesund. Aus der Bibel, Johannes 5, 5.8-9

269. Denn wer ist Gott, wenn nicht der Herr? Und wer ist ein Fels, wenn nicht unser Gott? Gott stärkt mich mit Kraft und weist mir den Rechten Weg. Aus der Bibel, Samuel 22, 32-33

270. Gesegnet aber ist der Mann, der sich auf den Herrn verlässt und dessen Zuversicht der Herr ist. Der ist wie ein Baum, am Wasser gepflanzt, der seine Wurzeln zum Bach hin ausstreckt. Aus der Bibel, Jeremia 16, 7-8

271. Liebe Brüder, werdet nicht Kinder, wenn es zu verstehen gilt. Wenn es aber etwas Böses gilt, dann seid wie Kinder. Im Verstehen aber seid vollkommen. Aus der Bibel, 1. Korinther 14, 20

272. Der Allerhöchste wohnt nicht in Tempeln, die mit Händen gemacht sind. Aus der Bibel, Apostelgeschichte 7, 48

273. Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach. Aus der Bibel, Lukas 9, 23

274. Wir werden ihn sehen, wie er ist. Und jeder, der solche Hoffnung auf ihn setzt, heiligt sich selbst, so wie jener heilig ist. Aus der Bibel, 1. Johannes 3, 2-3

275. Der Herr spricht: Ich habe keinen Gefallen am Tode des Gottlosen, sondern dass der Gottlose umkehre von seinem Wege und lebe. Aus der Bibel, Hesekiel 33, 11

276. Sehe zu, dass euch niemand einfange durch Philosophie und leeren Trug, gegründet auf der Menschen Lehre und auf die Elemente der Welt und nicht auf Christus. Aus der Bibel, Kolosser 2, 8

277. Was euch gesagt wird in das Ohr, das predigt auf den Dächern. Aus der Bibel, Matthäus, 10, 27

278. Selig der, der die Prüfung besteht, denn wenn er sich bewährt, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott denen verheissen hat, die ihn lieben. Aus der Bibel, Jakobus 1, 12

279. Jesus sagt: Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich; und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut. Aus der Bibel, Lukas 11, 23

280. Die Augen des Herrn merken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien. Aus der Bibel, Psalm 34, 16

281. Meine Kinder wissen gar nicht, dass ich Filmstar bin. Die glauben, dass ich Bauarbeiter bin. Kevin Costner, US-Schauspieler, geb. 1955 (nimmt seine kleinen Kinder ständig mit auf die Baustelle des neuen Hauses)

282. Hat nicht ein Töpfer Macht über den Ton, aus demselben Klumpen ein Gefäss zu ehrenvollem und ein anderes zu nicht ehrenvollem Gebrauch zu machen? Aus der Bibel, Römer 9, 21

283. Mäzene und Sponsoren bestimmen, was mit ihrem Geld geschieht, das ist mit Griechenland genau so wie mit einem Fussballclub. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

284. Politbarometer funktionieren nach dem Prinzip: “Wer den Teufel an die Wand malt”. Herbeigewünschtes Wahlergebnis. Der “deutsche Michel” war schon immer gut für seriöse Manipulationen. Die, die noch wählen gehen, möchten nach der Wahl bei den Wahlgewinnern sein, um sich danach von ihnen verarschen zu lassen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

285. Politbarometer und Doppelblindstudien erfreuen sich eines gemeinsamen Nenners: “Aus dem Boden gestampfte Volksverdummung”. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

286. Früher fuhr der “deutsche Michel” auf A.H. ab, heute auf P.B. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

287. Die Forderung nach Kliniken zur Behandlung von Politbarometergeschädigten wird immer lauter. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

288. Wehe den Hirten, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden? Aus der Bibel, Hesekiel 34, 2

289. Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit. Aus der Bibel, 1. Johannes 3, 18

290. Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. Aus der Bibel, Johannes 16, 33

291. Gott ist mein Fels, meine Hilfe und mein Schutz, dass ich nicht fallen werde. Aus der Bibel, Psalm 62, 7

292. Auch Reiche enden in Staub und Asche. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

293. Die Kirche sagt, du sollst deinen Nachbarn lieben. Ich bin überzeugt, dass sie meinen Nachbarn nicht kennt. Sir Peter Ustinov, britischer Schauspieler und Philosoph, 1921 - 2004

294. Freuet euch mit den Fröhlichen, weinet mit den Weinenden. Aus der Bibel, Römer 12,15

295. Zu glauben ist schwer. Nichts zu glauben ist unmöglich. Victor Hugo, französischer Schriftsteller, 1802 - 1885

296. Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, am grössten jedoch unter ihnen ist die Liebe. Aus der Bibel, 1. Korinther 13, 13

297. Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine grosse Belohnung hat. Aus der Bibel, Hebräer 10, 35

298. Ich will daran glauben, dass wir das schaffen können. Lilly Ajarova, Direktorin von Ngamba Island, (hofft, einige Schimpansen eines Tages wieder auswildern zu können)

299. Ich muss mich ab und zu kneifen. Jonah Hill, US-Schauspieler, geb. 1984 (kann kaum glauben, dass er mit Stars wie Brad Pitt und Ben Stiller vor der Kamera steht)

300. Die Ernte ist gross, der Arbeiter aber sind wenige. Bittet den Herrn der Erde, dass er Arbeiter aussende in seine Ernte. Aus der Bibel, Lukas 10, 2

301. Manch einer glaubt, er wäre Winzer, und das nur deshalb, weil er an einem Weinfest die Weinkönigin doppelt sah. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

302. Früher gab es wenige Tage, die man nutzte, um Einkehr in sein Seelenleben zu halten. Heute kann man täglich Einkehr in verschiedene Wirtschaften halten. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

303. Siehe, die Furcht des Herrn, das ist Weisheit, und meiden das Böse, das ist Einsicht. Aus der Bibel, Hiob 28, 28

304. Ein Gerechter fällt siebenmal und steht wieder auf, aber die Gottlosen versinken im Unglück. Aus der Bibel, Sprüche 24, 16

305. Was zum Munde eingeht, das macht den Menschen nicht unrein; sondern was zum Munde ausgeht, das macht den Menschen unrein. Aus der Bibel, Matthäus 15, 11

306. Wenn ich mitten in der Angst wandle, so erquickst du mich und reckst deine Hand gegen den Zorn meiner Feinde und hilfst mir mit deiner Rechten. Aus der Bibel, Psalm 138, 7

307. In eines Mannes Herzen sind viele Pläne; aber zustande kommt der Ratschluss des Herrn. Aus der Bibel, Sprüche 19, 21

308. Das Universum ist ein Gedanke Gottes. Friedrich Schiller, deutscher Schriftsteller, 1759 - 1805

309. Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Aus der Bibel, Markus 12, 31

310. Du sollst deine Nachbarin lieben wie dich selbst. Nicht aus der Bibel

311. Schwört weder beim Himmel noch bei der Erde, noch bei irgend etwas anderem. Euer Ja soll ein Ja sein, euer Nein ein Nein. Aus der Bibel, Jakobus 5, 12

312. Man soll sich keine falschen Hoffnungen machen. Aber woher weiss man, welche Hoffnungen richtig sind? Robert Lembke, deutscher Showmaster, 1913 - 1989

313. Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit allem Frieden im Glauben, damit ihr reich werdet an Hoffnung in der Kraft des Heiligen Geistes. Aus der Bibel, Römer 15, 13

314. Hiob sprach: Ich bin nackt von meiner Mutter Leibe gekommen, nackt werde ich wieder dahinfahren. Der Herr hat’s gegeben, der Herr hat’s genommen; der Name des Herrn sei gelobt. Aus der Bibel, Hiob 1, 21

315. Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit; sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. Marie Freifrau von Ebner Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916

316. Mancher Freund ist nur Tisch geselle, aber am Tag der Not bleibt er nicht. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 6, 10

317. Lasset die Sonne nicht über eurem Zorn untergehen. Aus der Bibel, Epheser 4, 26

318. Gott ist ungalant. Er hat alle Falten im Gesicht konzentriert, obwohl doch anderswo genug Platz wäre. Jeanne Moreau, französische Filmschauspielerin, geb. 1928

319. Lasst die Rede der Alten nicht entgehen, denn sie haben auch von ihren Vätern gelernt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 8, 11

320. Der Herr lässt die Arznei aus der Erde wachsen, und ein Vernünftiger verachtet sie nicht. Aus der Bibel, Sirach 38, 4

321. Und der Heilige Geist fuhr hernieder in leiblicher Gestalt auf ihn wie eine Taube, und eine Stimme kam aus dem Himmel, die sprach: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen. Aus der Bibel, Markus 3, 22

322. Wenn du den Frieden willst, bewahre die Schöpfung. Papst Benedikt XVI

323. Und deshalb übe ich mich in Demut und umarme mein Leben. Julia Roberts, US-Filmstar und 3-fache Mutter, geb. 1968 (über ihr wunschlos glückliches Leben)

324. In Demut achte einer den anderen. Aus der Bibel, Philipper 2, 3

325. Unser Bürgerrecht ist im Himmel; woher wir auch erwarten den Heiland, den Herrn Jesus Christus, der unsern nichtigen Leib verwandeln wird, dass er gleich werde seinem verherrlichten Leibe. Aus der Bibel, Philipper 3, 20 -21

326. Meinst du, dass du weisst, was Gott weiss, oder kannst du alles so vollkommen treffen wie der Allmächtige? Aus der Bibel, Hiob 11, 7

327. Ich glaube, langweiliger geht’s nicht. Barbara Schöneberger, Moderatorin, geb. 1974 (stellt sich Sex mit Hollywood-Star Brad Pitt nicht gerade aufregend vor)

328. Das ist der Wille Gottes, dass ihr mit guten Taten den unwissenden und törichten Menschen das Maul stopft - als die Freien und nicht als hättet ihr die Freiheit zum Deckmantel der Bosheit, sondern als die Knechte Gottes. Aus der Bibel, 1. Petrus 2, 15-16

329. Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Aus der Bibel, Psalm 23, 4

330. Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, doch das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit. Aus der Bibel, Jesaja 40, 7

331. Die Füchse haben Gruben, und die Vögel unter dem Himmel haben Nester; aber des Menschen Sohn hat nicht, wo er sein Haupt hinlege. Aus der Bibel, Matthäus 8, 20

332. Christus spricht: Ich bin gekommen, die Sünder zu rufen und nicht die Gerechten. Aus der Bibel, Matthäus 9, 13

333. Siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken wird. Aus der Bibel, Jesaja 65, 17

334. Selig sind die, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden. Aus der Bibel, Matthäus 5, 4

335. Der Gerechte mag mich schlagen aus Güte: Wenn er mich bessert, ist es Salböl für mein Haupt. Aus der Bibel, Psalmen 141, 5

336. Dass durch das Gesetz niemand vor Gott gerecht wird, ist offenkundig; denn: Der aus dem Glauben Gerechte wird leben. Das Gesetz aber hat nichts mit dem Glauben zu tun , sondern es gilt: Wer die Gebote erfüllt, wird durch sie leben. Aus der Bibel, Galater 3, 11-12

337. Jesus spricht: Was ihr vom Vater erbitten werdet, das wird er euch in meinem Namen geben. Bis jetzt habt ihr noch nichts in meinem Namen erbeten. Bittet und ihr werdet empfangen, damit eure Freude vollkommen ist. Aus der Bibel, Johannes 16, 23 - 24

338. Gott stärkt mich mit Kraft und weist mir einen Weg ohne Tadel. Aus der Bibel, 2. Buch Samuel 22, 33

339. Gott ist ein Fels. Vollkommen ist, was er tut, denn alle seine Wege sind recht. Aus der Bibel, 5. Mose 32, 4

340. Ich glaube, ich bin Protestsänger. Nina Hagen, Sängerin, geb. 1955 (hat eine neue Berufsbezeichnung für sich entdeckt. Ihr neues Album heisst übrigens “Volksbeat”)

341. Es ist besser geringe Nahrung unter einem bretternen eigenen Dach denn köstlicher Tisch unter den Fremden. Aus der Bibel, Sirach 29, 29

342. Rühme dich nicht des morgigen Tages, denn du weisst nicht, was heute sich begeben mag. Aus der Bibel, Sprüche 27 , 1

343. Euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen. Aus der Bibel, Johannes 16, 22

344. Der Gerechte aber, kommt auch sein Ende früh, geht in Gottes Ruhe ein. Denn ehrenvolles Alter besteht nicht in einem langen Leben und wird nicht an der Zahl der Jahre gemessen. Aus der Bibel, Weisheit 4, 7-8

345. Jeder Mensch ist ein Mischlingskind  von Anfang an -  gemischt von und durch Vater und Mutter. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

346. Eine Stadt kommt hoch durch den Segen der Redlichen, durch den Mund der Frevler wird sie niedergerissen. Aus der Bibel, Sprüche Salomos, 11, 11

347. Legt deshalb die Lüge ab und redet untereinander die Wahrheit; denn wir sind als Glieder miteinander verbunden. Aus der Bibel, Epheser 4, 25

348. Du sollst nicht untätig zusehen, wie ein Esel oder ein Ochse deines Bruders auf dem Weg zusammenbricht. Du sollst dann nicht so tun, als gingen sie dich nichts an, sondern ihm helfen, sie wieder aufzurichten. Aus der Bibel, Deuteronomium 22,4

349. Gross sind die Werke des Herrn; kostbar allen, die sich an ihnen freuen. Aus der Bibel, Psalm 111, 2

350. Gott wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen. Aus der Bibel, Offenbarung 21, 4

351. Besser ein trockenes Stück Brot und Ruhe dabei als ein Haus voll Braten und dabei Streit. Aus der Bibel. Sprichwörter 17, 1

352. Jesus spricht: Müht euch nicht ab für die Speise, die verdirbt, sondern für die Speise, die für das ewige Leben bleibt und die der Menschensohn euch geben wird. Aus der Bibel, Johannes 6, 27

353. Der Gerechte weiss, was sein Vieh braucht, doch das Herz der Frevler ist hart. Aus der Bibel, Sprüche 12, 10

354. Ich will jubeln und über deine Huld mich freuen; denn du hast mein Elend angesehn, du bist mit meiner Not vertraut. Aus der Bibel, Psalm 31, 8

355. Gott hat seinen Engeln befohlen, dich zu behüten auf all deinen Wegen. Aus der Bibel, Psalm 91, 10

356. Lieber einer Bärin begegnen, der man ihre Jungen geraubt hat, als einem Dummen, der nur Unsinn im Kopf hat. Aus der Bibel, Sprüche 17, 12

357. Wer Gott sucht, nimmt Belehrung an, wer sich ihm zuwendet, erhält Antwort. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 32, 14

358. Ich weiss, mein Gott, dass du die Herzen prüfst und an Aufrichtigkeit gefallen hast. Aus der Bibel, 1. Chronik 29, 17

359. Von Myrrhe, Aloe und Kassia duften all deine Gewänder, aus Elfenbeinhallen erfreut dich Saitenspiel. Aus der Bibel, Psalm 45, 9

360. Siehe ich bin bei dir und ich will dich behüten, wo du hinziehst. Aus der Bibel, Genesis 28, 15

361. Es geht nicht, dass wir in der Woche damit Geld verdienen, wogegen wir sonntags predigen. Joachim Kardinal Meisner (die katholische Kirche stösst den Weltbild-Verlag ab, da dieser Porno-Literatur vertreibt)

362. In den Strassen alter Domstädte findet man nicht selten Freudenhäuser in der Nähe der Kirchen. Man darf fragen, warum?  Franz Kern, biofranz, geb. 1944

363. Jeder, der seinen Samen ausstreut, ist dafür verantwortlich, was daraus wächst. Unbekannter Samenhändler

364. Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen. Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele. Aus der Bibel, Matthäus 11, 28

365. Liebe will ich, nicht Schlachtopfer, Gotteserkenntnis statt Brandopfer. Aus der Bibel, Hosea 6, 6

366. Der Herr spricht: Ich bin der Herr, dein Gott, der dich lehrt, was Nutzen bringt , und der dich auf den Weg führt, den du gehen sollst. Aus der Bibel, Jesaja 48, 17

367. Bleibt niemand etwas schuldig; nur die Liebe schuldet ihr einander immer. Aus der Bibel, Römer 13, 8

368. Kinder begabter Eltern glauben unerschütterlich an Vererbung. Joachim Fuchsberger (Blacky), deutscher Entertainer, geb. 1927

369. Wie ein Gotteslästerer handelt, wer seinen Vater im Stich lässt, und von Gott ist verflucht, wer seine Mutter kränkt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 3, 16

370. Ein Gräuel ist dem Herrn der Weg des Frevlers, wer aber der Gerechtigkeit nachjagt, den liebt er. Aus der Bibel, Sprichwörter 15, 9

371. Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Erzählerin, 1830 - 1916

372. Versag keine Wohltat dem, der sie braucht, wenn es in deiner Hand liegt, Gutes zu tun. Aus der Bibel, Sprüche 3, 27

373. Nicht meine eigene Gerechtigkeit suche ich, die aus dem Gesetz hervorgeht, sondern jene, die durch den Glauben an Christus kommt, die Gerechtigkeit, die Gott aufgrund des Glaubens schenkt. Aus der Bibel, Philipper 3, 9

374. Wer Verstand besitzt, dem ist er ein Lebensquell, die Strafe der Toren ist die Torheit selbst. Aus der Bibel, Sprichwörter 16, 23

375. Jesus erwiderte: Wenn euer Glaube auch nur so gross wäre wie ein Senfkorn, würdet ihr zu dem Maulbeerbaum hier sagen: heb dich samt deinen Wurzeln aus dem Boden und verpflanz dich ins Meer!, und er würde euch gehorchen. Aus der Bibel, Lukas 17, 6

376. Und wer wird euch Böses zufügen, wenn ihr euch voll Eifer um das Gute bemüht? Aus der Bibel, Petrus 3, 13

377. Du sollst das Recht von Fremden, die Waisen sind, nicht beugen; du sollst das Kleid einer Witwe nicht als Pfand nehmen. Aus der Bibel, Deuteronomium 24, 17

378. Politik: Märchenstunde für Erwachsene! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

379. Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, aber das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit. Aus der Bibel, Jesaja 40, 8

380. Christus spricht: Ich bin gekommen, damit meine Schafe das Leben in Fülle haben. Aus der Bibel, Johannes 10, 10

381. Ja, der Herr ist erhaben; doch er schaut auf die Niedrigen, und die Stolzen erkennt er von fern. Aus der Bibel, Psalmen 138, 6

382. Und das Licht leuchtet in der Finsternis und die Finsternis hat es nicht erfasst. Aus der Bibel, Johannes 1, 5

383. So gehe hin und iss dein Brot mit Freuden, trink deinen Wein mit gutem Mut; denn dein Werk gefällt Gott. Aus der Bibel, Prediger 9, 7

384. Sei besorgt um deinen Namen, denn er begleitet dich treuer als tausend goldene Schätze. Aus der Bibel, Sirach 41, 12

385. Wenn ihr dem Herrn, eurem Gott, dient, wird er dein Brot und dein Wasser segnen. Aus der Bibel, Exodus 23, 25

386. Herrlichkeit, Ehre und Frieden werden jedem zuteil, der das Gute tut, zuerst dem Juden, aber ebenso dem Griechen; denn Gott richtet ohne Ansehen der Person. Aus der Bibel, Römer 2, 10

387. Jeder gebe, wie er es sich vorgenommen hat, nicht verdrossen und unter Zwang; denn Gott liebt einen fröhlichen Geber. Aus der Bibel, 2. Korinther 9, 7

388. Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr. Aus der Bibel, Lukas 2, 11

389. Von grossen Schwarzen Löchern erwarten wir lautes Gebrüll. Bernard Schutz, Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik in Potsdam

390. Der Frevler erzielt trügerischen Gewinn; wer Gerechtigkeit sät, hat beständigen Ertrag. Aus der Bibel, Sprüche 11, 18

391. Man soll Gott erst für das Brot danken, ehe man um den Kuchen bittet. Aus Russland

392. Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt. Aus der Bibel, Matthäus 4, 4

393. Der Herr behüte dich vor allem Bösen, er behüte dein Leben. Der Herr behüte dich, wenn du fortgehst und wiederkommst, von nun ab bis in Ewigkeit. Aus der Bibel, Psalm 121, 7. u. 8

394. Gott ist uns Zuflucht und Stärke, ein bewährter Helfer in allen Nöten. Aus der Bibel, Psalm 46, 2

395. Die Hoffnung ab er lässt uns nicht zugrunde gehen; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist. Aus der Bibel, Römer 5, 5

396. Gross sind die Werke des Herrn, kostbar allen, die sich an ihnen freuen. Aus der Bibel, Psalm 111, 2

397. Lass dich nicht vom Bösen besiegen, sondern besiege das Böse durch das Gute. Aus der Bibel, Römer 12, 21

398. Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde. Aus der Bibel, Prediger Salomo 3, 1

399. Wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, dann wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben. Aus der Bibel, Matthäus 6, 14

400. Ich warte auf den richtigen Moment. Nora von Waldstätten, österreichische Schauspielerin, geb. 1981 (hat als Teenager jahrelang auf ein Paar teure Chanel-Schuhe gespart. Angezogen hat sie die bisher nicht ein einziges Mal)

401. Des Menschen Herz plant seinen Weg, doch der Herr lenkt seinen Schritt. Aus der Bibel, Sprichwörter 16, 9

402. Jeder Mensch unterliegt dem Geschick und auch die Tiere unterliegen dem Geschick. Beide sind Windhauch, sind aus Staub entstanden und kehren zum Staub zurück. Aus der Bibel, Kohelet (Prediger) 3, 19 und 20

403. Befiehl dem Herrn dein Tun an, so werden deine Pläne gelingen. Aus der Bibel, Sprüche 16, 3

404. Herr, sieh her: Sie lauern mir auf, Mächtige stellen mir nach. Ich aber habe keinen Frevel begangen und keine Sünde; Herr, ich bin ohne Schuld. Aus der Bibel, Psalmen 59, 4-5

405. Alles, was ihr also von anderen erwartet, das tut auch ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten. Aus der Bibel, Matthäus 7, 12

406. Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf. Aus der Bibel, Psalm 172, 2

407. Du blinder Pharisäer! Mach den Becher zuerst innen sauber, dann ist er auch aussen rein. Aus der Bibel, Matthäus 23, 26

408. Besser die Mahnrede eines Gebildeten anhören, als dem Gesang der Ungebildeten lauschen. Aus der Bibel, Kohelet 7, 5

409. Ich bin wohl der Einzige in Deutschland, der es vom Sexualtriebtäter bis zum Papst geschafft hat - über den Höhepunkt Willy Brandt. Michael Mendl, Schauspieler, geb. 1944 (über seine Karriere)

410. Berauscht euch nicht mit Wein - das macht zügellos -, sondern lasst euch vom Geist erfüllen. Aus der Bibel, Epheser 5, 18

411. Jesus sagt: Ich habe noch andere Schafe, die nicht aus diesem Stall sind; auch sie muss ich führen und sie werden auf meine Stimme hören; dann wird es nur eine Herde geben und einen Hirten. Aus der Bibel, Johannes 10, 16

412. Filmemacher sollten bedenken, dass man ihnen am Tag des Jüngsten Gerichts all ihre Filme wieder vorspielen wird. Charlie Chaplin, britischer Schauspieler, Regisseur und Produzent, 1889 - 1977

413. Es gibt für den Menschen kein Glück unter der Sonne, es sei denn, er isst und trinkt und freut sich. Das soll ihn begleiten bei seiner Arbeit während der Lebenstage, die Gott ihm unter der Sonne geschenkt hat. Aus der Bibel, Kohelet (Prediger) 8, 15

414. Einen Fremden sollt ihr nicht ausbeuten. Ihr wisst doch, wie es einem Fremden zumute ist; denn ihr selbst seid in Ägypten gewesen. Aus der Bibel, Exodus 23, 9

415. Bei den Tieren sind die Männchen schöner als die Weibchen. Diesen Fehler hat Gott bei den Menschen korrigiert. Zsa Zsa Gàbor, Filmschauspielerin

416. Du hast auch im Meer einen Weg gebahnt und in den Wogen einen sicheren Pfad. Aus der Bibel, Weisheit 14, 3

417. Mein Sohn, sei bescheiden bei allem, was du tust; dann wird man dich mehr lieben als einen, der Geschenke macht. Aus der Bibel, Jesus Sirach 3, 17

418. Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden, und nach dem Mass, mit dem ihr messt und zuteilt, wird euch zugeteilt werden. Aus der Bibel, Matthäus 7, 2

419. Wohl dem, dessen Halt der Gott Jakobs ist und der seine Hoffnung auf den Herrn, seinen Gott, setzt. Aus der Bibel, Psalm 146, 5

420. Zeit - ein unbegreiflich göttlicher Begriff für uns irdisch denkende Menschen ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

421. Gut ist der Herr zu dem, der auf ihn hofft, zur Seele, die ihn sucht. Aus der Bibel, Klagelieder des Jeremia 3, 25

422. Als die Frau von Jesus hörte, kam sie in der Menge von hinten heran und berührte sein Gewand. Denn sie sagte sich: Wenn ich nur seine Kleider berühren könnte, so würde ich gesund. Er aber sprach zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht. Aus der Bibel, Markus 5, 27-34

423. Wie goldene Äpfel auf silbernen Schalen ist ein Wort, gesprochen zur rechten Zeit. Aus der Bibel, Sprichwörter 25, 11

424. Ich mache auch mal mit der Schützenkönigin einen Traditionstanz. Reinhard Marx, Münchner Kardinal, geb. 1953 (geht gerne tanzen)

425. Denk an deinen Schöpfer in den frühen Jahren, ehe die Tage der Krankheit kommen und die Jahre dich erreichen, von denen du sagen wirst: Ich mag sie nicht. Aus der Bibel, Kohelet (Prediger) 12, 1

426. Gebt allen, was ihr ihnen schuldig seid, sei es Steuer oder Zoll, sei es Furcht oder Ehre. Aus der Bibel, Römer 13, 7

427. Das Gewissen ist eine Schwiegermutter, deren Besuch nie endet. Henry Louis Mencken, US-amerikanischer Journalist und Schriftsteller, 1880 - 1956

428. Darum verlässt der Mann Vater und Mutter und bindet sich an seine Frau und sie werden ein Fleisch sein. Aus der Bibel, 1. Mose 2, 24

429. Je besser man das Wirken des Universums versteht, um so näher kommt man Gott. Albert Einstein, deutsch-amerikanischer Physiker und Nobelpreisträger, 1879 - 1955

430. Jesus stand auf und bedrohte den Wind und sprach zu dem Meer: Schweig und verstumme! Und der Wind legte sich und es entstand eine grosse Stille. Aus der Bibel, Markus 4,39

431. Der Tod öffnet unbekannte Türen. Unbekannter Verfasser

432. Die Hoffnung ist wie Zucker im Kaffee: Auch wenn sie klein ist, versüsst sie alles! Sprichwort aus Lettland

433. Wer das Geld liebt, bekommt vom Geld nie genug; wer den Luxus liebt, hat nie genug Einnahmen - auch das ist Windhauch. Aus der Bibel, Koholet 5, 9

434. Wenn du den Hungrigen dein Herz finden lässt und den Elenden sättigst, dann wird dein Licht in der Finsternis aufgehen. Aus der Bibel, Jesaja 58, 10

435. Es wäre ein unglaublich schönes Gefühl wenn man jedem alles glauben könnte ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

434. Die Liebe ist langmütig, die Liebe ist gütig. Sie ereifert sich nicht, sie prahlt nicht, sie bläht sich nicht auf. Aus der Bibel, 1. Korinther 13, 4

435. Einen Menschen zu lieben bedeutet, ihn so zu sehen, wie Gott ihn gemacht hat. Fjodor M. Dostojewski, russischer Schriftsteller, 1821 - 1881

436. Die Pläne des Frevlers werden untersucht; der Herr erfährt von seinen Reden und bestraft seine Vergehen. Aus der Bibel, Buch der Weisheit 1, 9

437. Jesus sprach: Wer von diesem Wasser trinkt, wird wieder Durst bekommen; wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben. Aus der Bibel, Johannes 4, 13

438. Bemühe dich darum, dich vor Gott zu erweisen als einen rechtschaffenen und untadeligen Arbeiter, der das Wort der Wahrheit recht austeilt. Aus der Bibel, 2. Timotheus 2, 15

439. Ihr aber verachtet die Armen. Sind es nicht die Reichen, die euch unterdrücken und vor die Gerichte schleppen. Aus der Bibel, Jakobus 2, 6

440. Du sollst Gott nicht verächtlich machen und den Fürsten deines Volkes nicht verfluchen. Aus der Bibel, Exodus 22, 27

441. Jesus Christus spricht: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen. Aus der Bibel, Johannes 6, 37

442. Die Pläne des Fleissigen bringen Gewinn, doch der hastige Mensch hat nur Mangel. Aus der Bibel, Sprichwörter 21, 5

443. Was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber sich selbst verliert und Schaden nimmt? Aus der Bibel, Lukas 9, 25

444. Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige. Aus der Bibel, Offenbarung 1, 17 u. 18

445. Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er hat wunderbare Taten vollbracht. Aus der Bibel, Psalm 98, 1

446. Einmal Katholik, immer Katholik. Allerdings hat sich der Katholizismus dann doch auch negativ ausgewirkt, zum Beispiel auf mein späteres Sexleben. Bruce Springsteen, amerikanischer Rockmusiker, geb. 1949 (hat eine katholische Erziehung genossen, die ihn noch heute prägt)

447. Geselle dich nicht zu den Weinsäufern und zu solchen, die im Fleischgenuss schlemmen; denn Säufer und Schlemmer werden arm. Schläfrigkeit kleidet in Lumpen. Aus der Bibel, Sprichwörter (Sprüche) 23, 20 u. 21

448. Denkt daran: Wer kärglich sät, wird auch kärglich ernten; wer reichlich sät, wird reichlich ernten. Aus der Bibel, 2. Korinther 9, 6

449. Jesus sagt: Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele. Aus der Bibel, Matthäus 20, 28

450. Herr, weise mir deinen Weg und leite mich auf ebener Bahn. Aus der Bibel, Psalm 27, 11

451. Wende dich zu mir und sei mir gnädig, denn ich bin einsam und gebeugt. Befrei mein Herz von der Angst; führe mich heraus aus der Bedrängnis! Aus der Bibel, Psalm 25, 16 u. 17

452. Liebet eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel werdet. Aus der Bibel, Matthäus 5, 44

453. Die Güte eines Menschen kommt ihm selbst zugute; der Hartherzige schneidet sich ins eigene Fleisch. Aus der Bibel, Sprichwörter (Sprüche) 11, 17

454. Früh vollendet, hat der Gerechte doch ein volles Leben gehabt; da seine Seele dem Herrn gefiel, enteilte sie aus der Mitte des Bösen. Aus der Bibel, Buch der Weisheit, 4, 13

455. Es gibt nicht mehr Juden und Griechen, nicht Sklaven und Freie, nicht Mann und Frau: denn ihr alle seid “einer” in Christus Jesus. Aus der Bibel, Galater 3, 28

456. Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, führen wir uns selbst in die Irre und die Wahrheit ist nicht in uns. Aus der Bibel, 1. Johannes 1, 8

457. Lobt Gott mit Pauken und Tanz, lobt ihn mit Flöten und Saitenspiel. Alles was atmet, lobe den Herrn. Aus der Bibel, Psalm 150, 4 u. 6

458. Gott sei’s gelobt, getrommelt und gepfiffen. Nicht aus der Bibel

459. Die Wurzel allen Übels ist die Habsucht. Nicht wenige, die ihr verfielen, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich viele Qualen bereitet. Aus der Bibel, 1. Timotheus 6, 10

460. Der Herr schafft Recht den Waisen und Witwen und hat die Fremden lieb, dass er ihnen Speise und Kleider gibt. Darum sollt ihr auch die Fremden lieben, denn ihr seid Fremde in Ägypten gewesen. Aus der Bibel, 5. Mose 10, 18 - 19

461. Der Gerechte isst, dass seine Seele satt wird; der Gottlosen Bauch aber hat nimmer genug. Aus der Bibel, Sprüche 13, 25

462. Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade. Aus der Bibel, 1. Petrus 5, 5

463. Wir brauchen im Schloss Bellevue keinen Heiligen, sondern einen, der sich an Recht und Gesetz hält. Thomas Oppermann, parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, geb. 1954

464. Durch Christus Jesus seid ihr in allen Stücken reich gemacht in aller Lehre und in aller Erkenntnis. Aus der Bibel, 1. Korinther 1, 5

465. Als die Priester zum siebten Mal die Hörner bliesen, sagte Josua zum Volk: Erhebt das Kriegsgeschrei! Denn der Herr hat die Stadt in eure Gewalt gegeben. Aus der Bibel, Josua 6, 16

466. Gib mir, mein Sohn, dein Herz, und lass deinen Augen meine Wege wohl gefallen. Aus der Bibel, Sprichwörter 23, 26

467. Denn wer da hat, dem wird gegeben; und wer nicht hat, von dem wird man nehmen, auch was er hat. Aus der Bibel, Markus 4, 25

468. Wer keine Leistung vorzuweisen hat, aber an den glaubt, der den Gottlosen gerecht macht, dem wird sein Glaube als Gerechtigkeit angerechnet. Aus der Bibel, Römer 4, 5

469. Alles, was zählt auf dieser Welt, bekommst du nicht für Geld. Udo Jürgens, Sänger, geb. 1934 (Udo Jürgen Bockelmann)

470. Noch vor dem Gericht erforsche dich selbst, dann wird dir in der Stunde der Prüfung verziehen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 18, 20

471. Werft alle eure Sorge auf ihn, denn er kümmert sich um euch. Aus der Bibel, 1. Petrus 5, 7

472. Der Herr dein Gott, ist ein barmherziger Gott. Er lässt dich nicht fallen und gibt dich nicht dem Verderbern preis. Aus der Bibel, 5. Buch Mose (Deuteronomium) 4, 31

473. Ist Reichtum begehrenswerter Besitz im Leben, was ist dann reicher als die Weisheit, die in allem wirkt? Aus der Bibel, Buch der Weisheit 8, 5

474. Lobt den Herrn, Sonne und Mond, lobt ihn, all ihr leuchtenden Sterne; denn er gebot, und sie waren erschaffen. Aus der Bibel, Psalm 148,  3 u. 5

475. Der Nordwind bringt Regen, eine heimtückische Zunge zornige Gesichter. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 25, 23

476. Seid doch nicht Kinder an Einsicht, Brüder! Seid Unmündige an Bosheit, an Einsicht aber seid reife Menschen. Aus der Bibel, 1. Korinther 14, 20

477. Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater ausser durch mich. Aus der Bibel, Johannes 14, 6

478. Besser ein Gericht Gemüse, wo Liebe herrscht, als ein gemästeter Ochse mit Hass dabei. Aus der Bibel, Sprichwörter/Sprüche 15, 17

479. Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samen haltigen Früchten. Aus der Bibel, Genesis 1, 29

480. Der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele. Aus der Bibel, Matthäus 20, 28

481. Manch einer glaubt, er wäre ein Alpha-Tier, dabei hatte er nur skrupellose und korrupte Erzieher und Vorbilder. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

482. Ich will beten mit dem Geist und will auch beten mit dem Verstand; ich will Psalmen singen mit dem Geist und will auch Psalmen singen mit dem Verstand. Aus der Bibel, 1. Korinther 14-15

483. Selig sind die Friedfertigen; denn sie werden Gottes Kinder heissen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 9

484. Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Max Planck, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1858 -1947

485. Der Herr segne und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten und sei dir gnädig. Aus der Bibel, 4. Buch Mose/Nummeri 6, 24 u. 25

486. Wer das Heilige heilig hält, wird geheiligt, und wer sich darin unterweisen lässt, findet Schutz. Aus der Bibel,  Buch der Weisheit 6, 10

487. Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln. Dietrich Bonhoeffer, lutherischer Theologe, 1906 - 1945

488. Nur noch kurze Zeit, und die Welt sieht mich nicht mehr; ihr aber seht mich, weil ich lebe und weil auch ihr leben werdet. Aus der Bibel, Johannes 14, 19

489. Wer Fehler zudeckt, sucht Freundschaft; wer eine Sache weiter trägt, trennt Freunde. Aus der Bibel, Sprichwörter/Sprüche 17, 9

490. Sinne nichts Böses gegen deinen Nächsten, der friedlich neben dir wohnt. Aus der Bibel, Sprichwörter/Sprüche 3, 29

491. Manchmal komme ich mir so vor, als würde ich meine Zeit hier nur noch absitzen, ohne jeden Antrieb, ohne jede Illusion und ohne jede Vision. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

492. Ihr Männer liebt eure Frauen wie Christus die Kirche geliebt und sich für sie hingegeben hat. Aus der Bibel, Epheser 5, 25

493. Jesus sagt: Urteilt nicht nach dem Augenschein, sondern urteilt gerecht. Aus der Bibel, Johannes 7, 24

494. Dann sprach Gott: Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde die Samen tragen und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten; euch sollen sie zur Nahrung dienen. Aus der Bibel, Genesis 1, 29

495. Du sollst dich nicht der Mehrheit anschliessen, wenn sie im Unrecht ist, und sollst in einem Rechtsverfahren nicht so aussagen, dass du dich der Mehrheit fügst und das Recht beugst. Aus der Bibel, Exodus 23, 2

496. Jesus spricht: Wer einen von diesen Kindern, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde. Aus der Bibel, Matthäus 18, 6

497. Du wirst dich nähren von deiner Hände Arbeit; wohl dir, du hast es gut. Aus der Bibel, Psalm 128, 2

498. So sehet ihr nun, dass der Mensch durch die Werke gerecht wird, nicht durch den Glauben allein. Aus der Bibel, Jakobus 2, 24

499. Lasst in eurer Mitte Psalmen, Hymnen und Lieder erklingen, wie der Geist sie eingibt; singt und jubelt aus vollem Herzen zum Lob des Herrn. Aus der Bibel, Epheser 5, 19

500. Wir gehen nicht zum Weinen in den Keller, und auch nicht zum Lachen und wir werden nach den Tränen wieder viel lachen. Heinz Hoenig, deutscher Schauspieler, geb. 1952 (nach dem Tod seiner Frau)

501. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, haltet an am Gebet. Aus der Bibel, Römer 12, 12

502. Jesus spricht: Ist nicht das Leben wichtiger als die Nahrung und der Leib wichtiger als die Kleidung? Aus der Bibel, Matthäus 6, 25

503. Der Geringe erfährt Nachsicht und Erbarmen, doch die Mächtigen werden gerichtet mit Macht. Aus der Bibel, Buch der Weisheit 6, 6

504. Jesus spricht: Amen, amen, ich sage euch: was ihr vom Vater erbitten werdet, das wird er euch in meinem Namen geben. Aus der Bibel, Johannes 16, 23

505. Wer Arges tut, der hasst das Licht und kommt nicht an das Licht, auf dass seine Werke nicht gestraft werden. Aus der Bibel, Johannes 3, 20

506. Denn wo viel Weisheit ist, da ist viel Grämens; und wer viel lernt, der muss viel leiden. Aus der Bibel, Prediger 1, 18

507. In nicht allzu ferner Zeit wird jeder von uns aus einer neuen und unbekannten Perspektive unsere geliebte Welt betrachten und neidlos auf die Schlauen und Klugen blicken, zu denen wir uns viele Jahre zählten. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

508. Alles, was auf dem Fleischmarkt verkauft wird, das esst, ohne aus Gewissenhaftigkeit nachzuforschen. Denn dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 25-26

509. Wer Wein säuft, sündigt, wer Wein trinkt, betet - also, lasst uns beten. Unbekannter Geistlicher

510. Wer Zucht liebt, liebt Erkenntnis, wer Zurechtweisung hasst, ist dumm. Aus der Bibel, Sprichwörter 12, 1

511. Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die Zukünftige suchen wir. Aus der Bibel, Hebräer 13, 14

512. Furcht gibt es in der Liebe nicht, sondern die vollkommene Liebe vertreibt die Furcht. Denn die Furcht rechnet mit Strafe, und wer sich fürchtet, dessen Liebe ist nicht vollendet. Aus der Bibel, 1. Johannes 4, 18

513. Das Herz der Weisen ist im Klagehause und das Herz der Narren im Hause der Freude. Aus der Bibel, Prediger 7, 4

514. Er gibt dem Müden Kraft, und Stärke genug dem Unvermögenden. Aus der Bibel, Jesaja 40, 29

515. Jesus spricht: Wenn der Herr des Hauses wüsste, zu welcher Stunde in der Nacht der Dieb kommt, würde er wach bleiben und nicht zulassen, dass man in sein Haus einbricht. Darum haltet auch ihr euch bereit. Aus der Bibel, Matthäus 4, 43-44

516. Ihr sollt merken, dass ein lebendiger Gott unter euch ist. Aus der Bibel, Josua 3, 10

517. Ihr Frauen, nicht auf äusseren Schmuck sollt ihr Wert legen, auf Haartracht, Gold und prächtige Kleider, sondern was im Herzen verborgen ist, das sei euer unvergänglicher Schmuck: ein sanftes und ruhiges Wesen. Das ist wertvoll in Gottes Augen. Aus der Bibel, 1. Petrus 3, 3 u. 4

518.  Gott setzte die Lichter an das Himmelsgewölbe, damit sie über die Erde hin leuchten, über Tag und Nacht herrschen und das Licht von der Finsternis scheiden. Und Gott sah, dass es gut war. Aus der Bibel, 1. Buch Moses/Genesis 1, 17 u. 18

519. Über eure Lippen komme kein böses Wort, sondern nur ein gutes, das den, der es braucht, stärkt und dem, der es hört, Nutzen bringt. Aus der Bibel, Epheser 4, 29

520. In der Wüste wohnt das Recht, die Gerechtigkeit weilt in den Gärten. Aus der Bibel, Jesaja 31, 16

521. Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet. Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller und Satiriker, 1835 - 1910

522. Der Mensch gleicht einem Hauch, seine Tage sind wie ein flüchtiger Schatten. Aus der Bibel, Psalm 144, 4

523. Herr, Gott der Heerscharen, richte uns wieder auf. Lass dein Angesicht leuchten, dann ist uns geholfen. Aus der Bibel, Psalm 80, 20

524. Schätze den Arzt, weil man ihn braucht, denn auch ihn hat Gott erschaffen. Von Gott hat der Arzt die Weisheit; vom König empfängt er Geschenke. Aus der Bibel, Jesus Sirach 38, 1 u. 2

525. Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge; dann kannst du versuchen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen. Aus der Bibel, Matthäus 7, 5

526. Liebe Brüder, da ihr Fremde und Gäste seid in dieser Welt, ermahne ich euch: Gebt den irdischen Begierden nicht nach, die gegen die Seele kämpfen. Aus der Bibel, 1. Petrus 2, 11

527. Er heilt, die zerbrochenen Herzens sind, und verbindet ihre Wunden. Aus der Bibel, Psalm 147, 3

528. Jesus spricht: Um zu richten, bin ich in diese Welt gekommen: damit die Blinden sehend und die Sehenden blind werden. Aus der Bibel, Johannes 9, 39

529. Der Herr leitet mich auf rechten Pfaden, treu seinem Namen. Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil, denn du bist bei mir. Aus der Bibel, Psalm 23, 3- 5

530. Wenn es an’s Sterben geht, kommt jeder ängstlich, kleinlaut und reumütig auf den berühmten Teppich zurück, auf dem er angeblich immer bleiben wollte oder sollte, von dem er auszog, unabhängig davon, wer er geworden ist oder für wen er sich hält. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

531. Es gibt Menschen, die die Sonne nur anschauen, um Flecken darauf zu finden. Johannes Paul I., italienischer Theologe und Papst (1978) , 1912 - 1978

532. Gott, der Herr, lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten; und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. Aus der Bibel, Matthäus 5, 45

533. Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist. Aus der Bibel, Psalm 51, 12

534. Nichts, was aussen in den Menschen hineinkommt, kann ihn unrein machen. Sondern was aus dem Menschen herauskommt, das macht ihn unrein. Aus der Bibel, Markus 7, 15

535. Der Herr liebt die Gerechten, doch die Schritte der Frevler leitet er in die Irre. Aus der Bibel, Psalm 146, 9

536. Wenn ich wirklich an etwas glaube, ist es mir völlig egal, ob sich andere Leute darüber lustig machen oder nicht. Dr. Eckart von Hirschhausen, Arzt und Kabarettist, geb. 1968 (hat sich dazu bekannt, vor seinen Auftritten zu beten - ich bitte Gott um Kraft und um Führung - Vorbilder, es gibt sie noch)

537. Der Unterschied zwischen Gott und den Historikern besteht hauptsächlich darin, dass Gott die Vergangenheit nicht mehr ändern kann. Samuel Butler, englischer Schriftsteller und Essayist, 1835 - 1902

538. Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 44

539. Hütet euch vor unnützem Murren und verwehrt eurer Zunge das Verleumden! Denn euer heimliches Reden verhallt nicht ungehört und ein Mund, der lügt, tötet die Seele. Aus der Bibel, Buch der Weisheit 1, 11

540. Wer Verstand erwirbt, liebt sich selbst, wer Einsicht bewahrt, findet sein Glück. Aus der Bibel, Sprichwörter 19, 8

541. Jesus spricht: Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein Leben hinzugeben als Lösegeld für viele. Aus der Bibel, Markus 10, 45

542. Schlechte Menschen tun, was gute Menschen träumen. Robert I. Simon, US-amerikanischer Psychiater

543. Werde nicht gleichgültig in der Krankheit, bete zu Gott, denn er kann dich heilen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 38, 9

544. Gott spannt allein den Himmel aus und schreitet einher auf den Höhen des Meeres. Er schuf das Sternbild des Bären, den Orion, das Siebengestirn, die Kammern des Südens. Aus der Bibel, Buch Hiob 9, 8 u. 9

545. Ich wusste, wenn Gott mir keinen Mann schickt, dann werde ich Nonne. Maite Kelly, Sängerin, geb. 1980 (es kam jedoch anders: Sie ist mit einem Franzosen verheiratet und hat 2 Töchter)

546. Du sollst einen fremden Untertan, der vor seinem Herrn bei dir Schutz sucht, seinem Herrn nicht ausliefern. Aus der Bibel, Deuteronomium 23, 16

547. Stellt euch vor, alle Menschen dieser Erde, unabhängig von Sprache und Religion, legten gleichzeitig eine Besinnungsstunde ein. Welcher Name wäre dafür angebracht: Eine Stunde F......! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

548. In deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist; du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott. Aus der Bibel, Psalm 31,

549. Liebt eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen, damit ihr Söhne eures Vaters im Himmel werdet; denn er lässt seine Sonne aufgehen über Bösen und Guten; und er lässt regnen über Gerechte und Ungerechte. Aus der Bibel, Matthäus 5, 44 u. 45

550. Ob ihr also esst oder trinkt oder etwas anderes tut: Tut alles zur Verherrlichung Gottes. Aus der Bibel, 1. Korinther 10, 31

551. Solange die Erde besteht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. Aus der Bibel, 1. Moses 8, 22

552. Jesus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben. Aus der Bibel, Johannes 8, 12

553. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Alter deutscher Spruch

554. Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind. Wir sehen die Dinge so, wie wir sind. Anais Nin, französische Schriftstellerin, 1903 - 1977

555. Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. Aus der Bibel, 1. Mose 2, 18

556. Wer zu hastig rennt, tritt leicht fehl. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 19, 2

557. Gott hat seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle hingegeben - wie sollte er uns mit ihm nicht alles schenken? Aus der Bibel, Römer 8, 32

558. Seine Gebete kommen von Herzen. “Der Graf”, Sänger der Band “Unheilig”, ist nach eigenem Bekunden ein sehr “gläubiger Mensch”. Er bete jeden Tag, sagte der Musiker. Es handle sich um ein “kleines, stilles Gespräch. An Religion im Sinne einer konfessionellen Zugehörigkeit habe er keinen Bedarf, betonte der Sänger, der katholisch getauft wurde. “Ich brauche niemanden, der mir sagt, wie ich zu beten oder was ich zu tun habe. Das sagt mir mein Herz”. Dass seine Songs einmal bei Bestattungen oder in Kreisssälen gespielt würden, habe er nicht geplant.

559. Wer einen Feigenbaum pflegt, wird seine Frucht essen, wer auf seinen Herrn Acht gibt, wird geehrt. Aus der Bibel, Sprichwörter 27, 18

560. Diese Welt kennt keine Gerechtigkeit - sie liegt bei Gott. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

561. Jesus zu den Jüngern: Die Ernte ist gross, aber es gibt nur wenig Arbeiter. Bittet also den Herrn der Ernte, Arbeiter für seine Ernte auszusenden. Aus der Bibel, Matthäus 9, 37

562. Besser ein junger Mann, der niedriger Herkunft, aber gebildet ist, als ein König, der alt, aber ungebildet ist - weil er es nicht mehr verstand, auf Ratschläge zu hören. Aus der Bibel, Kohelet 4, 13

563. Lass dich nicht aufregen, sodass du dich ärgerst, denn Ärger steckt in den Ungebildeten. Aus der Bibel, Kohelet/Prediger 7, 9

564. Denn Gott hat uns nicht für das Gericht seines Zorns bestimmt, sondern dafür, dass wir durch Jesus Christus, unseren Herrn, das Heil erlangen. Aus der Bibel, Thessalonicher 5, 9

565. Mit leuchtenden Blitzen füllt Gott beide Hände, bietet sie auf gegen den, der angreift. Ihn kündigt an sein Donnerhall, wenn er im Zorn gegen den Frevel eifert. Aus der Bibel, Hiob 36, 32 u. 33

566. Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser. Aus der Bibel, Genesis 1, 1-2

567. Die Sonne soll über eurem Zorn nicht untergehen. Aus der Bibel, Epheser 4, 26

568. Die Unerfahrenen verfallen der Torheit; die Klugen krönen sich mit Erkenntnis. Aus der Bibel, Sprüche 14, 18

569. Wie ein Hund, der zurückkehrt zu dem, was er erbrochen hat, so ist ein Tor, der seine Dummheit wiederholt. Aus der Bibel, Sprichwörter, 26, 11

570. Mein ganzes Leben ist wie eine dicke fette Sahnetorte. Was soll da noch kommen? Ina Müller, Sängerin und Moderatorin, geb. 1966 (hat Angst vor einer Wiedergeburt. Denn ihr Leben könnte nur schlechter werden ...)

571. Ein tiefes Wasser sind die Pläne im Herzen des Menschen, doch der Verständige schöpft es herauf. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 20, 5

572. Wohin du gehst, dahin gehe auch ich, und wo du bleibst, da bleibe auch ich. Dein Volk ist mein Volk und dein Gott ist mein Gott. Aus der Bibel, Buch Rut 1, 16

573. Seid untereinander eines Sinnes; strebt nicht hoch hinaus, sondern bleibt demütig! Haltet euch nicht selbst für weise. Aus der Bibel, Römer 12, 16

574. Da sprach der Herr zu Mose: Ich will euch Brot vom Himmel regnen lassen. Aus der Bibel, Exodus 16, 4

575. Wenn eine Frau gebären soll, ist sie bekümmert, weil ihre Stunde da ist; aber wenn sie das Kind geboren hat, denkt sie nicht mehr an ihre Not über der Freude, dass ein Mensch zur Welt gekommen ist. Aus der Bibel, Johannes 16, 21

576. Auch wenn dir der Herr bisher nur wenig Brot und nicht genügend Wasser gab, so wird er; dein Lehrer; sich nicht mehr verbergen. Aus der Bibel, Jesaja 30, 20

577. Alles ist durch das Wort geworden, und ohne das Wort wurde nichts, was geworden ist. Aus der Bibel, Johannes 1, 3

578. Lobe den Herren, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: der dir all deine Schuld vergibt und alle deine Gebrechen heilt. Aus der Bibel, Psalm 103, 2 u. 3

579. Wer Verstand besitzt, dem ist er ein Lebensquell, die Strafe der Toren ist die Torheit selbst. Aus der Bibel, Sprichwörter 16, 23

580. Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen? Aus der Bibel, Jeremia 17, 9

581. Schlimm ist ein Geizhals, der sein Gesicht abwendet und die Hungernden verachtet. Aus der Bibel, Jesus Sirach 14, 8

582. Die Zeit, die uns noch bleibt, diese eine Welt human zu gestalten, ist begrenzt. Dieses Ziel ist nur zu erreichen, wenn jeder einzelne Mensch mithilft. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

583. Schon in der Grundschule haben wir gelernt, dass jede Zahl vervielfacht und auch geteilt werden kann. Nun werden gigantische Apparate erfunden, um dem Maximum und dem Minimum näher zu kommen. Dabei hat die Vorwelt dieses Unterfangen in einer ein- und ausdrucksvollen Weise dargestellt: in Form einer liegenden endlosen Acht ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

584. Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand, und keine Qual kann sie berühren. Aus der Bibel, Buch der Weisheit 3, 1

585. Gott hat uns nicht den Geist der Verzagtheit gegeben, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. Aus der Bibel, 2, Timotheus 1, 7

586. Endlich aber: Seid alle eines Sinnes, voll Mitgefühl und brüderlicher Liebe, seid barmherzig und demütig. Aus der Bibel, 1. Petrus 3, 8

587. Herr, sei mir ein sicherer Hort, zu dem ich allzeit kommen darf. Du hast mir versprochen zu helfen; denn du bist mein Fels und meine Burg. Aus der Bibel, Psalm 71, 3

588. Wer eine Ehefrau gefunden hat, der hat Glück gefunden und das Gefallen des Herrn erlangt. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 18, 22

589. Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen. Aus der Bibel, Matthäus 24, 35

590. Achte auf den Rat deines Gewissens. Wer ist dir treuer als dieses? Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 13

591. Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Aus der Bibel, Galater 6, 2

592. Süss ist der Schlaf des Arbeiters, ob er wenig oder viel zu essen hat. Dem Reichen raubt sein voller Bauch die Ruhe des Schlafs. Aus der Bibel, Kohelet/Prediger 5, 11

593. Wir sind alle Teilhaber der Strategie Wahnsinn, und jeder ist nach seinen eigenen Talenten und Fähigkeiten dazu bestimmt, sein Leben und das der anderen angenehm oder unangenehm zu gestalten. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

594. Herr, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Treue, soweit die Wolken ziehen. Aus der Bibel, Psalm 36, 6

595. Wenn dä so ä Riebiese dähoam häschd wo i koa Schublad ni bassd, no bischd gschdroofd gnueg, no kaschd äll dag s griez mache, unabhängig däfuu, ob dä on grischd bischd oder nit = Wenn du so ein Reibeisen zu Hause hast, das in keine Schublade passt, dann bist du gestraft genug, dann kannst du jeden Tag das Kreuz machen, unabhängig davon, ob du ein Christ bist oder nicht. Hans Gruler, Schlossverwalter, geb. 1938

596. Denn wo viel Weisheit ist, da ist viel Grämens; und wer viel lernt, der muss viel leiden. Aus der Bibel, Prediger 1, 18

597. Erschaffe mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, beständigen Geist. Aus der Bibel, Psalm 51, 12

598. Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Aus der Bibel, Matthäus 18, 3

599. Schaff uns Beistand in der Not, denn Menschenhilfe ist nichts nütze. Aus der Bibel, Psalm 60, 13

600. Es ist nicht gut, Fleisch zu essen oder Wein zu trinken oder sonst etwas zu tun, wenn dein Bruder daran Anstoss nimmt. Aus der Bibel, Römer 14, 21

601. Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. Aus der Bibel, Galater 3, 26

602. Wir haben gelernt, die Luft zu durchfliegen wie die Vögel, und das Meer zu durchschwimmen wie die Fische, aber nicht die einfache Kunst, als Brüder zusammen zu leben. Martin Luther King, US-amerikanischer Bürgerrechtler und Pastor, 1929 - 1968

603. Man muss Kompromisse schliessen, aber ich glaube nicht, dass man für die Liebe Opfer bringen sollte. Mila Kunis, Schauspielerin, geb. 1983 (denkt nicht ans Heiraten)

604. Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die Zukünftige suchen wir. Aus der Bibel, Hebräer 13, 14

605. Wenn du Menschen fischen willst, so musst du dein Herz an die Angel stecken, dann beissen sie an. Gottfried Keller, schweizer Schriftsteller, geb. 19.07.1819

606. Jeder versucht auf seine ihm ureigene Weise, sein eigenes Unwissen zu vervollkommnen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

607. Der Herr lässt die Arznei aus der Erde wachsen, und ein Vernünftiger verachtet sie nicht. Aus der Bibel, Sirach 38, 4

608. Auch Kränkungen wollen gelernt sein. Je freundlicher, desto tiefer trifft’s. Martin Walser, deutscher Schriftsteller, geb. 1927

609. Seid gütig zueinander, seid barmherzig, vergebt einander, weil auch Gott euch durch Christus vergeben hat. Aus der Bibel, Epheser 4, 32

610. Viele Schmerzen leidet, wer fremden Göttern folgt. Ich will ihnen nicht opfern, ich nehme ihre Namen nicht auf meine Lippen. Aus der Bibel, Psalmen 16, 4

611. Blinde führe ich auf Wegen, die sie nicht kennen, auf unbekannten Pfaden lasse ich sie wandern. Aus der Bibel, Jesaja 42, 16

612. Denn der Buchstabe tötet, der Geist aber macht lebendig. Aus der Bibel, 2. Korinther 3, 6

613. Noah war sechshundert Jahre alt, als die Flut über die Erde kam. Aus der Bibel, Genesis 7, 6

614. Dein Wort ist meines Fusses Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. Aus der Bibel, Psalm 119, 105

615. Jede Arbeit und jedes erfolgreiche Tun bedeutet Konkurrenzkampf zwischen den Menschen. Auch das ist Windhauch und Luftgespinst. Aus der Bibel, Kohelet 4, 4

616. Dem Toren stehen hochtönende Worte nicht an, noch viel weniger dem Edlen die Sprache der Lüge. Aus der Bibel, Sprichwörter 17, 7

617. Ein Baum hat Hoffnung, wenn er schon abgehauen ist, dass er sich wieder erneuere, und seine Schösslinge hören nicht auf. Aus der Bibel, Hiob 14, 7

618. Da sprach der Herr zu Mose: Ich will Brot vom Himmel regnen lassen. Das Volk soll hinausgehen, um seinen täglichen Bedarf zu sammeln. Aus der Bibel, Exodus 16, 4

619. Er gibt dem Müden Kraft, und Stärke genug dem Unvermögenden. Aus der Bibel, Jesaja 40, 29

620. Ein Schild über mir ist Gott. Er rettet die Menschen mit redlichem Herzen. Aus der Bibel, Psalmen 7, 11

621. Dies ist meine Ruhe ewiglich, hier will ich wohnen; denn es gefällt mir wohl. Aus der Bibel, Psalm 132, 14

622. Wie der Löwe auf den Raub lauert, also ergreift zuletzt die Sünde den Übeltäter. Aus der Bibel, Jesus Sirach 27, 11

623. Ich vermute, dass es eine ganz schön lange Reise wird. (ich auch, eine unendlich lange) Annette Frier, geb. 1974 (über ein Leben nach dem Tod)

624. Der Wissende weiss, dass er glauben muss. Friedrich Dürrenmatt, schweizer Schriftsteller, 1921 - 1990

625. Wer Fleisch isst, verachte den nicht, der es nicht isst; wer kein Fleisch isst, richte den nicht, der es isst. Aus der Bibel, Römer 14, 3

626. Wir sind Gast auf dieser Erde. Michael Mendl, Schauspieler, geb. 1944 (setzt sich für den Umweltschutz und ökologische Nachhaltigkeit ein)

627. Viele suchen die Gunst des Herrschers, aber das Recht kommt für alle vom Herrn. Aus der Bibel, Sprichwörter 29, 26

628. Alles Sterbliche ist wie Gras und all seine Schönheit ist wie die Blume im Gras. Aus der Bibel, 1 Petrus 1, 24

629. Ein Mensch ist in seinem Leben wie Gras, er blühet wie eine Blume auf dem Felde. Aus der Bibel, Psalm 104, 15

630. Man drücke die Leute mit Arbeit, dass sie zu schaffen haben und sich nicht kehren an falsche Rede. Aus der Bibel, Mose 5, 9

631. Wer ohne die Welt aus zukommen glaubt, irrt sich. Wer aber glaubt, dass die Welt nicht ohne ihn auskommen könne, irrt sich noch mehr. Francois de La Rochefoucauld, französischer Schriftsteller, 1613 -1680

632. Besser die Mahnrede eines Gebildeten hören als dem Gesang der Ungebildeten lauschen. Aus der Bibel, Kohelet 7, 5

633. Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. Aus der Bibel, Matthäus 26, 41

634. Wer aber die Wahrheit tut, kommt zum Licht, damit offenbar wird, dass seine Taten in Gott vollbracht sind. Aus der Bibel, Johannes 3, 21

635. Eine Stadt kommt hoch durch den Segen der Redlichen, durch den Mund der Frevler wird sie niedergerissen. Aus der Bibel, Sprichwörter, 11, 11

636. Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit: eine Zeit zum Gebären und eine Zeit zum Sterben, eine Zeit zum Pflanzen und eine Zeit zum Ernten, eine Zeit zum Töten und eine Zeit zum Heilen. Aus der Bibel, Prediger Salomo (Kohelet) 3, 1 -3

637. Der Islam muss sich von jeder Form des Fundamentalismus lossagen. Töten im Namen Gottes ist eine Sünde gegen Gott. Robert Zollitsch, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und Erzbischof von Freiburg

638. Meinungsfreiheit ist in einer Demokratie ein hohes Gut. Auch unter ihrem Schutz sollten Religionen und religiöse Symbole nicht verächtlich gemacht werden. Volker Kauder, Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im deutschen Bundestag

639. Ich habe gegessen, gebetet und ich bin auf einen Vulkan gestiegen. Katy Perry, US-Popstar, geb. 1985 (ist auf einem Selbstfindungstrip)

640. Jesus sagt: Niemand setzt ein Stück neuen Stoff auf ein altes Kleid; denn der neue Stoff reisst doch wieder ab und es entsteht ein noch grösserer Riss. Aus der Bibel, Matthäus 9, 16

641. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir, hab keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark. Ich halte dich mit meiner hilfreichen Rechten. Aus der Bibel, Jesaja 41, 10

642. Wenn jemand sagt: Ich liebe Gott!, aber seinen Bruder hasst, ist ein Lügner. Denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, kann Gott nicht lieben, den er nicht sieht. Aus der Bibel, 1. Johannes 4, 20

643. Auch spendet der Herr dann Segen und unser Land gibt seinen Ertrag. Aus der Bibel, Psalm 85, 13

644. Jesus sprach: Und ihr werdet um meines Namens willen von allen gehasst werden; wer aber bis zum Ende standhaft bleibt, der wird gerettet. Aus der Bibel, Markus 13, 13

645. Gott schuf alle Arten von grossen Seetieren und anderen Lebewesen, von denen das Wasser wimmelt, und alle Arten von gefiederten Vögeln. Aus der Bibel, Genesis 1, 21

646. Es ist das Licht süss und den Augen lieblich, die Sonne zu sehen. Aus der Bibel, Prediger 11, 7

647. Wo ihr in ein Haus kommt, da sprecht zuerst: Friede sei in diesem Hause. Aus der Bibel, Lukas 10, 5

648. Darum hüte dich vor dem Ratgeber, bedenke zuvor, was sein Vorteil sei. Denn er gedenkt vielleicht, sich selbst zu raten, und will es dich wagen lassen. Aus der Bibel, Apokryphen 37, 9

649. Ein Herz, das auf kluge Überlegung gegründet ist, ist fest wie Sandverputz an glatter Mauer. Aus der Bibel, Jesus Sirach 22, 17

650. Könige, Kaiser, Diktatoren und andere Krösusse, die sich für mächtig und unersetzlich halten, müssen sich mit dem Gedanken anfreunden, genau so wie die kleinen Geister zu Staub und Asche zu verfallen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

651. Jesus spricht: Und niemand ist in den Himmel hinaufgestiegen ausser dem, der vom Himmel herabgestiegen ist: der Menschensohn. Aus der Bibel, Johannes 3, 13

652. Schön bist du, meine Freundin, ja du bist schön. Deine Zähne sind wie eine Herde frisch geschorener Schafe, die aus der Schwemme steigen. jeder Zahn hat sein Gegenstück, keinem fehlt es. Aus der Bibel, Hohelied 4, 1 u. 2

653. So spricht der Herr zum Haus Israel: Sucht mich, dann werdet ihr leben. Aus der Bibel, Amos 5, 4

654. Ich fege deine Vergehen hinweg wie eine Wolke und deine Sünden wie Nebel. Kehr um zu mir; denn ich erlöse dich. Aus der Bibel, Jesaja 44, 22

655. Niemand hat Gott gesehen. Der Einzige, der Gott ist und am Herzen des Vaters ruht, er hat Kunde gebracht. Aus der Bibel, Johannes 1, 18

656. Wenn ich in den Sprachen der Menschen und Engel redete, hätte aber die Liebe nicht, wäre ich dröhnendes Erz oder eine lärmende Pauke. Aus der Bibel, 1. Korinther 13, 1

657. Dein Wort ist eine Leuchte für meinen Fuss und ein Licht auf meinem Weg. Aus der Bibel, Psalm 119, 105

658. Ich würde gerne als Hund zurückkommen. Pink, Popstar, geb. 1977 (glaubt fest an Wiedergeburt, obwohl Religion in ihrem Leben keine Rolle spiele, sagt sie)

659. Wer Verstand erwirbt, liebt sich selbst, wer Einsicht bewahrt, findet sein Glück. Aus der Bibel, Sprichwörter 19, 8

660. Wer den Armen verspottet, schmäht dessen Schöpfer, wer sich über ein Unglück freut, bleibt nicht ungestraft. Aus der Bibel, Sprichwörter (Sprüche) 17, 5

661. Ich bete jeden Tag zum lieben Gott, er ist immer bei mir. “Ich brauche keinen Stellvertreter auf Erden, ich habe das Original da oben. Wer sich diese Freiheit nimmt, gilt in allen Religionen als Unheiliger”, so erklärte er den bewusst gewählten Bandnamen. “Der Graf”, Sänger der Band “Unheilig”, ist nach eigenem Bekunden ein sehr “gläubiger Mensch”. Er bete jeden Tag, sagte der Musiker. Es handle sich um ein “kleines, stilles Gespräch. An Religion im Sinne einer konfessionellen Zugehörigkeit habe er keinen Bedarf, betonte der Sänger, der katholisch getauft wurde. “Ich brauche niemanden, der mir sagt, wie ich zu beten oder was ich zu tun habe. Das sagt mir mein Herz”. Dass seine Songs einmal bei Bestattungen oder in Kreisssälen gespielt würden, habe er nicht geplant.

662. Da brachte man Kinder zu ihm, damit er ihnen die Hände auflegte und für sie betete. Die Jünger aber wiesen die Leute schroff ab. Doch Jesus sagte: Lasst die Kinder zu mir kommen, hindert sie nicht daran. Denn Menschen wie ihnen gehört das Himmelreich. Aus der Bibel, Matthäus 19, 13 u. 14

663. Es ist unglaublich, wie viel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag. Wilhelm von Humboldt, deutscher Wissenschaftler und Staatsmann, 1767 - 1835

664. Fürchte dich nicht und hab keine Angst; denn der Herr, dein Gott, ist mit dir bei allem, was du unternimmst. Aus der Bibel, Josua 1, 9

665. Der Weg der Gerechten ist gerade, du ebnest dem Gerechten die Bahn. Aus der Bibel, Jesaja 26, 7

666. Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: der dir all deine Schuld vergibt und alle deine Gebrechen heilt. Aus der Bibel, Psalm 103, 2-3

667. Auch sollen die Frauen sich anständig, bescheiden und zurückhaltend kleiden; nicht Haartracht, Gold, Perlen oder kostbare Kleider seien ihr Schmuck, sondern gute Werke; so gehört es sich für Frauen, die gottesfürchtig sein wollen. Aus der Bibel, 1. Timotheus 2, 9 u. 10

668. Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle. Aus der Bibel, 1. Korinther 13, 1

669. Mein Sohn, achte auf die rechte Zeit und scheue das Unrecht! Deiner selbst sollst du dich nicht schämen müssen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 4, 29

670. Nicht eine einzige Sache entsteht zufällig, sondern alles mit Grund und Notwendigkeit. Leukipp, antiker griechischer Philosoph, 5. Jahrhundert v. Chr.

671. Jesus spricht: Es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird, und nichts Geheimes, das nicht bekannt wird und an den Tag kommt. Aus der Bibel, Lukas 8, 17

672. Wirf deine Sorge auf den Herrn, er hält dich aufrecht! Er lässt den Gerechten niemals wanken. Aus der Bibel, Psalmen 55, 23

673. Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe; von ihm kommt mir Hilfe. Nur er ist mein Fels, meine Hilfe, meine Burg; darum werde ich nicht wanken. Aus der Bibel, Psalm 62, 2 u. 3

674. Der ist wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit und dessen Blätter nicht verwelken, und alles, was er tut, gerät wohl. Aus der Bibel, Psalm 1, 3

675. Religion redet über Glückseligkeit im Jenseits, will aber die Macht im Diesseits. Das ist nicht anders zu erwarten - immerhin wurde sie von Menschen geschaffen. Christopher Hitchens, Religionskritiker

676. Noch nie in ihrem Leben hatten sich Menschen so intensiv auf den Weltuntergang vorbereitet - nun war alles für die Katz, die Enttäuschung ist riesengross. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

677. Es liegt in diesem Vergänglichkeitsgedanken, der wohl jeden in der letzten Jahresstunde erfasst, etwas Ungeheueres, wovor unsere Seele erschrickt. Theodor Storm, deutscher Schriftsteller, 1817 - 1888

678. Denn euch und euren Kindern gilt die Verheissung und all denen in der Ferne, die der Herr, unser Gott, herbeirufen wird. Aus der Bibel, Apostelgeschichte 2, 39

679. Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun; denn wenn wir darin nicht nachlassen, werden wir ernten, sobald die Zeit dafür gekommen ist. Aus der Bibel, Galater 6, 9

680. Du bist die Zuflucht der Schwachen, die Zuflucht der Armen in ihrer Not; du bietest ihnen ein Obdach bei Regen und Sturm und Schatten bei glühender Hitze. Aus der Bibel, Jesaja 25, 4

681. Mit ganzem Herzen vertrau auf den Herrn, bau nicht auf eigene Klugheit; such ihn zu erkennen auf all deinen Wegen, dann ebnet er selbst deine Pfade. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 3, 5-6

682. Gott spricht: mir gehört alles Getier des Waldes, das Wild auf den Bergen zu Tausenden. Ich kenne alle Vögel des Himmels, was sich regt auf dem Feld, ist mein Eigen. Aus der Bibel, Psalm 50, 10 u. 11

683. Euer Ja sei ein Ja, euer Nein ein Nein, alles andere stammt vom Bösen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 37

684. Dir begegnet kein Unheil, kein Unglück naht deinem Zelt. Denn er befiehlt seinen Engeln, dich zu behüten auf all deinen Wegen. Aus der Bibel, Psalm 91, 10-11

685. Seht euch die Vögel des Himmels an: sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie? Aus der Bibel, Matthäus 6, 26

686. Wer eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Aus der Bibel, Sprichwörter/Sprüche 26, 27

687. Endlich aber seid allesamt gleichgesinnt, mitleidig, brüderlich, barmherzig, freundlich. Aus der Bibel, 1. Petrus 3, 8

688. Die Himmel rühmen die Herrlichkeit Gottes, vom Werk seiner Hände kündet das Firmament. Aus der Bibel, Psalm 19, 2

689. Alles ist mir erlaubt, aber nichts soll Macht haben über mich. Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 12

689a. Alles ist mir erlaubt, aber es soll mich nichts gefangen nehmen. Aus der Bibel, Korinther 6, 12

690. Jeder Mensch, der diese Zeilen liest, hat das grösste Abenteuer der Menschheitsgeschichte noch vor sich. Unabhängig davon, welcher Religion er sich zugehörig fühlt, oder von welchem Atheismus er sich angezogen fühlt, wird er den Übergang vom Diesseits ins Jenseits anders erleben als ihm vorausgesagt wird. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

691. Jesus Christus: Himmel und Erde werden vergehen; aber meiner Worte werden nicht vergehen. Aus der Bibel, Matthäus 24, 35

692. Wer in den kleinsten Dingen zuverlässig ist, der ist es auch in den grossen, und wer bei den kleinsten Dingen Unrecht tut, der tut es auch bei den grossen. Aus der Bibel, Lukas 16, 10

693. Wer ein Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf. Aus der Bibel, Matthäus 18, 5

694. Beim Singen wie beim Beten geht es darum, eine Verbindung herzustellen. Aaron Neville, amerikanische Soulmusik-Legende, geb. 1941

695. Jesus spricht: Wer einen Propheten aufnimmt, weil es ein Prophet ist, wird den Lohn eines Propheten erhalten. Aus der Bibel, Matthäus 10, 41

696. Jesus spricht: Amen, das sage ich euch: Wer die Sünde tut, ist Sklave der Sünde. Aus der Bibel, Johannes, 8, 34

697. Frohsinn, Wonne und Lust bringt Wein, zur rechten Zeit und genügsam getrunken; Kopfweh, Hohn und Schimpf bringt Wein, getrunken in Erregung und Zorn. Aus der Bibel, Jesus Sirach 31, 28 u. 29

698. Als sie ihn (Jesus) über den See gehen sahen, meinten sie, es sei ein Gespenst, und schrien auf. Aus der Bibel, Markus 6, 49

699. Christentum ist nicht zuallererst eine Frage von Moral, sondern von Verantwortung. Margot Kässmann, evangelische Pastorin und Theologin, geb. 1958

700. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mich. Aus der Bibel, Psalm 139, 5

701. Gott gab Salomo Weisheit und Einsicht in hohem Mass und Weite des Herzens - wie Sand am Strand des Meeres. Aus der Bibel, 1. Könige 5, 9

702. Es ist Zeit, dass wir gehen. Ich um zu sterben, und ihr, um weiterzuleben. Sokrates

703. Die grosse Schuld des Menschen ist, dass er in jedem Augenblick die Umkehr tun kann und nicht tut. Martin Buber, österreichisch-israelischer Religionsphilosoph, 1878 - 1965

704. Bei all den unsinnigen Gedanken über die ernüchternde Bedeutungslosigkeit des einzelnen Lebens sollten wir niemals vergessen, dass die Friedhöfe bis zum letzten Platz mit Unsterblichen gefüllt sind. Ephraim Kishon, israelischer Schriftsteller und Humorist, 1924 - 2005

705. Seid nicht Kinder, wenn es ums Verstehen geht; sondern seid Kinder, wenn es um Böses geht; im Verstehen aber seid vollkommen. Aus der Bibel, Psalm116, 12

706. Mein Sohn, prüfe dich in deiner Lebensweise, beobachte, was dir schlecht bekommt, und meide es! Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 27

707. Noah war sechshundert Jahre alt, als die Flut über die Erde kam. Aus der Bibel, Genesis 7, 6

708. Wer ein Kind aufnimmt um meinetwillen, nimmt mich auf. Aus der Bibel, Matthäus 18, 5

709. Dem Reichen raubt sein voller Bauch die Ruhe des Schlafs. Aus der Bibel, Kohelet 5, 11

710. Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Trübsal, beharrlich im Gebet. Aus der Bibel, Römer 12, 12

711. Schau den Himmel an und sieh, blick zu den Wolken auf hoch über dir! Aus der Bibel, Hiob 35, 5

712. Ihr Väter, schüchtert euere Kinder nicht ein, damit sie nicht mutlos werden. Aus der Bibel, Kolosser 3, 21

713. Du wirst die Hand gegen deine Feinde erheben und alle deine Gegner werden ausgerottet. Aus der Bibel, Micha 5, 8

714.  Jesus sagt: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt. Aus der Bibel, Matthäus 28, 20

715. Lass dich nicht beirren, wenn einer reich wird und die Pracht seines Hauses sich mehrt; denn im Tod nimmt er das alles nicht mit, seine Pracht steigt nicht mit ihm hinab. Aus der Bibel, Psalmen 49, 17-18

716. Du sollst dich nicht bestechen lassen, denn Bestechung macht Sehende blind und verkehrt die Sache derer, die im Recht sind. Aus der Bibel, 2. Buch Mose 23, 8

717. Gott machte alle Arten von Tieren des Feldes, alle Arten von Vieh und alle Arten von Kriechtieren auf dem Erdboden. Gott sah, dass es gut war. Aus der Bibel, Genesis 1, 25

718. Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. Aus der Bibel, Jesus; Markus 9, 23

719. Hoffen wir aber auf das, was wir nicht sehen, dann harren wir aus in Geduld. Aus der Bibel, Römer 8, 25

720. Jeder lügt, stiehlt und betrügt, wenn er glaubt, dass er nicht erwischt wird. Ephraim Kishon, israelischer Schriftsteller und Humorist, 1924 - 2005

721. Mut ist, wenn man Todesangst hat, sich aber trotzdem in den Sattel schwingt. John Wayne, US-amerikanischer Filmschauspieler, 1907 - 1979

722. Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir, hab keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark. Ich halte dich mit meiner hilfreichen Rechten. Aus der Bibel, Jesaja 41, 10

723. Begegne Veränderungen mit offenen Armen, aber verliere dabei nicht deine Wertmassstäbe. Dalai Lama, buddhistischer Mönch und Philosoph, geb. 1935

724. Besser die Mahnrede eines Gebildeten anhören, als dem Gesang der Ungebildeten lauschen.  Aus der Bibel, Prediger/Kohelet 7, 5

725. Dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt, der Erdkreis und seine Bewohner. Aus der Bibel, Psalm 24, 1

726. Frau Holle war für mich immer eine Hoffnungsträgerin, die daran glaubt, dass man, wenn man fleissig ist, dafür belohnt wird. Maite Kelly, irisch-amerikanische Sängerin, geb. 1980 (hat früh gelernt, wie wichtig es ist, richtig anzupacken)

727. Ein guter Mensch bringt Gutes hervor, weil in seinem Herzen Gutes ist; und ein böser Mensch bringt Böses hervor, weil in seinem Herzen Böses ist, davon spricht der Mensch. Aus der Bibel, Lukas 6, 45

728. Lobe keinen Menschen wegen seiner schönen Gestalt, verachte keinen Menschen wegen seines bescheidenen Aussehens! Unansehnlich unter den geflügelten Tieren ist die Biene und doch bringt sie den besten Ertrag ein. Aus der Bibel, Jesus Sirach 11, 2 u. 3

729. Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen, tut wohl denen, die euch hassen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 44

730. Hoffart kommt vor dem Sturz und Hochmut kommt vor dem Fall. Besser bescheiden sein mit Demütigen, als Beute teilen mit Stolzen. Aus der Bibel, Sprichwörter/Sprüche 16, 18 u. 19

731. Jubelt Gott zu. Er ist unsere Zuflucht; Jauchzt dem Gott Jakobs zu! Stimmt an den Gesang, schlagt die Pauke, die liebliche Laute, dazu die Harfe! Aus der Bibel, Psalm 81, 2 u. 3

732. Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur, sondern nur im Gegensatz zu dem, was wir über die Natur wissen. Augustinus von Canterbury, erster Erzbischof von Canterbury, gest. 604

733. Suchet, so werdet ihr finden! Aus der Bibel, Matthäus 7, 7

734. Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seinen Geschmack verliert, womit kann man es wieder salzig machen? Es taugt zu nichts mehr; es wird weggeworfen und von den Leuten zertreten. Aus der Bibel, Matthäus 5, 13

735. Den alten Männern sage, dass sie nüchtern seien, ehrbar, besonnen, gesund im Glauben, in der Liebe, in der Geduld. Aus der Bibel, Titus 2, 2

736. Beschimpf keinen alten Mann, denn auch mancher von uns wird ein Greis. Aus der Bibel, Jesus Sirach 8, 6

737. Jesus spricht: Mein Vater ist noch immer am Werk und auch ich bin am Werk. Aus der Bibel, Johannes 5, 17

738. Lernt Gutes tun, fragt nach dem Recht, weist den Unterdrücker zurecht! Schafft Recht der Waisen, führt den Rechtsstreit der Witwe. Aus der Bibel, Jesaja 1, 17

739. Doch der Arme ist nicht auf ewig vergessen, des Elenden Hoffnung ist nicht für immer verloren. Aus der Bibel, Psalmen 9, 19

740. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, Gott aber sieht das Herz an. Aus der Bibel, 1. Samuel 16, 7

741. Ein Wunder ist ein Ereignis, das Glauben schafft. George Bernhard Shaw, irisch-britischer Dramatiker, 1856 - 1950

742. Jesus zog durch alle Städte und Dörfer, lehrte in ihren Synagogen, predigte das Evangelium vom Reich und heilte alle Krankheiten und Leiden. Aus der Bibel, Matthäus 9, 35

743. Jesus spricht: Wenn einer von euch hundert Schafe hat und eins davon verliert, lässt er dann nicht die neunundneunzig in der Steppe zurück und geht dem verlorenen nach, bis er es findet? Aus der Bibel, Lukas 15, 4

744. Ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich nach dem aus, was vor mir ist. Aus der Bibel,  Philipper 3, 13

745. So sah ich denn, dass es nichts Besseres gibt als einen Menschen, der fröhlich ist in seiner Arbeit. Aus der Bibel, Prediger/Kohelet 3, 22

746. Verachtet prophetisches Reden nicht! Aus der Bibel, Thessalonicher 5, 20

747. Gott aber antwortete ihm: Ich habe siebentausend Männer für mich übrig gelassen, die ihr Knie nicht vor Baal gebeugt haben. Aus der Bibel, Römer 11, 14

748. Alle Menschen - ungeachtet ihres Aussehens, ihrer Rasse und ihrer Religion - müssen die gleichen Chancen haben. Barack Obama,  44. US-Präsident, geb. 1961 ( Auszug aus den Reden beim 2. Besuch in Berlin 2013)

749. Wohl dem Mann, den du, Herr, erziehst, den du mit deiner Weisheit bekehrst. Aus der Bibel, Psalmen 94, 12

750. Die Wurzel aller Übel ist die Habsucht. Nicht wenige, die ihr verfielen, sind vom Glauben abgeirrt und haben sich viele Qualen bereitet. Aus der Bibel, 1. Timotheus 6, 10

751. Strahlend und unvergänglich ist die Weisheit; wer sie liebt, erblickt sie schnell, und wer sie sucht, findet sie. Aus der Bibel, Buch der Weisheit 6, 32

752. Alles, was ihr von anderen erwartet, das tut auch ihnen. Darin besteht das Gesetz und die Propheten. Aus der Bibel, Matthäus 7, 12

753. Ich weiss, dass ich sterben werde. Daran kommt man nicht vorbei. Angst habe ich davor nicht. Wenn meine Zeit gekommen ist, hoffe ich auf einen Herzinfarkt, vorzugsweise an meinem Schreibtisch. Bernie Ecclestone, Formel-1-Chefvermarkter, geb. 1931

754. Das Leben aller Wesen aus Fleisch ist ihr Blut. Jeder, der es geniesst, soll ausgemerzt werden. Aus der Bibel, 3. Mose/Levitikus 17, 11

755. Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Aus der Bibel, Galater 6, 2

756. Wer Gutes tut, dem begegnet es auf seinen Wegen, sobald er wankt, findet er eine Stütze. Aus der Bibel, Jesus Sirach 3, 31

757. Der Herr ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn vertraue ich, da wurde mir geholfen. Aus der Bibel, Psalm 28, 7

758. Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. Aus der Bibel, Römer 5, 8

759. Denn das Wort vom Kreuz ist denen, die verloren gehen, Torheit; uns aber, die gerettet werden, ist es Gottes Kraft. Aus der Bibel, 1. Korinther 1, 18

760. Ich glaube, unser Bewusstsein beschränkt sich immer mehr. Man muss aufpassen, damit man nicht zum Zombie wird. Marc Forster, geb. 1970 (über die Allgegenwart von Smartphones)

761. Wer ein gütiges Auge hat, wird gesegnet, weil er den Armen von seinem Brot gibt. Aus der Bibel, Sprichwörter 22, 9

762. Wenn einer nach fünfundvierzig Jahren Ehe seine eigene Frau noch zu einem lauthalsen Lachen verführen kann, dann hat das mit Humor nichts mehr zu tun, dann ist es eine Begnadung. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

763. Dann sprach Gott: Das Land lasse junges Grün wachsen, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, und von Bäumen, die auf der Erde Früchte bringen mit ihrem Samen darin. So geschah es. Aus der Bibel, Genesis/1.Mose 1, 12

764. Ein zweiter Engel rief: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Grosse, die alle Völker betrunken gemacht hat mit dem Zornwein ihrer Hurerei. Aus der Bibel, Offenbarung 14, 8

765. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Tätigkeiten verrichten; aber der siebte Tag ist der Ruhetag des Herrn, deines Gottes. An diesem Tag sollst du nicht arbeiten, auch nicht dein Sohn oder deine Tochter, dein Knecht oder deine Magd, dein Vieh oder der Fremde, der bei dir lebt. Aus der Bibel, 2. Moses/Exodus 20, 9 u. 10

766. Es ist immer noch besser, die Wirtschaft gesund zubeten, als sie tot zu reden. Ludwig Erhard, Deutscher Wirtschaftsminister und Bundeskanzler, 1897 – 1977

767. Zank nicht mit einem Schwätzer und leg nicht noch Holz auf das Feuer. Aus der Bibel, Jesus Sirach 8, 3

768. Nach einiger Zeit brachte Kain dem Herrn ein Opfer von den Früchten des Feldes dar; auch Abel brachte eines dar von den Erstlingen seiner Herde und von ihrem Fett. Aus der Bibel, Genesis 4, 3

769. Wie köstlich ist für meinen Gaumen die Verheissung, süsser als Honig für meinen Mund. Aus der Bibel, Psalm 119, 103

770. Die Wege des Herrn sind richtig, und die Gerechten wandeln darauf. Aus der Bibel, Hosea 14, 10

771. Wahrhaftige Worte sind nicht angenehm. Angenehme Worte sind nicht wahr. Lao-tse, chinesischer Philosoph, um 603 - 531 vor Chr.

772. Tu nichts zu Gottes Worten hinzu, dass er dich nicht zur Rechenschaft ziehe und du als Lügner dastehst. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 30, 6

773. Alle Menschen sind Lügner! Robert Trivers, US-amerikanischer Evolutions- und Sozialbiologe, geb. 1943 (Betrug und Selbstbetrug)

774. Der Gerechte freut sich am Herrn und sucht bei ihm Zuflucht. Und es rühmen sich alle Menschen mit redlichem Herzen. Aus der Bibel, Psalmen 64, 11

775. Der Anfang eines jeden Werkes ist das Wort, der Anfang jeder Tat die Überlegung. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 16

776. In Christus ist alles geschaffen, was im Himmel und auf Erden ist, das Sichtbare und das Unsichtbare. Aus der Bibel, 2. Korinther 9, 7

777. Wenn es euch gut geht und ihr euch satt essen könnt, dann gebt acht, dass ihr nicht den Herrn vergesst. Aus der Bibel, 5. Mose 6, 11b + 12a

778. Die Seelen der Gerechten sind in Gottes Hand und keine Qual kann sie berühren. Aus der Bibel, Buch der Weisheit 3, 1,

779. Niemals werde ich dir meine Hilfe entziehen, nie dich im Stich lassen. Aus der Bibel, Josua 1, 5b

780. Ist die Erstlingsgabe vom Teig heilig, so ist es auch der ganze Teig; ist die Wurzel heilig, so sind es auch die Zweige. Aus der Bibel, Römer 11, 16

781. Aufgabe des Couturiers ist es nicht, Mode zu erfinden; er begnügt sich damit, die Wünsche der Leute zu erraten. Jean-Paul Gaultier, französischer Modeschöpfer, geb. 1952

782. Eine Frau soll nicht die Ausrüstung eines Mannes tragen und ein Mann soll kein Frauenkleid anziehen. Aus der Bibel, Deuteronomium 22, 5

783. Alles ist mir erlaubt, aber nichts soll Macht haben über mich. Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 12

784. Sammelt euch nicht Schätze auf der Erde, wo Motte und Frass sie zerstören und wo Diebe durchgraben und stehlen. Aus der Bibel, Matthäus 6, 19

785. Gott sprach: Das Wasser unterhalb des Himmels sammle sich an einem Ort, damit das Trockene sichtbar werde. Das Trockene nannte Gott Land und das angesammelte Wasser nannte er Meer. Aus der Bibel, Genesis/ 1. Buch Mose 1, 9 u. 10

786. Muss ich auch wandern in finsterer Schlucht, ich fürchte kein Unheil; denn du bist bei mir, dein Stock und dein Stab geben mir Zuversicht. Aus der Bibel, Psalm 23, 4

787. Ihr Väter, reizt eure Kinder nicht zum Zorn, sondern ziehet sie auf in der Zucht und Weisung des Herrn. Aus der Bibel, Epheser 6, 4

788. Wie der Tau die Hitze kühlt, so ist ein gutes Wort besser als eine Gabe. Aus der Bibel, Jesus Sirach 18, 16

789. Böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Diebstahl, Unzucht und Verleumdungen machen den Menschen unrein; aber mit ungewaschenen Händen essen macht ihn nicht unrein. Aus der Bibel, Matthäus 15, 19 u. 20

790. Geselle dich nicht zu den Weinsäufern, zu solchen, die im Fleischgenuss schlemmen, denn Säufer und Schlemmer werden arm, Schläfrigkeit kleidet in Lumpen. Aus der Bibel, Sprüche 23, 20

791. Die Wüste und das trockene Land sollen sich freuen, die Steppe soll jubeln und blühen. Sie soll prächtig blühen wie eine Lilie, jubeln soll sie, jubeln und jauchzen. Aus der Bibel, Jesaja 35, 1 u. 2

792. Als Jesus die vielen Menschen sah, stieg er auf einen Berg. Er setzte sich, und seine Jünger traten zu ihm. Dann begann er zu reden und lehrte sie. Er sagte: Selig, die arm sind vor Gott, denn ihnen gehört das Himmelreich. Aus der Bibel, Matthäus 5, 1-3

793. Was nützt es einem Menschen, wenn er die ganze Welt gewinnt, dabei aber sein Leben einbüsst? Um welchen Preis kann ein Mensch sein Leben zurückkaufen? Aus der Bibel, Matthäus 16, 26

794. Drei Dinge helfen, die Mühseligkeiten des Lebens zu tragen: die Hoffnung, der Schlaf und das Lachen. Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724 - 1804

795. Wer arbeitet, dem ist der Schlaf süss, er habe wenig oder viel gegessen; aber die Fülle des Reichen lässt ihn nicht schlafen. Aus der Bibel, Prediger 5, 11

796. Jeder Mensch versucht, nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln, auch auf die Gefahr hin, dabei zu entdecken, dass er noch viel weniger als fast gar nichts weiss. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

797. Der Fremde, der sich bei euch aufhält, soll euch wie ein Einheimischer gelten und du sollst ihn lieben wie dich selbst, denn ihr seid selbst Fremde in Ägypten gewesen. Aus der Bibel, Levitikus/ 3. Buch Mose 19, 34

798. Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen: Segnet die, die euch verfluchen, betet für die, die euch misshandeln. Aus der Bibel, Lukas 6, 27 u. 28

799. Es gibt für den Menschen kein Glück unter der Sonne, es sei denn, er isst und trinkt und freut sich. Das soll ihn begleiten bei seiner Arbeit während der Lebenstage, die Gott ihm unter der Sonne geschenkt hat. Aus der Bibel, Kohelet/Prediger Salomo 8, 15

800. Siehe, ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe; darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben. Aus der Bibel, Matthäus 10, 16

801. Gut ist der Herr zu dem, der auf ihn hofft, zur Seele, die ihn sucht. Aus der Bibel, Klagelieder des Jeremia 3, 25

802. Last uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit. Aus der Bibel, Johannes 8, 12

803. Dein ist der Tag, dein auch die Nacht. Den Mond und die Sonne hast Du bereitet. Aus der Bibel, Psalm 74, 16

804. Woher kommen die Kriege bei euch, woher die Streitigkeiten? Doch nur vom Kampf der Leidenschaften in eurem Innern. Ihr erhaltet nichts, weil ihr nicht bittet. Aus der Bibel, Jakobus 4, 1 u. 2

805. Leite mich in deiner Wahrheit und lehre mich! Denn du bist der Gott, der mir hilft. Aus der Bibel, Psalm 25, 5

806. Meine Träume sind wirklicher als der Mond, als die Dünen, als alles, was um mich ist. Antoine de Saint-Exupéry, Pilot und Schriftsteller, 1900 - 1944

807. Die Wolken beschwert er mit Wasser, und durch das Gewölk bricht sein Licht. Aus der Bibel, Hiob 37, 11

808. Jesus spricht: Viele Propheten und Könige wollten sehen, was ihr seht, und haben es nicht gesehen und wollten hören, was ihr hört, und haben es nicht gehört. Aus der Bibel, Lukas 10, 24

809. Denn unbegreiflich sind die Fügungen des Herrn, verborgen ist den Menschen sein Tun. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 11, 4

810. Herr, du bist gütig und bereit zu verzeihen, für alle, die zu dir rufen, reich an Gnade. Aus der Bibel, Psalmen 86, 5

811. Legt deshalb die Lüge ab und redet untereinander die Wahrheit; denn wir sind als Glieder miteinander verbunden. Aus der Bibel, Epheser 4, 25

812. Jedes Atom oder Molekül bleibt da und formiert sich irgendwie neu. Patrice, Sänger, geb. 1979 (glaubt an ein Leben nach dem Tod - ich auch)

813. Dass wir wieder werden wie die Kinder, ist eine unerfüllbare Forderung. Aber wir können zu verhüten suchen, dass die Kinder werden wie wir. Erich Kästner, deutscher Schriftsteller, 1899 - 1974

814. Was ihr wollt, dass euch die Leute tun, also tut ihnen auch. Aus der Bibel, Lukas 6, 31

815. Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Max Planck, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1858 - 1947

816. Dient einander als gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes, jeder mit der Gabe, die er empfangen hat. Aus der Bibel, 1 Petrus 4, 10

817. Alles Verborgene und alles Offenbare habe ich erkannt: Denn es lehrte mich die Weisheit, die Meisterin aller Dinge. Aus der Bibel, Buch der Weisheit 7, 21

818. Denkt an den Mann, der von den Sündern solchen Widerstand gegen sich erduldet hat; dann werdet ihr nicht ermatten und den Mut nicht verlieren. Aus der Bibel, Hebräer 12, 3

819. Dienet einander, ein Jeglicher mit der Gabe, die er empfangen hat. Aus der Bibel, 1. Petrus 4, 10

820. In der Hand Gottes ruht die Seele allen Lebens und jeden Menschenleibes Geist. Aus der Bibel, Hiob 12, 10

821. So gehe ich vor Gott meinen Weg im Licht der Lebenden. Aus der Bibel,, Psalmen 56, 14

822. Urteilt nicht nach dem Augenschein, sondern urteilt gerecht. Aus der Bibel, Johannes 7, 24

823. Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Aus der Bibel, Römer 15, 7

824. Gut ist der Herr zu dem, der auf ihn hofft, zur Seele, die ihn sucht. Aus der Bibel, Klagelieder des Jeremia 3, 25

825. Freundliche Worte sind wie Wabenhonig, süss für den Gaumen, heilsam für den Leib. Aus der Bibel, Sprichwörter/Sprüche 16, 24

826. Ich sehe die Kirche wie ein Feldlazarett nach einer Schlacht. Man muss einen schwer verwundeten nicht nach Cholesterin und hohem Zucker fragen. Man muss die Wunden heilen. Dann können wir von allem anderen sprechen. Papst Franziskus ( 2013 in einem Interview)

827. Noah wurde der erste Ackerbauer und pflanzte einen Weinberg. Aus der Bibel, Genesis 9, 20

828. Meine Auftritte machen mich glücklich. Ich mache weiter, bis der liebe Gott mir beim Klavierspielen auf die Finger klopft und sagt: Jetzt reicht’s! Paul Kuhn, Bandleader und Jazzvirtuose, 1928 - 2013

829. Der Schmelztiegel ist für Silber da, der Ofen für Gold, die Herzen aber prüft der Herr. Aus der Bibel, Sprichwörter 17, 3

830. Wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, wird euer himmlischer Vater auch euch vergeben. Aus der Bibel, Matthäus 6, 14

831. Mein Sohn, bei all deinem Tun bleibe bescheiden und du wirst mehr geliebt werden als einer, der Gaben verteilt. Je grösser du bist, umso mehr bescheide dich, dann wirst du Gnade finden bei Gott. Aus der Bibel, Jesus Sirach 3, 17 u. 18

832. Wirf deine Sorgen auf den Herrn, er hält dich aufrecht! Er lässt den Gerechten niemals wanken. Aus der Bibel, Psalm 55, 23

833. Unser Herrgott hat die Erde für alle erschaffen, nicht nur für Kaiser, Könige und andere Krösusse! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

834. Gott ist unsere Zuflucht und Stärke, ein bewährter Helfer in Zeiten der Not. Aus der Bibel, Psalm 46, 2

835. Und wer wird euch Böses zufügen, wenn ihr euch voll Eifer um das Gute bemüht? Aus der Bibel, 1 Petrus 3, 13

836. Je nach der Macht eines Menschen wütet sein Zorn, je nach dem Reichtum steigert er seine Wut. Aus der Bibel, Jesus Sirach 28, 10

837. Die Führer der Kirche waren oft narzisstisch, von Höflingen umschmeichelt und zum Üblen angestachelt. Der Hof ist die Lepra des Papsttums. Franziskus, Papst (Okt. 2013)

838. Wer seine Frau liebt, liebt sich selbst. Aus der Bibel, Epheser 5, 28

839. Denn es ist kein guter Baum, der faule Frucht trage, und kein fauler Baum, der gute Frucht trägt. Aus der Bibel, Lukas 6, 43

840. Euch, die ihr mir zuhört, sage ich: Liebt eure Feinde; tut denen Gutes, die euch hassen. Aus der Bibel, Lukas 6, 27

841. Lasst euch durch den Zorn nicht zur Sünde hinreissen! Die Sonne soll über eurem Zorn nicht untergehen. Aus der Bibel, Epheser 4, 26

842. Ruf mich an am Tag der Not; dann rette ich dich und du wirst mich ehren. Aus der Bibel, Psalm 50, 15

843. Ihr selbst wisst genau, dass der Tag des Herrn kommt wie ein Dieb in der Nacht. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher 5, 2

844. Wird dem Gerechten vergolten auf der Erde, dann erst recht dem Frevler und Sünder. Aus der Bibel, Sprichwörter 11, 31

845. Das Wissen ist für den Gebildeten ein stärkerer Schutz als zehn Machthaber zusammen, die in der Stadt geherrscht haben. Aus der Bibel, Kohelet 7, 19

846. Gelobt sei der Herr, der mein Fels ist, der meine Hände den Kampf gelehrt hat, meine Finger den Krieg. Aus der Bibel, Psalmen 144, 1

847. Jesus spricht: Die Ernte ist gross, aber wenige sind der Arbeiter. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende. Aus der Bibel Matthäus 9, 37 - 38

848. Denn des Menschen Zorn tut nicht, was vor Gott recht ist. Aus der Bibel, Jakobus 1, 20

849. Ich öffne meinen Mund und sage von ihr: Erwerbt euch Weisheit, es kostet nichts. Aus der Bibel, Jesus Sirach 51, 25

850. Jesus spricht: Denn der Menschensohn ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist. Aus der Bibel, Lukas 19, 10

851. Mit Morddrohungen gegen eine Familie, die ein “schwarzes Schaf” in ihrer Mitte hat, ist das Mass an Respektlosigkeit vor dem Leben, voll. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

852. Richtet nicht, dann werdet auch ihr nicht gerichtet werden. Verurteilt nicht, dann werdet auch ihr nicht verurteilt werden. Aus der Bibel, Lukas 6, 37

853. Gott, der Herr, liess aus dem Ackerboden allerlei Bäume wachsen, verlockend anzusehen und mit köstlichen Früchten, in der Mitte des Gartens aber den Baum des Lebens und den Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen. Aus der Bibel, Genesis 2, 9

854. Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht. Aus der Bibel, Josua 1, 5b

855. Und Gott, der Herr, nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten von Eden, damit er ihn bebaue und bewahre. Aus der Bibel, Genesis/ 1. Mose 2, 15

856. Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd. Wilhelm II. deutscher Kaiser, 1859 - 1941

857. Betritt nicht den Pfad der Frevler, beschreite nicht den Weg der Bösen. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 4, 14

858. Ein Baum hat Hoffnung, wenn er schon abgehauen ist, dass er sich wieder erneue, und seine Schösslinge hören nicht auf. Aus der Bibel, Hiob 14, 7

859. Besser das Wenige, das der Gerechte besitzt, als der Überfluss vieler Frevler. Aus der Bibel, Psalm 37,16

860. Niemand verachte deine Jugend; sondern sei ein Vorbild den Gläubigen im Wort, im Wandel, in der Liebe, im Geist, im Glauben, in der Keuschheit. Aus der Bibel, Timotheus 4, 12

861. Jedem aber wird die Offenbarung des Geistes geschenkt, damit sie anderen nützt. Aus der Bibel, 1. Korinther 12, 7

862. Mag Krieg gegen mich toben: Ich bleibe dennoch voll Zuversicht. Aus der Bibel, Psalmen 27, 3

863. Da sah ich einen Stern, der vom Himmel auf die Erde gefallen war; ihm wurde der Schlüssel zu dem Schacht gegeben, der in den Abgrund führt. Aus der Bibel, Offenbarung 9, 1

864. Seht zu, das keiner dem anderen Böses mit Bösem vergilt, sondern bemüht euch immer, einander und allen Gutes zu tun. Aus der Bibel, 1. Thessalonicher 5, 15

865. Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird. Aus der Bibel, Sprüche 16, 31

866. Ihr seid das Licht der Welt. Es kann die Stadt, die auf einem Berge liegt, nicht verborgen sein. Aus der Bibel, Matthäus 5, 14

867. Der Herr wird deinen Fuss nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht. Aus der Bibel, Matthäus 5, 44

868. Herr, tu mir mein Ende kund und die Zahl meiner Tage! Lass mich erkennen, wie sehr ich vergänglich bin. Du machtest meine Tage nur eine Spanne lang, meine Lebenszeit ist vor dir wie ein nichts. Aus der Bibel, Psalm 9, 5 u. 6

869. Wer sich fest hält, hält den Wind fest und seine Hand greift nach Öl. Aus der Bibel, Zweite salomonische Spruchsammlung 27, 1

870. Wir haben keine Zeit für Sterbende in unserer Gesellschaft, ausser in den wenigen Hospizen. Christiane zu Salm, Medienprofi, geb. 1966 (zog sich aus der Medienbranche zurück und machte eine Ausbildung zur Sterbebegleiterin)

871. Seht wie gross die Liebe ist, die der Vater uns geschenkt hat; Wir heissen Kinder Gottes und wir sind es. Aus der Bibel, 1. Johannes 3, 1

872. Ein Optimist ist jemand, der glaubt, die Zukunft sei ungewiss. Paul Löwinger, österreichischer Volksschauspieler, 1904 - 1988

873. Du hast die Erde auf Pfeiler gegründet; in alle Ewigkeit wird sie nicht wanken. Aus der Bibel, Psalmen 104, 5

874. Die Seele lebt ohne Kopf und Bauch. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

875. Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. Er lässt deinen Fuss nicht wanken; er, der dich behütet, schläft nicht. Aus der Bibel, Psalm 121, 2 u. 3

876. Rede nicht vor den Ohren eines Törichten, denn er missachtet deine klugen Worte. Aus der Bibel, Sprichwörter 23, 9

877. Du lässt die Quellen hervorsprudeln in den Tälern, sie eilen zwischen den Bergen dahin. Allen Tieren des Feldes spenden sie Trank, die Wildesel stillen ihren Durst daran. Aus der Bibel, Psalm 104, 10 u. 11

878. Doch durch den Neid des Teufels kam der Tod in die Welt und ihn erfahren alle, die ihm angehören. Aus der Bibel, Weisheit 2, 24

879. Dieter Hildebrandt kann nun, stellvertretend für alle anderen Verblichenen seiner Kategorie, dieses hirn- und sinnlose Tun und Treiben auf unserer Mutter Erde aus einer höheren Ebene betrachten, ohne dass er jegliche irdische Wertung und Gewichtung beachten müsste. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

880. Der Gerechte isst, dass seine Seele satt wird; der Gottlosen Bauch aber hat nimmer genug. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 13, 25

881. Jeder Mensch soll schnell bereit sein zu hören, aber zurückhaltend im Reden und nicht schnell zum Zorn bereit. Aus der Bibel, Jakobus 1, 20

882. Wer mit den Augen zwinkert, sinnt auf Tücke; wer die Lippen verzieht, hat das Böse schon vollbracht. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 16, 30

883. Wer auf den Herrn vertraut, steht fest wie der Zionsberg, der niemals wankt, der ewig bleibt. Aus der Bibel, Psalmen 125, 1

884. Wer den Nächsten verächtlich macht, ist ohne Verstand, doch ein kluger Mensch schweigt. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 11, 12

885. Bäume sind Heiligtümer. Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiss, der erfährt die Wahrheit. Sie predigen nicht Lehren und Rezepte, sie predigen, um das einzelne unbekümmert, das Urgesetz des Lebens. Hermann Hesse, deutscher Schriftsteller, 1877 - 1962

886. So ist auch die Zunge nur ein kleines Körperglied und rühmt sich doch grosser Dinge. Und wie klein kann ein Feuer sein, das einen grossen Wald in Brand steckt. Aus der Bibel, Jakobus 3, 5

887. Mein Sohn, bei Krankheit säume nicht, bete zu Gott; denn er macht gesund. Lass ab vom Bösen, mach deine Hände rechtschaffen, reinige dein Herz von allen Sünden. Aus der Bibel, Jersus Sirach 38, 9 u. 10

888. Jesus spricht: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger. Aus der Bibel, Johannes 8, 31

889. Jeder Ratgeber weist mit der Hand in die Richtung, doch mancher rät einen Weg zum eigenen Vorteil. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 7

890. Du bist mein Schutz, bewahrst mich vor Not; du rettest mich und hüllst mich in Jubel. Aus der Bibel, Psalmen 32, 7

891. Wer sich segnet im Land, wird sich Segen wünschen von Gott, dem Gerechten, und wer schwört im Land, wird schwören bei Gott, dem Getreuen. Aus der Bibel, Jesaja 65, 16

892. In Demut achte einer den anderen. Aus der Bibel, Philipper 2, 3

893. Das Gesetz aber hat nichts mit dem Glauben zu tun, sondern es gilt: Wer die Gebote erfüllt, wird durch sie leben. Aus der Bibel, Galater 3, 12

894. Belügt einander nicht, denn ihr habt den alten Menschen mit seinen Taten abgelegt. Aus der Bibel, Kolosser 3, 9

895. Wohl dem Mann, der Weisheit gefunden, dem Mann, der Einsicht gewonnen hat. Aus der Bibel, Sprichwörter 3, 13

896. Herr, behüte mich wie einen Augapfel in einem Auge. Aus der Bibel, 1. Korinther 13, 2

897. Der Papst-Rücktritt war für mich das wichtigste Ereignis des gesamten Jahres. Das war ein absolut grossartiger Abgang. Harald Schmidt, Entertainer und Katholik, geb. 1957 (für ihn ist es der eindeutige Favorit in seinem Rückblick auf 2013)

8. Schon viele sind durch Unmässigkeit verstorben, wer sich aber beherrscht, verlängert sein Leben. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 31

899. Gott setzte die Lichter an das Himmelsgewölbe, damit sie über die Erde hin leuchten, über Tag und Nacht herrschen und das Licht von der Finsternis scheiden. Aus der Bibel, Genesis 1, 17

900. Früher wollten die Leute in den Himmel, heute ins Fernsehen. Rainhard Fendrich, österreichischer Liedermacher, geb. 1955

901. Rühme dich nicht des morgigen Tages, denn du weisst nicht was der Tag gebiert. Aus der Bibel, Sprüche Salomos 27, 1

902. Franziskus erinnert daran, was wirklich sozial ist. Die Linke nimmt die Papst-Botschaft ernst. Sahra Wagenknecht, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, geb. 1969

903. Ich habe, glaube ich, die Zwischenstufe zwischen Tier und Homo sapiens gefunden. Wir sind es. Konrad Lorenz, österreichischer Zoologe und Verhaltensforscher, 1903 - 1989

904. Jesus spricht: Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr Durst haben. Aus der Bibel, Johannes 4, 14

905. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der Herr aber sieht das Herz an. Aus der Bibel, Psalm 94, 19

906. Gehe abends mit dem Gedanken an das Positive des Tages zu Bett. Stehe morgens auf und danke Gott für den Tag, den er dir anbietet und bitte um Kraft und das Verständnis, Primäres von Sekundärem zu unterscheiden. Teresita Kern, Frau vom biofranz, geb. 1947

907. Ich finde diesen Mann unglaublich faszinierend und ich habe mir auch schon überlegt, ob ich gerade wegen ihm wieder in die Kirche eintrete. Harald Krassnitzer, Tatort-Kommissar, geb. 1960 (er ist hin und weg von Papst Franziskus)

908. In Deutschland feiern wir lieber weisse als grüne Weihnachten, in Hongkong feiern mehr Gelbe als Weisse Weihnachten, in Afrika feiern viele Farbige Weihnachten und nur wenige Weisse grüne Weihnachten. Vico von Bülow, alias “Loriot”, deutscher Satiriker, Autor und Zeichner, 1923 - 2011Ges

909. So zog auch Joseph von der Stadt Nazaret in Galiläa hinauf nach Judäa in die Stadt Davids, die Bethlehem heisst; denn er war aus dem Haus und Geschlecht Davids. Aus der Bibel, Lukas 2, 4

910. Weihnachten ist die grosse Zeit des Zuviel. James Henry Leigh Hunt, englischer Essayist, 1784 - 1859

911. Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr grosser Freude erfüllt. Sie gingen in das Haus und sahen das Kind und Maria, seine Mutter; da fielen sie nieder und huldigten ihm. Dann holten sie ihre Schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar. Aus der Bibel, Matthäus 2, 10-11

912. Wie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht dorthin zurückkehrt, sondern die Erde tränkt und fruchtbar macht, so ist es auch mit dem Wort aus meinem Mund: Es kehrt nicht leer zu mir zurück, sondern bewirkt das, was ich will und erreicht das, wozu ich es ausgesandt habe. Aus der Bibel, Jesaja 55, 10 u. 11

913. Die Männer sind verpflichtet, ihre Frauen so zu lieben wie ihren eigenen Leib. Wer seine Frau liebt, liebt sich selbst. Aus der Bibel, Epheser 5, 28

914. Neid ist die Eifersucht darüber, dass sich Gott auch mit anderen Menschen ausser uns beschäftigt. Ernst R. Hauschka, deitscher Aphoristiker, geb. 1926

915. Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern das ewige Leben hat. Aus der Bibel, Johannes 3, 16

916. Wenn wir sagen, dass wir keine Sünden haben, führen wir uns selbst in die Irre und die Wahrheit ist nicht in uns. Aus der Bibel, Johannes 1, 1

917. Der Herr ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist die Kraft meines Lebens: Vor wem sollte mir bangen? Aus der Bibel, Psalm 27, 1

918. Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist, und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott. Aus der Bibel, Micha 6, 8

919. Jesus spricht: Nein, wenn du ein Essen gibst, dann lade Arme, Krüppel, Lahme und Blinde ein. Aus der Bibel, Lukas 14, 13

920. Man glaubt gar nicht, wieviel gedruckt wird, ohne dass es jemals gelesen wird. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

921. Im Übrigen soll jeder so leben, wie der Herr es ihm zugemessen, wie Gottes Ruf ihn getroffen hat. Aus der Bibel, 1. Korinther 7, 17

922. Als ich den Herrn suchte, antwortete er mir und errettete mich aus aller meiner Furcht. Aus der Bibel, Psalm 34, 5

923. Im Grunde bewegen nur zwei Fragen die Menschheit: Wie hat alles angefangen und wie wird alles enden? Stephen Hawking, englischer Physiker, geb. 1942

924. Das Reich Gottes ist wie der Sauerteig, den eine Frau unter einen grossen Trog Mehl mischte, bis das Ganze durchsäuert war. Aus der Bibel, Lukas 13, 21

925. Man kann nichts wegnehmen und nichts hinzutun, unmöglich ist es, die Wunder des Herrn zu ergründen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 18, 6

926. Alle Regierungen fordern blinden Glauben, sogar die göttliche. Friedrich Hebbel, deutscher Dichter, 1813 - 1863

927. Bei allem, was ihr tut, lasst euch von der Liebe leiten. Aus der Bibel, 1. Korinther 16, 14

928. Es gibt Dinge, die man bereut, ehe man sie tut. Und man tut sie doch. Friedrich Hebbel, deutscher Dichter, 1813 - 1863

929. Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels, vom Anfang bis ans Ende der Zeiten. Aus der Bibel, 1. Chronik 16, 36

930. Der Herr blickt herab vom Himmel, er sieht auf alle Menschen. Aus der Bibel, Psalm 33, 13

931. Denn Gott hat den Tod nicht gemacht und hat keine Freude am Untergang der Lebenden. Aus der Bibel, Weisheit 1, 13

932. Über eure Lippen komme kein böses Wort, sondern nur ein gutes, das den, der es braucht, stärkt, und dem, der es hört, Nutzen bringt. Aus der Bibel, Epheser 4, 29

933. Den Schaden meines Volkes möchten sie leichthin heilen, indem sie rufen: Heil, Heil! Aber kein Heil ist da. Aus der Bibel, Jeremia 6, 14

934. Dies ist der Tag, den der Herr macht ; lasst uns freuen und fröhlich an ihm sein. Aus der Bibel, Lukas 1, 46 + 47a

935. Und wenn ich meine Habe verschenkte und wenn ich meinen Leib dem Feuer übergäbe, hätte aber die Liebe nicht, nützte es mir nichts. Aus der Bibel, Korinther 13, 3

936. Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 19

937. Ich glaube an Aliens. Katy Perry, US-Sängerin, geb. 1984 (kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass es nur auf der Erde Lebewesen gibt)

938. Herr, wie zahlreich sind meine Bedränger, so viele stehen gegen mich auf. Du aber Herr, bist ein Schild für mich, du bist meine Ehre und richtest mich auf. Aus der Bibel, Psalm 3, 2 u. 4

939. Wer einen Propheten aufnimmt, weil es ein Prophet ist, wird den Lohn eines Propheten erhalten. Aus der Bibel, Matthäus 10, 41

940. Die Gottesfurcht ist Ruhm und Ehre, Hoheit ist sie und eine prächtige Krone. Aus der Bibel, Jesus Sirach 1, 11

941. Darum nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Aus der Bibel, Philipper 2, 3b

942. Gott hat den Menschen zur Unvergänglichkeit erschaffen und ihn zum Bild seines eigenen Wesens gemacht. Aus der Bibel,  Weisheit 2, 23

943. Gott der Herr hatte es auf die Erde noch nicht regnen lassen und es gab noch keinen Menschen, der den Ackerboden bestellte; aber Feuchtigkeit stieg aus der Erde auf und tränkte die ganze Fläche des Ackerbodens. Aus der Bibel. 1. Buch Mose/Genesis 2, 5 u. 6

944. Liebe bedeutet nicht Glück. Die Ehe kann die Hölle sein. Und ein Ort der Freude. Yasmina Reza, französische Autorin, geb. 1959 (“Der Gott des Gemetzels”, blickt skeptisch auf lebenslange Partnerschaften)

945. Jesus Christus spricht: Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran. Denn Menschen wie ihnen gehört das Reich Gottes. Aus der Bibel, Markus 10, 14

946. Gelbe Engel und Politbarometer haben eines gemeinsam: Sie werden von unabhängigen Instituten (die von der Luft und von der Liebe leben) glaubwürdig erstellt und sind vom gemeinen  Leser nachprüfbar. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

947. Der Herr hat die Knüppel der Frevler zerbrochen, den Stock der Tyrannen. Aus der Bibel, Jesaja 14, 5

948. Sauft euch nicht voll Wein, woraus ein unordentliches Wesen folgt, sondern lasst euch vom Geist erfüllen. Aus der Bibel, Epheser 5, 18

949. Da trat Petrus zu Jesus und fragte: Herr, wie oft muss ich meinem Bruder vergeben, wenn er sich gegen mich versündigt? - Jesus sagte zu ihm: nicht siebenmal, sondern siebenundsiebzigmal. Aus der Bibel, Matthäus 18, 21 u. 22

950. Unser Körper ist viel belastbarer als wir glauben. Matthew McConaughhy, US-Schauspieler, geb. 1969 (der für eine Rolle, in der er einen Aidskranken spielt, in vier Monaten 23 kg abgenommen hat)

951. Ein Knecht des Herrn soll nicht streiten, sondern zu allen freundlich sein. Aus der Bibel, 2. Timotheus 2, 24

952. Sprich mit deinem Nachbarn, ehe du ihm Vorwürfe machst. Aus der Bibel, Jesus Sirach 19, 14

953. Das ganze Gesetz ist in einem Wort zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Aus der Bibel, Galater, 5, 14

954. Dann sprach Gott: Lichter sollen am Himmelsgewölbe sein, um Tag und Nacht zu scheiden. Aus der Bibel, Genesis 1, 14

955. Seid untereinander freundlich und herzlich und vergebt einer dem anderen, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus. Aus der Bibel, Epheser 4, 32

956. Luther erschütterte Deutschland - aber Francis Drake beruhigte es wieder: Er gab uns die Kartoffel. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

957. Das Trachten des Toren ist Sünde, der Zuchtlose ist den Menschen ein Gräuel. Aus der Bibel, Sprichwörter 24, 9

958. Ärgert dich dein Auge, so reiss es aus, ärgert dich deine Hand, so hau sie ab, ärgert dich deine Zunge, so schneid sie ab, und ärgert dich deine Vernunft, so werde katholisch. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

959. Ihr sollt euer Kopfhaar nicht rundum abschneiden. Du sollst deinen Bart nicht stutzen. Aus der Bibel, Levitikus 19, 27

960. Du aber befiehl den Israeliten, dass sie dir reines Öl aus gestossenen Oliven für den Leuchter liefern, damit immer Licht brennt. Aus der Bibel, 2. Mose (Exodus) 27, 20

961. Mit jeder Art von Handwerk, das mit dem Herzen gemacht wird, ist man nahe an Gott. Maite Kelly, Sängerin, geb. 1979 (ist eine gläubige Christin)

962. Legt deshalb die Lüge ab und redet untereinander die Wahrheit; denn wir sind als Glieder miteinander verbunden. Aus der Bibel, Epheser 4, 25

963. Vor der Schlinge, die sie mir legten, bewahre mich, vor den Fallen derer, die Unrecht tun. Aus der Bibel, Psalmen 141, 9

964. Es ist immer schwierig, über den Wert politischer Ziele zu urteilen, wenn deren Erreichung noch in weiter Ferne liegt. Ich glaube daher, dass man eine politische Bewegung nie nach seinen Zielen beurteilen darf, die sie laut verkündet und vielleicht auch wirklich anstrebt, sondern nur nach den Mitteln, die sie zu ihrer Verwirklichung einsetzt. Werner Heisenberg, deutscher Physiker, 1901 - 1976

965. Das Reich Gottes kommt nicht so, dass man es an äusseren Zeichen erkennen könnte. Aus der Bibel, Lukas 17, 20

966. Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftut, zu dem werde ich hinein gehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir. Aus der Bibel, Offenbarung 3, 20

967. Ich singe von den Erlebnissen, die alle Menschen durchmachen, egal, welchem Geschlecht, welcher Nationalität oder Religion sie angehören. James Blunt, britischer Popsänger, geb. 1974 (der kein Star sein will)

968. Wer im Sommer sammelt, ist ein kluger Mensch; in Schande gerät, wer zur Erntezeit schläft. Aus der Bibel, Sprichwörter 10, 5

969. Behüte mich Herr, vor den Händen der Frevler, vor gewalttätigen Leuten schütze mich, die darauf sinnen, mich zu Boden zu werfen. Aus der Bibel, Psalmen 140, 5

970. Der Herr ist den zerbrochenen Herzen nahe; er hilft denen auf, die zerknirscht sind. Aus der Bibel, Psalm 34, 19

971. Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Aus der Bibel, Johannes 3, 16

972. Die grösste Illusion: meinen, keine zu haben. Jean Lecanuet, französischer Politiker, 1920 - 1993

973. Achte auf den Frommen und schau auf den Redlichen! Denn Zukunft hat der Mann des Friedens. Aus der Bibel, Psalm 37, 37

974. Er aber, Johannes, hatte seine Kleidung von Kamelhaaren und einen ledernen Gürtel um seine Lenden; seine Speise aber war Heuschrecken und wilder Honig. Aus der Bibel, Matthäus 3, 4

975. Und er wird richten zwischen den Nationen und Recht sprechen vielen Völkern. Und sie werden ihre Schwerter zu Pflugmessern schmieden, und ihre Speere zu Winzermessern; nicht wird Nation wider Nation das Schwert erheben, und sie werden den Krieg nicht mehr lernen. Aus der Bibel, Jesaja 2, 4

976. Die Güte eines Menschen kommt ihm selbst zugute; der Hartherzige schneidet sich ins eigene Fleisch. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 11, 17

977. Hier ist nicht Jude noch Grieche, hier ist nicht Sklave noch Freier, hier ist nicht Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Christus Jesus. Aus der Bibel, Galater 3, 28

978. Wer Gott liebt, ist wie ein Baum, der an Wasserbächen gepflanzt ist, der zur rechten Zeit seine Frucht bringt und dessen Blätter nicht welken. Und alles, was er tut, gelingt. Aus der Bibel, Psalm 1, 3

979. Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. Aus der Bibel, Psalmen 121, 2

980. Im Schweisse deines Angesichtes sollst du dein Brot essen, bis du zurückkehrst zum Ackerboden; von ihm bist du ja genommen. Denn Staub bist du, zum Staub musst du zurück. Aus der Bibel, Genesis / 1. Buch Mose 3, 19

981. Im Schweisse deines Angesichtes sollst du dein Brot essen - oder einfacher: Man esse, bis dass man schwitzt. Nicht aus der Bibel

982. Weh denen, die auf ihrem Lager Unheil planen und Böses ersinnen. Aus der Bibel, Micha 2, 1

983. Dann sprach Gott: Ein Gewölbe entstehe mitten im Wasser und scheide Wasser von Wasser. Aus der Bibel, Genesis 1, 6

984. Barmherzig und gnädig ist der Herr; geduldig und von grosser Güte. Aus der Bibel, Psalm 103, 8

985. Heute, da der Arzt an die Stelle des Priesters getreten ist und, dank des blinden Glaubens an ihn, der den weitaus kritischeren Glauben an den Pfarrer abgelöst hat, mit dem Parlament und der Presse praktisch tun kann, was er will, hat der Zwang, die Arzneien des Arztes einzunehmen, so giftig sie auch sein mögen, ein Ausmass erreicht, das die Inquisition entsetzt und Erzbischof Laud fassungslos gemacht hätte. Unsere Leichtgläubigkeit ist krasser als die des Mittelalters, weil der Priester kein so unmittelbares pekuniäres Interesse an unseren Sünden hatte wie der Arzt an unseren Krankheiten. George Bernhard Shaw, 1856-1950, irischer Dramatiker

986. Sie sind dahingefahren wie die Rohrschiffe, wie ein Adler fliegt zur Speise. Aus der Bibel, Hiob 9, 26

987. Alles ist mir erlaubt - aber nicht alles nützt mir. Alles ist mir erlaubt, aber nichts soll Macht haben über mich. Aus der Bibel, 1. Korinther 6, 12

988. Nehmt nichts mit auf den Weg, keinen Wanderstab und keine Vorratstasche, kein Brot, kein Geld und kein zweites Hemd. Aus der Bibel, Lukas 9, 3

989. Du sollst dir kein Gottesbild machen und keine Darstellung von irgend etwas am Himmel droben, auf der Erde unten oder im Wasser unter der Erde. Aus der Bibel, Exodus / 2. Buch Mose 20, 4

990. Jesus spricht: , Und das Wort, das ihr hört, stammt nicht von mir, sondern vom Vater, der mich gesandt hat. Aus der Bibel, Johannes 14, 24

991. Der Herr war mit Josef, und was er tat, dazu gab der Herr Glück. Aus der Bibel, Genesis / 1.Mose 39, 23

992. Hoch lebe die Liebe, der Leichtsinn, der Suff, der uneheliche Beischlaf, der Papst und das Puff. Nicht aus der Bibel

993. Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean. Isaac Newton, englischer Physiker, 1642 - 1726

994. Wer fest auf den Herrn vertraut, steht fest wie der Zionsberg, der niemals wankt, der ewig bleibt. Aus der Bibel, Psalmen 125, 1

995. Selig  die Knechte, die der Herr wach findet, wenn er kommt. Aus der Bibel, Lukas 12, 37

996. Da hat es einer, bewaffnet mit höchster Intelligenz und geistiger Grösse, ohne Zuhilfenahme von ausgefahrenen Ellenbogen, geschafft, sich vom kleinen demütigen Messdiener mit Gottes Hilfe zum Oberhirten hochzudienen. Da kommen Kleingläubige auf die Idee, Presseleute anzuheuern, um sich an seiner zu gross geratenen Badewanne aufzugeilen um ihn am Ende als Paradiesvogel oder Emporkömmling zu bezeichnen. Neid und gesunder Menschenverstand liegen eben doch nahe beieinander ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

997. Denn die Weisheit hat den Mund der Stummen geöffnet und die Zungen der Unmündigen hat sie beredt gemacht. Aus der Bibel, Weisheit 10, 21

998. Ein fröhliches Herz macht das Gesicht heiter, Kummer im Herzen bedrückt das Gemüt. Aus der Bibel, Sprichwörter 15, 13

999. Wie die Sonne aufstrahlt in den Höhen, so die Schönheit einer guten Frau als Schmuck ihres Hauses. Aus der Bibel, Jesus Sirach 26, 16

1000. Und die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt. Und wenige sind ihrer, die ihn finden. Aus der Bibel, Matthäus 7, 14

1001. Das Gewissen des Menschen gibt ihm bessere Auskunft als sieben Wächter auf der Warte. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 14

1002. Stellt euch an die Wege und haltet Ausschau, fragt nach den Pfaden der Vorzeit. Fragt, wo der Weg zum Guten liegt, geht auf ihm, so werdet ihr Ruhe finden für eure Seele. Aus der Bibel, Jeremia 6, 16

1003. Jesus antwortete ihnen: Ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, der wird nie mehr hungern, und wer an mich glaubt, wird nie wieder Durst haben. Aus der Bibel, Johannes 6, 35

1004. Der Herr hat die Erde mit Weisheit gegründet und mit Einsicht den Himmel befestigt. Durch sein Wissen brechen die tiefen Quellen hervor und träufeln die Wolken den Tau herab. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 3, 19 u. 20

1005. Wir aber erwarten die erhoffte Gerechtigkeit kraft des Geistes und aufgrund des Glaubens. Aus der Bibel, Galater 5, 5

1006. Gott, der Herr, vernichtet den Tod für immer. Er wischt die Tränen ab von jedem Gesicht. Aus der Bibel, Jesaja 25, 8

1007. Wir erraten kaum, was auf der Erde vorgeht, und finden nur mit Mühe, was doch auf der Hand liegt; wer kann dann ergründen, was im Himmel ist? Aus der Bibel, Weisheit 9, 16

1008. Schnell errafftes Gut schwindet schnell, wer Stück für Stück sammelt, wird reich. Aus der Bibel, Sprichwörter 13, 11

1009. Gewiss geht in die Irre, wer Böses plant; Liebe und Treue erlangt, wer Gutes plant. Aus der Bibel, Sprichwörter 14, 22

1010. Die Türen stehen offen, auch für George Clooney. Georg Gänswein, Protokoll-Chef des Vatikan, geb. 1956 (hätte nichts gegen ein Treffen mit Hollywood-Star Clooney einzuwenden. Man nennt Gänswein ja auch den “Clooney des Vatikan”)

1011. Wer Ostern kennt, kann nicht verzweifeln. Dietrich Bonhoeffer, evangelischer Theologe und NS-Widerstandskämpfer, 1906 - 1945

1012. Jesus Christus: Ich bin die Auferstehung und das Leben, wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt. Aus der Bibel, Johannes 11, 25

1013. Wohl oder übel, wir sollten anfangen, kleinere Brötchen zu backen, bevor uns auf der Zielgeraden der Dampf ausgeht. Joachim Fuchsberger, Schauspieler und Moderator, geb. 1926 (wirft den deutschen Politikern Grossmannssucht vor. Viele scheinen zu glauben, die Bundesrepublik sei eine Weltmacht)

1014. Nur wie ein Schatten geht der Mensch einher; um ein Nichts macht er Lärm. Aus der Bibel, Psalm 39, 7

1015. Kannst du den Leviatan fangen mit der Angel und seine Zunge mit einer Fangschnur fassen? Lege deine Hand an ihn. An den Kampf wirst du denken und es nicht wieder tun. Aus der Bibel, Hiob 40, 25 u. 32

1016. Wenn du ein neues Haus baust, sollst du um die Dachterrasse eine Brüstung ziehen. Du sollst nicht dadurch, dass jemand herunterfällt, Blutschuld auf dein Haus legen. Aus der Bibel, 5. Buch Mose / Deuteronomium 22, 8

1017. So gehe hin und iss dein Brot mit Freunden, trink deinen Wein mit gutem Mut; denn dein Werk gefällt Gott. Aus der Bibel, Prediger 9, 7

1018. Eine sanfte Antwort wendet den Grimm ab, ein verletzendes Wort aber reizt zum Zorn. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 15, 1

1019. Sei nicht schnell, dich zu ärgern; denn Ärger ruht im Herzen des Toren. Aus der Bibel, Prediger Salomo, Kohelet 7, 9

1020. Mancher Erfolg wird dem Menschen zum Schaden, mancher Gewinn wird zum Verlust. Aus der Bibel, Jesus Sirach 20, 9

1021. Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht? Aus der Bibel, Lukas 6, 41

1022. Der Weise höre und vermehre sein Wissen, der Verständige lerne kluge Führung. Aus der Bibel, Sprichwörter 1, 5

1023. Jesus spricht: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht. Aus der Bibel, Johannes 12, 24

1024. Danket dem Herrn, denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. Aus der Bibel, Psalm 106, 1

1025. Wer misst das Meer mit der hohlen Hand? Wer kann mit der ausgespannten Hand den Himmel vermessen? Aus der Bibel, Jesaja 40, 12

1026. Den Redlichen erstrahlt im Finstern ein Licht: der Gnädige, Barmherzige und Gerechte. Aus der Bibel, Psalmen 112, 4

1027. Ich glaube an die Deutschen. Die haben Nerven wie Stahl. Rod Stewart, britischer Musiker und Fussball-Fan, geb. 1944 (sieht gute Chancen für Deutschland bei der Fussball-WM in Brasilien 2014)

1028. Überschätz dich nicht vor dem Volk, bedenk, dass der Zorn nicht ausbleibt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 7, 16

1029. Der Mensch gleicht einem Hauch, seine Tage sind wie ein flüchtiger Schatten. Aus der Bibel, Psalmen 114, 4

1030. Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Aus der Bibel 3. Mose 19, 18 und Matthäus 22, 39 b

1031. Mancher schweigt, weil er keine Antwort weiss, mancher schweigt, weil er die rechte Zeit beachtet. Aus der Bibel, Jesus Sirach 20, 6

1032. Wer auf seinen Reichtum vertraut, der fällt, die Gerechten aber sprossen wie grünes Laub. Aus der Bibel, Sprichwörter 11, 28

1033. So spricht der Herr: Zur Zeit der Gnade will ich dich erhören, am Tag der Rettung dir helfen. Aus der Bibel, Jesaja 49, 8

1034. Mancher teilt aus und bekommt  immer mehr, ein anderer kargt übers Mass und wird doch ärmer. Aus der Bibel, Sprichwörter 11, 24

1035. Wer meint, er diene Gott, aber seine Zunge nicht im Zaum hält, der betrügt sich selbst und sein Gottesdienst ist wertlos. Aus der Bibel, Jakobus 1, 26

1036. Ich bin bei dir, dass ich dir helfe und dich errette, spricht der Herr. Aus der Bibel, Hebräer 10, 23

1037. Wenn aber der Geist aus der Höhe über uns ausgegossen wird, dann wird die Wüste zum Garten, und der Garten wird zu einem Wald. Aus der Bibel, Jesaja 32, 15

1038. Haus und Habe sind das Erbe der Väter, doch eine verständige Frau kommt vom Herrn. Aus der Bibel, Sprichwörter 19, 14

1039. Es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird, und nichts Geheimes, das nicht bekannt wird und an den Tag kommt. Aus der Bibel, Lukas 8, 17

1040. Der Unerfahrene traut jedem Wort, der Kluge achtet auf seinen Schritt. Aus der Bibel, Sprichwörter 14, 15

1041. Die Redlichen leitet ihre Lauterkeit, die Verräter richtet ihre Falschheit zugrunde. Aus der Bibel, Sprichwörter 11, 3

1042. Und er sprach zu ihm: Stehe auf, gehe hin; dein Glaube hat dir geholfen. Aus der Bibel, Lukas 17, 19

1043. Gott habe ich mehrmals abgelehnt, auch als Rolle. Ian McKellen, britischer Schauspieler, geb. 1940

1044. Wende dein Ohr zu mir, erhöre mich, Herr! Denn ich bin arm und gebeugt. Aus der Bibel, Psalmen 86, 1

1045. Antworte dem Toren nicht, wie es eine Dummheit verdient, damit nicht auch du ihm gleich wirst. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 26, 4

1046. Pilgern war ich nicht. Aber ich gehe jeden Tag eine Stunde mit dem Hund. Devid Striesow, Schauspieler, geb. 1973 (übernimmt im Kinofilm “Ich bin dann mal weg” die Rolle von Hape Kerkeling)

1047. Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt, bei denen, die nach seinem ewigen Plan berufen sind. Aus der Bibel, Römer 8, 28

1048. Fliehe die Begierden der Jugend! Jage aber nach der Gerechtigkeit, dem Glauben, der Liebe, dem Frieden mit allen, die den Herrn anrufen aus reinem Herzen. Aus der Bibel, 2. Timotheus 2, 22

1049. Wer gute Worte missachtet, erleidet Schaden, wer Ehrfurcht hat vor dem Gebot, bleibt unversehrt. Aus der Bibel, Sprichwörter 13, 13

1050. Alle, die auf den Herrn vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, es wachsen ihnen Flügel wie dem Adler. Aus der Bibel, Jesaja 40, 31

1051. England ist so voller Euphorie nach dem Sieg gegen uns, demnächst glauben die auch noch, sie könnten kochen. Waldemar Hartmann, deutscher Sportjournalist, geb. 1948

1052. Wisst ihr nicht, dass die Läufer im Stadion zwar alle laufen, aber dass nur einer den Siegespreis gewinnt? Lauft so, dass ihr ihn gewinnt. jeder Wettkämpfer lebt völlig enthaltsam; jene tun dies, um einen vergänglichen, wir aber, um einen unvergänglichen Siegeskranz zu gewinnen. Aus der Bibel, 1. Korinther 9, 24 u. 25

1053. Alle Menschen sind aus Lehm geformt, aus Staub ist der Mensch gemacht. Aus der Bibel, Jesus Sirach 33, 10

1054. Wenn die älteren Herren meinen, sie wären die Jüngsten - dann ist Pfingsten. Gudrun Waag, Chefin vom Wiesengrund, geb. 1942

1055. Der Pfingsttag kennt keinen Abend, denn seine Sonne, die Liebe, geht nie unter. Theodor Fontane, deutscher Schriftsteller, 1819 - 1898

1056. Jesus spricht: Wer mich liebt, der wird mein Wort halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen. Aus der Bibel, Johannes 14, 23

1057. Und Gott machte zwei grosse Lichter: Ein grosses Licht, das den Tag regiere, und ein kleines Licht, das die Nacht regiere, dazu auch Sterne. Und Gott sah, dass es gut war. Aus der Bibel, 1. Moses / Genesis 1, 16

1058. Ich bin eine Blume zu Saron und eine Rose im Tal. Wie eine Rose unter den Dornen, so ist meine Freundin unter den Töchtern. Aus der Bibel,  Hohelied 2, 1 u. 2

1059. Meine Zuversicht bist du, mein Gott, du bist meine Hoffnung von Jugend an. Aus der Bibel, Psalm 71, 5

1060. Heute lebst du, grüble heute nicht über morgen. Der morgige Tag wird für sich selbst sorgen, jeder Tag hat genug an seiner eigenen Last. Lebe heute! Aus der Bibel, Matthäus 6, 34

1061. Zerstreue die Völker, die gern Krieg führen. Aus der Bibel, Psalm 68, 31

1062. Die Knaben werden müde und matt, und die Jünglinge fallen; die auf den Herrn vertrauen, erlangen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. Aus der Bibel, Jesaja 40, 30 u. 31

1063. Denn er wird mich bergen in seiner Hütte am Tage des Übels, er wird mich verbergen in dem Verborgenen seines Zeltes; auf einen Felsen wird er mich erhöhen. Aus der Bibel, Psalm 27, 5

1064. Wie ein Vogel, der aus seinem Nest flüchtet, so ist ein Mensch, der aus seiner Heimat fliehen muss. Aus der Bibel, Sprüche/Sprichwörter 27, 8

1065. Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen; aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der Herr, dein Erbarmer. Aus der Bibel, Jesaja 54, 10

1066. Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat. Er vergibt dir alle deine Schuld und heilt alle deine Krankheiten. Aus der Bibel, Psalm 103, 2 u. 3

1067. Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Aus der Bibel, Matthäus 18, 2

1068. Graues Haar ist eine prächtige Krone, auf dem Weg der Gerechtigkeit findet man sie. Aus der Bibel, Sprichwörter 16, 31

1069. Vergisst wohl eine Jungfrau ihren Schmuck oder eine Braut ihren Schleier? Mein Volk aber vergisst mich seit endlos langer Zeit. Aus der Bibel, Jeremia 2, 32

1070. Wenn du in den Weinberg eines anderen kommst, darfst du so viel Trauben essen, wie du magst, bis du satt bist, nur darfst du nichts in ein Gefäss tun. Aus der Bibel, 5. Buch Mose /Deuteronomium 23, 25

1071. Und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. Aus der Bibel, Offenbarung 21, 4

1072. Das ganze Gesetz ist in dem einen Wort zusammengefasst: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Aus der Bibel, Galater 5, 14

1073. Gott sei Dank, dass die Menschen noch nicht fliegen können und den Himmel ebenso verschmutzten wie die Erde. Henry David Thoreau, amerikanischer Schriftsteller, 1817 - 1862

1074. Wer zweifelt, gleicht den Meereswogen, die vom Wind gepeitscht hin und her getrieben werden. Aus der Bibel, Jakobusbrief 1, 6

1075. Euer Leben sei frei von Habgier, seid zufrieden mit dem, was ihr habt. Denn Gott hat versprochen: Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht. Aus der Bibel, Hebräer 13, 5

1076. Wen ihr dem Herrn, eurem Gott, dient, so wird er dein Brot und dein Wasser segnen. Ich werde Krankheiten von dir fern halten. Aus der Bibel, 2. Mose / Exodus 23, 25

1077. Und er wird richten unter den Heiden und zurechtweisen viele Völker. Da werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spiesse zu Sicheln machen. Denn es wird kein Volk wider das andere das Schwert erheben, und sie werden hinfort nicht mehr lernen, Krieg zu führen. Aus der Bibel, Jesaja 2, 4

1078. Sei nicht schnell, dich zu ärgern, denn Ärger ruht im Herzen der Toren. Aus der Bibel, Prediger / Kohelet 7, 9

1079. Höret, alle Völker! Merk auf, Land und alles, was darinnen ist. Denn Gott, der Herr, hat mit euch zu reden. Aus der Bibel, Micha 1, 2

1080. Warum macht ihr euch Sorgen um das, was ihr anziehen sollt? Seht, wie die Blumen auf den Feldern wachsen! Sie arbeiten nicht und machen sich keine Kleider, doch, ich sage euch: Nicht einmal Salomo bei all seinem Reichtum war so prächtig gekleidet wie irgendeine von ihnen. Aus der Bibel, Matthäus 6, 28 u. 29

1081. Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Wege und dich bringe an den Ort, den ich bestimmt habe. Aus der Bibel, 2. Mose / Exodus 23, 20

1082. Seht her, nun mache ich etwas Neues. Schon kommt es zum Vorschein, seht ihr es nicht? Aus der Bibel, Jesaja 43, 18 u. 19

1083. Siehe, wie fein und lieblich ist’s, dass Brüder einträchtig beieinander wohnen. Aus der Bibel, 5. Psalm 133, 1

1084. Jede Arbeit bringt Erfolg. Leeres Geschwätz führt nur zu Mangel. Aus der Bibel, Solomon 14, 23

1085. Sechs Tage darfst du schaffen und jede Arbeit tun. Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun; du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat. Aus der Bibel, Exodus /2. Mose 20, 9

1086. Meine Stärke und mein Lied ist der Herr, er ist für mich zum Retter geworden. Aus der Bibel, Psalmen 118, 14

1087. Glauben sie mir. So cool, wie ich twittere, bin ich. Aber auch nicht cooler. Claus Kleber, ZDF-Moderator, geb. 1956 (meldet sich beim Internet-Dienst Twitter gern mit saloppen Beiträgen zu Wort)

1088. Wie ein Wassertropfen im Meer und wie ein Körnchen im Sand, so verhalten sich die wenigen Jahre zu der Zeit der Ewigkeit. Aus der Bibel, Jesus Sirach 18, 20

1089. Wenn wir mit Christus gestorben sind, werden wir auch mit ihm leben. Aus der Bibel, Timotheus 2, 11

1090. Jesus spricht: Wem aber nur wenig vergeben wird, der zeigt auch nur wenig Liebe. Aus der Bibel, Lukas 7, 47

1091. Des Menschen Tage sind wie Gras, er blüht wie die Blume des Feldes. Fährt der Wind darüber, ist sie dahin; der Ort, wo sie stand, weiss von ihr nichts mehr. Aus der Bibel, Psalm 103, 15. u. 16

1092. Jesus spricht: Was macht ihr euch darüber Gedanken, dass ihr kein Brot habt? Begreift und versteht ihr immer noch nicht? Ist denn euer Herz verstockt? Aus der Bibel, Markus 8, 17

1093. Aber ich könnte mir vorstellen, dass ich Mitglied geblieben wäre, wenn wir damals schon Papst Franziskus gehabt hätten. Wolfgang Niedecken, Kölner Rocksänger (BAP), geb. 1951 (der vor Jahrzehnten aus der katholischen Kirche austrat)

1094. Herr, du bist meine Zuversicht, meine Hoffnung von meiner Jugend an. Aus der Bibel, Psalm 71, 5

1095. Lass dich nicht auf törichte und unsinnige Auseinandersetzungen ein; du weisst, dass sie nur zu Streit führen. Aus der Bibel, 2. Timotheus 2, 23

1096. Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohl machen. Aus der Bibel, Psalm 37, 5

1097. Sei mir gnädig, o Gott, sei mir gnädig; denn ich flüchte mich zu dir. Im Schatten deiner Flügel finde ich Zuflucht, bis da Unheil vorübergeht. Aus der Bibel, Psalmen 57, 2

1098. Wer im Sommer sammelt, ist ein kluger Mensch; in Schande gerät, wer zur Erntezeit schläft. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 10, 7

1099. Man kann nichts wegnehmen und nichts hinzutun, unmöglich ist es, die Wunder des Herrn zu ergründen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 18, 6

1100. Denn meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie; und sie folgen mir. Aus der Bibel, Johannes 10, 27

1101. Amen, amen, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und stirbt, bleibt es allein; wenn es aber stirbt, bringt es reiche Frucht. Aus der Bibel, Johannes 12, 24

1102. Wenn ich sehe die Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast: Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst, und das Menschenkind, dass du dich seiner annimmst? Aus der Bibel, Psalm 8

1103. Denn einmal redet Gott, und zweimal, man achtet nicht darauf. Im Traum, im Nachtgesicht, wenn tiefer Schlaf auf die Menschen fällt, im Schlummer auf dem Lager, da öffnet er der Menschen Ohr und schreckt sie auf durch Warnung. Aus der Bibel, Hiob 33, 14 u. 15

1104. Der Herr gibt dem Müden Kraft, dem Kraftlosen verleiht er grosse Stärke. Aus der Bibel, Jesaja 40, 29

1105. Der Gerechte erbarmt sich seines Viehs, aber das Herz der Gottlosen ist unbarmherzig. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 12, 10

1106. Fürchte dich nicht; denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein. Aus der Bibel, Jesaja 43, 1

1107. Herr, wie zahlreich sind meine Bedränger; so viele stehen gegen mich auf. Du aber, Herr, bist ein Schild für mich, du bist meine Ehre und richtest mich auf. Aus der Bibel, Psalm 3, 2 u. 4

1108. Mose streckte seine Hand über das Meer und gegen Morgen flutete das Meer an seinen alten Platz zurück, während die Ägypter auf der Flucht ihm entgegen liefen. So trieb der Herr die Ägypter ins Meer. Aus der Bibel, Exodus / 2. Buch Mose 14, 27

1109. Wohl dem, der sich des Schwachen annimmt, in der Not wird der Herr ihn retten. Aus der Bibel, Psalm 41, 1

1110. Sie im Publikum glauben, dass ich ein Leben voller Privilegien führe und Affären mit den Mädchen im Chor habe. Julio Iglesias, spanischer Sänger, geb. 1944

1111. Schon viele sind durch Unmässigkeit gestorben; wer sich aber beherrscht, verlängert sein Leben. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 31

1112. Der Gerechte wird grünen wie ein Palmbaum; er wird wachsen wie eine Zeder auf dem Libanon. Aus der Bibel, Psalm 92, 12

1113. Tu nichts Böses, so trifft dich nichts Böses. Bleib der Sünde fern, so meidet sie dich. Säe nicht in Furchen des Unrechts, damit du es nicht siebenfach erntest. Aus der Bibel, Jesus Sirach 7, 1-3

1114. Ich aber Herr, ich vertraue dir, ich sage: Du bist mein Gott. In deiner Hand liegt mein Geschick, entreiss mich der Hand meiner Feinde und Verfolger. Aus der Bibel, Psalm 31, 15 u. 16

1115. Der Frieden kommt nicht von Allah oder Buddha, sondern muss von den Menschen geschaffen werden. Dalai Lama, Oberhaupt des tibetischen Buddhismus, geb. 1935

1116. Der Herr hilft den Gebeugten auf und erniedrigt die Frevler. Aus der Bibel, Psalm 147, 6

1117. Danket dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Huld währt ewig. Aus der Bibel, Psalm 118, 1

1118. In diesem Leben ist jeder mutig, der nicht aufgibt. Paul McCartney, britischer Popsänger, geb. 1942

1119. Jesus spricht: Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richtet, sondern damit die Welt durch ihn gerettet wird. Aus der Bibel, Johannes 3, 17

1120. Jede Arbeit bringt Erfolg, leeres Geschwätz führt nur zu Mangel. Aus der Bibel, Sprichwörter 14, 23

1121. Er gibt dem Müden Kraft und Stärke genug dem Unvermögenden. Aus der Bibel, Jesaja 40, 29

1122. Liebe will ich , nicht Schlachtopfer, Gotteserkenntnis statt Brandopfer. Aus der Bibel, Hosea 6, 6

1123. Jesus spricht: So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört. Aus der Bibel, Markus 12, 17

1124. Selig sind die Friedfertigen, denn sie werden Gottes Kinder heissen. Aus der Bibel, Matthäus 5, 9

1125. So spricht Gott: Ich werde Wunder erscheinen lassen droben am Himmel und Zeichen unten auf der Erde: Blut und Feuer und qualmenden Rauch. Aus der Bibel, Apostelgeschichte 2, 19

1126. Nichts zu glauben, was man nicht selber nachgeprüft hat, ist das Wichtigste, was man einem Studenten beibringen kann. Konrad Lorenz, österreichischer Zoologe, 1903 - 1989

1127. Jesus spricht: Und wenn ein Blinder einen Blinden führt, werden beide in eine Grube fallen. Aus der Bibel, Matthäus 15, 14

1128. Segnet, die euch verfolgen; segnet, und flucht nicht. Aus der Bibel, Johannes 16, 33

1129. Töpferware wird nach der Brennhitze des Ofens eingeschätzt, ebenso der Mensch nach dem Urteil, das man über ihn fällt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 27, 5

1130. Sie glauben doch nicht, dass ich mir noch mal einen Mann suche! Ich bin einfach nicht mehr bereit, noch Kompromisse einzugehen. Ingrid Steeger, Schauspielerin, geb. 1947 (hat von Männern genug)

1131. Wir wissen, dass Gott bei denen, die ihn lieben, alles zum Guten führt, bei denen, die nach seinem ewigen Plan berufen sind. Aus der Bibel, Römer 8, 28

1132. Mancher Leute Gerede verletzt wie Schwertstiche, die Zunge des Weisen bringt Heilung. Aus der Bibel, Salomon 12, 18

1133. Jede von Gott eingegebene Schrift ist auch nützlich zur Belehrung, zur Widerlegung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit. Aus der Bibel, Timotheus 3, 16

1134. Wenn jemand auch kämpft, wird er doch gekrönt, er kämpfe denn recht. Aus der Bibel, Psalm 31, 9b

1135. Mancher kauft vieles billig ein und muss es doch siebenfach bezahlen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 20, 12

1136. Willst du einen Freund gewinnen, gewinn ihn durch Erprobung, schenk ihm nicht zu schnell dein Vertrauen! Mancher ist Freund je nach der Zeit; am Tag der Not hält er nicht stand. Aus der Bibel, Jesus Sirach 6, 7 u. 8

1137. Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht? Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du versuchen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen. Aus der Bibel, Matthäus 7, 3 u. 5

1138. Wenn du dein Feld aberntest und eine Garbe auf dem Feld vergisst, sollst du nicht umkehren, um sie zu holen. Sie soll den Fremden, Waisen und Witwen gehören, damit der Herr, dein Gott, dich bei jeder Arbeit deiner Hände segnet. Aus der Bibel, 5. Mose 24, 19

1139. Ihr seid jetzt nicht mehr Fremde ohne Bürgerrecht, sondern Mitbürger der Heiligen und Hausgenossen Gottes. Aus der Bibel, Epheser 2, 19

1140. Stark wie der Tod ist die Liebe, die Leidenschaft ist stark wie die Unterwelt. Ihre Gluten sind Feuergluten, gewaltige Flammen - auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen; auch Ströme schwemmen sie nicht weg. Aus der Bibel, Hohelied 8, 6b u. 7a

1141. Wer sich selbst nichts gönnt, wem kann der Gutes tun? Er wird seinem eigenen Glück nicht begegnen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 14, 5

1142. Eine Stadt mit eingerissener Mauer ist der Mann, der sich nicht beherrscht. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 25, 28

1143. Wenn wir für die begangenen Sünden und vor allem für die nicht begangenen Sünden büssen müssen, dann Gnade uns Gott. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1144. Wer weise ist für sich selbst, sättigt sich an Genüssen, alle, die ihn sehen, preisen ihn glücklich. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 37, 24

1145. Wer das Geld liebt, bekommt vom Geld nie genug. Aus der Bibel, Kohelet 5, 9

1146. Es fällt kein Haar von unserem Haupt ohne den Willen des Allmächtigen. Doch was den Kopf auf unseren Schultern betrifft, ist es ratsam, sich auf sich selbst zu verlassen. Arthur Schnitzler, österreichischer Dramatiker, 1862 - 1931

1147. Durch Weisheit wird ein Haus gebaut und durch Verstand erhalten. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 24, 3

1148. Gott aber hat den Leib so zusammengefügt, dass er dem geringsten Glied mehr Ehre zukommen liess, damit im Leib kein Zwiespalt entstehe, sondern alle Glieder einträchtig füreinander sorgen. Aus der Bibel, 1. Korinther 12, 24

1149. Die Schläge des Freundes meinen es gut; aber die Küsse des Feindes sind trügerisch. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 27, 6

1150. Glücklich ist der Mensch, der Weisheit gefunden hat, und der Mensch, der Unterscheidungsvermögen erlangt. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 3, 13

1151. Ich möchte wissen, wie Gott die Welt erschaffen hat. Ich bin nicht an dem einen oder dem anderen Phänomen interessiert, an dem Spektrum des einen oder anderen Elementes. Ich möchte Seine Gedanken kennen, alles Übrige sind nur Einzelheiten. Albert Einstein, deutsch-US-amerikanischer  Physiker, 1879 - 1955

1152. Wachet und betet, dass ihr nicht in Versuchung fallt! Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. Aus der Bibel, Markus 14, 38

1153. Jesus spricht: Denn wer den Willen meines himmlischen Vaters erfüllt, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter. Aus der Bibel, Matthäus 12, 50

1154. Kindeskinder sind eine Krone der Alten, der Kinder Ruhm sind ihre Väter. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 17, 6

1155. Am Abend brachte man viele Besessene zu ihm (Jesus). Er trieb mit einem Wort die Geister aus und heilte alle Kranken. Aus der Bibel, Matthäus 8, 16

1156. Herr, wie zahlreich sind deine Werke! Mit Weisheit hast du sie alle gemacht, die Erde ist voll von deinen Geschöpfen. Da ist das Meer, so gross und weit, darin ein Gewimmel ohne Zahl: kleine und grosse Tiere. Aus der Bibel, Psalm 104, 24 u. 25

1157. Sorget nicht für euer Leben, was ihr essen und trinken werdet, auch nicht für euren Leib, was ihr anziehen werdet. Ist nicht das Leben mehr wert als die Speise? Und der Leib mehr, denn die Kleidung? Aus der Bibel, Matthäus 6, 25

1158. Wer das Gold liebt, bleibt nicht ungestraft, wer dem Geld nachjagt, versündigt sich. Aus der Bibel, Jesus Sirach 31, 4

1159. Ich glaube stark daran, dass wir glauben können sollten. Das heisst, dass wir Menschen ein Recht auf Glauben brauchen. Nick Cave, Rockmusiker aus Australien, geb. 1957

1160. Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und freudig seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht, denn der Herr, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst. Aus der Bibel, Josua 1, 9

1161. Such nicht hartnäckig zu erfahren, was deine Kraft übersteigt. Es ist schon zuviel, was du sehen darfst. Aus der Bibel, Jesus Sirach 3, 23

1162. Müh dich nicht ab, um Reichtum zu erwerben und dabei deine Einsicht aufzugeben. Flüchtig ist er; schaust du nach ihm, ist er weg; plötzlich macht er sich Flügel und fliegt wie ein Adler zum Himmel. Aus der Bibel, Sprüche / Sprichwörter 23, 4 u. 5

1163. Fest gemauert in der Erden steht die Form, aus Lehm gebrannt. Heute muss die Glocke werden. Frisch Gesellen, seid zur Hand. Von der Stirne heiss, rinnen muss der Schweiss, soll das Werk den Meister loben! Doch der Segen kommt von oben. Friedrich von Schiller, deutscher Dichter, 1759 - 1805 (Anfangsverse aus der “Glocke”)

1164. Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen. Aus der Bibel, Matthäus 18, 20

1165. Und muss ich auch durchs finstere Tal - ich fürchte kein Unheil! Du Gott, bist ja bei mir, du schützt mich und du führst mich, das macht mir Mut! Aus der Bibel, Psalm 23, 4

1166. In deine Hände lege ich voll Vertrauen meinen Geist; du hast mich erlöst; Herr, du treuer Gott. Aus der Bibel, Psalm 31, 6

1167. Gott, du stellst meine Füsse auf weiten Raum. Aus der Bibel, 1. Petrus 1, 18 u. 19

1168. Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendiges Getier, ein jedes nach seiner Art: Vieh, Gewürm und Tiere des Feldes, ein jedes nach seiner Art. Und es geschah so. Aus der Bibel, Genesis 1, 24

1169. Sei mir gnädig, o Gott, sei mir gnädig, denn ich flüchte mich zu dir. Im Schatten deiner Flügel find ich Zuflucht, bis das Unheil vorübergeht. Aus der Bibel, Psalm 57, 2

1170. Der Gerechte isst, dass seine Seele satt wird; der Gottlosen Bauch aber hat nimmer genug. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 13, 25

1171. Ich bin der Herr, der das Recht liebt und das Unrecht hasst. Aus der Bibel, Jesaja 61, 8

1172. Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Aus der Bibel, Psalm 118, 24

1173. Da hatte Jakob einen Traum: Er sah eine Treppe, die auf der Erde stand und bis zum Himmel reichte. Auf ihr stiegen Engel Gottes auf und nieder. Aus der Bibel, Genesis / 1. Buch Mose 28, 12

1174. Wer aber von dem Wasser trinken wird, das ich ihm gebe, den wird ewiglich nicht dürsten; sondern das Wasser, das ich ihm geben werde, das wird in ihm ein Brunnen des Wassers werden, das in das ewige leben quillt. Aus der Bibel, Johannes 4, 13

1175. Achte auf den Frommen und schau auf den Redlichen! Denn Zukunft hat der Mann des Friedens. Aus der Bibel, Psalmen 37, 37

1176. Wenn du die Augen zum Himmel erhebst und das ganze Himmelsheer siehst, die Sonne, den Mond und die Sterne, damit lass dich nicht verführen! Du sollst dich nicht vor ihnen niederwerfen und ihnen nicht dienen. Der Herr, dein Gott, hat sie allen anderen Völkern überall unter dem Himmel zugewiesen. Aus der Bibel, Deuteronomium / 5. Mose 4, 19

1177. Woher kommen die Kriege bei euch, woher die Streitigkeiten? Doch nur vom Kampf der Leidenschaften in eurem Innern. Ihr begehrt und erhaltet doch nichts. Ihr mordet und seid eifersüchtig und könnt dennoch nichts erreichen. Ihr streitet und führt Krieg. Ihr erhaltet nichts, weil ihr nicht bittet. Aus der Bibel, Jakobus 4, 1 - 2

1178. Drei Dinge gefallen mir, sie sind Gott und den Menschen angenehm: Eintracht unter Brüdern; Liebe zwischen Freunden; Mann und Frau, die einander verstehen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 25, 1 u. 2

1179. Findest du Honig, iss nur, soviel dir bekommt, sonst wirst du ihn satt und erbrichst ihn. Aus der Bibel, Sprichwörter 25, 16

1180. Es heisst, wer Schlangen hat, dem geht das Geld nie aus. Das ist doch lustig. Iris Berben, Schauspielerin, geb. 1950 (trägt schon seit mehr als 30 Jahren ein Stückchen Schlangenhaut mit sich herum)

1181. Wie der Bräutigam sich freut über die Braut, so freut sich dein Gott über dich. Aus der Bibel, Jesaja 62, 5

1182. Jeder Schauspieler, der glaubt, er sei nicht zu ersetzen, irrt sich. Ich bin Realistin. Hannelore Hoger, Schauspielerin, geb. 1942 (quittiert demnächst auf eigenen Wunsch den Dienst als ZDF-Ermittlerin Bella Block)

1183. Auf den kahlen Höhen lasse ich Ströme hervorbrechen und Quellen inmitten der Täler. Ich mache die Wüste zum Teich und das ausgetrocknete Land zur Oase. Aus der Bibel, Jesaja 41, 18

1184. Das Gericht führt wegen der Übertretung des einen zur Verurteilung, die Gnade führt aus vielen Übertretungen zur Gerechtsprechung. Aus der Bibel, Römer 5, 16

1185. Sie werden weinend kommen, aber ich will sie trösten und leiten. Ich will sie zu Wasserbächen führen auf ebenem Wege, dass sie nicht zu Fall kommen. Aus der Bibel, Jeremia 31, 9

1186. Die Angst des Menschen führt ihn in die Falle; wer auf den Herrn vertraut, ist gesichert. Aus der Bibel, Sprichwörter 29, 25

1187. Wen dürste, der komme! Wer da will, nehme das Wasser des Lebens umsonst. Aus der Bibel, Offenbarung 22, 17

1188. Versuche, nicht alles mitzubekommen, was die Leute reden. Aus der Bibel, Kohelet 7, 21

1189. Dienet einander, ein jeglicher mit der Gabe, die er empfangen hat. Aus der Bibel, 1. Petrus 4, 10

1190. Kein Reichtum übertrifft den Reichtum der Gesundheit, kein Gut ein heiteres Gemüt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 30, 16

1191. Jesus spricht: Denn der Vater liebt den Sohn und zeigt ihm alles, was er tut, und noch grössere Werke wird er ihm zeigen, so dass ihr staunen werdet. Aus der Bibel, Johannes 5, 20

1192. Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst, des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst? Aus der Bibel, Psalmen 8, 5

1193. Der Glaube spielt in meinem Leben eine wichtige Rolle. Er gibt mir zugleich Wurzeln und beflügelt mich. Veronica Ferres, Schauspielerin, geb. 1965

1194. Die Natur ist ein Brief Gottes an die Menschheit. Platon, Philosoph der griechischen Antike, 428 - 348 v. Chr.

1195. Denn durch Werke des Gesetzes wird niemand vor ihm gerecht werden; durch das Gesetz kommt es vielmehr zur Erkenntnis der Sünde. Aus der Bibel, Römer 3, 20

1196. Denn sie säen Wind und sie ernten Sturm. Aus der Bibel, Hosea 8, 7

1197. Eine segnende Seele wird reichlich gesättigt, und wer anderen zu trinken gibt, wird selbst erquickt. Aus der Bibel, Spruch 11, 25

1198. Die Gottesfurcht ist Ruhm und Ehre. Hoheit ist sie und eine prächtige Krone. Aus der Bibel, Jesus Sirach 1, 10

1199. So offenbart sich die Hand des Herrn an seinen Knechten, aber seine Feinde wird er bedrohen. Aus der Bibel, Jesaja 66, 14

1200. Jesus spricht: Auf guten Boden ist der Samen bei dem gesät, der das Wort hört und es auch versteht; er bringt dann Frucht, hundertfach oder sechzigfach oder dreissigfach. Aus der Bibel, Matthäus 13, 23

1201. Alles lebt und besteht für immer, für jeden Gebrauch ist alles bereit. Aus der Bibel, Jesus Sirach 42, 23

1202. Jesus spricht: Wenn ihr betet, sollt ihr nicht plappern wie die Heiden, die meinen, sie werden nur erhört, wenn sie viele Worte machen. Aus der Bibel, Matthäus 6, 7

1203. Und es geschah, wenn der Geist von Gott über Saul kam, nahm David die Zither und spielte darauf mit seiner Hand. Und Saul fand Erleichterung und es ging ihm besser, und der böse Geist wich von ihm. Aus der Bibel, 1. Samuel 16, 23

1204. Erweist dem Herrn, eurem Gott, die Ehre, bevor es dunkel wird, bevor eure Füsse straucheln auf dämmrigen Bergen. Aus der Bibel, Jeremia 13, 16

1205. Jesus spricht: Was wir wissen, davon reden wir, und was wir gesehen haben, das bezeugen wir, und doch nehmt ihr unser Zeugnis nicht an. Aus der Bibel, Johannes 3, 11

1206. Die verstehen sehr wenig, die nur das verstehen, was sich erklären lässt. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916

1207. Durch Liebe und Treue wird Schuld gesühnt, durch Gottesfurcht weicht man dem Bösen aus. Aus der Bibel, Sprichwörter 16, 6

1208. Freuet euch mit den Fröhlichen, weinet mit den Weinenden. Aus der Bibel, Römer 12, 15

1209. Da sagte Maria: Meine Seele preist die Grösse des Herrn, und mein Gebet jubelt über Gott, meinen Retter. Aus der Bibel, Lukas 1, 46

1210. Jesus war mir immer einen Tag voraus. Er hat mich immer in den Schatten gestellt. Da kann ich nicht mithalten. Annie Lennox, britische Pop-Sängerin, geb. am 25.12.1954 (wird 60 Jahre alt)

1211. Die Welt erstrahlt im Licht des Herrn, und alle Menschen erfahren Gottes Heil. Aus der Bibel, Jesaja 40, 5

1212. Du kannst es nicht wieder verlernen, wenn es dir als Kind einmal beigebracht wurde. Christian Bale, Schauspieler, geb. 1974 (zum christlichen Glauben)

1213. Weihnachten ist die grosse Zeit des Zuviel. James Henry Leigh Hunt, englischer Dichter, 1784 - 1859

1214. Ehre sei Gott in Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen seines Wohlgefallens. Aus der Bibel, Lukas 2, 14

1215. Gesegnet ist der Mensch, der sich auf den Herrn verlässt und dessen Zuversicht der Herr ist. Aus der Bibel, Jeremia 17,7

1216. Jesus Christus: Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen, und die Meinen kennen mich. Aus der Bibel, Johannes 10, 14

1217. Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Max Planck, Begründer der Quantentheorie und Nobelpreisträger, 1856 - 1947

1218. Du bist gütig und freundlich, lehre mich deine Weisungen. Aus der Bibel, Psalm 119, 81

1219. Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. Aus der Bibel, Psalm 89, 1

1220. Wo man arbeitet, da ist genug; wo man aber mit Worten umgeht, da ist Mangel. Aus der Bibel, Sprüche 14, 23

1221. Wer weise ist für sich selbst, sättigt sich an Genüssen, alle, die ihn sehen, preisen ihn glücklich. Aus der Bibel, Jesus Sirach 37, 25

1222. Selig sind die, die da Leid tragen; denn sie sollen getröstet werden. Aus der Bibel, Matthäus 5, 4

1223. Wer also das Gute tun kann und es nicht tut, der sündigt. Aus der Bibel, Jakobus 4, 17

1224. Der Herr kennt die Gedanken der Menschen: Sie sind nichts als ein Hauch. Aus der Bibel, Psalmen 94,11

1225. Rühme dich nicht des morgigen Tages; denn du weisst nicht, was heute sich begeben mag. Aus der Bibel, Sprüche 27, 1

1226. Durch den Glauben wohne Christus in euren Herzen. In der Liebe verwurzelt und auf sie gegründet. Aus der Bibel, Epheser, 3, 17

1227. Jesus spricht: Ihr werdet den Himmel geöffnet und die Engel Gottes auf- und niedersteigen sehen über dem Menschensohn. Aus der Bibel, Johannes 1, 51

1228. Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. Aus der Bibel, Psalm 84, 13

1229. Jesus spricht: Es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird, und nichts Geheimes, das nicht an den Tag kommt. Aus der Bibel, Markus 4, 21

1230. Denn Christus ist das Ende des Gesetzes und jeder, der an ihn glaubt, wird gerecht. Aus der Bibel, Römer 10, 4

1231. Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. Aus der Bibel, Römer 16, 19

1232. Lebt nicht mehr wie die Heiden in ihrem nichtigen Denken! Ihr Sinn ist verfinstert. Sie sind dem Leben, das Gott schenkt, entfremdet durch Unwissenheit, in der sie befangen sind, und durch die Verhärtung ihres Herzens. Aus der Bibel, Epheser 4, 17-18

1233. Ich glaube nicht daran, dass die Feder mächtiger ist als das Schwert. Marilyn Manson, US-Musiker, geb. 1969 (will mit seiner Musik nichts verändern)

1234. Wer einen anderen zurechtweist, findet schliesslich Dank, mehr als der Schmeichler. Aus der Bibel, Sprüche 28, 23

1235. Und wie Mose die Schlange in der Wüste erhöht hat, so muss der Menschensohn erhöht werden, damit jeder, der an ihn glaubt, in ihm das ewige Leben hat. Aus der Bibel, Johannes 3, 14

1236. Man kann nichts wegnehmen und nichts hinzutun, unmöglich ist es, die Wunder des Herrn zu ergründen. Aus der Bibel, Jesus Sirach 18, 6

1237. Jesus spricht: Denn wie der Blitz von einem Ende des Himmels bis zum anderen leuchtet, so wird der Menschensohn an seinem Tag erscheinen. Aus der Bibel, Lukas 17, 24

1238. Die Frevler aber werden für ihre Pläne bestraft, sie, die den Gerechten missachtet haben und vom Herrn abgefallen sind. Aus der Bibel, Weisheit 3, 10

1239. Keiner täusche sich selbst. Wenn einer unter euch meint, er sei weise in dieser Welt, dann werde er töricht, um weise zu werden. Aus der Bibel, 1. Korinther 3, 18

1240. Ist der Mensch am Ende angelangt, steht er noch am Anfang, wenn er es aufgibt, ist er ratlos. Aus der Bibel, Jesus Sirach, 18, 7

1241. Jesus spricht zu den Jüngern: Viele Propheten und Könige wollten sehen, was ihr seht, und haben es nicht gesehen und wollten hören, was ihr hört, und haben es nicht gehört. Aus der Bibel, Lukas 10, 24

1242. In Köln tritt immer das Unerwartete ein: Ein netter Mensch wird Erzbischof, der FC spielt erstklassig, und ich setze meine Mission im WDR fort. Carolin Kebekus, Komikerin, geb. 1980 (macht wieder Fernsehen)

1243. Mag ein Heer mich belagern: Mein Herz wird nicht verzagen. Aus der Bibel, Psalmen 27, 3

1244. Eure Worte seien immer freundlich, doch mit Salz gewürzt. Aus der Bibel, Kolosser 4, 6

1245. Ein lebender Hund ist besser als ein toter Löwe. Aus der Bibel, Kohelet 9, 4

1246. Jesus aber betete: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun. Aus der Bibel, Lukas 23, 34

1247. Jesus spricht: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, euch aber sonst nichts tun können. Fürchtet euch vor dem, der nicht nur töten kann, sondern die Macht hat, euch auch noch in die Hölle zu werfen. Aus der Bibel, Lukas 12, 4-5

1248. Und er stand auf und ass und trank, und er ging in der Kraft dieser Speise vierzig Tage und vierzig Nächte bis an den Berg Gottes, den Horeb. Aus der Bibel, Könige 19, 8

1249. Lieber Bruder, ich wünsche dir in jeder Hinsicht Wohlergehen und Gesundheit, so wie es deiner Seele wohlergeht. Aus der Bibel, Dritter Brief des Johannes, 2

1250. Der Tor zeigt sogleich seinen Ärger, klug ist, wer Schimpfwörter einsteckt. Aus der Bibel, Erste salomonische Spruchsammlung 12, 16

1251. Jesus spricht: Wenn du Almosen gibst, lass es also nicht vor dir her posaunen, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Gassen tun, um von den Leuten gelobt zu werden. Aus der Bibel, Matthäus 6, 2

1252. Leistet dem, der euch etwas Böses antut, keinen Widerstand, sondern wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt, dann halt ihm auch die andere hin. Aus der Bibel, Matthäus 5, 38

1253. Denn der Herr ist gerecht, er liebt gerechte Taten; wer rechtschaffen ist, darf sein Angesicht schauen. Aus der Bibel, Psalmen 11, 7

1254. Ich bete, dass ein Wunder geschieht und ich glauben kann. Graham Greene, britischer Schriftsteller, 1904 - 1991

1255. Legt den alten Menschen ab, der in Verblendung und Begierde zu Grunde geht, ändert euer früheres Leben und erneuert euren Geist und Sinn. Aus der Bibel, Epheser 4, 22

1256. Moderne Familienplanung im Jahr 2015: Heirat oder nicht, Nebensache, Hauptsache man liebt sich unsterblich für alle Zeiten und der Sex ist erregend und aufregend. Da Kinder schneller gemacht sind, als grossgezogen, zieht man sich mit ihnen schleichend Sorgen heran, die das so stürmische Liebesleben ziemlich schnell erkalten lassen. Mutter-Vater-Kind-Kuren werden von unserem Wohlfahrtsstaat aus dem Boden gestampft, für was haben wir eigentlich den Steuerzahler?  Eine moderne Börse für Mutter-Vater-Kinder-Tausch. Gleichgesinnte Leidensgenossinnen- und Genossen versuchen dort, der tristen und meist finanziell angeschlagenen noch andauernden Beziehung neuen Schwung zu verpassen, was natürlich kurzfristig gelingt. Die Menschheit wäre ohne Sex schon längst ausgestorben. Wachset und mehret euch - steht in der Bibel - nirgends findet man die Stelle, wo geschrieben steht, mit wie vielen Frauen oder Männern das geschehen soll. Schliesslich gehören wir ja doch alle zu einer grossen Familie und sind alle füreinander verantwortlich. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1257. Wisst ihr denn nicht, Brüder, dass das Gesetz für einen Menschen nur Geltung hat, solange er lebt? Aus der Bibel, Römer 7, 1

1258. Manchmal komme ich mir vor wie ein evangelischer Pfarrer, vor allem dann, wenn ich in immer kürzeren Zeitabständen die Leviten gelesen bekomme. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

1259. Jedem, der etwas gegen den Menschensohn sagt, wird vergeben werden; wer aber den Heiligen Geist lästert, dem wird nicht vergeben. Aus der Bibel, Lukas 12, 10

1260. Lasst uns ehrenhaft leben wie am Tag, ohne massloses Essen und Trinken, ohne Unzucht und Ausschweifung, ohne Streit und Eifersucht. Aus der Bibel, Römer 13, 13

1261. Der Herr ist gnädig und barmherzig, langmütig und reich an Gnade. Aus der Bibel, Psalmen 145, 8

1262. Jesus spricht: Weh euch, ihr Schriftgelehrten und Pharisäer, ihr Heuchler! Ihr haltet Becher und Schüsseln aussen sauber, innen aber sind sie voll von dem, was ihr in eurer Masslosigkeit zusammengeraubt habt. Aus der Bibel, Matthäus 23, 25

1263. Denn von innen, aus dem Herzen der Menschen, gehen heraus die bösen Gedanken. Aus der Bibel, Markus 7, 21

1264. Ein weiser König sondert die Frevler aus und vergilt ihnen ihre Untat. Aus der Bibel, Sprichwörter 20, 26

1265. Die bei der Kernspaltung frei werdende Energie ist denkbar gering. Wer an die wirtschaftliche Ausbeutung der Atomenergie glaubt, lebt in einem Wolkenkuckucksheim. Ernest Rutherford, neuseeländischer Physiker und Nobelpreisträger, 1871 - 1937

1266. Denn alle müssen gerichtet werden, die nicht der Wahrheit geglaubt, sondern die Ungerechtigkeit geliebt haben. Aus der Bibel, 2. Thessalonicher 2, 12

1267. Stell dir Wegweiser auf, setz dir Wegmarken, achte genau auf die Strasse, auf den Weg, den du gegangen bist. Aus der Bibel, Jeremia 31, 21

1268. Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde: geboren werden hat seine Zeit, sterben hat seine Zeit, ausreissen, was gepflanzt ist, hat seine Zeit; töten hat seine Zeit, heilen hat seine Zeit; abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit. Aus der Bibel, Prediger/Kohelet 3, 1-3

1269. In der ganzen Schöpfung sind geheime Heilkräfte verborgen, die kein Mensch wissen kann, wenn sie ihm nicht von Gott offenbart werden. Hildegard von Bingen, deutsche Mystikerin und Naturwissenschaftlerin, 1096 - 1179

1270. Geht in die Berge und holt Zweige von veredelten und von wilden Ölbäumen, Zweige von Myrten, Palmen und Laubbäumen zum Bau von Laubhütten, wie es vorgeschrieben ist. Aus der Bibel, Nehemia 8, 15

                                   Seitenanfang                   Fortsetzung auf Glaube 2         -       1271.