Bildung und Persönlichkeit

 

1. Manche Leute werden hauptsächlich deshalb für gebildet gehalten, weil  ihnen das Wenige, was sie wissen, im richtigen Augenblick einfällt. Friedrich Julius Stahl, deutscher Staatsrechtler, 1802 - 1861

2. Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Dollar weg ist. Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller, 1835 - 1910

3. Das grosse Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern Handeln. Herbert Spencer

4. Bildung ist vielfach das, was übrig bleibt, wenn wir vergessen was wir gelernt haben. G.S. Halifax

5. Nichts widersteht, Berge fallen und Meere weichen vor einer Persönlichkeit, die handelt. Zola

6. Wenn man alles gelesen, und alles wieder vergessen hat - was dann noch übrig bleibt, das ist Bildung! Karl Larsson

7. Der Bildungsgrad eines Menschen hängt nicht davon ab, wie viele Bilder er in seinem Gehirn gespeichert hat, sondern wie er sie miteinander verknüpft. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

8. Bildung und Einbildung sind keine Gegensätze, im Gegenteil, sie ergänzen sich bei jedem Menschen zu hundert Prozent. Franz Kern,  biofranz, geb. 1944

9. Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien. Oscar Wilde

10. Prominent sein heisst, von vielen Leuten gekannt zu werden, die man  glücklicherweise nicht kennt. Robert Redford, amerikanischer Schauspieler, geb. 1937

11. Es gibt Menschen, die unheimlich viel wissen. Für diese ist es oft schwierig, sich mit Menschen zu unterhalten, die gebildet sind. Franz Kern,  biofranz, geb. 1944

12. Der Analphabet der Zukunft ist nicht der, der nicht lesen kann, sondern der, der nicht weiss wie zu lernen. Unbekannter Verfasser

13.  Persönlichkeit ist, was übrig bleibt, wenn man Ämter, Orden und Titel von einer Person abzieht. Wolfgang Herbst, deutscher Schriftsteller,  geb. 1925

14. Alles, was uns begegnet, lässt Spuren zurück. Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei. Johann Wolfgang von Goethe

15. Bildung ist der kleine Rest, der übrig bleibt, wenn du all das Gelernte vergessen hast. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

16. Lache niemals über die Dummheit der anderen, sie ist deine Chance. Henry Ford

17. Dass ich das Lesen entdeckt habe, hat mir das Leben gerettet. Gérard Dépardieu,  französischer Schauspieler, geb. 1948

18. Wenn du immer nur das machst, was du schon kannst, bleibst du immer nur das, was du schon bist. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

19. Wir Deutschen haben die Welt beherrscht, fremde Völker, die Nordsee und die Natur ;  den Konjunktiv nie. Dieter Hildebrandt, deutscher Kabarettist

20. Heute ist es die Pflicht eines Genies, verkannt zu bleiben. Friedrich Dürrenmatt,  schweizer Schriftsteller, 1921 -1990

21. Vieles hätte ich verstanden, wenn man es mir nicht erklärt hätte. Stanislaw Jerzy  Lec, polnischer Schriftsteller, 1909 - 1966

22. Der Irrtum strömt, die Wahrheit sickert. Peter Sirius, deutscher Aphoristiker, 1858 - 1913

23. Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht. Aristoteles, griechischer Philosoph, 384 -322  v. Chr.

24. Die Theorie ist eine Vermutung mit Hochschulbildung. James Jimmy, Earl Carter,  ehemaliger amerikanischer Präsident, geb. 1924

25. Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung. Albert Einstein,  deutscher Physiker, 1879 - 1955

26. Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete, er kennt weder Gründe, noch  Gegengründe. Anselm Feuerbach, deutscher Maler, 1829 - 1880

27. Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. Robert  Lee Frost, amerikanischer Lyriker, 1875 - 1963

28. Mit der Fortbildung ist es, als ob man mit dem Fahrrad bergauf fährt - wenn man zu treten aufhört, wird man langsamer und bleibt stehen. Friedrich Saurer

29. Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber  keine Bildung den natürlichen Verstand. Unbekannter Verfasser

30. Nicht durch unsere Entdeckungen, sondern durch unsere Ahnungslosigkeit bewegen wir uns sicher durch das Leben. Jean Giraudoux, französischer Schriftsteller, 1882 - 1944

31. Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit, nicht auf den Talenten. Johann Wolfgang  von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832

32. Der Ungebildete sieht überall nur ein einzelnes, der Halbgebildete die Regel, der Gebildete die Ausnahme. Franz Grillparzer, österreichischer Dichter,  1791 - 1872

33. Individualität ist der Humus für das Persönlichkeitswachstum. Elfriede Hablé

34. Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit  Radius null, und das nennen sie ihren Standpunkt. Albert Einstein

35. Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz. Unbekannter Verfasser

36. Niemals fürchte ich jene, die anderer Meinung sind,  nur vor denen hab ich ein Grauen, die zu feige sind, ihre andere Meinung auszusprechen.  Pablo Picasso

37. Angesichts der unendlichen Vielfalt der Schöpfung verblassen unsere Forschungen zur Bedeutungslosigkeit. Diese Verblassung bezeichnen wir mit Wissenschaft und haben ihr den Deckmantel mit dem  wohlklingenden Namen “Fortschritt” umgehängt. Franz Kern,  biofranz, geb. 1944

38. Die Idee der "freien Entfaltung der Persönlichkeit" scheint ausgezeichnet, solange man nicht auf Individuen stösst, deren Persönlichkeit sich frei entfaltet hat. Nicolas Gomez Dávila

39. Fernsehen bildet, immer wenn der Fernseher läuft gehe ich in ein anderes Zimmer und lese. Groucho Marx, US-amerikanischer Komiker, 1890 - 1977

40. Die Steigerung von gescheit: “Gescheit - gescheiter - gescheitert” Franz Kern, biofranz, geb. 1944

41. Kein Mensch ist so wichtig, wie er sich nimmt. Immanuel Kant, deutscher Philosoph, 1724 -  1804

42. Hochmut kommt vor dem Fall. Unbekannter Verfasser

43. Die Unsterblichkeit der Literaturen ist abstrakt und heisst Bibliothek.  Octavio Paz

44. Wenn man zu viele Talente hat, endet man irgendwann als Übersetzer bei den Vereinten Nationen. Sir Peter Ustinow, britischer Schauspieler und Autor, 1921 - 2004

45. Es gibt genügend Menschen, die glauben, sie wären gebildet, dabei haben sie nur studiert. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

46. Die Tattoo-Begeisterung beschränkt sich nicht mehr nur auf Menschen, die im Knast sassen oder einen IQ von minus sieben haben, auch unsere neue Bundespräsidentengattin ist eine von ihnen. Dunja Hayali, ZDF-Moderatorin, geb. 1974

47. Alle Menschen streben von Natur aus nach Wissen. Aristoteles, griechischer Philosoph, 382 - 322 v. Chr.

48. Wenn ich gebildet wäre, würde ich es alle wissen lassen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

49. Wenn Akademiker einen sitzen haben, singen sie lauthals mit! Und was singen sie? Schlager. Bernhard Brink, Sänger, verteidigt das Schlagerfach, geb. 1952

50. Bei Kommunalpolitikern auf der Baar ist “Drecksack” ein Kosenamen unter Freunden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

51. Es gibt auch intelligente und gebildete Drecksäcke. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

52. Vertrauliche Äusserungen im Kreise “Gleichgesinnter” sind nicht justiziabel und verdienen auch nicht das öffentliche Interesse. Wenn Stadtratssitzungen am Stammtisch stattfinden, stimme ich zu. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

53. Meine ganze Bildung kommt aus Entenhausen. Wim Wenders, deutscher Autorenfilmer, geb. 1945

54. Über Plagiatoren soll man nicht allzu hart urteilen. Es kann durchaus ein Milderungsgrund sein, dass ihre Einfälle nicht von ihnen stammen. George Bernard Shaw, irischer Schriftsteller, 1856 - 1950

55. Ich bin kein Plagiator, wenn es auch für Laien so aussehen könnte. Karl-Theodor zu Guttenberg

56. Es gibt Männer, die halten sich für “ belesen”, und nur deshalb, weil sie täglich die halbnackten Frauen in der Bildzeitung betrachten. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

57. Ich habe meinen Doktor, der keiner ist, wenigstens rechtmässig erworben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

58. Sitzpinkler gehören nach neuesten Studien mit zu den ersten maskulinen Emanzen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

59. Wer denkt, wird blöd, wer weiter denkt, wird blöder, wer zu Ende denkt, der ist bereits verblödet. Schellenbergfriseur, geb. 1960

60. Wer andauernd begreift, was er tut, bleibt unter seinem Niveau. Martin Walser, deutscher Schriftsteller, geb. 1927

61. Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt, dass ihr wisst, wie ihr einem jeden antworten sollt. Aus der Bibel, Kolosser 4, 6

62. Die Summe unserer Erkenntnis besteht aus dem, was wir gelernt, und aus dem, was wir vergessen haben. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1960

63. Ich gebe mein ganzes Wissen und sämtliche Titel zurück, dann könnt ihr damit machen was ihr wollt, sagte der Professor zu seinen Zöglingen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

64. Bildungseinrichtungen, angefangen von der Grundschule über alle Zwischenstationen bis zur Elite-Universität, sind Plagiator-Zuchtanstalten ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

65. Auch ein Zehnjähriger sollte wissen, wer die Bundeskanzlerin ist, und nicht nur, wer in der DSDS-Jury sitzt. Kai Pflaume, Moderator, geb. 1968 (findet politische Bildung wichtig)

66. Wenn politische Bildung sich nur auf Personen bezieht (Politbarometer), dann sind wir da, wo wir jetzt sind. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

67. Ein Kind ist ein Buch, aus dem wir lesen und in das wir schreiben sollen. Peter Rosegger, österreichischer Schriftsteller, 1843 - 1918

68. Ich finde, wir leben in einem anderen Zeitalter und das Bildungssystem hat mit unseren Kindern und unserem Lebensstil nicht mitgehalten. Angelina Jolie, Hollywoodstar, geb. 1975 (über das Schulsystem)

69. Halbgebildete sind Menschen, die von immer mehr Sachen nichts verstehen. Robert Lembke, deutscher Showmaster und Aphoristiker, 1913 - 1989

70. Es ist immer von Vorteil, wenn auf dem eigenen Mist etwas wächst, dann ist man auf jeden Fall gefeit gegen Plagiatsvorwürfe. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

71. Auch Stroh im Kopf hat seine Vorteile. Man hat stets Material parat um ein schönes Feuer zu entzünden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

72. Wem es gelingt, das Denken abzuschaffen, dem sollte es auch gelingen, eine neue Weltordnung ins Leben zu rufen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

73. Unsere Gedanken kommen sich manchmal so nackt und nüchtern vor, deshalb versuchen wir, sie in verständliche und falls es geht, in schöne Worte zu kleiden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

74. Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Galileo Galilei, italienischer Physiker und Astronom, 1564 - 1642

75. Ich will das Abitur machen, weil das eine sehr wichtige Grundlage für die Berufswelt ist, auch wenn es beim Modeln nicht unbedingt abverlangt wird. Rebecca Mir, geb. 1992 (zweite bei “Germany’s Next Topmodel”)

76. Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm auf die Zehen zu treten. Curt Goetz, deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler, 1888 - 1960

77. Gescheiten Leuten gehen die Haare aus, dumme Esel werden grau. Hans Gruler, Schlossverwalter, geb. 1938

78. Beim Bücherlesen kommt man auch viel rum. Ellen Barkin, US-Schauspielerin, geb. 1954 (zieht ihr Sofa jeder Weltreise vor. Sie muss sich zum Urlaubmachen zwingen)

79. Hier regiert die Faust des Geistes, denn ein Geist kann auch mal aus der Haut fahren. Martin Behrle, bärtiges Original, geb. 1961

80. Es hört doch jeder nur, was er versteht. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Schriftsteller, 1749 - 1832

81. Wer antwortet, ehe er hört, dem ist’s Narrheit und Schande. Aus der Bibel, Sprüche Salomos 18, 13

82. Manch Einer glaubt, er wäre Imker, und das nur deshalb, weil er ein paar Bienen laufen hat. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

83. Manch Einer glaubt, er wäre Zimmermann, und das nur deshalb, weil er meint, gut nageln zu können. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

84. Die Apothekenumschau ist die neue “Bravo” für Rentner. Unbekannter Verfasser

85. Auch ein Mensch, der zwanzig Sprachen beherrscht, gebraucht seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet. Jean-Paul Belmondo, französischer Filmschauspieler, geb. 1933

86. Trotz der guten Absichten von Arbeitgebern, die das Konzept der Chancengleichheit ernst nehmen, streben Jungen immer noch hartnäckig mechanisch und räumlich-visuell orientierte Berufe an, während Mädchen ebenso hartnäckig Berufe suchen, in denen sie mit Menschen zu tun haben. Allan & Barbara Pease, www.peaseinternational.com - Australien

87. Briefe werden heutzutage nicht mehr geschrieben, sondern erledigt. Ernst Penzoldt, deutscher Schriftsteller (Fritz Fliege), 1892 -1955

88. Künstlichkeit ist die neue Realität. Lady Gaga, US-Popstar, geb. 1986 (zeigt sich neuerdings gern mal mit wenig Make-up. Natürlich findet sie das allerdings nicht)

89. Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen. Maria Montessori, italienische Ärztin und Reformpädagogin, 1870 - 1952

90. Der einzige wirkliche Rohstoff, den wir in Deutschland haben, ist Wissen. Jean Pütz, Fernsehmoderator, geb. 1936 (macht sich Sorgen, dass die Bundesrepublik technologisch ins Hintertreffen gerät)

91. Ich finde es herrlich, wenn die Leute sich anders verhalten, als man es von ihnen erwartet. Udo Jürgens, Sänger und Musiker, geb. 1935

92. Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen, und fünfzig, um schweigen zu lernen. US-amerikanischer Schriftsteller, 1899 - 1961

93. Gebildete Menschen diskutieren, Ungebildete streiten. Teresita Kern, Frau vom biofranz, geb. 1947

94. Man sollte sich nie zu alt fühlen, um wieder mal der Lehrling zu sein. Michael “Bully” Herbig, Filmemacher und Autor, geb. 1968

95. Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit; sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. Marie Freifrau von Ebner Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916

96. Lasst die Rede der Alten nicht entgehen, denn sie haben auch von ihren Vätern gelernt. Aus der Bibel, Jesus Sirach 8, 11

97. Sei schlau, stell dich dumm. Daniela Katzenberger, Moderatorin, geb. 1986

98. Für Analphabeten ist jeder Buchstabe ein Labyrinth. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

99. Ungepflegtheit! Dicker Bauch! Schwitzen! Christiane Hörbiger, österreichische Schauspielerin, geb. 1938 (kann drei Dinge bei Männern gar nicht leiden)

100. Nichts ist für die Ewigkeit. Man muss einen Plan B haben. Daniela Katzenberger, blondes TV-Sternchen, geb. 1986 (denkt an die Zukunft. Sie will eine Ausbildung zur Visagistin machen)

101. Pünktlichkeit ist der höfliche Umgang mit der Zeit anderer Menschen. Hans Rüger, geb. 1948

102. Lesen ist im Grunde genommen nichts anderes, als sich die notierten Gedanken anderer Menschen zu Gemüte zu führen, nach eigenem Gutdünken zu gewichten, sie zu verstehen oder sie nicht zu verstehen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

103. Guter Ruf ist kostbarer als grosser Reichtum, hohes Ansehen besser als Silber und Gold. Aus der Bibel, Sprichwörter 22, 1

104. “Vater, was ist ein Vakuum?, fragt der kleine Sohn. “Moment, ich habs im Kopf, komme aber gerade nicht drauf”, antwortet der Vater. Hans Rüger, geb. 1948

105. Physik ist ein unerschöpfliches Märchenbuch, in dem das Unerwartete mit Sicherheit die Erwartung übertrifft, wenn man nur weiter liest. Valentino Braitenberg, südtiroler Hirnforscher, Physiker und Schriftsteller, 1926 - 2011

106. Brauchen wir Kaiser, Könige und Bundespräsidenten? Franz Kern, biofranz, geb. 1944

107. Völker neigen dazu, sich tiefer zu verneigen vor Geld als vor Würde. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

108. Besser die Mahnrede eines Gebildeten anhören, als dem Gesang der Ungebildeten lauschen. Aus der Bibel, Kohelet 7, 4

109. Ob ich eine Doktorarbeit angehen will, werde ich mir erst einmal in Ruhe überlegen. Oliver Kahn, Ex-Fussball-Profi, geb. 1969 (über seine Pläne nach dem Abschluss seines Wirtschaftsstudiums General Management)

110. In früheren Jahren wurde den Kindern und Jugendlichen vorgelebt und eingeredet, dass in erster Linie das “Ellenbogenausfahren” einer der wichtigsten Garanten für berufliches Vorwärtskommen wäre. Alles hat sich zugetragen wie vorausgesagt, diese Kinder von damals regieren uns heute. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

111. Während viele versuchen unter widrigen körperlichen und seelischen Bedingungen über den kalten Winter zu kommen, kümmern sich andere um den geschenkten Bobbycar des Bundespräsidentensohnes und unter anderem auch darum, dass die Bundespräsidentengattin nicht nackt herumlaufen muss. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

112. Hier am Stammtisch werden keine Schweigegelübde abgelegt! Martin Behrle, bärtiges renchener Original, geb. 1961

113. Ich weiss zwar nicht alles, aber keiner weiss mehr als ich! Martin Behrle, bärtiges renchener Original, geb. 1961

114. Der eine ist ein Doktor, der andere hat einen Doktor. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

115. Immer öfters betitelt ein Arschloch ein anderes Arschloch mit: Arschloch! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

116. Narrheit ist keine Dummheit, sondern Weisheit in allerfeinster Form. Donaueschinger Fasnachtsmotto 2012

117. Bücher sind stille Lehrmeister. Aulus Gellius, römischer Schriftsteller, 130 - 170 v. Chr.

118. Denkt daran: Wer kärglich sät, wird auch kärglich ernten; wer reichlich sät, wird reichlich ernten. Aus der Bibel, 2. Korinther 9, 6

119. Bananendeutschland: vorauseilendes Unwort in 2012! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

120. S giet Kerli, diä kaasch zu nint bruuchä, älles wa si könned isch frässe, suuffä und diggi Wieber mause = Es gibt Männer, die sind zu nichts zu gebrauchen, alles was sie können ist unmässiges Essen und Trinken und ungehobelten Sex mit gut gebauten Frauen zu haben.  Lothar Riegger, Mauradori, geb. 1935

121. Unattraktive, dicke Frauen müssen mehr Persönlichkeit haben, während gutaussehende nicht wirklich die freundlichsten Menschen sein müssen. Mila Kunis, US-Schauspielerin, geb. 1984 (hat es überhaupt nicht gern, als Sexsymbol bezeichnet zu werden)

122. Zeig mir die Nägel einer Frau und ich sage dir, ist sie Dame oder Wildsau. Daniela Katzenberger, Model und Moderatorin, geb. 1987 (trägt künstliche Fingernägel seit sie 13 Jahre alt ist)

123. Ich bin in Deutschland geboren, ich beherrsche die deutsche Sprache, ich bin voll integriert. Ivy Quainoo, Voice of Germany-Gewinnerin, geb. 1993 (hat keine Lust, sich für Integrationsbotschaften vereinnahmen zu lassen)

124. Die neue Rechtschreibreform kommt vor allen Dingen bei der heutigen Jugend gut an und hat in ihrer Ausdrucksweise deutliche Spuren hinterlassen: “Vielosoffie” hat bei ihnen mehr mit Saufen als mit Denken zu tun ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

125. Frauen wollen nicht mehr Haushalte führen, sondern einen Konzern. Michelle Yeoh, Schauspielerin aus Malaysia, geb. 1973

126. Ein wahrhaft grosser Mann wird weder einen Wurm zertreten, noch vor dem Kaiser kriechen. Benjamin Franklin, amerikanischer Naturwissenschaftler und Politiker, 1706 - 1790

127. Ich bin nicht der Mann für’s Schnelle und für’s Grobe! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

128. Jeder Mensch ist ein Sender. Aber nur wenige haben ein Programm. Hellmut Walters, deutsch-tschechischer Schriftsteller, 1930 - 1985

129. Ich habe schon als kleines Mädchen in der Badewanne Oscar-Reden geübt. Mariele Millowitsch, Schauspielerin, geb. 1956 (wusste zwar früh, was sie will - trotzdem studierte sie erst mal Tiermedizin)

130. Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Oliver Cromwell, englischer Politiker, 1599 -1658

131. Ich bin gegen Rassismus, für individuelle Entfaltung, für Blumen in Gewehrläufen und für die Erweiterung des Bewusstseins, aber ohne Drogen. Suzanne von Borsody, Schauspielerin, geb. 1958

132. Neue Erkenntnisse und Erfahrungen, sowie bewusst oder unbewusst neu geschaffene Fakten und Lagen, erfordern ein dementsprechendes Umdenken in allen beteiligten Köpfen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

133. Für mich gibt es Wichtigeres als die Schule. Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller, 1835 - 1910

134. Denn wo viel Weisheit ist, da ist viel Grämens; und wer viel lernt, der muss viel leiden. Aus der Bibel, Prediger 1, 18

135. Alle Mathematiker auf dieser Erde, die lebten und noch leben, und auch jene, die sich dafür halten, sowie diejenigen, die sich bei facebook registrierten, hatten und werden eine Lebensaufgabe darin finden, Zufälle exakt vorauszuberechnen, um dann an ihrem Lebensende festzustellen, dass ihnen der Schöpfer stets einen Schritt voraus war. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

136. Ich habe meine Prüfung bestanden - ich bin frei. Justin Bieber, kanadischer Popstar, geb. 2004 (hat die High-School beendet. Seine Mutter habe darauf bestanden, sagt er)

137. Der Einzige, der im Schulzimmer den Computer nicht versteht, ist der Lehrer. Lothar Späth, früherer Ministerpräsident von Baden-Württemberg, geb. 1937 (während seiner Amtszeit zwischen 1978 und 1991)

138. Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet. Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller und Satiriker, 1835 - 1910

139. Der kleine Sohn geht zum Vater und fragt ihn, ob er ihm erklären könne, was Politik sei.
Der Vater meint: "Natürlich kann ich dir das erklären. Nehmen wir zum Beispiel mal unsere Familie. Ich bringe das Geld nach Hause, also nennen wir mich Kapitalismus. Deine Mutter verwaltet das Geld, also nennen wir sie die Regierung. Wir beide kümmern uns fast ausschliesslich um dein Wohl, also bist du das Volk. Unser Dienstmädchen ist die Arbeiterklasse und dein kleiner Bruder, der noch in den Windeln liegt, ist die Zukunft. Hast du das verstanden?"
Der Sohn ist sich nicht ganz sicher und möchte erst mal darüber schlafen. In der Nacht erwacht er, weil sein kleiner Bruder in die Windeln gemacht hat und nun schreit. Er steht auf und klopft am Eltern-Schlafzimmer, doch seine Mutter liegt im Tiefschlaf und lässt sich nicht wecken. Also geht er zum Dienstmädchen und findet dort seinen Vater bei ihr im Bett. Doch auch bei seinen mehrmaligen klopfen lassen die beiden sich nicht stören. So geht er wieder ins Bett und schläft weiter.
Am Morgen fragt der Vater bei Tisch, ob er nun wisse, was Politik sei und das mit eigenen Worten erklären könne.
Der Sohn antwortet: "Ja, jetzt weiss ich es. Der Kapitalismus wirft sich auf die Arbeiterklasse während die Regierung schläft. Das Volk wird total ignoriert und die Zukunft ist beschissen." Unbekannter Verfasser

140. An der Zerstörung unseres Lebensraumes und unserer Umwelt verdienen sich wenige dumm und dämlich. Somit sind sie in der Lage, ihr Tun positiv darzustellen und die Aussagen der ihnen genehmen Wissenschaftlern und Experten in den Massenmedien und in der Werbung entsprechend zu plazieren. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

141. Ich konnte nicht anders, ich musste es versuchen. Dennenesch Zoudé, Schauspielerin, geb. 1967 (hat ihren Berufswunsch gegen den Willen ihres Vaters durchgesetzt. Ihr Theater-Studium in New York finanzierte sie mit Model-Jobs)

142. Besser ein junger Mann, der niedriger Herkunft, aber gebildet ist, als ein König, der alt, aber ungebildet ist - weil er es nicht mehr verstand, auf Ratschläge zu hören. Aus der Bibel, Kohelet 4, 13

143. Lass dich nicht aufregen, sodass du dich ärgerst, denn Ärger steckt in den Ungebildeten. Aus der Bibel, Kohelet 7, 9

144. Lesen ist eine tolle Möglichkeit, auf einfache Weise viel Neues kennenzulernen. Philipp Lahm, Kapitän der Fussball-Nationalmannschaft, geb. 1984 (unterstützt als Lesebotschafter die “Stiftung Lesen”.)

145. Selbst als Rentner kannst du jeden Tag etwas dazulernen. Hans Gruler, Privatdozent Rentnerbildungswerk Donaueschingen, geb. 1938 (bei kalter Witterung am Stammtisch, bei Sonne auf der Terrasse des Café Reiter)

146. Die Unerfahrenen verfallen der Torheit; die Klugen krönen sich mit Erkenntnis. Aus der Bibel, Sprüche 14, 18

147. Seid untereinander eines Sinnes; strebt nicht hoch hinaus, sondern bleibt demütig! Haltet euch nicht selbst für weise. Aus der Bibel, Römer 12, 16

148. Ein Faible hatte ich immer für Geschichte, von den Römern bis zur Deutschen Einheit. Franziska van Almsick, Ex-Schwimmerin, geb. 1978 (die in einem Fernlehrgang Geschichte als Leistungskurs belegen will)

149. Die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes beginnt nicht in der Fabrikhalle oder im Forschungslabor. Sie beginnt im Klassenzimmer. Lee Iacocca, amerikanischer Automobil-Manager, geb. 1924

150. Wir sind gleichzeitig Zuschauer und Schauspieler im grossen Drama des Seins. Niels Bohr, dänischer Physiker und Nobelpreisträger, 1885 - 1962

151. Wer Verstand besitzt, dem ist er ein Lebensquell, die Strafe der Toren ist die Torheit selbst. Aus der Bibel, Sprichwörter 16, 23

152. Schon in der Grundschule haben wir gelernt, dass jede Zahl vervielfacht und auch geteilt werden kann. Nun werden gigantische Apparate erfunden, um dem Maximum und dem Minimum näher zu kommen. Dabei hat die Vorwelt dieses Unterfangen in einer ein- und ausdrucksvollen Weise dargestellt: in Form einer liegenden endlosen Acht ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

153. Früher mussten sich die Frauen ducken, heute dürfen sie sich verwirklichen. Deshalb gibt es die vielen Fortschritte in Ehe, Beruf und Politik. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

154. Früher stand ich auf hübsche Kerle. Mittlerweile habe ich gelernt, dass Äusserlichkeiten oder auch der Beruf nebensächlich sind. Cameron Diaz, Hollywood-Star, geb. 1973 (sie ist auf der Suche ...)

155. Wir sind alle Teilhaber der Strategie Wahnsinn, und jeder ist nach seinen eigenen Talenten und Fähigkeiten dazu bestimmt, sein Leben und das der anderen angenehm oder unangenehm zu gestalten. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

156. Gewisse Bücher scheinen geschrieben zu sein nicht damit man etwas daraus lerne, sondern damit man wisse, dass der Autor etwas gewusst hat. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832

157. Jeder versucht auf seine ihm ureigene Weise, sein eigenes Unwissen zu vervollkommnen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

158. Dem Toren stehen hochtönende Worte nicht an, noch viel weniger dem Edlen die Sprache der Lüge. Aus der Bibel, Sprichwörter 17, 7

159. Der eigentliche Zweck des Lernens ist nicht das Wissen, sondern das Handeln. Herbert Spencer, englischer Philosoph und Sozialwissenschaftler, 1820 - 1903

160. Sie sind hochqualifiziert, hochmotiviert und machen einen super Job, ohne sich dafür ständig auf die Brust zu klopfen. Sabine Christiansen, Moderatorin (über Frauen)

161. Ich möchte in keinster Weise mit so einem menschenverachtenden System in Verbindung gebracht werden. Mark Knopfler, Gründer der Band “Dire Straits”, geb. 1949 (verbietet die Nutzung seiner Songs in Castingshows)

162. Besser die Mahnrede eines Gebildeten hören als dem Gesang der Ungebildeten lauschen. Aus der Bibel, Kohelet 7, 5

163. Könige, Kaiser, Diktatoren und andere Krösusse, die sich für mächtig und unersetzlich halten, müssen sich mit dem Gedanken anfreunden, genau so wie die kleinen Geister zu Staub und Asche zu verfallen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

164. Was ich tue und wer ich bin, sind zwei völlig unterschiedliche Dinge. Und das wird so bleiben. Mila Kunis, US-Schauspielerin, geb. 1983 (wurde gerade zur “Sexiest Woman Alive” gekürt. Ihr Erfolgsgeheimnis heisst Authenzität)

165. Ein Tropfen Liebe ist mehr als ein Ozean an Wille und Verstand. Blaise Pascal, französischer Philosoph, 1623 - 1662

166. Wenn alle das Gleiche denken, denkt keiner sehr viel. Walter Lippmann, amerikanischer Schriftsteller, 1889 - 1974

167. Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden. Blaise Pascal, französischer Mathematiker und Philosoph, 1623 - 1662

168. Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern grossen Gehalt bietet. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 - 1832

169. Dreckige Fingernägel darf ein Mann nur haben, wenn er gerade im Garten gebuddelt hat. Bettina Zimmermann, Schauspielerin, geb. 1975 (findet es wichtig, dass Männer gute Manieren haben. Erst danach kommt Stil)

170. Ich verdiene gut und es fällt mir leicht, die Kinder zu verwöhnen und ihnen einen Anreiz für gute Leistung zu geben. Matthias Reim, Sänger, geb. 1957 (belohnt die Noten seiner Kinder)

171. Man liest nicht, um klug zu werden, sondern um sich zu amüsieren. Roberto Benigni, italienischer Komiker und Regisseur, geb. 1952

172. Der Horizont des Berliners ist längst nicht so gross wie seine Stadt. Kurt Tucholsky

173. Schreiben lernt man weniger in der Schule als gegen die Schule. Hans-Georg Gadamer, deutscher Philosoph, 1900 - 2002

174. Besser die Mahnrede eines Gebildeten anhören, als dem Gesang der Ungebildeten lauschen.  Aus der Bibel, Prediger/Kohelet 7, 5

175. Ein Schriftsteller ist ein Schriftsteller, weil er die Dinge beobachtet. Er sieht sie entweder tiefer, dann kann er ein Philosoph, ein Dichter sein - oder er sieht sie anders, dann ist er ein Humorist oder Satiriker. Ephraim Kishon, israelischer Humorist und Schriftsteller, 1924 - 2005

176. Die meisten Menschen haben keine eigene Meinung. Ich habe eine eigene Meinung, aber ich lebe davon. Ephraim Kishon, israelischer Humorist und Schriftsteller, 1924 - 2005

177. Alles kann man dem Menschen wegnehmen, nur eines nicht: was er gut versteckt hat. Ephraim Kishon, israelischer Humorist und Schriftsteller, 1924 - 2005

178. Die beste Erziehung ist die Erziehung zum Widerspruch. Alain Resnais, französischer Filmregisseur, geb. 1922

179. Alle Menschen - ungeachtet ihres Aussehens, ihrer Rasse und ihrer Religion - müssen die gleichen Chancen haben. Barack Obama,  44. US-Präsident, geb. 1961 ( Auszug aus den Reden beim 2. Besuch in Berlin 2013)

180. Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon andere deutsche Touristen da gewesen sind. Kurt Tucholsky, deutscher Schriftsteller, 1890 - 1935

181. Alle Menschen sind Lügner! Robert Trivers, US-amerikanischer Evolutions- und Sozialbiologe, geb. 1943 (Betrug und Selbstbetrug)

182. Ändere die Welt, sie braucht es. Bertolt Brecht, deutscher Schriftsteller, 1898 - 1956

183. Jeder Mensch versucht, nach bestem Wissen und Gewissen zu handeln, auch auf die Gefahr hin, dabei zu entdecken, dass er noch viel weniger als fast gar nichts weiss. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

184. Gut, jetzt war ich ja in der Schule und muss da nicht mehr hingehen. Fabian Hambüchen, Turner, geb. 1988 (an seinem ersten Schultag)

185. Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung. Max Planck, deutscher Physiker und Begründer der Quantenphysik, 1858 - 1947

186. Sie war die jüngste Lehrerin der Schule. Vitali Klitschko, Boxweltmeister, geb. 1971 (der als Erstklässler in seine Klassenlehrerin verliebt war)

187. Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Max Planck, deutscher Physiker und Nobelpreisträger, 1858 - 1947

188. Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück. Laosi, chinesischer Philosoph, der im 6. Jahrhundert vor Chr. gelebt haben soll

189. Ich bin meine eigene Karikatur und liebe das. Karl Lagerfeld, Modezar, deutscher Modeschöpfer, geb. evtl. 1933-1936

190. Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. Zarko Petan, slowenischer Autor

191. Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel. Aus dem Talmud

192. Ich dusche morgens, wenn’s passt. Ansonsten halt nicht. Barbara Schöneberger, Moderatorin, geb. 1974 (kümmert sich zu Hause lieber um die Kinder als um die Körperpflege)

193. Das Wissen ist für den Gebildeten ein stärkerer Schutz als zehn Machthaber zusammen, die in der Stadt geherrscht haben. Aus der Bibel, Kohelet 7, 19

194. Intelligenz lässt sich nicht am Weg, sondern nur am Ergebnis feststellen. Garri Kasparow, russischer Schachweltmeister

195. Wenn ich daran denke, dass “Asterix” in 72 Sprachen übersetzt wurde, und ich spreche nur eine einzige, da bekomme ich doch richtig Komplexe. Albert Uderzo, französischer Comiczeichner, geb. 1927

196. Während die Intelligenz und die Klugheit am Hungertuch nagen, feiern die Überheblichkeit und die Dummheit Freudenfeste. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

197.  Bildung kommt von Bild, Einbildung kommt von Bild, Vorbild kommt von Bild, wohin du blickst, nur noch Gebildete! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

198. Ich lese vierzehntägig die Rentnerbravo. Neben interessanten Kreuzworträtseln und Sudokus ergötze ich mich an den Blockbusterdüften, welche mir schon beim beim erstmaligen Aufschlagen entgegen wehen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

199. Wer den Nächsten verächtlich macht, ist ohne Verstand, doch ein kluger Mensch schweigt. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 11, 12

200. Ein Politiker, den man nicht versteht, gilt als gebildet. Manfred Rommel, früherer Stuttgarter Oberbürgermeister, 1928 - 2013

201. Die Arroganz erkennt man an ihren Nasenlöchern. Diese sind riesengross, nach oben gerichtet und in entscheidenden Momenten regnet es in sie hinein. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

202. Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie hat nur dann einen sinn, wenn sie benutzt wird. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

203. Die Ungerechtigkeit der Geschichte besteht darin, dass wir die gleichen Augen und Ohren haben wie unsere Vorfahren, obwohl wir weit mehr hören und sehen als sie. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

204. Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat aber das Denken anderen überlässt.  Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

205. Man glaubt gar nicht, wieviel gedruckt wird, ohne dass es jemals gelesen wird. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

206. Gegen das zunehmende Wissen der Menschen wäre nichts einzuwenden, wenn sie dadurch gescheiter würden. Ernst R. Hauschka, deutscher Aphoristiker, geb. 1926

207. Ich selbst kann nix. Ich kann zeichnen, reden und habe ein paar Ideen. Aber ich kann nicht kochen, weiss nicht, wie man ein Bett macht, nichts. Meine Kochkünste hören mit dem Öffnen des Eisschrankes auf. Karl Lagerfeld, Modeschöpfer, geb. 1933 (wäre ohne sein Team im Alltag aufgeschmissen)

208. Man muss den Dummen zugute halten, dass sie wenigstens das Pulver nicht erfunden haben. Jürgen von Manger, deutscher Schauspieler und Kabarettist, 1923 - 1994

209. Bi dä Alemannä isch noch Dreikenig Fier underem Dach. D’Alemannä läbed meischdens uff dä Baar, so z’ Eschingä und um Eschingä rum. D’Fasnet isch fer di meischdä ihoamschdä Liet ä dodärnschdi Sach, drum hond se sich vor iber hundertseachzg Johr im Frohsinn zämetgfunde.. No gond si is Häs, setzät ä Larverä uff dä riebl und saget enand wieschd. Wemmer so korz vor dä Fasnet a on aschdändige Schdammdisch im ä aschdändige Lokal goht, no kaas om bassiere, dass ä baar aschdändige, gschdandeni Manne änand scho vor dä Fasned schdrähled uhni ä Larvere im gsiechd. Und selli hose wo si am Umzug ahziehe sodded, demit si bim Umzug midlaufe derfed, mues gmoled si vum ä zärtifizierde Häsmoler. Selli Kepf wo er uff d Hose drufmole därf, mond Kepf si vu honorigä Buerger vu dä Frohsinnschdadt. Und wenn nu on Schräge bim Umzug mitlaufd, wo sin oagene Kopf uff dä Hose hät, der word  schbädeschdens im Residenzverdl ruuskholld und a dä Schitzebrugg id Brigach nab gworfä. Eschingä ischd di Schdadt der villfälldige Lebensvillosoffieä, schbädeschdens wenn mer a so on Schdammdisch groded, no word om glar, we schwer s Regiere z’ Berlin isch. Dert mangled si s’ Residenzverdl mid dä Brigach und mid dä Schizebrugg ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

210. Er versuchte auch zu schreiben. Unter seinem Kopfkissen hatte er ein Täfelchen, um in Mussestunden seine Hand daran zu gewöhnen, Buchstaben zu malen, aber weil er damit erst spät im Leben anfing, blieb der Erfolg gering. Einhard, Mönch und Biograph Karl des Grossen (über den Kaiser)

211. Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

212. Die Deutschen sind ein gemeingefährliches Volk: Sie ziehen unerwartet ein Gedicht aus der Tasche und beginnen ein Gespräch über Philosophie. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

213. Sprich mit deinem Nachbarn, ehe du ihm Vorwürfe machst. Aus der Bibel, Jesus Sirach 19, 14

214. Dort wo man Bücher verbrennt, verbrennt man am Ende auch Menschen. Heinrich Heine, deutscher Dichter, 1797 - 1856

215. Menschen, die ein Gespräch führen wollten, waren mir schon immer verdächtig. Gut reden kann man mit einfachen Leuten. Thomas Bernhard, österreichischer Schriftsteller, 1931 - 1989

216. Ein Fachmann ist ein Mann, der einige der grössten Fehler kennt, die man in dem betreffenden Fach machen kann, und sie deshalb zu vermeiden versteht. Werner Heisenberg, deutscher Physiker, 1901 - 1976

217. Ein klassisches Werk ist ein Buch, das die Menschen loben, aber nie lesen. Ernest Hemingway, US-amerikanischer Schriftsteller, 1899 - 1961

218. Bildung kommt von Bildschirm. Wenn es von Buch käme, hiesse es Buchung. Dieter Hildebrandt, deutscher Kabarettist, 1927 - 2013

219. Im Internet finde ich ja meist nur, was ich suche. In der Zeitung finde ich Dinge, von denen ich gar nicht wusste, dass sie mich interessieren. Michael Ringier, schweizerischer Verlege, geb. 1949

220. Der Weise höre und vermehre sein Wissen, der Verständige lerne kluge Führung. Aus der Bibel, Sprichwörter 1, 5

221. Mancher schweigt, weil er keine Antwort weiss, mancher schweigt, weil er die rechte Zeit beachtet. Aus der Bibel, Jesus Sirach 20, 6

222. Ich will, dass alle Kinder stark und mutig werden und die Möglichkeiten ergreifen, die sich bieten. Malavath Poorna, die bislang jüngste Bezwingerin des Mount Everest, geb. 2001 (macht Kindern in ihrer Heimat Indien Mut)

223. Bildung ist eine breite Säule, hinter der man sich notfalls verstecken kann, Einbildung dagegen wird immer ein schmaler Strich bleiben. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

224. Faul darf man sein, aber nicht dumm ... Altes Sprichwort

225. Lehre tut viel, aber Aufmunterung tut alles. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Schriftsteller, 1749 - 1832

226. Ja. Leider ja. Hans-Christian Ströbele, Grünen-Politiker, geb. 1939 (auf die Frage von Kinderreportern, ob er einen Computer habe)

227. Kalbschnitzel vom Kalb, Schweineschnitzel vom Schwein, Jägerschnitzel vom Jäger, Wienerschnitzel vom Wiener, Zigeunerschnitzel vom Zigeuner, deutsche Sprache - schwere Sprache! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

228. Nichts zu glauben, was man nicht selber nachgeprüft hat, ist das Wichtigste, was man einem Studenten beibringen kann. Konrad Lorenz, österreichischer Zoologe, 1903 - 1989

229. Die Schule sei keine Tretmühle, sondern ein heiterer Tummelplatz des Geistes. Johann Amos Comenius, tschechischer Theologe und Pädagoge, 1592 - 1670

230. Da wohnen mehr als 150.000 Leute, und das sind nicht alles Bionade-Freaks. Sven Regener, Musiker und Schriftsteller, geb. 1961 (lebt im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg - und verteidigt ihn gegen Vorurteile)

231. Musik ist genauso wie Sport Charakter fördernd. Anne-Sophie Mutter, Star-Geigerin, geb. 1963

232. Die meisten Leser oder Zuschauer haben nicht unbedingt den Anspruch, aus Büchern oder Filmen etwas zu lernen. Nele Neuhaus, Bestseller-Autorin (stört sich nicht am Vorwurf, sie produziere seichte Unterhaltung)

233. Der Computer wurde zur Lösung von Problemen erfunden, die es früher nicht gab. Bill Gates, Mitbegründer von Microsoft, geb. 1955

234. Jesus spricht: Denn der Vater liebt den Sohn und zeigt ihm alles, was er tut, und noch grössere Werke wird er ihm zeigen, so dass ihr staunen werdet. Aus der Bibel, Johannes 5, 20

235. Die Frauenquote bei der Müllabfuhr wird mindestens noch genau so lange unerreicht bleiben wie die Männerquote bei den Hebammen und Erziehern. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

236. Die verstehen sehr wenig, die nur das verstehen, was sich erklären lässt. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin, 1830 - 1916

237. Du musst keinen Nobelpreis gewinnen, mir ist wichtig, dass du dich wohl fühlst, dass du einfach das, was du tust, gerne tust. Sebastian Koch, deutscher Schauspieler, geb. 1962 (hat ein Lebensmotto, das er auch an seine Tochter weitergibt)

238. Die Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Max Planck, Begründer der Quantentheorie und Nobelpreisträger, 1856 - 1947

239. Jede Generation lacht über Moden, aber folgt den Neuen treu. Henry David Thoreau, amerikanischer Schriftsteller und Philosoph, 1817 - 1872

240. Mehrheit und Dummheit müssen sich nicht zwangsläufig aus dem Weg gehen. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

241. Äusserst gerissene und blutrünstige Raubritter der übelsten Sorte rissen sich damals ganze Ländereien der von Gott für alle Menschen  geschaffenen Erde unter den Nagel. Früher lebten diese Gesellen, je nach Rang und Namen, in Burgen und Schlössern. Die Nachfahren dieser Vorfahren tauschten diese unbequemen und unhandlichen Ritterrüstungen im Laufe der Zeit gegen Nadelstreifenanzüge aus, trugen Krawatten und gaben sich den wohlklingenden Namen Global-Player. Sie leben heute in grosszügigen Bauten der internationalen Metropolen. Sie halten sich in jedem Land ein Heer von vom Volk bezahlten Steigbügelhaltern als bunt sortiertes, mit allen Abwassern gewaschenes Parlament. In diesen Parlamenten findet man nur lupenreine Demokraten. Diese sichern obengenannten Spezies gegen Extra-Honorar den Fortbestand. Plagiator-Zuchtanstalten, vom Kindergarten bis zur Eliteuniversität stehen ihnen zur Verfügung. Manch einer hat am Ende den Doktor, manch anderer ist Doktor, alle Türen stehen offen. Das Karussell ist dasselbe wie früher, es dreht sich unaufhaltsam, es gibt zwar weniger Pferde, doch um so mehr Nobelkarossen. Der Fortschritt lässt grüssen. Es ändern sich die Zeiten, es ändern sich die Sitten, was früher ein schöner Busen war, sind heute Hängetitten ... Nobel muss die Welt zu Grunde gehen ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

242. Den berühmten “kleinen Mann auf der Strasse” nennt man die Masse. Kasse macht man mit der Masse. Diese Masse finanziert jede Art von Werbung selbst, auf direktem Wege als Verbraucher, auf indirektem Wege über die Medien. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

243. Wer einen Menschen wirklich kennenlernen will, der muss ihn in der Familie beobachten. Wilhelm Johannes Oehler, schweizer Pfarrer und Kurhausdirektor, 1884 - 1973

244. Nur die Dümmsten und die Weisesten können sich nicht ändern. Konfuzius, chinesischer Philosoph, 551 - 479 v. Chr.

245. Nicht den Schnellen gehört im Wettlauf der Sieg, nicht den Tapferen der Sieg im Kampf, auch nicht den Gebildeten die Nahrung, auch nicht den Klugen der Reichtum, auch nicht den Könnern der Beifall, sondern jeden treffen Zufall und Zeit. Aus der Bibel, Kohelet 9, 11

246. Auch ein wohlerzogener Wolf wird kein Lamm. Sprichwort aus Armenien

247. Wenn Kinder an einem Thema interessiert sind, dann geschieht Bildung. Arthur C. Clarke, britischer Physiker und Autor, 1917 - 2008

248. Der Verstand des Gebildeten wählt den rechten Weg, der Verstand des Ungebildeten den linken. Aus der Bibel, Kohelet 10, 2

249. Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Augustinus von Hippo, römischer Philosoph und Kirchenlehrer, 354 - 430

250. Entweder ich überhole Thomas Mann oder ich lasse es bleiben. Harald Schmidt, Moderator, geb. 1958 (will sich nicht als Schreiber versuchen. Eine Biografie ist von ihm also nicht zu erwarten)

251. Häng dir keine Vorbilder an die Wand! Das beste musst du selbst sein. Sonja Kirchberger, österreichische Schauspielerin, geb. 1964 (war früher unsicher. Heute strotzt sie vor Selbstbewusstsein)

252. Gott bringt aus der Erde Heilmittel hervor, der Einsichtige verschmähe sie nicht. Aus der Bibel, Jesus Sirach 38, 4

253. Es gibt Leute, die ich sympathisch finde, und andere, die mich unsympathisch finden. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

254. Erziehung ist Beispiel und Liebe - sonst nichts. Friedrich Fröbel, deutscher Pädagoge, 1782 - 1852

255. Schade, dass Menschen, die sich ihren gesunden Menschenverstand über schwierige Zeiten hinweg gerettet haben, von den Medien gleich Rechts oder Links eingeordnet werden, statt in der Mitte. Die Balance zu halten, ist eine der schwierigsten Unternehmungen - Wie ein Zimmermann, der auf dem Dachfirst entlang geht, kommt nur ans Ziel, wenn er weder rechts noch links "daneben tappt" ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

256. Manche Männer meinen, sie müssten den harten Burschen geben. Ich mache das nicht. Hansi Hinterseer, Volksmusikstar, geb. 1954

257. Unergründlich ist nur die Dummheit. Paul Ernst, deutscher Schriftsteller, 1866 - 1933

258. Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Schriftsteller, 1749 - 1832

259. Je gescheiter, um so dümmer! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

260. Kleider machen Leute, und was für Leute? Franz Kern, biofranz, geb. 1944

261. Wer einem Manne einen Fisch schenkt, gibt ihm für einen Tag zu essen. Wer ihn das Fischen lehrt, gibt ihm ein Leben lang zu essen. Sprichwort aus China

262. Für fast jede Tätigkeit gibt es einen Meister. Bis jetzt ist mir weder ein Essmeister noch ein Trinkmeister begegnet. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

263. Ein Grosskotz ist ein Mann, der jeden Tag verzweifelt und vergeblich versucht, seinen Kleingeist ins optimale Licht zu rücken. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

264. Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist. Sir Peter Ustinov, britischer Schauspieler und Schriftsteller, 1921 - 2004

265. Irgendwann hat die Menschheit die Schnauze voll vom Internet und fängt mit der Wissens- und Unwissens-Verbreitung ganz von vorne an. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

266. Natürlich beisst man Leute weg, wenn sie einem im Weg sind. Barbara Schöneberger, Moderatorin, geb. 1974 (findet es gut, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel mit harten Bandagen kämpft, das hat sie bei Helmut Kohl gelernt)

267. Die Stille des Geistes ist mächtiger als der Schrei der Motoren. Wilhelm Kempff, deutscher Pianist und Komponist, 1895 - 1991

268. Das “Pack da unten” hat auch seine Vorbilder. Es ist das “Pack da oben”, frei nach dem Motto - Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

269. Alle Fische legen Eier. Die russischen sogar Kaviar. Aus einem Schulaufsatz

270. Nun hat die Ironie des Schicksals die Spitzen und Grössen der FIFA und des DFB ins Visier genommen. 2015 - Aufdeckung korrupter Machenschaften bei diesen Verbänden in den zurückliegenden Jahren - Sommermärchen 2006 usw. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

271. Bei dubiösen Verträgen auf höchster Ebene lässt man einen uneingeweihten, naiven, namhaften, allseits bekannten Spitzensportler gegen Honorar unterschreiben und glaubt, aus dem Schneider zu sein. Franz Kern, biofranz, geb. 1944 (korrupter Sumpf bei FIFA und DFB im Jahr 2015 aufgedeckt)

272. Der Mensch bedarf zu seinem Leben vor allem Wasser, Feuer, Eisen, Salz, Mehl, Milch, Honig, Wein, Öl und Kleider. Aus der Bibel, Jesus Sirach 39, 31

273. Viele Menschen sind von der herrschenden (nicht mehr regierungsfähigen) Polit-Klasse und deren Medien so verwirrt und eingeschüchtert, dass sie nicht mehr den Mut aufbringen, ihrem klaren und gesunden Menschenverstand zu folgen. Sie haben mittlerweile Angst, ein gewisses Mass an Patriotismus an den Tag zu legen, um nicht in den Verdacht zu kommen, als Nazi, Rechts- oder Linksaussen tituliert zu werden. Armes Deutschland, was ist aus dir geworden. Die jüngere Geschichte lässt grüssen ... Franz Kern, biofranz, geb. 1944

274. Ein armes Kind, das weise ist, ist besser denn ein alter König, der ein Narr ist und weiss sich nicht gut zu hüten. Aus der Bibel, Prediger 4, 13

275. Höflichkeit ist der Versuch, Menschenkenntnis durch gute Manieren zu mildern. Jean Gabin, französischer Schauspieler, 1904 - 1976

276. Siezen halte ich nie länger als drei Sekunden aus. Ich finde das albern. Nena, deutsche Sängerin, geb. 1960 (spricht ihr Gegenüber lieber mit Du an)

277. Also lautet der Beschluss: dass der Mensch was lernen muss. Nicht allein das ABC bringt den Menschen in die Höh. Wilhelm Busch, deutscher Zeichner und Schriftsteller, 1832 - 1908

278. Es ist keine Schande nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen. Platon, antiker griechischer Philosoph, um 428 - 348 vor Chr.

279. Ich bin immer bereit, zu lernen, aber nicht immer, mich belehren zu lassen. Oscar Wilde, irischer Schriftsteller, 1854 - 1900

280. Antworte dem Toren, wie es seine Dummheit verdient, damit er sich nicht einbildet, ein Weiser zu sein. Aus der Bibel, Sprichwörter / Sprüche 26, 5

281. Es muss auch Grosskotze und Krösusse geben, damit der Bescheidene weiss, wie bescheiden er ist. Es muss auch Reiche geben, damit der Arme weiss, wie arm er ist. Es muss auch Gutmenschen geben, damit die Bösmenschen wissen, wie bös sie sind. Es muss auch Dumme geben, damit die Klugen wissen, wie klug sie sind. Es muss auch Künstler geben, damit die Banausen wissen, wie banaus sie sind. Damit einer gewinnen kann, muss ein anderer verlieren. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

282. Im Kreis von Toren schau auf die Zeit, im Kreis von Verständigen aber verweile. Aus der Bibel, Jesus Sirach 27, 12

283. Nur der Dumme muss alle Erfahrungen selber machen. Laotse, antiker chinesischer Philosoph, um 500v. Chr.

284. Rache und immer wieder Rache! Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecken mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen zu  wollen. Nur Blut, das soll immer wieder mit Blut ausgewaschen werden. Bertha von Suttner (1843 - 1914)

285. Arroganz ist das Selbstbewusstsein des Minderwertigkeitskomplexes. Edmond Rostand

286. In der Schule des Lebens bleibt man stets ein Schüler. Christine von Schweden, schwedische Königin, 1626 - 1689

287. Die Leute haben keine Gesprächskultur mehr. Hans Moser, Fernsehmoderator (über die heutigen Talkshows)

288. Dumm geboren und nichts dazugelernt. Alte deutsche Redewendung

289. Mit falscher Ernährung ist Medizin wirkungslos. Mit richtiger Ernährung ist Medizin nicht notwendig. Ayurvedisches Sprichwort

290. Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel. Pfarrer Sebastian Kneipp

291. Wie das Zwielicht unheimlicher ist als die Nacht, so ist die halbe Bildung verderblicher als die Unwissenheit. Karl Emil Franzos, österreichischer Schriftsteller, 1848 - 1904

292. Es ist Zeit, den Kapitalismus zu überwinden. Wir leben in einem Wirtschaftsfeudalismus, der mit freier oder sozialer Marktwirtschaft nichts zu tun hat.. Und die Innovationen, die uns bei der Lösung wirklich wichtiger Probleme weiterbringen, bleiben aus. Wie kann es sein, dass vom Steuerzahler finanzierte technologische Entwicklungen private Unternehmen reich machen, selbst wenn diese gegen das Gemeinwohl arbeiten? Wir müssen Talent und echte Leistung belohnen und Gründer mit guten Ideen fördern. Sahra Wagenknecht, Volkswirtin, Publizistin, Politikerin, Vorsitzende “Die Linke”, geb. 1969

293. Du solltest in der Schule sein! David Beckham, ehemaliger britischer Fussballer, geb. 1975 (mischt sich während eines Instagram-Live-Videos seines Sohnes Brooklyn, 17 Jahre alt, unter die Kommentatoren. Wie peinlich!)

294. Jedermann hat gerade so viel Eitelkeit, als es ihm an Verstand fehlt. Friedrich Nietzsche, deutscher Philosoph, 1844 - 1900

295. Kreuzworträtsel: feminines Blasinstrument mit 4 Buchstaben -  F...  Franz Kern, biofranz, geb. 1944

296. Kreuzworträtsel: masculines Samenstreugerät mit 5 Buchstaben -  P....  Franz Kern, biofranz, geb. 1944

297. Wir Arschlöcher auf dieser Welt - und damit meine ich ganz gewisse Spezies - glauben an Sommer- und Winterzeit. Doch die einfachen Spatzen auf den Dächern und in den Hecken fangen an zu pfeifen, wenn es hell wird und die blöden Kühe in den Ställen recken und strecken sich nach biologischer Uhr! Franz Kern, biofranz, geb. 1944

298. Uns grossen Kindern tut es auch manchmal ganz gut, unsere Schubladen zu erweitern. Jasmin Gerat, Schauspielerin, geb. 1979 (findet, dass man immer neugierig sein sollte - und zwar ganz egal, wie alt man ist)

299. Mama, ich habe dir immer gesagt, ich komme wieder und kriege meinen Abschluss. Mark Zuckerberg, Unternehmer, geb. 1984 (zu seiner Ehrendoktorwürde. Vor 13 Jahren hatte er sein Studium abgebrochen, heute Facebook-Chef)

300. Man sollte alles lesen. Mehr als die Hälfte unserer heutigen Bildung verdanken wir dem, was wir nicht lesen sollten. Oscar Wilde, irischer Dichter, 1854 - 1900

301. Bildung kommt von Bildschirm, und nicht von Buch, sonst hiesse es ja Buchung. Dieter Hildebrandt, deutscher Kabarettist, Schauspieler und Autor, 1927 - 2013

302. Verbale und schriftliche Beleidigungen der übelsten Art finden in der Regel in der Fäkalsprache statt, hervorgeholt aus der untersten Schublade des Benehmens. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

303. Beleidigungen und Schimpfwörter eines Menschen, entlehnt aus der untersten Schublade des Benehmens, seien sie schriftlich oder mündlich über Telefon geäussert, können getrost verziehen werden, da hinlänglich bekannt ist, dass jedes Individuum stets von sich selbst ausgeht. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

304. Wir leben in einer Gesellschaft, die hochgradig von Technologie abhängig ist, in der aber kaum jemand etwas von Technologie versteht. Carl Sagan, US-amerikanischer Astrophysiker, 1934 - 1996

305. Dieses “Pack” da oben dient als Marionette für ein noch grösseres “Pack”, viel weiter oben, dessen Gier keine Grenzen kennt. Wer so etwas behauptet und dabei an der Wahrheit kratzt, steht unter dem besonderen Schutz des Verfassungsschutzes. Franz Kern, biofranz, geb. 1944

Seitenanfang